239,000+ Anleger handeln über Trading 212
Kostenloser Aktien Handel - 12.000+ Märkte - ab 10 Euro Einlage traden
Trading 212
87%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

eToro

eToro Einlagensicherung

eToro Einlagensicherung - Ist Ihr Geld bei eToro sicher?

Das eToro Demokonto im Test

Wenn es um Investitionen und Ihr hart verdientes Geld geht, ist es wichtig, eine Plattform zu wählen, die eine solide Einlagensicherung bietet. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Geld im Falle unvorhergesehener Umstände geschützt ist. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Thema eToro Einlagensicherung befassen und untersuchen, ob Ihr Geld bei dieser Plattform wirklich sicher ist.

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
149 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Inhalt:

  1. Was ist eToro?
  2. Einlagensicherung bei eToro
  3. Gesetzliche Einlagensicherungen in verschiedenen Ländern
  4. Finanzaufsicht von eToro
  5. Wie werden Kundengelder bei eToro gesichert?
  6. Was passiert, wenn eToro Insolvenz anmeldet?
  7. Warum sollten Anleger trotzdem vorsichtig sein?
  8. Fazit zur eToro Einlagensicherung
  9. FAQ - Häufige Fragen zur eToro Einlagensicherung

Was ist eToro?

eToro ist ein bekannter Online-Broker und CFD Broker, der Investoren Zugang zu einer Vielzahl von Finanzinstrumenten bietet.

Auf eToro können Anleger in eine Vielzahl von Anlageklassen investieren, darunter Aktien, Devisen, ETFs (Exchange Traded Funds), Kryptowährungen, Indizes und Rohstoffe. Diese breite Palette an Auswahlmöglichkeiten ermöglicht es Anlegern, ihr Portfolio diversifiziert und ausgewogen aufzubauen.

eToro zeichnet sich durch eine benutzerfreundliche Oberfläche aus, die es auch unerfahrenen Anlegern ermöglicht, einfach in den Handel einzusteigen. Die Plattform bietet Funktionen wie das Kopieren von erfolgreichen Händlern und das soziale Trading, bei dem Nutzer die Trading Strategien anderer Händler sehen und von deren Erfahrung profitieren können.

Einlagensicherung bei eToro

Die Sicherheit der Einlagen ist für Anleger von entscheidender Bedeutung. eToro hat sich verpflichtet, die Einlagen seiner Kunden zu schützen und bietet daher verschiedene Maßnahmen zur Einlagensicherung an. Im Falle einer Insolvenz von eToro greift die gesetzliche Einlagensicherung. Kunden können darauf vertrauen, dass ihre Guthaben bis zu einer Höhe von 20.000 EUR pro Kunde abgesichert sind.

Wie eToro Ihre Gelder schützt

eToro hat nach unseren eToro Erfahrungen verschiedene Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass Ihr Geld vollständig gesichert ist. Erstens werden die Gelder der Kunden auf einem speziellen Sicherheitskonto bei einer regulierten Bank im Vereinigten Königreich oder in der EU aufbewahrt. Dies gewährleistet, dass Ihre Einlagen getrennt von den eigenen Betriebsmitteln von eToro gehalten werden.

Darüber hinaus ist eToro gesetzlich verpflichtet, bestimmte Standards in Bezug auf den Schutz der Kundengelder einzuhalten. Dazu gehört die Einhaltung der Vorgaben der Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich und der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde (CySEC). Diese Aufsichtsbehörden überwachen eToro und stellen sicher, dass die Kundengelder ordnungsgemäß geschützt werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die Gelder der Kunden nicht für andere Zwecke verwendet werden können. Dies bedeutet, dass Ihre Einlagen auch im Falle einer Insolvenz des Brokers geschützt bleiben. eToro ist verpflichtet, Ihre Einlagen getrennt von den betrieblichen Mitteln aufzubewahren und sicherzustellen, dass sie jederzeit für Sie verfügbar sind.

Gesetzliche Einlagensicherungen in verschiedenen Ländern

Der Schutz der Kundengelder ist ein wesentlicher Aspekt bei der Auswahl eines Brokers. In verschiedenen Ländern gibt es unterschiedliche gesetzliche Einlagensicherungen, die sicherstellen sollen, dass Kunden im Falle einer Insolvenz des Brokers ihre Einlagen zurückerhalten. Es ist wichtig, sich über die Einlagensicherungsvorschriften des Landes zu informieren, in dem der Broker reguliert ist, um die Sicherheit der eigenen Gelder zu gewährleisten. Im Vereinigten Königreich beispielsweise deckt die Financial Services Compensation Scheme (FSCS) Einlagen bis zu einem Betrag von £85,000 pro Person und Institut ab. In der Europäischen Union schützt die European Securities and Markets Authority (ESMA) Einlagen bis zu einem Betrag von €100,000 pro Person und Institut. In Zypern ist die gesetzliche Einlagensicherung durch den Investor Compensation Fund (ICF) gewährt, der Einlagen bis zu einem Betrag von €20,000 pro Person und Institut schützt. Bei der Auswahl eines Brokers ist es wichtig, die Einlagensicherungsvorschriften des betreffenden Landes zu berücksichtigen, um seine Investitionen bestmöglich zu schützen.

Vereinigtes Königreich

Die gesetzliche Einlagensicherung im Vereinigten Königreich spielt eine wichtige Rolle für eToro und seine Kunden. Sie bietet den Anlegern Schutz für ihre Einlagen und trägt dazu bei, das Vertrauen in den Finanzmarkt zu stärken.

Die Einlagensicherung in Großbritannien wird von der Financial Conduct Authority (FCA) geregelt, die eine der weltweit renommiertesten Finanzaufsichtsbehörden ist. Die FCA hat den Auftrag, die Integrität des Finanzsystems zu gewährleisten und den Verbraucherschutz zu fördern.

eToro ergreift verschiedene Sicherheitsmaßnahmen, um Kundengelder in Großbritannien zu schützen. Als von der FCA regulierter Broker ist eToro verpflichtet, Kundengelder von firmeneigenen Geldern getrennt zu halten. Dies bedeutet, dass Kundengelder in separaten Bankkonten aufbewahrt werden, die im Falle einer Insolvenz des Unternehmens geschützt sind.

Darüber hinaus ist eToro Teil des Financial Services Compensation Scheme (FSCS), einem britischen Entschädigungsfonds für den Fall, dass ein Finanzinstitut insolvent wird. Diese Regelung bietet den Kunden von eToro zusätzliche Sicherheit, da ihre Einlagen bis zu bestimmten Höchstgrenzen geschützt sind.

Zypern

In Zypern wird die Einlagensicherung von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert. Als zypriotische Finanzaufsichtsbehörde hat die CySEC den Auftrag, die Integrität des Finanzsystems in Zypern zu gewährleisten und den Schutz der Verbraucher zu fördern.

Bei eToro werden Kundengelder gemäß den geltenden Regeln und Vorschriften geschützt. Als von der CySEC regulierter Broker ist eToro verpflichtet, Kundengelder von firmeneigenen Geldern getrennt zu halten. Dies bedeutet, dass Kundengelder in separaten Bankkonten aufbewahrt werden, die im Falle einer Insolvenz des Unternehmens geschützt sind.

Darüber hinaus ist eToro Mitglied des Investor Compensation Fund for Customers of Cypriot Investment Firms. Dieser Fonds bietet den Kunden von eToro zusätzliche Sicherheit, da ihre Einlagen bis zu bestimmten Höchstgrenzen geschützt sind.

eToro ergreift verschiedene Maßnahmen, um die Sicherheit der Kundengelder zu gewährleisten. Dazu gehört auch die regelmäßige Prüfung und Überwachung der Einhaltung von Vorschriften, um sicherzustellen, dass die Kundengelder entsprechend geschützt werden.

Deutschland

Die Einlagensicherung bei eToro in Deutschland erfolgt gemäß den Vorschriften der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin. Als regulierter Broker ist eToro verpflichtet, die Kundengelder von den eigenen Firmenmitteln getrennt zu halten. Dadurch werden die Kundengelder im Falle einer Insolvenz des Unternehmens geschützt.

Darüber hinaus ist eToro Mitglied im Entschädigungsfonds der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW), der eine zusätzliche Sicherheit für die Kundengelder bietet. Der EdW erstattet den Kunden von eToro ihre Einlagen bis zu bestimmten Höchstgrenzen, falls eToro seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann.

Finanzaufsicht von eToro

Bei eToro steht die Sicherheit der Kundengelder an erster Stelle. Daher arbeitet das Unternehmen eng mit den Finanzaufsichtsbehörden zusammen, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Vorschriften und Richtlinien eingehalten werden. Die Zusammenarbeit mit den Behörden CySEC und FCA gewährleistet, dass eToro als zuverlässiger Broker agiert und die Kundengelder geschützt sind.

Regulierung durch die CySEC

Die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) ist die zuständige Aufsichtsbehörde für eToro als Broker. Sie stellt sicher, dass eToro die erforderlichen Vorschriften und Richtlinien einhält, um die Sicherheit der Kundengelder zu gewährleisten. Die Regulierung durch die CySEC garantiert den Kunden, dass ihre Einlagen bei eToro sicher sind und vor etwaigen Verlusten geschützt werden.

Überwachung durch die FCA

Die Financial Conduct Authority (FCA) fungiert als britische Aufsichtsbehörde und überwacht die Geschäftstätigkeit von eToro in Großbritannien. Die Zusammenarbeit mit der FCA stellt sicher, dass eToro den strengen Vorschriften und Standards für den Schutz der Kundengelder entspricht. Kunden können sich somit darauf verlassen, dass ihre Einlagen bei eToro sicher sind und sie vor Verlusten geschützt sind.

Financial Conduct Authority (FCA)

Die Financial Conduct Authority (FCA) spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung von eToro als Broker. Als unabhängige Aufsichtsbehörde für den Finanzdienstleistungssektor in Großbritannien, trägt die FCA dazu bei, dass eToro die erforderlichen Standards einhält, um den Schutz der Kundengelder sicherzustellen.

Die FCA hat verschiedene Funktionen, die sie bei der Regulierung von eToro ausübt. Eine ihrer Hauptaufgaben ist die Überwachung und Überprüfung der Geschäftspraktiken von eToro, um sicherzustellen, dass sie den Vorschriften und Richtlinien entsprechen. Sie prüft auch die Finanzlage von eToro, um sicherzustellen, dass das Unternehmen finanziell stabil ist und in der Lage ist, Kundengelder zu schützen.

Darüber hinaus spielt die FCA eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Betrug und Marktmanipulationen im Finanzsektor. Sie unterzieht eToro regelmäßigen Prüfungen und Audits, um sicherzustellen, dass das Unternehmen die erforderlichen Sicherheitsstandards einhält und seinen Kunden einen vertrauenswürdigen Handel ermöglicht.

Insgesamt bietet die Regulierung und Aufsichtsfunktion der FCA den Kunden von eToro ein zusätzliches Maß an Sicherheit und Vertrauen, da sie sicherstellen, dass das Unternehmen gemäß den geltenden Vorschriften operiert und die Interessen der Anleger schützt.

Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)

Die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) ist die zuständige Behörde für die Regulierung von eToro (Europe) Ltd. in Zypern. Die CySEC hat die Aufgabe, die Finanzmärkte in Zypern zu überwachen und sicherzustellen, dass Unternehmen wie eToro die erforderlichen Vorschriften und Standards einhalten.

Die Regulierung durch die CySEC bringt eine Reihe von Vorteilen für die Kunden von eToro mit sich. Durch die Aufsicht und Überwachung durch eine renommierte Behörde wie die CySEC können Kunden sicher sein, dass eToro den geltenden Gesetzen und Vorschriften entspricht und ihre Interessen geschützt werden.

Darüber hinaus bietet die CySEC den Kunden von eToro den Zugang zum Investor Compensation Fund (ICF). Dieser Fonds schützt die Einlagen der Kunden von Investmentsfirmen bis zu einem bestimmten Betrag im Falle einer Insolvenz oder finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens.

Kunden können sich auch auf den Financial Ombudsman Service (FOS) verlassen, der Streitigkeiten zwischen Kunden und eToro (Europe) Ltd. beilegt, so dass Kunden im Falle von Meinungsverschiedenheiten oder Beschwerden eine unabhängige Stelle haben, an die sie sich wenden können.

Insgesamt bietet die Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) Kunden von eToro eine gewisse Sicherheit und Schutzmechanismen, um ihre Interessen zu wahren.

Wie werden Kundengelder bei eToro gesichert?

Die Sicherheit der Kundengelder hat bei eToro höchste Priorität. Als reguliertes Unternehmen unterliegt eToro der Aufsicht und Regulierung durch renommierte Behörden wie die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC und die britische Finanzmarktaufsicht Financial Conduct Authority (FCA). Diese Regulierungen gewährleisten, dass eToro den geltenden Gesetzen und Vorschriften entspricht und die Interessen der Kunden geschützt werden.

Eine der wichtigen Sicherheitsmaßnahmen bei eToro ist der Zugang zum Investor Compensation Fund (ICF). Dieser Fonds schützt die Einlagen der Kunden von Investmentsfirmen bis zu einem bestimmten Betrag im Fall von Insolvenz oder finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens. Dadurch sind die Kundengelder bei eToro geschützt und können im Ernstfall zurückerstattet werden.

Darüber hinaus bietet eToro ihren Kunden den Financial Ombudsman Service (FOS), eine unabhängige Stelle zur Beilegung von Streitigkeiten und Beschwerden zwischen Kunden und eToro (Europe) Ltd. Falls es zu Meinungsverschiedenheiten kommt, haben die Kunden die Möglichkeit, sich an den FOS zu wenden und eine faire Lösung für ihr Anliegen zu finden.

Dank dieser Sicherheitsmechanismen können Kunden von eToro mit einem erhöhten Vertrauen in das Unternehmen handeln und sicher sein, dass ihre Einlagen und Interessen geschützt sind.

Separate Konten für Kundengelder und Unternehmensgelder

eToro verwendet separate Konten für Kundengelder und Unternehmensgelder als wichtige Sicherheitsmaßnahme. Durch diese Trennung wird sichergestellt, dass die Kundengelder von den Unternehmensgeldern getrennt aufbewahrt werden.

Die Verwendung separater Konten für Kundengelder ist von großer Bedeutung, da dies sicherstellt, dass eToro die Kundengelder nicht für eigene Geschäfte verwendet. Dies schafft Vertrauen und stellt sicher, dass die Kundengelder jederzeit verfügbar sind, falls sie zurückgezogen werden möchten.

Die Trennung der Konten dient dazu, Kundengelder vor möglichen Risiken zu schützen, wie beispielsweise Insolvenz oder finanzielle Schwierigkeiten des Unternehmens. Indem die Kundengelder getrennt aufbewahrt werden, sind sie vom Vermögen des Unternehmens getrennt und können im Ernstfall zurückerstattet werden.

Durch die Verwendung separater Konten für Kundengelder und Unternehmensgelder zeigt eToro sein Engagement für die Sicherheit und den Schutz der Kunden. Kunden können daher sicher sein, dass ihre Investitionen und Einlagen bei eToro gut geschützt sind und dass ihre Gelder nicht für andere Zwecke verwendet werden.

Verwendung von Bankgarantien und Versicherungsverträgen

eToro schützt die Gelder seiner Kunden nicht nur durch die Verwendung separater Konten, sondern auch durch die Verwendung von Bankgarantien und Versicherungsverträgen. Diese Mechanismen stellen sicher, dass die Gelder der Kunden auch in extremen Situationen geschützt sind.

Eine Bankgarantie ist eine Vereinbarung zwischen eToro und einer Bank, die besagt, dass die Bank im Falle der Insolvenz oder finanziellen Schwierigkeiten von eToro die Gelder der Kunden schützt und zurückerstattet. Dies schafft ein zusätzliches Maß an Sicherheit für die Kunden von eToro.

Darüber hinaus hat eToro Versicherungsverträge abgeschlossen, um die Gelder der Kunden zu schützen. Diese Verträge decken bestimmte Risiken ab, wie z.B. den Verlust von Kundengeldern aufgrund krimineller Handlungen oder betrügerischer Aktivitäten. Im Falle eines solchen Verlustes können die Kunden von eToro eine Entschädigung gemäß den Bedingungen des Versicherungsvertrags erhalten.

Was passiert, wenn eToro Insolvenz anmeldet?

eToro hat Vorkehrungen getroffen, um die Gelder der Kunden zu schützen, selbst im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz. Neben einer Bankgarantie, die sicherstellt, dass Kunden Gelder im Falle von finanziellen Schwierigkeiten zurückerstattet werden, hat eToro auch Versicherungsverträge abgeschlossen, um bestimmte Risiken abzudecken. Dadurch erhalten Kunden eine zusätzliche Sicherheit und können im Falle von Verlusten durch kriminelle Handlungen oder betrügerische Aktivitäten eine Entschädigung gemäß den Versicherungsbedingungen erhalten. Insgesamt bietet eToro seinen Kunden eine umfassende Absicherung, um ihre Investitionen zu schützen und ihnen das Vertrauen zu geben, dass ihre Gelder sicher sind, selbst im Fall einer Insolvenz.

Garantierte Rückzahlung der Kundengelder

eToro hat sich verpflichtet, die Sicherheit der Kundengelder zu gewährleisten. Als Handelsplattform für eine Vielzahl von Finanzinstrumenten befolgt eToro die staatliche Einlagensicherung in verschiedenen Ländern, um eine garantierte Rückzahlung der Kundengelder sicherzustellen.

In Großbritannien ist eToro beispielsweise von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Die FCA verlangt, dass eToro Kundengelder auf separaten Konten von Unternehmenskonten hält. Dies gewährleistet, dass Kundengelder im Falle einer Insolvenz des Unternehmens geschützt sind und den Kunden in ihrer Gesamtheit zur Verfügung stehen.

In Zypern unterliegt eToro der Aufsicht der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Gemäß den Bestimmungen der CySEC legt eToro die Kundengelder auf getrennten Konten bei vertrauenswürdigen Banken an, um die Sicherheit der Gelder zu gewährleisten.

eToro ergreift auch zusätzliche Maßnahmen, um die Sicherheit der Kundengelder zu gewährleisten. Dazu gehört unter anderem die Verwendung von sicheren und verschlüsselten Zahlungsmethoden sowie die Einhaltung strenger Sicherheitsprotokolle.

Im Falle einer Insolvenz von eToro greift die Kundenentschädigung einschließlich des Financial Ombudsman Service und des Compensation Fund. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass Kunden im Falle einer Insolvenz angemessen entschädigt werden.

Warum sollten Anleger trotzdem vorsichtig sein?

Trotz der positiven Aspekte der eToro Plattform sollten Anleger vorsichtig sein und sich der potentiellen Risiken bewusst sein, insbesondere beim Handel mit CFDs und Hebelprodukten. Der Handel mit CFDs beinhaltet ein hohes Risiko und es besteht die Möglichkeit, dass Konten von Privatanlegern verlieren können.

Es ist wichtig zu verstehen, dass CFDs hochspekulative Finanzinstrumente sind, bei denen Anleger auf die Kursänderungen von Vermögenswerten spekulieren. Dies ermöglicht es, große Gewinne zu erzielen, birgt jedoch auch das Risiko erheblicher Verluste. Unerfahrene Anleger sollten sich bewusst sein, dass der Handel mit CFDs komplex ist und eine sorgfältige Analyse und Kenntnis der Finanzmärkte erfordert.

Darüber hinaus sollten Anleger die Kosten und Gebühren berücksichtigen, die mit dem Handel verbunden sind. eToro erhebt eine fixe Gebühr für den Handel mit CFDs und bietet provisionsfreien Handel mit Aktien an. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass CFDs mit hohen Gebühren verbunden sein können.

Um vorsichtig zu handeln, ist es ratsam, sich zunächst gründlich über den Handel mit CFDs zu informieren und eine fundierte Entscheidung zu treffen. Anleger sollten ihr Risikomanagement sorgfältig planen und nur Gelder investieren, die sie sich leisten können zu verlieren. Es kann auch hilfreich sein, zunächst mit einem eToro Demokonto zu üben, um sich mit der Plattform und den Handelsinstrumenten vertraut zu machen.

Zusammenfassend sollten Anleger trotz der Möglichkeiten, die eToro bietet, vorsichtig sein. Der Handel mit CFDs ist ein hochriskantes Unterfangen und erfordert Erfahrung und Wissen über die Finanzmärkte. Unerfahrene Anleger sollten sich bewusst sein, dass Verluste ihre Konten gefährden können, und sollten daher nur mit Kapital handeln, das sie bereit sind zu verlieren.

Fazit zur eToro Einlagensicherung

Obwohl eToro eine gesetzliche Einlagensicherung bietet, sollten Anleger dennoch vorsichtig sein. Die gesetzliche Einlagensicherung stellt sicher, dass die Kundengelder bis zu einer bestimmten Höhe geschützt sind, falls eToro insolvent wird. Dies ist ein wichtiger Schutzmechanismus für Privatanleger, um ihr investiertes Kapital zu sichern.

Dennoch ist es wichtig zu bedenken, dass der Handel mit CFDs ein hohes Risiko birgt. Konten von Privatanlegern können Verluste erleiden, insbesondere wenn sie unerfahren sind und keine fundierte Kenntnis der Finanzmärkte haben. Der hohe Renditechancen stehen hohe Risiken gegenüber, und Anleger sollten dieses Risiko genau abwägen.

Es empfiehlt sich, sich gründlich über den Handel mit CFDs zu informieren und eine fundierte Entscheidung zu treffen. Zudem sollte das Risikomanagement sorgfältig geplant werden. Anleger sollten nur Gelder investieren, die sie sich leisten können, zu verlieren. Eine sorgfältige Analyse und Kenntnis der Finanzmärkte sind unerlässlich, um potenzielle Verluste zu minimieren.

Insgesamt bietet eToro eine gewisse Sicherheit durch die gesetzliche Einlagensicherung. Dennoch sollten Anleger vorsichtig sein und das hohe Risiko des Handels mit CFDs stets im Auge behalten.

FAQ - Häufige Fragen zur eToro Einlagensicherung

Wie schützt eToro die Kundengelder?

eToro unterliegt verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen und Regulierungen, um die Kundengelder bestmöglich zu schützen. Dazu gehört unter anderem die gesetzliche Einlagensicherung, die sicherstellt, dass die Kundengelder bis zu einer bestimmten Höhe geschützt sind, falls eToro insolvent wird.

Welche Aufsichtsbehörden überwachen eToro?

eToro wird von verschiedenen Aufsichtsbehörden reguliert, darunter die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) und die Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich. Diese Behörden stellen sicher, dass eToro die geltenden Finanzregulierungen einhält und den Kunden einen sicheren Handel ermöglicht.

Was passiert, wenn eToro insolvent wird?

Im Falle einer Insolvenz von eToro greift die gesetzliche Einlagensicherung. Kunden können darauf vertrauen, dass ihre Guthaben bis zu einer Höhe von 20.000 EUR pro Kunde abgesichert sind.

Wie sicher sind Ein- und Auszahlungen bei eToro?

eToro hat strenge Sicherheitsmaßnahmen implementiert, um Ein- und Auszahlungen der Kunden sicher abzuwickeln. Dazu gehört beispielsweise die Verwendung modernster Verschlüsselungstechnologien, um die finanziellen Transaktionen zu schützen.

Gibt es eine zusätzliche Absicherung für Kundengelder?

Ja, neben der gesetzlichen Einlagensicherung nimmt eToro auch am Investor Compensation Fund (ICF) teil. Dieser Fonds sichert weitere finanzielle Entschädigungen für Kunden im Falle einer Insolvenz von eToro bis zu einer Höhe von 20.000 EUR pro Kunde ab.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

ActivTrades Erfahrungen

3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

XTB Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-sitesponsor.png
ig-site-sponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich