Broker-Bewertungen.de

WH Selfinvest Bonus 2016 - Welche Boni bietet WHS

broker-bewertungen.de

Bonus beim Broker WH Selfinvest: Ausbildungsprogramm statt Bonusgutschrift

WH Selfinvest Ratgeber Der Bonus ist nach wie vor ein schlagendes Argument für Neukunden, um sich für einen bestimmten Broker zu entscheiden. Schon seit Jahren lassen sich die Anbieter immer neue Bonusvarianten einfallen, damit es für Kunden attraktiv ist, ein Konto bei genau diesem Broker zu eröffnen. Im folgenden Ratgeber möchten wir Sie daher einerseits darüber in Kenntnis setzen, welche Bonusarten es aktuell prinzipiell am Markt gibt. Darüber hinaus geben wir Ihnen Informationen an die Hand, ob der Broker WH Selfinvest ebenfalls einen Bonus anbietet oder zu den Anbietern zählen muss, die sich gegen eine solche Belohnung für neue Kunden entschieden haben.

Inhalt:

  1. Einzahlungsbonus
  2. Freundschaftswerbung
  3. Bonus bei WH Selfinvest
  4. Fazit

Der Ersteinzahlungsbonus - die ursprünglichste Bonusvariante

Falls Sie sich schon einmal etwas näher zum Thema Bonus informiert haben, den vor allem Forex- und CFD-Broker ihren Kunden gutschreiben, so werden Sie vermutlich als Erstes auf den sogenannten Einzahlungsbonus gestoßen sein. Es handelt sich dabei um die wohl ursprünglichste Bonusvariante, die noch heute von vielen Forex Brokern genutzt wird, um neue Kunden zu gewinnen. Der sogenannte Ersteinzahlungsbonus beinhaltet, dass ein bestimmter Mindestbetrag, der als Mindesteinzahlung auf das Handelskonto des Kunden vorgenommen wird, mit einer zusätzlichen Gutschrift belohnt wird. Häufig nimmt der Broker eine Staffelung vor, indem beispielsweise für eine Ersteinzahlung in Höhe von 500 Euro ein Bonus von zehn Prozent gezahlt wird, während eine Einzahlung in Höhe von 3.000 Euro zum Beispiel mit einem Bonus von 20 Prozent belohnt wird. So hat jeder Broker seine eigenen Bonusbedingungen, die ebenfalls wichtig zu beachten sind.

kein Bonus bei WH Selfinvest

Kein Ersteinzahlungsbonus kann sofort ausgezahlt werden, sondern stattdessen ist es stets verpflichtend, dass Sie den Bonus einsetzen. Dies gilt netürlich auch für WH Selfinvst. Dabei handelt es sich keineswegs nur um wenige Einsätze, sondern stattdessen sehen die meisten Umsatzbedingungen der CFD Broker vor, dass Sie die gutgeschriebenen Bonusbeträge zum Beispiel 20 oder auch 40 Mal einsetzen müssen. Erst dann, wenn der Bonus diese Einsätze unbeschadet übersteht, können Sie ihn auszahlen lassen. Leider wird dies meistens nicht der Fall sein, da es schlichtweg unwahrscheinlich ist, dass Sie bei 20 bis 40 Trades nicht eine Order dabei haben, die einen Verlust verursacht. Ist dies geschehen, ist der Bonus verloren und kann demzufolge auch nicht mehr ausgezahlt werden.

Wenn Sie sich also über den Ersteinzahlungsbonus informieren und vielleicht sogar darüber nachdenken, sich aufgrund dieser Tatsache für oder gegen einen Broker zu entscheiden, sollten Sie über die folgenden Punkte nachdenken:

  • Neukundenbonus ist oftmals nach Höhe der Einzahlung gestaffelt
  • Umsatzbedingungen sehen oft 20- bis 40-maligen Einsatz vor
  • Auszahlungsreife des Bonus nicht besonders häufig zu erreichen

Als Fazit zum Neukundenbonus bleibt festzuhalten, dass dieser zwar von vielen Tradern als wichtiges Entscheidungskriterium für einen Broker angesehen wird. Tatsächlich ist aufgrund der Tatsache, dass es vergleichsweise unwahrscheinlich ist, dass der Bonus tatsächlich bis zur Auszahlungsreife erhalten bleibt, nicht ganz so wichtig, wie hoch der vom Broker gezahlte Bonus in der Praxis ist.

Freundschaftswerbung und weitere Bonusarten

Ebenfalls relativ häufig bieten viele Broker neben dem Neukundenbonus auch die Möglichkeit an, dass sich Trader durch eine Freundschaftswerbung zusätzlich Geld oder mitunter auch Sachprämien verdienen können. Die sogenannte Freundschaftswerbung kommt auch in anderen Branchen vor und beinhaltet, dass der Werbende, in dem Fall ein Bestandskunde des Brokers, dafür belohnt wird, dass sich ein durch ihn geworbener neuer Kunde beim Broker registriert. Die Gutschrift der Prämie für die Freundschaftswerbung ist allerdings meistens ebenfalls an Bedingungen geknüpft, die in aller Regel beispielsweise lauten:

  • neuer Kunde muss Echtgeldkonto eröffnen
  • neuer Kunde muss Mindesteinzahlung tätigen
  • Neukunde muss eine bestimmte Anzahl von Trades pro Monat gehandelt haben

Erst nachdem diese oder andere Bedingungen erfüllt worden sind, findet anschließend die Gutschrift für die Freundschaftswerbung statt. Häufig ist es so, dass diese zwischen Werbendem und Geworbenem aufgeteilt wird.

Weitere Bonusarten, die manche Broker neben dem Neukundenbonus und der Freundschaftswerbung ebenfalls anbieten, sind beispielsweise unregelmäßig stattfindende Bonusaktionen oder auch spezielle Bonusprogramme für besonders aktive Trader. Dort werden beispielsweise hohe Handelsvolumina durch Rabatte auf die Gebühren belohnt oder der Broker veranstaltet von Zeit zu Zeit einen Wettbewerb. Bei solchen Veranstaltungen geht es meistens darum, dass besonders erfolgreiche Trader durch eine Geldprämie belohnt werden sollen. Grundsätzlich sind den Brokern allerdings bei der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn es um die Ausgestaltung von Bonusarten und Wettbewerben geht.

Kein klassischer Bonus beim Broker WH Selfinvest

Falls Sie als Trader tatsächlich größeren Wert darauf legen, dass für Sie infrage kommende Broker einen Bonus anbieten, werden Sie bei WH Selfinvest sicherlich enttäuscht sein. Aktuell stellt der Broker WH Selfinvest nämlich keine der zuvor angesprochenen Bonusarten zur Verfügung. Es existiert weder ein Neukundenbonus noch können Sie durch eine Freundschaftswerbung zusätzlich Geld verdienen. Unregelmäßige Bonusaktionen konnten wir bisher auch nicht feststellen, sodass wir leider an dieser Stelle zusammenfassen müssen, dass der Broker WH Selfinvest derzeit keinen Bonus anbietet.

Als eine Art Ersatz stellt WH Selfinvest allerdings auf seiner Webseite den umfangreichen Ausbildungsbereich vor. So haben Trader die Möglichkeit, regelmäßig an Webinaren kostenlos teilzunehmen. Dabei geht es um spannende und interessante Themen, die insbesondere Neukunden helfen werden, den Handel mit CFDs, Devisenpaaren oder anderen Finanzprodukten besser zu verstehen. Abgesehen vom direkten finanziellen Aspekt, der natürlich bei einem Bonus im Vordergrund steht, könnte eine solche Weiterbildung langfristig sogar sinnvoller als ein einmaliger Bonus sein. Immerhin lernt der Trader dadurch viel über den Handel und kann so vielleicht Fehler vermeiden, die ihm ansonsten einige Verluste eingebracht hätten. Dies lässt sich allerdings nicht pauschalieren, sodass Sie letztendlich selbst entscheiden müssen, ob Ihnen ein umfangreiches Ausbildungsprogramm oder ein Geldbonus, der vielleicht ohnehin nie ausgezahlt wird, wichtiger ist.

Fazit: kein Bonus, aber Ausbildungsprogramm

Zum Bonus ist beim Broker WH Selfinvest lediglich festzuhalten, dass dieser aktuell in keiner Form angeboten wird. Es existiert weder ein klassischer Neukundenbonus noch gibt der Broker Bestandskunden die Möglichkeit, sich über eine Freundschaftswerbung Geld zu sichern. Immerhin bietet der Broker ein umfangreiches Ausbildungsprogramm an, welches insbesondere aus regelmäßig veranstalteten Webinaren besteht. Hier können die Trader einiges über den Handel von CFDs, Aktien oder sonstigen Finanzprodukten lernen, was mitunter wertvoller als eine einmalige Bonusgutschrift sein kann. Wir vertreten ohnehin die Auffassung, dass gerade der Neukundenbonus überbewertet wird, weil er nicht besonders häufig zur Auszahlung gelangen kann. Daher sollten Sie sich nicht prinzipiell davon abschrecken lassen, sich für den Broker zu entscheiden, nur weil dieser aktuell keinen Bonus anbietet.