Aktien, FX & CFDs handeln beim Marktführer
EUR/USD 0.6 Pips - über 10.000 Märkte - keine Mindesteinlage
IG (IG Markets)
83%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

IG (IG Markets)

Nachschusspflicht bei IG

Nachschusspflicht bei IG: Sind Anleger vor einem negativen Kontostand geschützt ?

Nachschusspflicht bei IG

Der Handel mit Hebelprodukten wie CFDs erfreut sich unter Anlegern zunehmender Beliebtheit. Er ist jedoch auch mit Risiken verbunden, und eines der größten Risiken ist ein Margin Call. Eine Nachschussforderung seitens des Forex Brokers tritt ein, wenn der Kontostand eines Händlers unter die erforderliche Nachschusshöhe fällt, was den Broker dazu veranlasst, zusätzliche Mittel zur Deckung möglicher Verluste zu verlangen.

Im folgenden Artikel haben wir IG im Hinblick auf die Nachschusspflicht untersucht, um die Frage zu beantworten, ob bei IG eine Nachschusspflicht seitens der Kunden besteht oder nicht.

Inhalt:

  1. Was ist die Nachschusspflicht?
  2. Gibt es bei IG eine Nachschussflicht für deutsche Kunden?
  3. IG Regulierung
  4. Fazit zur Nachschusspflicht bei IG
  5. FAQ - Häufige Fragen zur Nachschusspflicht bei IG

Was ist die Nachschusspflicht?

Die Nachschusspflicht ist ein Begriff, der im Zusammenhang mit dem Handel von Finanzinstrumenten wie CFDs und Forex häufig verwendet wird. Sie bezieht sich auf die Verpflichtung des Traders, zusätzliches Geld auf sein Konto einzuzahlen, um mögliche Verluste zu decken, falls das eingesetzte Kapital nicht ausreicht. Dieses Phänomen kann dazu führen, dass Trader mehr Geld verlieren als sie ursprünglich investiert haben, und stellt daher ein hohes Risiko dar.

Die Nachschusspflicht kann bei CFD Brokern auftreten, jedoch besteht bei IG nach unseren IG Erfahrungen definitiv keine Nachschusspflicht. Das bedeutet, dass Kunden von IG nicht dazu verpflichtet sind, über ihr eingesetztes Kapital hinaus zusätzliches Geld einzuzahlen. Dies bietet den Anlegern einen gewissen Schutz vor erheblichen finanziellen Verlusten und hilft dabei, das Risiko einer übermäßigen Hebelwirkung zu mindern.

Wie funktioniert die Nachschusspflicht im Detail?

Die Nachschusspflicht ist eine wichtige Regelung im Handel mit Finanzprodukten, die bei einigen Brokern wie IG auftreten kann. Sie stellt sicher, dass der Broker eine Nachforderung fordern kann, wenn ein Trader Verluste über die Höhe seines eingesetzten Kapitals hinaus erleidet.

Wenn ein Trader seine Positionen eröffnet, muss er eine Sicherheitsleistung als sogenannte Margin hinterlegen. Diese Margin dient als Absicherung für den Broker. Wenn die Verluste eines Traders seine hinterlegte Margin erreichen, wird ein Margin Call ausgelöst. Der Trader wird dann aufgefordert, zusätzliches Kapital einzuzahlen, um die Positionen offen zu halten. Ansonsten wird die Position vom Broker zwangsliquidiert, was in volatilen Märkten im schlechtesten Fall zu einem negativen Kontostand führen kann.

Gibt es bei IG eine Nachschussflicht für deutsche Kunden?

Nein, bei IG gibt es keine beschränkte Nachschusspflicht für deutsche Kunden. Das bedeutet, dass Kunden von IG nicht verpflichtet sind, zusätzliches Geld über ihr eingesetztes Kapital hinaus einzuzahlen, wenn sie Verluste erleiden. Dies bietet den Anlegern einen gewissen Schutz vor erheblichen finanziellen Verlusten und hilft dabei, das Risiko einer übermäßigen Hebelwirkung zu mindern.

Die Nachschusspflicht beim CFD Broker IG funktioniert folgendermaßen: Wenn ein Trader seine Positionen eröffnet, muss er eine Sicherheitsleistung als sogenannte Margin hinterlegen. Diese Margin dient als Absicherung für den Broker. Wenn die Verluste eines Traders seine hinterlegte Margin erreichen, wird ein Margin Call ausgelöst. Der Trader wird dann aufgefordert, zusätzliches Kapital einzuzahlen, um die Positionen offen zu halten.

Dies hat mehrere Vor- und Nachteile für die Kunden. Der Vorteil besteht darin, dass Kunden von IG vor großen Verlusten geschützt sind und nicht mehr als ihr eingesetztes Kapital verlieren können.

Achtung: Dies gilt allerdings nur für Retail Kunden. Für Kunden mit professional Konten bei IG kann durchaus eine Nachschusspflicht bestehen. Wir raten Anlegern, diesen Umstand im Vorfeld einer Kontoeröffnung bei IG noch einmal im Detail mit dem IG Kundenservice abzuklären.

IG Regulierung

IG ist ein regulierter Broker, der seit über 45 Jahren am Markt tätig ist. Das Unternehmen unterliegt der Aufsicht und Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien. Diese Regulierung stellt sicher, dass IG die erforderlichen Standards für den Schutz und die Sicherheit der Kundengelder und -konten erfüllt. Als Kunde können Sie sich darauf verlassen, dass IG strenge Protokolle und Vorschriften einhält, um Ihre Interessen zu schützen. Diese Regulierung schafft Vertrauen und Zuverlässigkeit bei den Kunden und stellt sicher, dass IG transparent und fair agiert.

Die Regulierung durch die FCA für CFD Broker

Die Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA) für CFD Broker ist von großer Bedeutung, wenn es um den Schutz der Kunden geht. Als britische Regulierungsbehörde setzt die FCA strenge Vorschriften für CFD-Broker fest, um sicherzustellen, dass die Kunden vor betrügerischen Praktiken und finanziellen Risiken geschützt sind.

Die FCA reguliert und überwacht CFD Broker wie IG, um sicherzustellen, dass sie in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften handeln. Dazu gehören Regeln zur Transparenz, Fairness und Integrität des Handels, aber auch zur Kundengeldsicherung und zur Bereitstellung genauer und verständlicher Informationen.

Die Verantwortung des Brokers für den Schutz des Kundenkontos

Die Verantwortung des Brokers für den Schutz des Kundenkontos ist von entscheidender Bedeutung. CFD-Broker wie IG sind verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko von Verlusten zu minimieren und den Schutz des Kundenkapitals zu gewährleisten.

Um das Kundenkonto zu schützen, können Broker verschiedene Maßnahmen ergreifen. Dazu gehört die Begrenzung des Hebels, den Kunden verwenden können, um übermäßige Verluste zu vermeiden. Darüber hinaus bieten Broker wie IG garantierte Stops an, um das Risiko von unerwarteten Marktbewegungen zu minimieren und Verluste zu begrenzen. Eine webbasierte Handelsplattform ermöglicht es Kunden, ihr Konto ständig im Auge zu behalten und schnell auf Marktänderungen zu reagieren.

Fazit zur Nachschusspflicht bei IG

Fazit zur Nachschusspflicht bei IG: Bei IG gibt es keine Nachschusspflicht, was bedeutet, dass Kunden nicht mehr Geld verlieren können, als sie auf ihr Konto eingezahlt haben. Dies reduziert das Risiko für Trader erheblich. Zusätzlich bietet IG andere Schutzmaßnahmen wie garantierte Stops und eine webbasierte Handelsplattform, um Kunden vor unerwarteten Marktverschiebungen zu schützen und ihnen zu ermöglichen, schnell auf Änderungen zu reagieren. IG ist von der FCA reguliert und besitzt eine EU-Lizenz, was das Vertrauen der Kunden stärkt, da dies bedeutet, dass der Broker strenge Vorschriften einhält und die Interessen der Kunden schützt. Bei IG können Kunden sicher sein, dass ihre Ein- und Auszahlungen sicher sind und dass ihr Konto geschützt ist. Mit IG können Trader mit einem gewissen Risiko handeln, aber mit Schutzmaßnahmen und Eingrenzungen, die das Risiko minimieren und den Handel sicherer machen.

FAQ - Häufige Fragen zur Nachschusspflicht bei IG

Beim Handel mit CFDs besteht ein gewisses Risiko, das nicht außer Acht gelassen werden sollte. Eine der größten Sorgen für viele Trader ist die sogenannte Nachschusspflicht. Im Folgenden beantworten wir die häufigsten Fragen zur Nachschusspflicht bei IG.

Was ist die Nachschusspflicht?

Die Nachschusspflicht tritt in Kraft, wenn der Kontowert eines Traders unter die erforderliche Margin fällt. In solch einem Fall kann der Broker verlangen, dass der Trader zusätzliches Kapital einzahlt, um die Positionen aufrechtzuerhalten.

Gibt es bei IG eine Nachschusspflicht für deutsche Kunden?

Für deutsche Kunden von IG gilt eine beschränkte Nachschusspflicht. Das bedeutet, dass Verluste das eingesetzte Kapital nie übersteigen können und negative Kontostände von IG ausgeglichen werden müssen. Dies bietet den Kunden zusätzlichen Schutz und stellt sicher, dass sie nicht mehr Geld verlieren können, als sie auf ihr Konto einzahlen.

Welche Rolle spielt die FCA-Regulierung?

IG ist von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert, der britischen Finanzaufsichtsbehörde. Die FCA stellt sicher, dass Broker wie IG bestimmte Standards einhalten, um den Schutz der Kunden zu gewährleisten. IG ist verpflichtet, Kundengelder getrennt von den Firmengeldern zu halten und sicherzustellen, dass diese im Falle einer Insolvenz geschützt sind.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
149 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

ActivTrades Erfahrungen

3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

XTB Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-sitesponsor.png
ig-site-sponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich