Forex, Indizes & ETFS handeln wie die Profis
EUR/USD 0.5 Pips - Einlagenschutz 1.000.000 EUR - ab 100 Euro traden
Activtrades
84%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

ActivTrades

ActivTrades Spreads & Gebühren

Spreads und Gebühren bei ActivTrades im Überblick

Spreads und Gebühren bei ActivTrades

ActivTrades ist ein in Großbritannien ansässiger Online-Broker, der seit 2001 Handelsdienstleistungen für Kunden anbietet. Mit einer breiten Palette von Handelsinstrumenten, einschließlich Forex, Aktien, Indizes und Rohstoffen, hat sich ActivTrades als eine beliebte Wahl unter den Händlern etabliert.

Einer der wichtigsten Faktoren, die Händler bei der Wahl eines Brokers berücksichtigen, sind die angebotenen Spreads. Spreads können einen erheblichen Einfluss auf die Rentabilität eines Handels haben, da sie die Differenz zwischen dem Geld- und dem Briefkurs eines Vermögenswerts darstellen. In diesem Artikel werden wir uns die Spreads von ActivTrades genauer ansehen und sie mit anderen Brokern auf dem Markt vergleichen, um Ihnen zu helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Inhalt:

  1. Was ist ActivTrades
  2. Der Handel mit CFDs
  3. Typische Spreads bei ActivTrades
  4. CFDs auf Aktien bei ActivTrades
  5. Unser Fazit zu Spreads und Gebühren bei ActivTrades
  6. FAQ - Häufige Fragen zu Spreads und Gebühren bei ActivTrades

Was ist ActivTrades?

Activtrades ist ein regulierter Broker mit einer hauseigenen Handelsplattform und einem Angebot an verschiedenen Märkten, einschließlich CFDs auf Aktien und Forex. Eine Schlüsselkomponente des Handels mit Activtrades sind ihre engen Spreads, die für erfahrene Trader und professionelle Kunden gleichermaßen attraktiv sind. In diesem Artikel werden wir uns näher mit der Definition von Activtrades Spreads befassen und wie sie sich auf den Handel auswirken.

Überblick über die Vor- und Nachteile des Handels mit ActivTrades.

ActivTrades ist ein regulierter Broker, der von der Financial Conduct Authority (FCA) beaufsichtigt wird. Dies bedeutet, dass der Broker bestimmten Vorschriften folgen muss, um den Schutz der Kunden zu gewährleisten. Einer der Hauptvorteile des Tradings mit einem regulierten Broker wie ActivTrades ist, dass die Kunden ein höheres Maß an Sicherheit genießen, da ihre Einlagen auf getrennten Konten aufbewahrt werden. Dies bedeutet, dass im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Brokers die Kundeneinlagen geschützt sind.

Ein weiterer Vorteil des Tradings mit ActivTrades ist die Möglichkeit, CFDs auf verschiedene Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen zu handeln. CFDs, oder Contracts for Difference, ermöglichen es den Tradern, auf steigende oder fallende Kurse zu spekulieren, ohne den tatsächlichen Vermögenswert zu besitzen. Dies bedeutet, dass sie von den Bewegungen des Marktes profitieren können, ohne ein großes Kapital aufzubringen, um den tatsächlichen Vermögenswert zu kaufen.

ActivTrades bietet auch eine hauseigene Handelsplattform namens ActiveTrader an, die für ihre schnelle Ausführung und intuitiven Funktionen bekannt ist. Die Plattform ist in deutscher Sprache verfügbar und kann an die Bedürfnisse erfahrener Trader sowie professionelle Kunden angepasst werden. Die Engen Spreads und die Möglichkeit zum automatisierten Handel sind weitere Vorteile, die ActivTrades den Kunden bietet.

Es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass der Handel mit CFDs mit hohen Risiken verbunden ist und dass Kunden unter Umständen mehr als ihr gesamtes Kapital verlieren können. Es ist wichtig, dass Kunden sich der Risiken bewusst sind und nur Gelder investieren, die sie sich leisten können zu verlieren.

Zusätzlich zu diesen Risiken können Kunden auch mit Kosten in Form von Gebühren und Spreads rechnen. ActivTrades Gebühren sind wettbewerbsfähig, aber die Kosten können je nach den gewählten Handelsinstrumenten und der Handelsplattform variieren. Kunden sollten sich vor dem Trading über die Kosten informieren und sicherstellen, dass sie einen geeigneten Broker ausgewählt haben.

Abschließend ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Handel mit CFDs aufgrund seiner inhärenten Risiken möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet ist. Wenn Sie jedoch entscheiden, dass der Handel mit CFDs für Sie geeignet ist, kann die Wahl eines regulierten Brokers wie ActivTrades, der von der Financial Conduct Authority überwacht wird, ein wichtiger erster Schritt sein.

Regulierung durch FCA

ActivTrades ist ein von der Financial Conduct Authority (FCA) regulierter Broker, was den Kunden eine höhere Sicherheit bei ihren Geschäften bietet. Die FCA-Regulierung bedeutet, dass der Broker bestimmten Vorschriften folgt, um eine faire Behandlung der Kunden und Transparenz bei den Geschäftsbedingungen zu ermöglichen. Im Falle einer Insolvenz von ActivTrades sind die Kundeneinlagen auf getrennten Konten geschützt und können nicht für die Zahlung der Verbindlichkeiten des Brokers verwendet werden.

Die Art der Regulierung durch die FCA wird auch als "prinzipienbasierte" Regulierung bezeichnet, was bedeutet, dass dem Broker eine gewisse Flexibilität in der Umsetzung der Regeln eingeräumt wird, solange er das Ziel der Regulierung - die Sicherheit der Kunden - erreicht. Im Gegensatz dazu führen andere Regulierungsbehörden eher "regelbasierte" Regulierungen durch, bei denen der Broker in der Umsetzung der Regeln weniger Spielraum hat.

Für deutsche Kunden von ActivTrades bietet die FCA-Regulierung zusätzliche Sicherheit und Schutz für ihre Investitionen. Die FCA ist eine der angesehensten Regulierungsbehörden weltweit und hat sich als effektive und zuverlässige Regulierungsbehörde etabliert. Auch nach dem Brexit bleibt die FCA-Regulierung für deutsche Kunden von ActivTrades gültig, da der Broker weiterhin in Großbritannien ansässig ist.

Insgesamt bietet die FCA-Regulierung für ActivTrades und seine Kunden viele Vorteile, darunter eine höhere Sicherheit für Kundeneinlagen und eine faire Behandlung der Kunden durch den Broker. Die Art der Regulierung durch die FCA unterscheidet sich von anderen Regulierungsbehörden durch ihre Flexibilität und das Ziel, die Sicherheit der Kunden zu gewährleisten. Für deutsche Kunden von ActivTrades bietet die FCA-Regulierung zusätzliche Sicherheit und Schutz für ihre Investitionen, auch nach dem Brexit.

Vorteile der FCA-Regulierung

Die Regulierungsbehörde FCA bietet für ActivTrades und seine Kunden zahlreiche Vorteile. Einer der wichtigsten Vorteile ist die Einlagensicherung. Kunden von ActivTrades können sicher sein, dass ihre Einlagen durch den Financial Services Compensation Scheme (FSCS) bis zu einem bestimmten Betrag abgesichert sind. Daher ist ihr Kapital selbst im worst-case-Szenario geschützt.

Neben der Einlagensicherung bietet die FCA-Regulierung auch transparente Geschäftspraktiken. ActivTrades ist dazu verpflichtet, seine Geschäfte offen und transparent zu führen, was für Kunden sehr wichtig ist. In diesem Zusammenhang ist das Unternehmen auch zur Offenlegung von Informationen zu seinen Produkten und Leistungen verpflichtet. Dadurch können Kunden beispielsweise Informationen über die von ActivTrades berechneten Gebühren oder die Höhe der Spreads leicht einsehen.

Ein weiterer Vorteil der FCA-Regulierung besteht in der unabhängigen Kontrolle. Die FCA überwacht ActivTrades und stellt sicher, dass das Unternehmen alle Anforderungen erfüllt. Dabei bezieht die Behörde auch Kundenfeedback und Beschwerden ein. Somit wird garantiert, dass ActivTrades stets regulatorischen Anforderungen entspricht.

Durch die Regulierung der Financial Conduct Authority können Kunden von ActivTrades sicher sein, dass ihre Investitionen und Gelder gut geschützt werden. Die FCA-Regulierung garantiert, dass Kundengelder getrennt von den Firmenkonten aufbewahrt werden, sodass es keine Verwechslungen gibt. Auch werden Regularien über die Art und Weise festgelegt, wie mit Kundengeldern umgegangen wird.

Zusammenfassend bietet die FCA-Regulierung für Kunden von ActivTrades zahlreiche Vorteile. Insbesondere die Einlagensicherung, transparente Geschäftspraktiken, unabhängige Kontrolle und der Schutz von Kundengeldern sind von enormer Bedeutung. Kunden können dadurch sicher sein, dass ihre Investitionen gut geschützt sind und dass ActivTrades in Übereinstimmung mit allen regulatorischen Anforderungen arbeitet.

Der Handel mit CFDs bei ActivTrades

Der Handel mit CFDs auf den ActivTrades Plattformen ermöglicht es Kunden, auf verschiedene Märkte zu spekulieren, ohne tatsächlich Aktien oder Währungen zu erwerben. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, bei denen der Wert zwischen dem Eröffnungs- und Endpreis vertraglich festgelegt wird. Kunden können auf steigende oder fallende Kurse spekulieren und somit von den Preisschwankungen verschiedener Vermögenswerte profitieren.

Auf der ActivTrades-Plattform sind verschiedene Arten von CFDs verfügbar. Kunden können auf Aktien, Devisen, Rohstoffe, Indizes und Kryptowährungen spekulieren. Es gibt auch verschiedene Arten von CFDs, wie beispielsweise Standard-CFDs, Mini-CFDs, Mikro-CFDs und exotische Währungspaare. Die Plattform bietet auch automatisierte Handelslösungen mit Expert Advisors und kein requote-Handel.

Einer der Vorteile des CFD-Handels auf ActivTrades sind die engen Spreads, die für Kunden verfügbar sind. Die Spreads sind die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Vermögenswerts. Es ist typisch, dass die Spreads für Forex-CFDs bei ActivTrades mit nur 0,5 Pips beginnen, während die Spreads für Aktien-CFDs bei 0,02% beginnen. Durch enge Spreads können Kunden ihre Handelskosten minimieren und potenziell größere Gewinne erzielen.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, flexibel zu handeln. Kunden können Long- oder Short-Positionen eröffnen und ihre Positionen auch über Nacht halten. ActivTrades bietet auch eine schnelle Ausführung von Trades und eine benutzerfreundliche Handelsplattform, um den Prozess für Kunden so einfach und unkompliziert wie möglich zu machen.

Allerdings gibt es auch Risiken beim Handel mit CFDs. Durch den Einsatz von Hebeln beim Trading können Kunden ihr eingesetztes Kapital innerhalb kürzester Zeit verlieren. Zudem kann der Handel mit CFDs aufgrund von hoher Volatilität und unvorhersehbaren Marktbewegungen sehr risikoreich sein.

Für den Handel mit Aktien-CFDs fallen bei ActivTrades auch Gebühren an. Diese variieren je nach Börsenplatz und beginnen typischerweise ab 0,01%. Mindestgebühren für den Handel mit Aktien-CFDs können bei einigen Börsenplätzen anfallen. Kunden sollten sich vor dem Handel gut über die Gebührenstruktur des jeweiligen Börsenplatzes informieren.

Was sind CFDs?

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente, mit denen Anleger auf Basis von Differenzen auf die Kursbewegungen von Aktien, Rohstoffen, Forex, Indizes und Kryptowährungen spekulieren können. Bei CFDs müssen Anleger nicht das zugrunde liegende Asset besitzen, sondern wetten stattdessen auf steigende oder fallende Kurse. Der Handel mit CFDs bietet die Möglichkeit, schnell und einfach in verschiedene Märkte zu investieren und Gewinne zu erzielen.

Auf der ActivTrades-Plattform können Kunden eine breite Palette von CFDs handeln. Neben Standard-CFDs bietet die Plattform auch Mini-, Mikro- und exotische Währungspaar-CFDs. Auch Index CFDs und ETF CFDs gehören zum Angebotsspektrum von ActivTrades.

Eine der größten Vorteile des Handels mit CFDs auf der ActivTrades-Plattform sind die Hebel, die es ermöglichen, größere Positionen mit einem geringeren Kapitaleinsatz zu eröffnen. Der Einsatz von Hebeln bedeutet jedoch auch, dass das Verlustrisiko deutlich höher ist.

ActivTrades bietet auch Zugang zu verschiedenen Handelsplattformen. Die eigene Handelsplattform, ActivTrader, bietet eine intuitive Benutzeroberfläche und zahlreiche Funktionen. MetaTrader4 und MetaTrader5 stehen auch zur Verfügung, um Kunden den Handel in Echtzeit zu erleichtern.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Handel mit CFDs auch hohe Risiken birgt. Anleger sollten sich der Risiken bewusst sein und nur mit Geld handeln, das sie sich leisten können zu verlieren. Eine gründliche Recherche und ein detailliertes Verständnis von CFDs sind wichtig, um Chancen und Risiken abzuwägen und erfolgreich zu handeln.

Arten von CFDs, die auf Activtrades-Plattformen verfügbar sind

Auf der ActivTrades-Plattform sind verschiedene Arten von CFDs verfügbar. Kunden können CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Anleihen und Indizes handeln. Diese bieten den Kunden zahlreiche Handelsmöglichkeiten und -strategien, je nach Marktbedingungen und persönlichen Anlagezielen.

CFDs auf Aktien ermöglichen es den Kunden, ohne die Notwendigkeit, tatsächlich Aktien zu kaufen oder zu verkaufen, an deren Preisbewegungen zu partizipieren. Die Kunden können auf steigende oder fallende Kurse von Aktien setzen und somit von einer breiten Palette an Unternehmen profitieren. CFDs auf Rohstoffe wiederum bieten die Möglichkeit, an der Preisentwicklung von Rohstoffen wie Gold, Silber, Öl und Gas zu partizipieren.

Anleihen-CFDs ermöglichen es den Kunden, auf die Preise von Anleihen zu setzen, ohne tatsächlich physische Anleihen besitzen zu müssen. Indizes-CFDs bieten hingegen die Möglichkeit, an der allgemeinen Marktentwicklung von Indizes wie dem DAX, S&P500 oder dem FTSE100, zu partizipieren.

Die wichtigsten Arten von CFDs, auf die sich Kunden auf der ActivTrades-Plattform konzentrieren sollten, sind CFDs auf Aktien und Indizes. Diese bieten eine breite Palette von Handelsmöglichkeiten, strategischen Entscheidungen und haben eine hohe Liquidität, was von den Kunden geschätzt wird.

Obwohl CFDs auf der ActivTrades-Plattform viele Vorteile bieten, sollten Kunden auch die Risiken des Handels mit diesen Produkten berücksichtigen. Der Handel mit CFDs kann hohe Risiken mit sich bringen, einschließlich des Risikos, das gesamte investierte Kapital zu verlieren. Es ist daher wichtig, dass Kunden eine umfassende Risikobewertung durchführen, bevor sie in CFDs investieren.

Vorteile und Risiken des CFD-Handels auf ActivTrades-Plattformen

Der CFD-Handel auf ActivTrades-Plattformen bietet Kunden eine Vielzahl von Vorteilen. Die engen Spreads, die von ActivTrades angeboten werden, sind ein wichtiger Vorteil für Trader, die auf eine schnelle Ausführung von Trades angewiesen sind. Die Plattform ActivTrader ist auch benutzerfreundlich und bietet eine große Auswahl an Märkten und Anlageinstrumenten. Darüber hinaus bietet ActivTrades kostenlose Demo-Konten an, die Kunden nutzen können, um ihre Strategien und Handelsansätze zu testen.

Das größte Risiko beim CFD-Handel ist, dass Kunden durch den Einsatz von Hebeln erhebliche Verluste erleiden können, die das ursprünglich eingesetzte Kapital übersteigen können. Kunden müssen sich bewusst sein, dass der Handel mit Hebeln ein hohes Risiko birgt, und dass sie bereit sein müssen, mögliche Verluste zu tragen. Es ist daher wichtig, dass Kunden ihre Risiken sorgfältig abwägen und sich umfassend über den CFD-Handel und die Produktrisiken informieren.

ActivTrades unterstützt Kunden dabei, ihre Verluste zu minimieren, indem sie Verlustbegrenzungsstrategien wie Stop-Loss anbietet. Stop-Loss-Orders ermöglichen es Kunden, automatisch ihre Positionen zu schließen, wenn ein bestimmter Verlustbetrag erreicht wurde. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Stop-Loss-Orders keine Garantie für den Schutz vor Verlusten bieten. In volatilen Märkten kann es vorkommen, dass Orders nicht zum erwarteten Preis ausgeführt werden.

Insgesamt bietet der CFD-Handel auf ActivTrades-Plattformen eine breite Palette von Handelsmöglichkeiten und eine benutzerfreundliche Handelsplattform. Kunden sollten sich jedoch der Risiken bewusst sein und sich umfassend über den CFD-Handel informieren, bevor sie Trades durchführen. ActivTrades unterstützt Kunden dabei, ihre Risiken zu minimieren, indem sie Verlustbegrenzungsstrategien wie Stop-Loss anbietet.

Typische Spreads bei ActivTrades

ActivTrades ist ein renommierter Broker, der eine breite Palette von Handelsinstrumenten anbietet, einschließlich Forex, Aktien, Rohstoffen und Indizes. Bei ActivTrades sind die Spreads für Forex-Währungspaare in der Regel sehr wettbewerbsfähig, wodurch es sich von anderen Wettbewerbern abhebt. Ein enger Spread spielt eine wichtige Rolle bei den Handelskosten, und es ist wichtig, diese bei der Auswahl eines geeigneten Brokers zu berücksichtigen.

Typischerweise sind enge Spreads besonders relevant für Händler, die größere Volumina handeln, da sie mehr Trades tätigen und damit auch mehr Gebühren zahlen müssen. Ein engerer Spread verringert jedoch ihre Handelskosten erheblich, was wiederum zu höheren Gewinnen führen kann.

ActivTrades bietet enge Spreads für eine Vielzahl von Währungspaaren, darunter EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD, USD/CHF und AUD/USD. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Spread-Beträge je nach Markttrends und Zeiten variieren können.

Spreads bei ActivTrades

Hier eine Übersicht der typischen Spreads für einige der Hauptinstrumente, die beim ActivTrades Test gehandelt werden konnten:

Spreads bei ActivTrades 
MarktTypischer Spread
EUR/USDAb 0,5 Pips
GBP/USDAb 0,8 Pips
USD/JPYAb 0,6 Pips
Gold (XAU/USD)Ab 0,20 USD
Silber (XAG/USD)Ab 0,02 USD
US30 (Dow Jones)Ab 1 Punkt
DE30 (DAX 30)Ab 1 Punkt

 

Bei ActivTrades gibt es keine expliziten Kommissionen auf Forex Trading und CFD-Handel, da die Handelskosten in den Spreads enthalten sind. Allerdings können für einige Instrumente wie Aktien CFDs und ETFs Kommissionen anfallen. Es ist wichtig, die Gebührenstruktur und Handelskonditionen auf der ActivTrades-Website zu überprüfen, bevor Sie mit dem Forex Trading beginnen.

CFDs auf Aktien

CFDs auf Aktien sind eine der beliebtesten Formen des Handels im Finanzmarkt. Mit CFDs auf Aktien bei ActivTrades können Händler auf den Preis von Aktien spekulieren, ohne dass sie tatsächlich Eigentümer der Aktie werden müssen. Dies gibt den Händlern die Möglichkeit, auf steigende oder fallende Kurse zu setzen und von Kursschwankungen zu profitieren. In diesem Artikel werden wir uns die verschiedenen Aspekte des Handels mit CFDs auf Aktien bei ActivTrades ansehen. Wir werden uns auf ihre Handelsplattform, Gebühren, enge Spreads und mehr konzentrieren.

Kostenloses Demokonto Was ist ein Demokonto?

Ein Demokonto ist eine Testversion eines Handelskontos, die es Nutzern ermöglicht, die Funktionen und Tools einer Handelsplattform zu testen, ohne echtes Geld zu riskieren. Bei ActivTrades gibt es ein kostenloses Demokonto, das Interessenten nutzen können, um sich mit den verschiedenen Handelsplattformen vertraut zu machen.

Das Demokonto von ActivTrades bietet Zugang zu MetaTrader 4, MetaTrader 5 und ActivTrader, sodass Nutzer die verschiedenen Plattformen testen und vergleichen können. Um auf das Demokonto zuzugreifen, müssen Nutzer lediglich ein Online-Formular ausfüllen und ein Konto bei ActivTrades eröffnen. Nach der Registrierung erhalten Nutzer ein virtuelles Guthaben, das sie verwenden können, um Trades zu platzieren.

Das Demokonto von ActivTrades ist für einen Zeitraum von 30 Tagen aktiv. Während dieser Zeit können Nutzer die verschiedenen Funktionen und Werkzeuge testen und Strategien ausprobieren, ohne echtes Geld zu riskieren. Es gibt viele Vorteile bei der Nutzung des kostenlosen Demokontos von ActivTrades. Zum Beispiel ist es eine großartige Möglichkeit für Einsteiger oder unerfahrene Trader, um sich mit dem Handel und den verschiedenen Plattformen vertraut zu machen. Auch erfahrene Trader können das Demokonto nutzen, um neue Strategien zu testen oder sich mit einer neuen Plattform vertraut zu machen.

Insgesamt bietet das kostenlose Demokonto von ActivTrades Nutzern eine hervorragende Gelegenheit, die verschiedenen Handelsplattformen und Werkzeuge in einer risikofreien Umgebung zu testen und zu vergleichen. Es ist ein wertvolles Instrument für jeden, der einen geeigneten Broker finden möchte oder sich auf den Handel mit CFDs und Forex vorbereiten möchte.

ACTIVTRADES Plc Überblick über das Unternehmen Dienstleistungen

ActivTrades Plc ist ein mehrfach preisgekrönter Forex und CFD Broker mit Hauptsitz in London, der im Jahr 2001 gegründet wurde. Das Unternehmen gehört zu den führenden Brokern im Bereich des Online-Tradings und hat Niederlassungen in Mailand, Nassau, Sofia und Luxemburg.

ActivTrades Plc bietet eine breite Palette von mehr als 1.000 CFDs auf Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe, Anleihen, ActivTrades ETF CFDs und Optionen an. Das Unternehmen hat sich auf den Handel mit engen Spreads und schneller Ausführung spezialisiert. Die Mindesteinzahlung beträgt $/€/£/CHF 100 und das Unternehmen bietet den Schutz des Kontosaldos.

ActivTrades Plc verfügt über einen 24/5 Kundensupport in über 14 Sprachen, der den Kunden bei allen Fragen und Anliegen zur Seite steht. Die Kunden haben Zugang zu den besten Handelsplattformen der Branche, einschließlich MT4, MT5 und ActivTrader.

ActivTrades Plc hat sich einen Ruf als vertrauenswürdiger und seriöser Broker erworben und ist von der Financial Conduct Authority reguliert. Das Unternehmen bietet sowohl erfahrene als auch professionelle Trader die Möglichkeit, ihr Portfolio zu vergrößern. Mit vielen Anlagemöglichkeiten und Support ist ActivTrades eine Lösung für Trader mit unterschiedlichem Kenntnisstand und Anlageprofil.

Unser Fazit zu Spreads und Gebühren bei ActivTrades

Unser Fazit zu Spreads und Gebühren bei ActivTrades ist sehr positiv. Das Unternehmen hat sich auf den Handel mit engen Spreads spezialisiert, was bedeutet, dass der Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufspreis eines bestimmten Instruments minimiert wird. Die Spreads variieren je nach Instrument und es gibt keine versteckten Kosten oder Gebühren.

Auch die Gebührenstruktur bei ActivTrades ist fair und transparent. Es gibt keine Nachschusspflicht, was bedeutet, dass der Kunde nicht mehr Geld als den ursprünglich investierten Betrag verlieren kann. Die Mindesteinzahlung ist mit $/€/£/CHF 100 im Vergleich zu anderen CFD Brokern branchenüblich oder besser.

Ein weiterer Vorteil bei ActivTrades ist, dass es keine Provisionen gibt und die Gebühren in den Spreads enthalten sind. Dies bietet eine klare und einfache Kostenstruktur für Kunden.

Allerdings sollten Kunden beachten, dass der Handel mit CFDs ein hohes Risiko birgt und der Handel mit exotischen Währungspaaren und höheren Hebeln noch risikoreicher sein kann. Auch wenn die Gebühren fair und transparent sind, sollten Kunden ihre Investitionen verantwortungsbewusst tätigen.

Insgesamt können wir sagen, dass ActivTrades eine geeignete Lösung für Trader ist, die eine breite Auswahl an Märkten und anbieten Handelsplattformen mit engen Spreads und transparenten Gebühren suchen.

FAQ - Häufige Fragen zu Spreads und Gebühren bei ActivTrades

Beim Trading mit CFDs ist es wichtig, die Kosten und Gebühren im Blick zu haben. Hier sind einige der häufigsten Fragen zu Spreads und Gebühren bei ActivTrades:

1. Welche Kosten fallen beim CFD Trading an?

Beim CFD Trading fallen normalerweise Spreads an. Spreads sind die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Wertpapiers. Bei ActivTrades sind die Spreads in den Gebühren enthalten.

2. Wie sind die Gebühren bei ActivTrades gestaltet?

ActivTrades bietet eine transparente und faire Gebührenstruktur an. Es gibt keine versteckten Kosten oder Provisionen. Die Gebühren sind in den Spreads enthalten, was eine einfache und klare Kostenstruktur bietet.

3. Welche Gebührenmodelle gibt es bei ActivTrades?

ActivTrades bietet ein variabel gestaltetes Gebührenmodell an. Das bedeutet, dass die Spreads je nach Marktbedingungen schwanken können. Der Vorteil ist, dass die Gebühren in volatilen Märkten niedriger sein können. Für Kunden, die stabile Spreads bevorzugen, bietet ActivTrades auch feste Spreads an.

4. Welches Gebührenmodell ist besser: variabel oder fest?

Das hängt von der individuellen Trading-Strategie ab. Kunden, die von Spreads profitieren möchten, die in volatilen Märkten niedriger sein können, könnten das variable Gebührenmodell bevorzugen. Kunden, die stabile Spreads bevorzugen, könnten das feste Gebührenmodell bevorzugen.

5. Fallen weitere Gebühren bei ActivTrades an?

Nein, bei ActivTrades gibt es keine versteckten Kosten oder Provisionen. Die Gebühren sind in den Spreads enthalten.

Insgesamt bietet ActivTrades eine transparente und faire Gebührenstruktur an. Kunden sollten jedoch beachten, dass der Handel mit CFDs ein hohes Risiko birgt und verantwortungsbewusst durchgeführt werden sollte.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
144 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
65% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel
ActivTrades
3
IG (IG Markets)
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel
IG (IG Markets)

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
65% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel

ActivTrades Erfahrungen

3
IG (IG Markets)
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel

IG Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

XTB-Online-Investing.png
wh-selfinvest-sitesponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
65% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel
ActivTrades
3
IG (IG Markets)
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel
IG (IG Markets)

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich