Broker-Bewertungen.de

eToro Mindesteinlage 2016 - Alle Infos

broker-bewertungen.de

Mindesteinzahlung bei eToro

eToro Ratgeber
Manche Handelskonditionen sind sowohl für Neu- als auch Bestandskunden wichtig, insbesondere beim Vergleich der Forex- und CFD-Broker. Zu den Standardkonditionen, die nicht nur in einem reinen Konditionenvergleich, sondern unter anderem auch in den meisten Reviews genannt werden, gehört unter anderem die sogenannte Mindesteinlage. Diese wird häufig auch als Mindesteinzahlung oder Mindestbetrag bezeichnet, der auf das Handelskonto eingezahlt werden muss. Teilweise gibt es erhebliche Differenzen, wenn Sie sich einmal betrachten, welche Mindesteinzahlungen die zahlreichen Broker im Detail fordern. Daher ist es durchaus sinnvoll, sich etwas näher mit der Mindesteinzahlung der einzelnen Broker zu beschäftigen. Insbesondere dann, wenn Sie als neuer Kunde nicht sofort mehrere Hundert oder sogar 1.000 Euro und mehr auf das Handelskonto einzahlen möchten, ist dies anzuraten.

Inhalt:

  1. Mindesteinlagen
  2. Mindesteinzahlung bei eToro
  3. Spreads & Co. bei eToro
  4. weitere Konditionen
  5. Fazit

Welche Mindesteinlagen verlangen die Anbieter?

Diese Frage lässt sich deshalb nur eingeschränkt beantworten, weil es tatsächlich so ist, dass die Forex- und CFD-Broker zum Teil ganz deutlich voneinander abweichende Mindesteinzahlungen verlangen. Es gibt mittlerweile sogar einige Anbieter in diesem Handelssegment, die komplett auf eine Mindesteinzahlung verzichten. In diesem Fall wird der Kunde also nicht gezwungen, beispielsweise bei einer Einzahlung einen Betrag von mindestens 200 Euro zu wählen. Noch sind diese Anbieter allerdings in der Minderheit, wobei immer mehr Experten der Auffassung sind, dass sich dieser Trend hin zu einer äußerst geringen oder gar keiner Mindesteinzahlung weiter fortsetzen wird.

Neben diesen Anbietern gibt es zahlreiche Forex- und CFD-Broker, die sich mit ihrer geforderten Mindesteinzahlung in einem moderaten bis mittleren Bereich bewegen. In diesem Fall sprechen wir von Summen, die in der Regel zwischen 100 und 300 Euro liegen. Die dritte Gruppe von Brokern verlangt relativ hohe Mindesteinzahlungen, oftmals jenseits der 500 Euro. Allerdings ist in dem Zusammenhang häufig festzustellen, dass die höheren Mindesteinzahlungen nur für spezielle Kontomodelle gelten. So bieten beispielsweise immer mehr Forex- und CFD-Broker sogenannte VIP- oder Premium-Handelskonten an, bei denen die Mindesteinlage nicht selten im mittleren vierstelligen Bereich liegt oder sogar bei 10.000 Euro angesiedelt ist.

Vielfach ist die Höhe der Mindesteinzahlung also abhängig davon, für welches Kontomodell Sie sich beim jeweiligen Broker entscheiden. Somit spielt es auch meistens für erfahrene und professionelle Händler keine große Rolle, auf welchem Level der Broker die Mindesteinzahlung angesetzt hat, da diese ohnehin häufig mehrere Tausend Euro auf ihr Handelskonto einzahlen. Deutliche entscheidender ist die Höhe der geforderten Mindesteinlage hingegen für neue Kunden, die den Broker vielleicht erst einmal kennenlernen möchten. Demzufolge sind diese Kunden häufig nicht unbedingt bereit dazu, sofort 500 Euro oder mehr auf das Handelskonto einzuzahlen.

Die Mindesteinlage beim Broker eToro

Eines vorweg: Der Broker eToro gehört nicht zu den Anbietern, die komplett auf eine Mindesteinzahlung verzichten. Allerdings bewegt sich die niedrigste Mindesteinzahlung, die der Broker von seinen Kunden einfordert, in einem moderaten Bereich von 200 Dollar bzw. 200 Euro. In dem Zusammenhang müssen Sie jedoch beachten, dass diese Mindesteinlage von 200 Euro nur für bestimmte Einzahlungsmethoden gilt. Allerdings handelt es sich dabei wiederum um die weitaus meisten Zahlungsmethoden, die vom Broker angeboten werden. Lediglich unter der Voraussetzung, dass Sie sich für eine Einzahlung per Banküberweisung entscheiden oder als Kunde in Australien oder Neuseeland ansässig sind, beträgt die geforderte Mindesteinzahlung 500 Dollar. Bei allen anderen Zahlungsmethoden beläuft sich der geforderte Mindesteinzahlungsbetrag auf die genannten 200 Dollar.

Dabei bietet eToro seinen Kunden zahlreiche Möglichkeiten für Einzahlungen und Auszahlungen an. Nachfolgend geben wir ihnen einen kurzen Einblick in die Möglichkeiten die Kunden für Zahlungen bei eToro zur Verfügung stehen.

Zahlungsmethode Minimum Maximum
Einzahlungsmethoden und Limits bei eToro
Kreditkarte $50-$1000 $5.000
Banküberweisung $1000 unbegrenzt
PayPal $50-$1000 $5.000
Neteller $50-$1000 $10.000
1-Pay $50-$1000 $10.000
Skrill (Moneybookers) $50-$1000 $5.000
Webmoney $50-$1000 $50.000

 

Weitere Handelskonditionen nicht außer Acht lassen

Die Mindesteinlage ist selbstverständlich nur eine Handelskondition, die Sie beim Vergleich der Broker beachten sollten. Ob die Mindesteinlage überhaupt von Bedeutung ist, hängt vornehmlich davon ab, wie viel Kapital Sie als erste Einzahlung auf Ihr Handelskonto bereitstellen. Sollte es sich dabei um einen mittleren bis höheren dreistelligen Betrag handeln, werden für Sie in dieser Hinsicht ohnehin 90 Prozent aller Forex- und CFD-Broker infrage kommen. Die meisten Broker bewegen sich mit ihrer geforderten Mindesteinzahlung nämlich - zumindest bei den Basis-Konten - unterhalb von 500 Euro. Der Broker eToro zeigt als ein gutes Beispiel, dass die Höhe der Mindesteinzahlung allerdings manchmal nicht nur vom gewählten Kontomodell abhängt, sondern ebenfalls von der Einzahlungsmethode. Allerdings ist es in diesem Fall meistens so, dass Sie bei den Brokern verschiedene Alternativen vorfinden. Oftmals ist mindestens eine Einzahlungsmethode dabei, für welche die übliche Mindesteinzahlung gilt.

Zu den weiteren Handelskonditionen, die Sie nicht vernachlässigen sollten, zählen vor allem die veranschlagten Spreads bei eToro, die Mindesttransaktionssumme (Micro-Lot, Mini-Lot und Lot) und natürlich sind ebenfalls die Währungspaare von großer Bedeutung, die der Broker zum Handel anbietet.

Auszug aus den Spreads bei eToro
Währung Symbol typischer Spread
Euro/US Dollar EUR/USD 3 Pips
Australian Dollar/Swiss Franc AUD/CHF 4 Pips
Australian Dollar/Canadian Dollar AUD/CAD 4 Pips
Australian Dollar/New Zealand Dollar AUD/NZD 4 Pips
British Pound/US Dollar GBP/USD 4 Pips
New Zealand Dollar/US Dollar NZD/USD 5 Pips
US Dollar/Canadian Dollar USD/CAD 3 Pips
US Dollar/Japanese Yen USD/JPY 2 Pips
US Dollar/Swiss Franc USD/CHF 3 Pips
Australian Dollar/US Dollar AUD/USD 4 Pips
Euro/British Pound EUR/GBP 4 Pips
Euro/Swiss Franc EUR/CHF 5 Pips
Euro/Japanese Yen EUR/JPY 4 Pips
Bitcoin BTC 1%

Gerade hier machen sich nach wie vor deutliche Unterschiede zwischen den Anbietern bemerkbar. Während der eine Forex-Broker beispielsweise lediglich 25 Währungspaare anbietet, können Sie bei anderen Mitbewerbern teilweise über 100 oder sogar mehr als 200 Währungspaare handeln. Solche Differenzen sind nicht ungewöhnlich und tragen häufig mehr zu der Entscheidung für oder gegen einen Anbieter bei, als es bei der Mindesteinlage der Fall ist.

Vergleichspunkte außerhalb der Handelskonditionen

Für die meisten Trader spielen die Handelskonditionen ohnehin eher eine untergeordnete Rolle, denn beim Vergleich der Anbieter kommt es Ihnen vor allem auf die Leistungen und Services des Anbieters an. Somit sind es beispielsweise die folgenden Vergleichspunkte, denen Trader eine größere Bedeutung zuordnen:

  • Handelsplattform
  • Demokonto
  • Kundenservice
  • Weiterbildungsangebot

Genau aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, sich nicht nur auf einen Vergleich der Konditionen zu beschränken, sondern die Möglichkeit zu nutzen, die unsere Reviews Ihnen kostenlos bieten. Durch einen ausführlichen Erfahrungsbericht lernen Sie bei jedem Broker nämlich deutlich mehr Eckdaten und Eigenschaften als die reinen Handelskonditionen kennen. In den Reviews werden beispielsweise ausführliche Informationen zum Service veröffentlicht, ebenso zur Handelsplattform, zum Kundenservice und beispielsweise auch zu einem vorhandenen Weiterbildungsbereich. Somit können Sie sich insbesondere mit einem Video ein sehr umfangreiches und ausführliches Bild zu jedem Broker machen, ohne dabei natürlich die ebenfalls wichtigen Handelskonditionen zu vernachlässigen.

Fazit zur Mindesteinlage bei eToro

Mit einer Mindesteinlage von 200 Euro bewegt sich der Broker eToro in einem durchschnittlichen Bereich. Abgesehen von der Einzahlung per Banküberweisung gilt der Mindesteinzahlungsbetrag von 200 Euro für alle weiteren Einzahlungsmethoden. Daher bleibt als Fazit festzuhalten, dass die Entscheidung für den Broker eToro im Normalfall nicht an der geforderten Mindesteinlage scheitern sollte, da diese relativ moderat ist. Achten sollten Sie aber hingegen darauf, dass jede Auszahlung bei eToro eine Gebühr abhängig von der Höhe der Auszahung kostet. Diese Gebühr bewegt sich zwischen $5 und $25 pro Auszahlung.

Auszahlungsbetrag Auszahlungsgebühren
Auszahlungsgebühren bei eToro
$20-$200 $5.00
$200.01-$500 $10.00
$500.01 + $25.00