Aktien, FX & CFDs handeln beim Marktführer
EUR/USD 0.6 Pips - über 10.000 Märkte - keine Mindesteinlage
IG (IG Markets)
83%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

IG (IG Markets)

Inaktivitätsgebühren bei IG

Inaktivitätsgebühren bei IG und wie Kunden Sie vermeiden können

Regulierung und Sicherheit bei IG

Sie sind Kunde von IG und machen sich Gedanken über Inaktivitätsgebühren, die eventuell anfallen können? Es ist wichtig, dass Sie sich über die möglichen Gebühren informieren und wissen, wie Sie sie vermeiden können.

Inaktivitätsgebühren können für IG Kunden, die nicht aktiv handeln, eine unliebsame Überraschung sein. Es gibt jedoch Möglichkeiten diese Gebühren zu vermeiden. In diesem Artikel werden wir die Inaktivitätsgebühren bei IG erörtern und Ihnen Tipps geben, wie Sie sie vermeiden können.

Inhalt:

  1. Was ist die Inaktivitätsgebühr?
  2. Inaktivitätsgebühren bei IG
  3. Wie kann die Inaktivitätsgebühr vermeiden?
  4. Fazit zu Inaktivitätsgebühren bei IG
  5. FAQ - Häufige Fragen zu Inaktivitätsgebühren bei IG

Was ist die Inaktivitätsgebühr?

Die Inaktivitätsgebühr ist eine Gebühr, die von einigen Forex Brokern erhoben wird, wenn ein Konto über einen längeren Zeitraum inaktiv bleibt. Sie kann monatlich oder vierteljährlich anfallen und variiert je nach Konto und bestimmten Faktoren. Die Höhe der Gebühr liegt in der Regel zwischen 12 und 18 Euro. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Gebühr normalerweise erst nach drei bis zwölf Monaten der Inaktivität erhoben wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Inaktivitätsgebühr zu vermeiden. Eine Möglichkeit besteht darin, regelmäßig Transaktionen durchzuführen oder das Konto zu schließen. Einige Broker bieten auch Konten ohne Inaktivitätsgebühren an oder erheben diese Gebühr nur nach einer bestimmten Zeitspanne der Inaktivität. Es ist daher ratsam, die Gebührenstruktur und Bedingungen des Brokers sorgfältig zu prüfen, um mögliche zusätzliche Kosten zu vermeiden.

Warum es eine Inaktivitätsgebühr gibt

Die Inaktivitätsgebühr ist eine Gebühr, die von vielen CFD Brokern, einschließlich IG, erhoben wird, wenn ein Konto über einen längeren Zeitraum inaktiv bleibt. Diese Gebühr wird eingeführt, um die Kosten für die Bereitstellung und Verwaltung eines Inaktivitätskontos zu decken.

Es ist üblich, dass Broker eine Inaktivitätsgebühr erheben, da sie Ressourcen für die Aufrechterhaltung von Konten bereitstellen müssen, auch wenn diese nicht aktiv genutzt werden. Die Gebühr stellt sicher, dass die Broker diese Kosten decken können und ihr Geschäftsmodell aufrechterhalten können.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Inaktivitätsgebühr normalerweise erst nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität erhoben wird. Bei IG beträgt diese Zeitspanne normalerweise drei bis zwölf Monate. Dies gibt den Kunden ausreichend Zeit, ihr Konto wieder zu nutzen, ohne mit zusätzlichen Kosten konfrontiert zu werden.

Es ist ratsam, dass Trader, die ihre Konten für längere Zeit nicht nutzen möchten, die spezifischen Bedingungen und Konditionen des Brokers überprüfen, um die Details zur Inaktivitätsgebühr zu erfahren. Indem sie sich dieser Gebühr bewusst sind, können sie fundierte Entscheidungen über die Nutzung ihres Kontos treffen.

Inaktivitätsgebühr bei IG

Auch IG, ein seriöser Anbieter für den Handel mit CFDs, erhebt nach unseren IG Erfahrungen eine solche Gebühr. Die Inaktivitätsgebühr bei IG beträgt 14 Euro pro Monat und wird fällig, wenn Kunden länger als 12 Monate keinen Trade auf Ihrem Konto durchgeführt haben.

Die Inaktivitätsgebühr bei IG wird transparent kommuniziert und Kunden erhalten eine E-Mail, bevor die Inaktivitätsgebühr das erste Mal vom Konto des Kunden abgebucht wird.

Wie kann die Inaktivitätsgebühr vermeiden?

Um die Inaktivitätsgebühr bei IG zu vermeiden, gibt es verschiedene Strategien, die angewendet werden können. Eine Möglichkeit besteht darin, regelmäßig zu handeln und das Konto aktiv zu halten. Kunden können beispielsweise regelmäßig Positionen eröffnen und schließen, um sicherzustellen, dass innerhalb eines bestimmten Zeitraums ein Mindestumsatz generiert wird.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, das kostenlose Demo-Konto von IG zu verwenden. Kunden können die Plattform nutzen, um verschiedene Handelsstrategien zu testen und ihr Fachwissen zu erweitern, ohne echtes Geld zu riskieren. Ein aktives Demo-Konto zeigt IG auch, dass der Kunde immer noch interessiert und engagiert ist, was zur Vermeidung von Inaktivitätsgebühren beitragen kann.

Indem Kunden diese Strategien anwenden und ihr IG-Konto aktiv halten, können sie die Inaktivitätsgebühr erfolgreich vermeiden.

Fazit zu Inaktivitätsgebühren bei IG

Die Inaktivitätsgebühr bei IG ist eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 14 Euro pro Monat, die Kunden zahlen müssen, wenn sie über einen bestimmten Zeitraum keine Handelsaktivitäten durchführen. Die Gebühr wird erhoben, um die Kosten für die Aufrechterhaltung des Kontos und die Bereitstellung von Dienstleistungen zu decken.

Um die Inaktivitätsgebühr zu vermeiden, sollten Kunden regelmäßig handeln und ihr Konto aktiv nutzen. Eine Möglichkeit besteht darin, das kostenlose Demo-Konto von IG zu verwenden, um Handelsstrategien zu testen und das Fachwissen zu erweitern. Ein aktives IG Demokonto zeigt IG auch, dass der Kunde weiterhin interessiert und engagiert ist.

Zusammenfassend sollten Kunden bei IG regelmäßig handeln und ihr Konto aktiv nutzen, um die Inaktivitätsgebühr zu vermeiden. Die Nutzung des kostenlosen Demo-Kontos und das Verfolgen von Marktnachrichten können ebenfalls dazu beitragen, die Gebühr zu umgehen.

FAQ - Häufige Fragen zu Inaktivitätsgebühren bei IG

Gibt es eine Inaktivitätsgebühr bei IG und wie hoch ist sie?

Ja, IG erhebt eine Inaktivitätsgebühr für Kundenkonten, die 24 Monate lang keine Handelsaktivitäten vorweisen können. Die Höhe der Gebühr beträgt dann 14 Euro pro Monat.

Wie kann ich den Kundenservice von IG kontaktieren?

IG bietet verschiedene Kontaktmöglichkeiten für den Kundenservice. Kunden können das Online-Kontaktformular nutzen, um eine Nachricht zu senden, oder die Telefonnummer für den direkten Kontakt nutzen. Es gibt außerdem einen 24-Stunden-Live-Chat-Service, der schnelle Hilfe und Unterstützung bietet.

Wann wird die Inaktivitätsgebühr erhoben und wie kann ich diese vermeiden?

Die Inaktivitätsgebühr wird in der Regel erhoben, wenn ein Konto für einen bestimmten Zeitraum keine Handelsaktivitäten aufweist. Die genauen Bedingungen variieren je nach Kontotyp und Land. Um die Gebühr zu vermeiden, sollten Kunden regelmäßig handeln und ihr Konto aktiv nutzen. Es kann auch hilfreich sein, das kostenlose Demo-Konto von IG zu verwenden, um Handelsstrategien zu testen und das Fachwissen zu erweitern.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
148 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

ActivTrades Erfahrungen

3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

XTB Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-sitesponsor.png
ig-site-sponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich