Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader
broker-bewertungen.de

Demokonto und Handelsplattformen bei eToro

eToro Ratgeber Der Broker eToro gehört zu den Forex-Brokern, die schon relativ lange erfolgreich am Markt tätig sind. Mehrere Hunderttausend Trader haben sich bereits für diesen Anbieter entschieden, der ein sehr gutes Gesamtpaket zur Verfügung stellt. Dazu gehören nicht nur vorteilhafte Handelskonditionen, ein freundlicher Kundenservice sowie zahlreiche Features, die den Handel mit Devisenpaaren erleichtern. Darüber hinaus stellt der Broker eine professionelle Handelsplattform und unter anderem die Zusatzfunktion eToro CopyTrader zur Verfügung, aber ebenso wird auch ein Demokonto zum Testen angeboten. Genau auf dieses Demokonto sowie die angebotenen Handelsplattformen möchten wir im Ratgeber eingehen.

Inhalt:

  1. Demokonten Eigenschaften
  2. Unterschiede
  3. eToro Demokonto
  4. Trading Plattformen
  5. Fazit

Warum bieten Broker ein Demokonto an?

Bevor wir explizit auf das Testkonto eingehen, welches vom Broker eToro zur Verfügung gestellt wird, möchten wir gerne etwas näher erläutern, warum Broker überhaupt ein Demokonto zur Verfügung stellen. Waren es früher nur einzelne Anbieter, die ein solches Testkonto bereitstellten, so sind es heute mehr als 80 Prozent aller Forex- und CFD-Broker, die ihren Kunden mit dem Demokonto die Möglichkeit bieten, den Handel zunächst einmal ohne jedes Risiko auszuprobieren.

eToro Demokonto

Dies ist auch der Hauptgrund für ein Demokonto bei eToro, nämlich sich mit den Gepflogenheiten und der Funktionsweise des Handels mit Devisenpaaren oder CFDs vertraut zu machen. Ein weiterer wichtiger Punkt, der für die Nutzung eines Testkontos spricht, besteht darin, die vom Broker zur Verfügung gestellte Handelsplattform kennenzulernen. Der Kunde kann sich hier mit den Funktionen vertraut machen und einfach die einzelnen Eigenschaften kennenlernen, ohne dabei in den echten Handel einsteigen zu müssen. Das Demokonto ist vor allem für Kunden von Vorteil, die vielleicht gerade erst begonnen haben, überhaupt mit Devisen oder CFDs zu handeln und sich dabei noch unsicher sind. Mittels des Testkontos können so auch neue Strategien ausprobiert oder sogar eigene Handelsstrategie entworfen werden.

In der Übersicht sind es vor allem die folgenden Vorteile und Gründe, warum heutzutage die weitaus meisten Forex-Broker ein Demokonto zur Verfügung stellen:

  • Handel mit Devisenpaaren und CFDs trainieren
  • Strategien anwenden oder entwerfen
  • Handelsplattform kennenlernen
  • risikofrei den Handel simulieren

Unterschiede zwischen den zahlreichen Demokonten

Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Eigenschaften, durch die sich die zahlreichen Demokonten der CFD Broker voneinander unterscheiden. Ein ganz wichtiger Faktor besteht darin, über welchen Zeitraum hinweg ein Demokonto genutzt werden kann. Die meisten Trader bevorzugen hier ein zeitlich unlimitiertes Demokonto, denn dieses erzeugt beim Trader nicht den Druck, alle vorgesehenen Aktivitäten beispielsweise innerhalb von 14 Tagen durchführen zu müssen. Ca. 70 Prozent aller Forex- und CFD-Broker bieten heutzutage ein solch zeitlich unbefristetes Demokonto an.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, auf den Kunden auch beim Vergleich der Broker bezüglich des Demokontos achten, besteht darin, ob es sich um ein echtes oder unechtes Demokonto handelt. Hier benutzen Experten diese zwei Begriffe dorthin gehend, als dass ein echtes Demokonto voraussetzt, dass der Kunde dieses sofort nach der Registrierung nutzen kann, ohne dass er zuvor das eigentliche Handelskonto eröffnen oder gar die Mindesteinzahlung auf dieses Konto tätigen muss. Das Gegenteil ist demzufolge das unechte Demokonto, welches dadurch gekennzeichnet ist, dass die Nutzung erst dann möglich ist, nachdem entweder das echte Handelskonto eröffnet oder sogar die Mindesteinlage getätigt wurde.

Zwei weitere Eigenschaften, durch welche sich die zahlreichen Demokonten der unterschiedlichen Broker voneinander unterscheiden, bestehen in der Höhe des aufladbaren Guthabens sowie darin, in welchem Umfang das Testkonto identisch mit der echten Handelsplattform ist. Oftmals ist das angebotene Demokonto automatisch mit einem virtuellen Guthaben in Höhe von bis zu 100.000 Euro ausgestattet. In aller Regel sind Demokonten heutzutage vollkommen oder zumindest fast identisch mit der Handelsplattform des Brokers. Dies betrifft sowohl deren Funktionalität als auch das Design, sodass der Trader sich später nicht umgewöhnen muss, wenn er vom Testkonto auf das normale Handelskonto wechselt.

Welche Eigenschaften hat das Demokonto des Brokers eToro?

Falls Sie sich bisher noch nicht näher mit den Eigenschaften und Funktionen eines Demokontos beschäftigt haben, sind Sie aufgrund unserer vorherigen Ausführungen jetzt sicherlich deutlich besser informiert. Nun möchten wir darauf eingehen, welche Eigenschaften das speziell vom Broker eToro angebotene Demokonto beinhaltet. Dazu möchten wir zunächst einmal festhalten, dass sich das Demokonto von eToro dadurch auszeichnet, dass es zeitlich ohne Limit genutzt werden kann. Es sind also nicht nur 14 oder 30 Tage, die das Demokonto zur Verfügung gestellt wird, sondern prinzipiell kann der Trader das Testkonto auch nach mehreren Monaten oder sogar Jahren noch nutzen, um vielleicht Strategien zu testen oder seine Handelsstrategien anzupassen.

eToro Demokonto Plattform

Wichtig zu erwähnen ist, dass die dauerhafte Nutzung des Testkontos kostenlos ist und seitens des Brokers keine Bedingung zu erfüllen ist. Das Demokonto wird zwar nicht mit 100.000 Euro Spielkapital ausgestattet, aber unserer Auffassung nach sind die standardmäßigen 10.000 US-Dollar, mit denen das Demokonto bestückt wird, zunächst einmal völlig ausreichend. Unserer Erfahrung nach ist es darüber hinaus nach einer kurzen Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice problemlos möglich, das virtuelle Guthaben zu erhöhen.

Einen weiteren Vorteil sehen wir beim Demokonto des Brokers eToro darin, dass tatsächlich sämtliche Funktionen getestet werden können, die später auch bei der Handelsplattform nutzbar sind. So kann sich der Kunde nicht nur mit den Menüpunkten, dem Design und dem Informationsbereich vertraut machen, sondern eben auch Features der späteren Handelsplattform bereits auf dem Demokonto ausprobieren. Besonders interessant für Anfänger ist sicherlich, dass sie zusätzlich unterschiedliche Leitfäden und Hilfen nutzen können, die kostenlos bereitgestellt werden. Ergänzt wird das Demokonto, welches in dem Sinne auch eine sehr gute Lernhilfe darstellt, übrigens durch die vom Broker angebotene Trading-Akademie.

Die Handelsplattformen beim Broker eToro

Nachdem wir Sie ausführlich zum Demokonto informiert haben, welches der Broker eToro bereitstellt, möchten wir nun etwas näher auf die angebotenen Handelsplattformen eingehen. Aktuell sind es drei unterschiedliche Varianten, die Sie nutzen können, nämlich das eToro OpenBook, den eToro WebTrader sowie den Mobil-Trader. Da der Broker insbesondere dadurch bekannt wurde, dass er als einer der ersten Forex-Broker überhaupt das sogenannte Social Trading im Angebot hatte, ist das eToro OpenBook nach wie vor im Bereich der Handelsplattform die Basis.

eToro Openbook

Dieses OpenBook ermöglicht es Tradern nämlich, die Aufträge anderer Kunden zu betrachten und bei Bedarf ohne größere Umschweife zu kopieren. Es handelt sich beim OpenBook demzufolge nicht um eine klassische Trading-Plattform, die mit zahlreichen Funktionen ausgestattet wäre. Stattdessen zeichnet sich das OpenBook durch seine Einfachheit aus, denn die zu betrachtenden professionellen Trader und Trades können einfach per Klick ausgewählt und dupliziert werden.

Die eigentliche Handelsplattform, wie wir sie im klassischen Sinn kennen, ist beim Broker eToro zum einen der WebTrader und zum anderen der Mobile-Trader. Wie der Name bereits zu erkennen gibt, handelt es sich beim WebTrader nicht um eine Desktop-Variante, die zunächst einmal über eine Software installiert werden muss. Stattdessen haben Kunden die Möglichkeit, über den Browser auf die Handelsplattform zuzugreifen.

eToro Trading Plattform

Der große Vorteil eines solchen WebTrader besteht darin, dass der Zugriff eben nicht nur auf die Endgeräte beschränkt ist, auf denen die Software zuvor installiert wurde. Stattdessen können Sie beispielsweise von Ihrem heimischen PC, von jedem anderen PC mit Internetanschluss oder auch vom Tablet und vom Smartphone aus Zugriff auf die Handelsplattform nehmen. Die mobile Handelsplattform steht übrigens, wie es bei jedem Broker üblich ist, vor allem per App zur Verfügung.

Mobiler Handel bei eToro

Da auch wir uns intensiv mit der Handelsplattform auseinandergesetzt haben, können wir an dieser Stelle sagen, dass die Unterschiede zum WebTrader äußerst gering sind. Somit stehen in der mobilen Variante die weitaus meisten Funktionen bereit, die der Trader vielleicht schon vom WebTrader kennt. Natürlich kann auch die Hauptfunktion des OpenBook genutzt werden.

Fazit zu Demokonto und Handelsplattformen

Insgesamt fällt unser Fazit sowohl bezüglich des vom Broker eToro angebotenen Demokontos als auch hinsichtlich der Handelsplattform positiv aus. Wichtig für Kunden ist, dass das Demokonto zeitlich unbegrenzt nutzbar ist und mit 10.000 Euro ein ausreichend hohes virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt wird. Es handelt sich um ein echtes Demokonto, da der Trader nicht erst ein Handelskonto eröffnen oder gar die Mindesteinzahlung tätigen muss, um das Testkonto in Anspruch nehmen zu können. Zudem ist das Demokonto des Brokers eToro ein Spiegelbild der angebotenen Handelsplattform. Apropos Trading-Plattformen: Mit dem OpenBook als Basis, dem WebTrader und dem Mobil-Trader stehen drei Varianten zur Verfügung. Insbesondere das OpenBook ist aufgrund der Tatsache interessant, als dass der Broker eToro für sein Social-Trading bekannt wurde und dieses Element von immer mehr Tradern genutzt wird. Aber auch der WebTrader und der Mobile-Trader verfügen über viele hilfreiche Funktionen, die den Handel mit Devisen und CFDs erleichtern.