Broker-Bewertungen.de

CFD Broker Vergleich und Test

broker-bewertungen.de

CFD Broker Vergleich und Test

In unserem CFD Broker Vergleich haben wir für Sie alle Broker, die den Handel mit CFDs anbieten zusammen gefasst. Zu fast allen CFD Brokern finden umfangreiche Tests zu Handelsplattform, Gebühren, Einlagensicherung und Regulierung. Zudem existieren zu fast jedem Broker zahlreiche Bewertungen und Erfahrungsberichte von Tradern, damit Sie schnell und einfach den für Sie besten CFD Broker finden können.

Broker Min. Einzahlung Berichte Bewertung Regulierung Details
keine 131
FCA, BaFin ActivTrades Erfahrungen
200 EUR 108
Mifid Admiral Markets Erfahrungen
100 EUR 13
IFSC AvaTrade Erfahrungen
250 EUR 5
FCA Blackwell Global Erfahrungen
2000 EUR 2
BaFin CFX-Broker Erfahrungen
keine 115
BaFin, FCA CMCMarkets Erfahrungen
keine 16
BaFin Comdirect Erfahrungen
keine 33
BaFin Consorsbank Erfahrungen
- 1
- Daoe Bankhaus Jungholz Erfahrungen
10.000 EUR 0
- Daytradeaustria Erfahrungen
500 EUR 1
- Deltaindex Erfahrungen
100 USD 0
FSC, FCA Deltastock Erfahrungen
50 USD 121
CySEC eToro Erfahrungen
keine 12
FCA ETXCapital Erfahrungen
25 USD 2
CySEC, BaFin Finexo Erfahrungen
keine 87
BaFin Flatex Erfahrungen
100 USD 13
CySEC, FCA ForexYard Erfahrungen
keine 65
BaFin, FCA FXCM Erfahrungen
200 EUR 47
FCA FXFlat Erfahrungen
1 USD 13
- FXOpen Erfahrungen
500 USD 19
FCA, CySEC FxPro Erfahrungen
250 USD 0
NFA Gaincapital Erfahrungen
2000 EUR 11
- GCITrading Erfahrungen
250 USD 0
FCA GFTForex Erfahrungen
keine 107
FCA, BaFin GKFX Erfahrungen
keine 0
ASIC GoMarketsaus Erfahrungen
1000 EUR 5
BaFin Hanseatic-Brokerhouse Erfahrungen
500 USD 6
- ICM-Trading Erfahrungen
100 USD 5
CySEC iForex Erfahrungen
keine 155
FCA, BaFin IG (IG Markets) Erfahrungen
1 USD 14
RAFMM Instaforex Erfahrungen
1 USD 2
NFA, CFTC Interbank-FX (ibfx) Erfahrungen
500 USD 13
FCA IronFX Erfahrungen
1000 EUR 2
BaFin, FCA IS-Trading Erfahrungen
500 EUR 7
- JFD Brokers Erfahrungen
100 USD 24
CySEC, BaFin, FCA, MiFID LiteForex Erfahrungen
250 USD 12
CySEC, BaFin Markets Erfahrungen
1 USD 3
- MasterForex Erfahrungen
100 EUR 112
FCA Plus500 Erfahrungen
10.000 EUR 23
FCA Saxobank Erfahrungen
keine 23
BaFin SBroker (Sparkasse) Erfahrungen
5.000 EUR 1
FINMA, PolyReg SwissDirekt Erfahrungen
keine 0
CySEC Tradenet Erfahrungen
100 EUR 76
FCA Trading 212 Erfahrungen
- 0
BaFin Trading-House Erfahrungen
2500 EUR 0
BaFin Varengold Erfahrungen
10.000 EUR 0
BaFin Vitrade Erfahrungen
2500 EUR 60
BaFin, CSSF WHSelfinvest Erfahrungen
500 EUR 35
KNF/PFCA X-Trade-Brokers (xtb) Erfahrungen
5 EUR 6
- XM Broker Erfahrungen


Informationen zu CFDs

CFD Broker VergleichAuch in Deutschland entscheiden sich immer mehr spekulativ eingestellte Anleger und Trader für den Handel mit sogenannten Contracts For Difference, die auch unter der Kurzbezeichnung CFDs bekannt sind. Obwohl CFDs im Vergleich zu vielen anderen Derivaten sehr transparent und im Allgemeinen auch relativ leicht verständlich sind, sollten sich interessierte Trader zunächst einmal umfangreich über diese Finanzprodukte, die Funktionsweise des Handels und zudem über die speziellen Anbieter informieren, welche diese Form der Spekulation ermöglichen. Zu diesem Zweck ist es unter anderem auch sinnvoll, einen CFD Broker Vergleich durchzuführen. Daher möchten wir im Folgenden insbesondere auf diese Punkte näher eingehen:

Inhalt:

  1. Was sind CFDs?
  2. Wie funktioniert der Handel mit CFDs?
  3. Welche Vorteile bieten CFDs ?
  4. Über welche Broker kann gehandelt werden?
  5. Was muss man beim CFD Broker Vergleich beachten ?
  6. Welche Handelsplattformen gibt es ?
  7. Demokonten
  8. Fortbildungen und Wissen
  9. Kundenservice & Support
  10. Spreads & Konditionen
  11. Ist der Broker seriös ?
  12. Erfahrungen und Bewertungen von Tradern

Was sind CFDs?


Zwar fallen CFDs in den Bereich der Derivate, aber dennoch sind es keine klassischen Terminprodukte, wie es zum Beispiel bei Futures und Optionen der Fall ist. Im Gegensatz zu diesen Derivaten werden CFDs nämlich nicht am Terminmarkt gehandelt, sondern es wird eine Art Vertrag zwischen Kunde und Broker abgeschlossen. Von der Ausstattung her sind CFDs Differenzenkontrakte, denn letztendlich geht es ausschließlich darum, wie sich der Kurs des Basiswertes im Laufe der Zeit entwickelt. Konkret kauft der Kunde beispielsweise einen bestimmten Basiswert vom Broker und schließt in dem Zusammenhang den Kontrakt über die spätere Differenz zwischen dem Kurs bzw. Preis beim Kauf sowie den anschließenden Kursen ab. Wer also beispielsweise einen CFD erwirbt, welcher Gold als Basiswert hat, der erwirbt das Edelmetall beispielsweise zu einem Preis von 900 Euro. Steigt der Goldpreis dann in der Folge auf 950 Euro an, so ist der Broker gegenüber seinem Kunden verpflichtet, ihm diese Differenz von 50 Euro zu zahlen. Kurz zusammengefasst handelt der Trader über die CFDs also stets verschiedene Basiswerte, die sich in erster Linie in die folgenden vier Gruppen einteilen lassen:

  • Aktien (zum Beispiel Daimler, Apple oder Telekom)
  • Indizes (zum Beispiel DAX, Dow Jones oder SP500)
  • Rohstoffe (zum Beispiel Rohöl, Gold oder Silber)
  • Devisen (zum Beispiel Dollar, Franken oder Pfund)


Wie funktioniert der Handel mit Differenzkontrakten?


WIe funktionieren CFDsEine wichtige Grundlage für den Handel mit CFDs sind die bereits erwähnten Basiswerte, auf die sich jeder Differenzkontrakt bezieht. Eine weitere Basis für die Funktionsweise des CFD-Handels ist der sogenannte Hebel. Dieser stellt auch den größten Unterschied zum direkten Handel mit Aktien oder sonstigen Basiswerten dar. Während Trader nämlich beim Aktienhandel den kompletten Gegenwert der Wertpapiere selbst aufbringen müssen, ist dies beim CFD-Handel vollkommen anders. Wer nämlich CFDs handelt, der muss nur einen Bruchteil des benötigten Kapitals in Form einer sogenannten Margin selbst investieren. Der Hebel sorgt dafür, dass der weitaus größte Teil des zu handelnden Gegenwertes indirekt vom Broker "gezahlt" wird. Zahlung ist in dem Zusammenhang allerdings der falsche Begriff, denn letztendlich schließt der Trader mit dem Broker einen Vertrag ab, sodass immer nur die entstehende Differenz ausgeglichen wird. Möchte der Trader beispielsweise einen CFD-Kontrakt über den DAX abschließen, müsste er eigentlich gemäß des aktuellen Punktestandes rund 12.000 Euro investieren. Wird allerdings mit einem Hebel von beispielsweise 100:1 gehandelt, so muss der Trader lediglich 120 Euro als Eigenkapital aufbringen. Dies ist auch gleichzeitig einer der großen Vorteile des CFD Handels, da Anleger so auch mit relativ wenig Kapital von kleineren Kursschwankungen profitieren können.

Welche Vorteile hat der CFD-Handel?


Welche Vorteile haben CFDs ?Ein Vorteil des CFD-Handels wurde zuvor bereits genannt, nämlich die Tatsache, dass aufgrund des Hebels im Verhältnis zur möglichen Rendite nur relativ geringe Kapitaleinsätze notwendig sind. Somit sind CFDs auch für solche spekulativ eingestellte Anleger bestens geeignet, die vielleicht zunächst einmal nur wenige Hundert Euro investieren, oder neue Anlagestrategien ausprobieren möchten. Ein weiterer Vorteil, durch den sich alle CFDs auszeichnen können, ist die große Transparenz. Es gibt nämlich keine - wie es zum Beispiel bei Optionen der Fall ist - weiteren Einflussfaktoren wie Zeitwert oder bestimmte Kennzahlen, welche die Wertentwicklung beeinflussen. Hier sollte lediglich der Swap genannt werden, der bei CFDs meist vom Broker für das Halten einer Position über Nacht vom Kunden verlangt wird.Dieser Wert ist dabei abhängig vom Broker, dem gehandelten Markt und der Größe der offenen Position.Je nach Handelsrichtung (also Long oder Short) kann beim Währungshandel auch ein positiver Swap, also eine Zinsgutschrift zu Gunsten des Traders entstehen.

Bei CFDs spielt ausschließlich die Preis- bzw. Kursentwicklung des Basiswertes eine Rolle, die im Verhältnis 1:1 abgebildet wird. Steigt also beispielsweise der Goldpreis als Basiswert für einen CFD um ein Prozent, so würde der Trader bei einem angenommenen Hebel von 200:1 definitiv einen Gewinn von 200 Prozent erzielen. Ein weiterer Vorteil, der ebenfalls in die Kategorie Transparenz fällt, sind die im Verhältnis zum konventionellen Wertpapierhandel verhältnismäßig geringen Kosten die für den Handel anfallen.Im Normalfall gibt es nämlich außer den veranschlagten Spreads keine Gebühren, die auf den Trader zukommen. Je nachdem, mit welchen Basiswerten im Detail gehandelt wird, belaufen sich die Spreads oftmals nur auf einen Punkt. Lediglich die bereits erwähnten Finanzierungskosten für das Halten über Nacht können hier noch anfallen. Jedoch gibt es auch unter den CFD Brokern Ausnahmen, bei denen zusätzlich zum Spread noch eine Ordergebühr anfällt. Als weiterer Vorteil ist definitiv zu nennen, dass mit CFDs sowohl auf sinkende als auch auf steigende Kurse bzw. Preise spekuliert werden kann.

Zusammenfassend sind es vor allen Dingen die folgenden Vorteile, durch die sich der CFD-Handel auszeichnen kann:

  • nur geringer Kapitaleinsatz notwendig (Hebel)
  • transparente Finanzprodukte
  • nur geringe Kosten für den Handel
  • große Auswahl an Basiswerten
  • hohe Gewinne durch Hebel möglich
  • Spekulation auf steigende und fallende Kurse möglich


Warum ist ein CFD-Broker wichtig?


Wozu einen CFD Broker ?Falls Sie sich bereits etwas näher mit dem Handel von CFDs beschäftigt haben, werden Sie sich eventuell die Frage stellen, warum diese Finanzprodukte nicht über die herkömmliche Bank gehandelt werden können. Tatsächlich ist es so, dass es bisher nur ganz wenige Filial- oder Direktbanken gibt, die ihren Kunden die Möglichkeit geben, mit CFDs zu handeln. Stattdessen sind es in erster Linie spezielle CFD- und Forex-Broker, die in diesem Segment aktiv sind. Es ist also definitiv zu empfehlen, sich für einen CFD Broker zu entscheiden, falls Sie regelmäßig mit CFDs handeln möchten. Zu diesem Zweck empfehlen wir Ihnen, zunächst einen umfassenden CFD Broker Vergleich durchzuführen. In einem derartigen Vergleich geht es allerdings nicht nur darum, die Konditionen gegenüber zu stellen, sondern Sie sollten insbesondere großen Wert auf weitere Vergleichskriterien legen, wie zum Beispiel die Leistungen oder auch die angebotene Handelsplattform. Da sich die Leistungen der CFD Broker in der Praxis aber oft sehr unterscheiden, ist es gerade bei einem CFD Broker Vergleich sehr sinnvoll, sich beispielsweise Erfahrungsberichte von bestehenden Kunden näher zu betrachten.

Welche Merkmale machen einen guten CFD Broker Vergleich aus?


Es sind durchaus nicht wenige Vergleichskriterien, die im Zuge eines CFD Broker Vergleichs beachtet werden sollten. In dem Zusammenhang ist es aus unserer Sicht empfehlenswert, wenn Sie die zahlreichen Vergleichspunkte in mehrere Gruppen einteilen. So erhalten Sie eine gute Übersicht darüber, auf welche Kategorien Sie beim CFD Broker Vergleich achten sollten. Unserer Meinung nach ist eine Aufteilung nach folgendem Schema sinnvoll:

  • welche Märkte wollen Sie handeln
  • welche Handelsstrategie (kurz, mittel oder langfristig) verfolgen Sie
  • welche Trading Plattform benötigen Sie
  • Leistungen des Brokers
  • Handelskonditionen
  • Kundenservice und Regulierung


Handelbare Märkte


Wenn Sie bereits wissen, welche Märkte Sie hauptsächlich handeln wollen sollten Sie zuerst einmal die Broker in die engere Auswahl nehmen, welche ihnen den Handel mit den von ihnen benötigten Basiswerten ermöglichen.

Handelsstrategie und Kosten


An diesem Punkt sollten Sie ihre Handelsstrategie bereits grob kennen.Je nachdem ob Sie ihre Positionen eher tagesgleich wieder schließen, oder ob Sie ihre Trades mehrere Tage oder Wochen halten, fallen Kosten wie die Höhe der Spreads oder Finanzierungskosten für das Halten von Positionen über Nacht natürlich mehr oder weniger ins Gewicht.Hier sollten Sie nun die Broker in die engere Auswahl nehmen, welche von den Kosten am besten zu der von ihnen bevorzugten Handelsstrategie passen.

Die Handelsplattform als Basis für den CFD-Handel


HandelsplattformEin wichtiger Vergleichsaspekt, der beim CFD Broker Vergleich keinesfalls fehlen darf, ist die angebotene Handelsplattform. Schließlich bildet diese die Grundlage dafür, dass der Trader anschließend Strategien erarbeiten, Aufträge erteilen und beispielsweise auch Charts abrufen kann. Daher ist es wichtig, dass die zur Verfügung gestellte Trading-Plattform leicht zu bedienen ist und mehrere Funktionen enthält, die für den einzelnen Trader von Bedeutung sind. Darüber hinaus sollten Sie bei einem CFD Broker Vergleich ebenfalls darauf achten, dass möglichst auch der mobile Handel zur Verfügung gestellt wird.

Demokonto: unbefristet und unabhängig


CFD Demo KontoDie meisten CFD Broker ermöglichen es ihren Kunden heutzutage, vor Beginn des echten Handels ein Testkonto zu nutzen. Dieses Demokonto ist allerdings meistens zeitlich begrenzt, beispielsweise auf 14 oder 30 Tage. Aus unserer Sicht ist es jedoch empfehlenswert, den Broker einfach nach einer Verlängerung der Demophase zu fragen oder ein neues Demokonto zu eröffnen, falls Sie sich nach Ablauf der Frist noch nicht bereit für das Livetrading fühlen. Nur wenn Sie gut mit der Plattform zurecht kommen und ihre Strategie ausreichend ausgearbeitet ist, haben Sie die Möglichkeit erfolgreich mit dem Echtgeldhandel beginnen zu können. Ferner sollte das Demokonto natürlich in der Hinsicht unabhängig sein, als dass nicht erst Geld auf das echte Handelskonto eingezahlt werden muss, um überhaupt die Möglichkeit zu haben, das Testkonto zu nutzen. Auf diesen Aspekt sollten Sie unserer Meinung nach beim CFD Broker Vergleich achten und Broker die diese Art der Geschäftspolitik verfolgen lieber meiden.

Möglichst umfangreicher Wissensbereich


Umfangreicher CFD WissensbereichEin weiterer Punkt, den zahlreiche Trader beim CFD Broker Vergleich definitiv nicht berücksichtigen, ist ein vorhandener Wissensbereich. Vor allem für solche Kunden, die erstmals mit CFDs handeln, stellen Informationen eine große Hilfe dar. Diese können vom Broker auf verschiedenen Wegen zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise in Form eines Glossars, häufig gestellter Fragen und Antworten sowie Anleitungen, die über Videodateien abrufbar sind. Im besten Fall bietet der Broker aber Webinare oder sogar persönliche Coachings an, die sehr gut für die Aus- und Weiterbildung von angehenden Tradern geeignet sind.

Kundenservice als wichtiges Kriterium beim Brokervergleich


Kundenservice beim CFD BrokerDer Kundenservice ist ein Vergleichskriterium, welches in der Vergangenheit erheblich an Bedeutung gewonnen hat. Hier sind es insbesondere wieder solche Trader, die noch keine größeren Erfahrungen mit dem CFD-Handel haben, die auf einen guten Kundenservice Wert legen sollten. Unserer Ansicht nach sollte jeder Kundenservice einige Mindestvoraussetzungen erfüllen können. Dazu gehört beispielsweise, dass eine gute Erreichbarkeit gegeben ist und die Mitarbeiter fachlich qualifiziert sind. Im Idealfall ist der Kundensupport in der jeweiligen Sprache des Traders verfügbar. Was die Kontaktmöglichkeiten angeht, so sollte mindestens über E-Mail und Telefon kommuniziert werden können. Im Idealfall gibt es ebenfalls die Gelegenheit, per Live-Chat oder Skype Fragen zu stellen.

Handelskonditionen: Hebel, Spread und Mindesteinzahlung


Zu den Merkmalen, die beim CFD Broker Vergleich relativ schnell und einfach gegenübergestellt werden können, zählen die Handelskonditionen. Dazu gehören unserer Ansicht nach insbesondere die folgenden Konditionen:

  • Anzahl handelbare Basiswerte
  • Mindesteinzahlung
  • Spreads
  • maximaler Hebel


Die Mindesteinzahlung, die auf das Handelskonto vorzunehmen ist, beträgt heute je nach Broker teilweise nur 10 Euro. Der Vergleich der Spreads ist im Gegensatz dazu etwas schwerer, denn hier kommt es fast immer auf den einzelnen Basiswert an, welche Preisdifferenz der jeweilige Broker veranschlagt. Daher sollten Sie sich in diesem Bereich auf die Assets konzentrieren, die Sie voraussichtlich später via CFDs handeln werden. Der maximale Hebel interessiert vor allem Profi-Trader, denn umso höher dieser ist, desto größer können auch die möglichen Gewinne sein. Die Anzahl der handelbaren Basiswerte ist sicher nicht ausschlaggebend, aber dennoch für manche Trader ein wichtiges Kriterium, wenn ein großes Angebot gewünscht wird.

Wie sieht ein idealer CFD Broker Vergleich aus?

Wie sieht ein guter Broker Vergleich aus ?Nachdem Sie nun wissen, auf welche Kriterien und Merkmale Sie prinzipiell bei einem CFD Broker Vergleich achten sollten, geht es nun darum, dies in die Praxis umzusetzen. Dazu sollten Sie wissen, wie und an welcher Stelle Sie einen derartigen Vergleich überhaupt durchführen können. Im Gegensatz zu manch anderen Finanzprodukten, wie zum Beispiel Termingelder oder Kredite, lassen sich die CFD Broker mit ihren Angeboten nicht so schnell und einfach vergleichen. Dies liegt vor allem daran, dass es eben nicht nur auf die Konditionen ankommt, sondern auf die bereits angesprochenen Leistungen, den Kundenservice sowie die Handelsplattform.

Aus diesem Grund ist es sehr sinnvoll, wenn Sie sich etwas näher mit unseren Erfahrungsberichten zum jeweiligen Broker beschäftigen. Wir haben für Sie nämlich die weitaus meisten bekannten CFD Broker genau unter die Lupe genommen und anhand unterschiedlicher Kriterien die Vor- und Nachteile aufgezeigt. Daher sollten Sie die maximal zehn Minuten, die das Lesen der einzelnen Erfahrungsberichte erfordert, auf jeden Fall investieren. So haben Sie eine fundierte Grundlage, um den für Sie besten Broker zu finden.

Ist der Broker seriös ?


Abseits von Konditionen und Produktangebot ist die Seriösität unserer Meinung nach einer der wichtigsten Qualitäten eines CFD-Brokers. Immerhin arbeitet dieser mit ihrem Geld und hier soll es natürlich am besten keine Probleme geben. Nichts ist frustrierender als mit einem Anbieter zu handeln, der ihnen den Handel durch schlechte Orderausführung oder instabile Plattformen unnötig erschwert.

Erfahrungen und CFD Broker Bewertungen von Kunden


Erfahrungsberichte von TradernWie zuvor bereits erwähnt, sollten Sie sich beim Vergleich der CFD Broker nicht nur auf die Handelskonditionen konzentrieren, sondern sich auch über Leistungen wie den Service im allgemeinen und die Handelsbedingungen informieren. Zu diesem Zweck haben Sie die Möglichkeit ihre Erfahrungen in Form von Erfahrungsberichten bei uns zu hinterlassen. So können Sie die Leistungen der einzelnen Broker bewerten und anderen Kunden so helfen den richtigen CFD Broker zu finden. Nichts ist informativer als die Erfahrungen und Bewertungen anderen Trader zu einem Broker oder Service. So können Sie sehen wie sich der Anbieter in der Praxis schlägt und ob die beworbenen Konditionen auch eingehalten werden. Denn was hilft ein ausführlicher Broker Vergleich, wenn der Anbieter zwar Top Leistungen bewirbt, diese aber in der Praxis nicht einhalten kann.