Forex Broker

Trive Erfahrungen und Test

Trive
87%
star-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-greystar-greystar-greystar-greystar-greystar-greystar-grey

4.34 von 5 Punkten aus 155 Bewertungen von Tradern

Jetzt zu Trive

Trive (ehemals GKFX) ist ein in 2008 gegründeter Online Broker für den Handel von Forex und CFDs auf Indizes, Aktien und Rohstoffe sowie CFDs auf Kryptowährungen.Neben seinem Hauptsitz in der Finanzmetropole London unterhält der Broker unter anderem auch eine Zweigniederlassung in Frankfurt am Main.Reguliert wird das Unternehmen sowohl von der britischen Finanzaufsicht FCA, als auch von der deutschen BaFin.Als Handelsplattform bietet der Forex Broker neben dem MetaTrader 4 noch eine Web-basierte Handelsplattform, sowie mobile Trading Apps für Iphone und Android an.Da Trive keine Mindesteinlage verlangt und neben Währungen auch beispielsweise Index-CFDs ab 0.10 Euro pro Punkt gehandelt werden können ist der Broker auch für Anfänger sehr interessant.Alles was Sie sonst noch über Trive wissen müssen inklusive Trive Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen

genaue Kursstellung

schnelle Orderausführung

feste Spreads auf Index CFDs

CFDs auf Kryptowährungen

DAX30 ab 0.10 Euro/Punkt

keine Übernachtzinsen auf DAX Short Positionen

gratis MetaTrader Addons

guter Kundensupport

viele Webinare verfügbar

FX Spreads nicht ganz so günstig

Requotes in hektischen Märkten möglich

Mindesteinlage

keine

Scalping erlaubt
Regulierung

FCA Registernummer 501320

BaFin Registernummer 130602

Einlagensicherung

FSCS 50.000 GBP pro Kunde

Trive Portrait

Bei Trive (bis 2022 GKFX) handelt es sich um einen inzwischen sehr bekannten und gleichzeitig beliebten Forex-Broker, der vor sechs Jahren (2009) gegründet wurde. Die Trive Financial Services Ltd. ist in der britischen Finanzmetropole London ansässig, unterhält weltweit aber noch zahlreiche weitere Niederlassungen, darunter auch einen Standort in Frankfurt am Main. Insgesamt sind es über 400 Mitarbeiter, die für das Brokerhaus tätig sind und sich auf über 20 Länder verteilen. Die Regulierung findet bei Trive schon seit geraumer Zeit statt und wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA durchgeführt. Der Broker bietet sowohl den Handel mit Devisen als auch mit CFDs an, wobei der Kunde bei den Währungspaaren aus über 100 einzelnen Paaren wählen kann.

Als Trading-Plattform wird in erster Linie der MetaTrader 4 angeboten, der bekanntlich zu den weltweit führenden Handelsplattformen im Bereich Forex-Trading zählt. Darüber hinaus stellt Trive seinen Kunden eine Erweiterung zum MetaTrader zur Verfügung, nämlich MyFX. Ferner können sich Trader auch für eine mobile Variante der Handelsplattform entscheiden, die vom Broker selbst entworfen wurde. Sämtliche Plattformen verfügen über zahlreiche Extras, wie zum Beispiel One-Click-Trading, individuell anzupassende Layouts sowie weitere Features.

Zu den wichtigen Handelskonditionen des Brokers gehört, dass ein maximaler Hebel von 400:1 bereitgestellt wird. Dies führt zu einem minimalen Margin von 0,25 Prozent. Ab zehn Euro kann das Konto genutzt werden und die minimale Transaktionsgröße beträgt 0,1 Lot, demnach 10.000 Währungseinheiten. Über 100 Währungspaare können mittlerweile zu einem Spread gehandelt werden, der beim Währungspaar US-Dollar / Euro mit 1,5 Pips beginnt.

Der Kundensupport ist bei Trive unter anderem auch in deutscher Sprache verfügbar. Erreichbar sind die Mitarbeiter per Telefon, Live-Chat oder E-Mail. Ferner beinhaltet das Angebot des Brokers ein kostenloses Demokonto, bei dem sich der Trader für die Höhe des virtuellen Kapitals entscheiden kann. Die Summen bewegen sich hier zwischen 5.000 und 100.000 Euro. Über die brokereigenen Trive Trading Community haben Trader die Möglichkeit, sich Trades anderer Kunden zu betrachten und diese bei Bedarf zu kopieren.

Lizensierter Broker

Ja

Büro in Deutschland

Frankfurt am Main

Regulierung und Einlagensicherung

FCA Registernummer 501320

BaFin Registernummer 130602

Kundengelder getrennt (segregated Accounts)

Kundengelder werden getrennt vom Betriebsvermögen aufbewahrt

Mindesteinlage

keine

Bonus

Kontoführende Bank

Barclays Bank (London und Frankfurt)

Währungen für Kontoführung

EUR

USD

GBP

Möglichkeiten für Einzahlungen und Auszahlungen

Banküberweisung

Kreditkarte

PayPal

Skrill

SofortÜberweisung

Nachschusspflicht

Ja

Zinsen auf Kontoeinlage

Abgeltungssteuer

Muss vom Kunden selbst abgeführt werden

Handelsplattformen von Trive

MetaTrader 4

MetaTrader 5

Web Platform

hauseigene Web-Plattform mit vielen Funktionen verfügbar

Mobile Trading Apps

iPhone

iPad

Android

Hedging möglich

automatisierter Handel Möglich

API Schnittstellen

Social Trading

Kursarlarme per SMS oder E-Mail

Anleitungen zur Trading Platform

Layout speicherbar

Ordertypen

Limit Buy

Limit Order

Limit Sell

Market Order

Stop Buy

Stop Sell

Stoploss

Take Profit

Trailing Stop

One Click Trading

Handeln aus dem Chart

Alle Positionen auf einmal schließbar

Garantierte Stops und Limit möglich

Telefonischer Handel möglich

Handelbare Märkte und Gebühren bei Trive

Hebel/Margin

max. 1:400

Social Trading

Managed Accounts

Forex Trading bei Trive

Instant Execution (keine Requotes)

Hedging möglich

positive Slippage möglich

ECN Orderausführung

Liquiditätsprovider

Mini- oder MicroLots möglich

Handel ab 0.01 Lot möglich

CFD Trading bei Trive

Index-CFDs ab 1 € oder weniger pro Punkt handelbar
24/5 Kursstellung bei Index-CFDs

keine Finanzierungskosten auf Index-CFDs

keine Finanzierungskosten auf Rohstoff-CFDs

Marktübliche Zinsen +/- 2%

CFD Kontrakte werden automatisch gerollt

Börsenechte Aktien CFD Spreads

DMA Aktien CFDs

Minimale Ordergröße Aktien CFDs

Spreads bei Trive

Kommissionen

keine Kommissionen auf jegliche Produkte

Finanzierungsposten für Übernachtpositionen

CFDs Marktzinsen +/- 2%

Übernachtpositionen auf Rohöl ohne Finanzierungskosten

Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen

keine Gebühren für Zahlungen per Banküberweisung

1.5% Gebühren bei Zahlungen per Kreditkarte

Kostenlose Orderänderungen oder Stornierungen

Depotführung kostenlos

keine Gebühren für Plattform

Service bei Trive

Homepage
Kontakt

Telefon: +49 (0) 69 256 286 90

E-Mail: Kontakt@gkfx.com

Anschrift

Trive

Mainzer Landstraße 69-71

60329 Frankfurt am Main

Deutscher Support

Büro in Frankfurt

Kontaktmöglichkeiten

Telefon

E-Mail

Live-Chat

Tägliche Handelsunterstützungen

Weiterbildungsmöglichkeiten

Regelmäßige Webinare auf Deutsch verfügbar
Regelmäßige Seminare verfügbar

Einzelcoachings verfügbar

Jetzt zu Trive

Trive Erfahrungen - unser Broker Test

Natürlich haben wir Trive noch einmal selbst getestet und die wichtigsten Konditionen noch einmal genau unter die Lupe genommen. Welche Erfahrungen wir in unserem Test gemacht haben, können Sie im folgenden lesen.

Kriterien im Trive Test:

  1. Handelsplattformen
  2. Handelsangebot
  3. Demokonto
  4. Broker-Typ
  5. Bonus bei Trive
  6. Spreads & Gebühren
  7. Kundenservice & Support
  8. Maximaler Hebel
  9. Kontraktgrößen
  10. Mindesteinlage
  11. Einzahlungen/Auszahlungen
  12. Einlagensicherung & Regulierung
  13. Weiterbildung
  14. Abgeltungssteuer
  15. Auszeichnungen
  16. Besonderheiten bei Trive
  17. Erfahrungen & Fazit

Handelsplattformen

Als Handelsplattformen können Trader bei Trive zwischen 4 verschiedenen Plattformen wählen.

Trading Plattformen bei Trive

Zur Auswahl stehen der unter Forex und CFD Tradern beliebte MetaTrader 4, sowie eine hauseigene Web-Plattform, ein Multi-Terminal, sowie verschiedene mobile Trading Plattformen für iPhone und Adroid Geräte.

MetaTrader 4 Plattform

Wie einige andere Broker auch bietet Trive als Handelsplattform auch den MetaTrader 4 an. Dabei handelt es sich um eine bei Tradern weltweit sehr beliebte Handelsplatftform für den Handel von Forex und CFDs.

Handelsplattformen bei Trive

Aufgrund der umfangreichen Funktionen und dennoch einfachen Bedienbarkeit ist der MetaTrader eine gute Plattform sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene.MetaTrader 4 Funktionen

Vorteile der MetaTrader 4 Plattform

  • Viele Orderarten
  • Große Auswahl an Indikatoren & Chartwerkzeugen
  • Importfunktion von Indikatoren, EAs und Scripten
  • Benutzerfreundliche und individualisierbare Oberfläche
  • Echtzeit Kurse
  • Erweiteres Charting für technische Analyse

Web-Plattform bei Trive

Möchte man sich schnell in sein Konto einloggen und will oder kann keinen MetaTrader installieren, stellt eine Web-Plattform die optimale Lösung zur einfachen und schnellen Kontoverwaltung dar. Trive bietet seinen Kunden hier zusätzlich zu den anderen Handelsplatformen eine sehr gute kostenlose webbasierte Plattform mit allen notwendigen Funktionen und Tools an.

Trive WebTrader

Vorteile des Trive WebTraders:

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • HMTL5 Technologie
  • Live-Kurse
  • Erweitertes Charting
  • One-Click Trading
  • integrietes Social Trading

Social Trading Funktion

Zusätzlich zu den normalen Funktionen bietet die Web-Plattform des Brokers noch die Möglichkeit am Social-Trading teilzunehmen. Mit der Social Trading Funktion erhalten Kunden bei Trive Zugang zu einer großen Community von Tradern.
Social Trading bei Trive
Innerhalb dieser Community erhalten Sie Einsicht in die Strategien und Trades anderer Händler und können diese auf Wunsch einfach in Echtzeit auf ihr eigenes Handelskonto kopieren. So kann man erfolgreiche Trader erst analysieren und die besten Trader einfach kopieren und von deren Know-How profitieren.

Multi Terminal

Beim der Multiterminal Plattform handelt es sich nicht direkt um eine eigene Plattform, sondern vielmehr um eine zusätzliche Funktion die vor allem für Vermögensverwalter interessant sein dürfte. Mit dem Tool können Trades zeitgleich auf mehreren Handelskonten ausgeführt werden.
 
Multi Terminal bei Trive
So können mit einem Tool mehrere Konten zentral verwaltet werden. Dabei können alle Trader die über den MetaTrader handeln das Multi Terminal nutzen.

Mobile Trading Apps

Selbstverständlich stellt Trive seinen Kunden auch mobile Trading Apps zur Verfügung.
 
Trive Mobile Trading Apps
 
Dabei greift der Broker auf die Mobile Version des MetaTrader 4 zurück, welche Anlegern zahlreiche Möglichkeiten bietet ihre Positionen auch von unterwegs zu verwalten und Handelsentscheidungen treffen zu können. Dabei ist der MT4 mobile für iPhone, iPad, Android und Blackberry Endgeräte verfügbar.
 
 
Vorteile des MT4 Mobile:
 
  • zahlreiche Orderarten
  • fortschrittliches Charting
  • Werkzeuge für technsiche Analyse
  • Echtzeitkursversorgung
  • Echtzeitnews
  • integrierter Chat

Zusätzliche Trading Tools

Zusätzlich zu den Handelsplattformen stellt Trive Tradern zahlreiche kostenlose Zusatztools wie Trading Central mit Analysen von renommierten Trading-Experten, Autochartist zur automatischen Erkennung von Chartmustern, MyFX, den Strategy Builder zum automatisieren ihrer Handelsstrategien oder einen kostenlosen VPS-Server für den automatisierten Handel mit Expert Advisorn (EAs) zur Verfügung.

Trive Trading Tools

Die folgenden Tools stellt Trive seinen Kunden zur Verfügung:

  • Market Insight
  • Wirtschaftskalender
  • Tradeworks
  • Trading Rechner
  • Autochartist
  • Trading Central
  • VPS (Mindesteinlage 2000 Euro, sonst ab 20 Euro pro Monat)
  • MyFX
  • MT4 Booster

MyFX

Ein nützliches zusätzliches Tool trägt den Namen MyFX und ist in den MetaTrader 4 integriert. Dadurch können Trader den MT4 mit deutlich erweiterten Funktionen nutzen. Zu diesen Zusatzfunktionen zählen zum Beispiel individuell anzupassende Lot-Größen, das beliebte One-Click-Trading oder auch individuell wählbare Layouts. Angeboten wird das Trading-Tool allen Kunden, die mindestens 2.000 Euro auf ihrem Handelskonto vorhalten. Darüber hinaus ist es nach der Freischaltung wichtig, dass der Trader innerhalb von 90 Tagen mindestens 50 Lots im Bereich Forex handelt, denn sonst erlischt die MyFX-Lizenz wieder.

MT4 Booster

Dazu haben Kunden noch kostenlosen Zugriff auf das von Trive eigens entwickelte MetaTrader Addon MT4 Booster, welches das Trading mit weiteren 9 Funktionen weiter verbessern soll.

Trive MT4 Booster

Dabei enthält der MT4 Booster zahlreiche Tools und Addons für die MetaTrader Plattform, welche ihnen helfen sollen ihre Ergebnisse beim Trading zu verbessern. Jedoch ist das MT4 Booster Package erst ab einer Mindesteinlage von 2500 Euro verfügbar. Herunterladen kann man es bequem im Kundenbereich von Trive.

Übersicht der MT4 Booster Funktionen:

Das MT4 Booster Package beinhaltet:

  • Alarmmanager
  • Trade Terminal
  • Correlation Matrix
  • Correlation Trader
  • Sentiment Trader
  • Market Manager
  • Session Map
  • Excel RTD
  • Mini Terminal
Genau Informationen zu den MT4 Booster Package Funktionen finden Sie hier.

Handelsangebot: Über 400 Werte handelbar

Hier bietet Trive seinen Kunden mit insgesamt über 400 handelbaren Märkten unserer Meinung nach eine mehr als ausreichende Auswahl für den Handel an.
Handelsangebot bei Trive
Darunter ist zum Beispiel das Trading von über 50 Währungspaaren, 13 Index-CFDs auf DAX, DOW Jones, SP500 und viele mehr, sowie der Handel von 27 Rohstoff und 300  Aktien-CFDs bei Trive möglich. Insbesondere beim Forex Handel ist das Unternehmen gut aufgestellt, so dass Kunden insgesamt auf die Entwicklung von über 50 verschiedenen Währungspaaren, darunter Majors wie EUR/USD, GPB/USD oder USD/JPY, aber auch kleineren Währungspaaren wie beispielsweise GBPNZD spekulieren können.

Seit 2017 hat der Broker Trive (damals noch GKFX) sein Angebot im Bereich der handelbaren Basiswerte erweitert. Neben Aktien, Indizes, Rohstoffen, Forex und Bonds stehen jetzt auch Kryptowährungen als Assets für den CFD-Handel zur Verfügung. Aktuell (Stand Juni 2018) können Sie über die entsprechenden Krypto-CFDs die folgenden fünf digitalen Währungen handeln, die zu den bekanntesten zählen:
  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Dash
  • Ripple
Bei allen fünf Kryptowährungen als Basiswerte gilt ein Margin von 50 Prozent, sodass der maximale Hebel in diesem Bereich lediglich 2:1 beträgt. Allerdings sind digitale Währungen ohnehin so volatil, dass dies den geringen Hebel indirekt oft kompensieren kann. Die minimale Positionsgröße liegt bei allen fünf Kryptowährung bei 0,1, während die maximale Positionsgröße pro Klick 10 beträgt. Die maximale Positionsgröße insgesamt richtet sich nach der Art der Kryptowährung und beläuft sich auf 20 (Bitcoins und Dash) bis hin zu 500 (Ripple). Ebenfalls kommt es bei der Höhe der Spreads auf die Kryptowährung an. So beträgt der Spread beim Bitcoin beispielsweise 35 US-Dollar.

Demokonto: 4 Wochen kostenlos nutzbar

Wie bei den meisten Brokern haben auch KTrive Demo-Kontounden von Trive die Möglichkeit auf einem Demo-Konto mit virtuellem Geld zu handeln, bevor ein Live-Konto eröffnet wird. So können Strategien ausprobiert und die Plattform kennengelernt werden, ohne gleich echtes Kapital riskieren zu müssen.Das Demokonto ist 4 Wochen lang kostenlos verfügbar. Auf Anfrage kann die Laufzeit jedoch ohne Probleme weiter verlängert werden.

Broker-Typ: STP-Broker & Market Maker

Trive Market Maker / ECN BrokerBei Trive handelt es sich sowohl um einen STP-Broker, als auch um einen Market Maker. Je nach Handelsinstrument tritt das Unternehmen daher als Marktmacher oder STP-Broker auf. STP (Straight Through Processing) Broker leiten die vom Kunden platzierten Orders direkt und ohne die Zwischenschaltung eines Dealing Desks an ihre Liquiditätsprovider weiter. Das Ergebnis sind oft schnellere Ausführungen der Orders und allgemein mehr Transparenz beim Handel. Zudem besteht hier kein Interessenkonflikt zwischen Kunde und Broker, wie es bei reinen Market-Makern der Fall sein kann. Hier kommt es aber wie so oft auf den Einzelfall an.

Bonusangebote: kein regelmäßiger Bonus verfügbar

Trive BonusAktuell bietet der Broker keinen Bonus in Form eines Einzahlungsbonuses oder Rückzahlungen für aktive Trader an. Der Broker veranstaltet aber regelmäßige Bonus-Aktionen, bei denen Neukunden einen Einzahlungsbonus von bis zu 30% erhalten können.


Spreads: Kosten bei Trive

Wie bei vielen anderen Brokern für den Forex und CFD Handel fallen auch bei Trive keine Gebühren für die Kontoführung an. Der Anbieter verdient ausschließlich an den Spreads die beim Handel der jeweiligen Märkte anfallen. In diesem Punkt bietet der Broker besonders beim Trading von Index-CFDs unserer Meinung nach eine durchaus wettbewerbsfähige Gebührenstruktur. Insbesondere beim Handel von Index-CFDs wie DAX30 oder DowJones. Zudem können diese Produkte bereits ab 10 Cent pro Punkt gehandelt werden und sind damit auch für Anfänger, oder Trader mit kleinen Konten sehr interessant.

Hier ein Auszug aus den Spreads für Index-CFDs:

Spreads auf Index-CFDs bei Trive   
MarktInterne BezeichnungTypSpread
UK100UK 100 RollingCFD1 (1 Pip)
ESX50EuroStoxx 50 RollingCFD1 (1 Pip)
DAX30German 30 RollingCFD1 (1 Pip)
SP500SP 500 RollingCFD0,4 (4 Pips)
WS30WS 30 RollingCFD2 (2 Pips)
NAS100NAS 100 RollingCFD1 (1 Pip)
RUSSRussel 2k RollingCFD0,4 (0,4 Pips)
AEX25AEX 25 RollingCFD0,2 (0,2 Pips)
CAC40French 40 RollingCFD0,8 (0,8 Pips)
SMI20Swiss 20 RollingCFD6 (6 Pips)
SWE30Swedish 30 RollingCFD0,4 (0,4 Pips)
IBX35Spanish 35 Expiring FutureCFD4 (4 Pips)
BrentICE Brent Expiring FutureCFD5 Ticks
Gold SpotPolish 20 Expiring FutureSpot5 Ticks
BitcoinBitcoin vs. USDSpot2.2 Pips

So beträgt der Spread für den Handel im DAX30 Werktags von 09:00 Uhr - 22:00 Uhr nur 1 Punkt fest. Im Dow Jones werden werktags von 09:00 Uhr - 22:00 Uhr nur 2 Punkte Spread fällig. Auch hier ist der Spread in diesem Zeitraum fest. Beim Währungshandel sind die Spreads mit beispielsweise 1.5 Pips im EUR/USD etwas höher, aber unserer Meinung nach immer noch im Rahmen.

Kundenservice: Qualität und Erreichbarkeit

Trive KundenserviceDer Kundenservice im Frankfurter Büro von Trive ist werktags von 09:00 bis 19:00 über die kostenlose Hotline unter: +49 (0)69 256 286 90 erreichbar. Während unseres Tests haben wir aber auch im Live-Chat oder E-Mail  jederzeit schnell eine Antwort auf aufkommende Fragen erhalten. Für Kunden steht der Support Werktags sogar rund um die Uhr zur Verfügung. Zudem bietet der Broker einen kostenlosen Rückrufservice an. Während unseres Tests war der Support stets gut zu erreichen. Auch auf Anfragen per Mail bekamen wir meist relativ zügig eine Antwort.

Maximaler Hebel und Margin

Maximaler Hebel bei TriveDer maximal mögliche Hebel beträgt 1:400.Dieser lässt sich jedoch auf Wunsch auch verkleinern. In Punkto Margin gilt, dass Positionen bereits ab einer Margin von 0.25% der Positionsgröße eröffnet werden können.



Kleinste handelbare Einheit: MicroLots handelbar

Mini und MicroLots bei TriveTrive bietet auf allen Kontotypen den Handel mit Mini- und Microlots, also 0.1 und 0.01 Lots an. Diese sind für fast alle Märkte verfügbar und bilden damit die kleinsten handelbaren Positionsgrößen. Dies führt dazu, dass Positionen im DAX30 beispielsweise bereits mit einem Tickwert von 0.10 Euro pro Punkt gehandelt werden können, was den Broker auch für Anfänger sehr interessant macht.

Mindesteinlage: keine Mindesteinzahlung

Trive MindesteinlageAuch Trive verzichtet wie einige andere Broker auch auf eine Mindesteinzahlung. Theoretisch könnte ein Konto daher bereits mit einer Einzahlung von 1€ eröffnet werden. Da der Broker in fast allen Märkten den Handel mit Mini- und Microlots anbietet, ist der Broker deswegen unter anderem auch für Anfänger interessant, welche den Echtgeldhandel erst einmal mit einem kleineren Konto beginnen möchten, ohne dabei auf gute Handelskonditionen verzichten zu müssen.

Einzahlungen und Auszahlungen

Als Zahlungsmöglichkeiten bietet der MetaTrader Broker 4 gängige Zahlungsmethoden an. Dazu zählen Einzahlungen und Auszahlungen via Kreditkarte, per Banküberweisung, sowie elektronische Bezahlsysteme wie Skrill (Moneybookers) oder Sofortüberweisung.

Einzahlungen und Auszahlungen bei Trive

Dabei ist zu brachten, dass bei Einzahlungen via Kreditkarte eine Gebühr von 1.5 % des Einzahlungsbetrages anfällt. Ansonsten beträgt das Einzahlunslimit für Zahlungen mit Kreditkarte, Debitkarte oder E-Wallets wie Skrill oder Sofortüberweisung 5000 Euro. Sollten Sie mehr einzahlen wollen, müssen Sie dies per Banküberweisung tun. Auszahlungen können ab 50 Euro getätigt werden und haben eine Bearbeitungsdauer von 1 - 5 Werktagen. In unserem Live Test war unsere erste Auszahlung per Banküberweisung nach 2 Werktagen wieder auf unserem Konto.

Einlagensicherung und Regulierung

Trive EinlagensicherungDie Kundeneinlagen sind bei einer Insolvenz von Trive über den FSCS (Financial Services Compensation Scheme) bis zu einer Höhe von 50.000 GBP pro Kunde abgesichert. Zudem werden alle Kundengelder auf separaten Konten getrennt vom Betriebsvermögen gehalten und nur zur Ausführung der Kundenaufträge verwendet. Reguliert und überwacht wird der Broker durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) unter der Registrierungsnummer: 6837942. Aber auch bei der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) ist der Broker unter der Registernummer: 130602 registriert.

Wir empfehlen dringend nur bei Brokern zu traden die von einer der folgenden Regulierungsbehören überwacht und reguliert werden:

Weiterbildung: Zahlreiche Angebote vorhanden

Wir wir in unserem Test festgestellt haben, bietet Trive seinen Kunden viele Möglichkeiten zur Weiterbildung an.

Wwbinare und Fortbildungen bei Trive

Zum einen finden mehrmals wöchentlich kostenlose Webinare zu verschiedenen Themen statt. Diese wenden sich je nach Thema sowohl an Anfänger, als auch an Fortgeeschrittene Trader. Zusätzlich stellt Trive seinen Kunden viele kostenlose Videos, Tutorials, Online-Kurse und kostenlose Strategien zur Verfügung.

Zudem bietet Trive seit einiger Zeit auch ein viele weitere Schulungsvideos an. Hier können Kunden und Interessenten zahlreiche Videos zu Trading Tools, der Handelsplattform MetaTrader 4, sowie aktuelle Marktberichte und Analysen ansehen.

Zusätzlich wird von Trive ein wie wir finden wirklich sehr guter Schulungsbereich mit Videoarchiv aller Videos angeboten. Hier können auch Kunden die kein Live-Konto bei Trive unterhalten von den Grundlagen über Trend und Umkehranalyse bis hin zur Anwendung konkreter Trading Strategen und der Verwendung von Indikatoren alles Denkbare über das Trading lernen. Dabei ist dieser Schulungsbereich absolut kostenlos. Interessenten müssen sich vorher nur mit ihrer E-Mail Adresse registrieren.

Abgeltungssteuer wird nicht automatisch einbehalten

Trive AbgeltungssteuerDa sich der Hauptsitz von Trive in London befindet, wird die Abgeltungssteuer beim Handel mit dem Broker nicht direkt einbehalten, sondern muss vom Kunden im Rahmen der alljährlichen Steuererklärung selbst abgeführt werden. Der große Nachteil einer direkten Abführung liegt natürlich darin, dass Kunden Kapital welches ihnen in Form der Abgeltungssteuer direkt nach dem Handel abgezogen wird natürlich nicht mehr für zukünftige Trades zur Verfügung steht. Der Vorteil einer direkten Abführung liegt erwartungsgemäß in der Erleichterung der Steuererklärung gegenüber dem Finanzamt.

Besonderheiten: viel Pro und wenig Kontra bei Trive

Besonderheiten und Vorteile von TriveTrive ist mit seiner Gründung in 2008 (damals noch unter dem Markennamen GKFX) zwar noch nicht so lange am Markt wie manch anderer Broker. Dennoch hat sich das Unternehmen unter Tradern weiltweit bereits einen Namen gemacht. Zu den Besonderheiten des Anbieters zählen beispielsweise der Verzicht auf eine Mindesteinlage und die Möglichkeit auch Minikontrakte auf Index-CFDs handeln zu können. So ist der Handel der DAX30 CFDs bereits ab 10 Cent pro Punkt möglich, was vor allen Anfängern aber auch Anlegern mit kleineren Konten ermöglicht diese Märkte unter Einhaltung eines vernünftigen Money-Managements zu handeln. Aber auch der kommissionsfreie Handel von Aktien-CFDs, der Verzicht auf Finanzierungskosten bei Rohöl oder DAX30 Short-Positionen, Fixe Spreads während der Haupthandelszeiten, das erlauben von Scalping als Handelssrategie und der während unseres Tests gute und schnell erreichbare Support zeichnen Trive aus. Da wundert es nicht, dass Trive bereits zahlreiche Auszeichnungen für sich gewinnen konnte.

Auszeichnungen

Dass Trive nicht nur uns während unseres Tests positiv überrascht hat bestätigen die zahlreichen Auszeichnungen von Webseiten aus dem FX-Bereich, Messen und Fachzeitschriften. Darunter Bestnoten beim Test der Euro am Sonntag, sowie vom deutschen Kreditinstitut.

Trive Auszeichnungen

 

Unsere Erfahrungen mit Trive & Fazit

Trive ErfahrungenWie man unserem Testbericht entnehmen kann, waren wir während unserem Live Test von Trive durchaus angetan. Von der Kontoeröffnung über den Support bis hin zum Handel lief alles reibungslos. Da wundert es uns nicht, dass der Broker bereits viele positive Kundenbewertungen erhalten hat und die meisten Trader wohl gute Erfahrungen mit Trive gemacht haben. Positiv bewetertet werden vor allem die Möglichkeit CFDs auf Indizes bereits ab 10 Cent pro Punkt handeln zu können, die Orderausführung, oder die festen Spreads während der Haupthandelszeiten. Zudem bietet Trive – im Vergleich zu vielen Mitbewerbern – seit geraumer Zeit auch den Handel mit den bekanntesten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash und Ripple an. Dabei können jedoch aktuell noch keine tatsächlichen Coins gekauft, sondern "nur" auf die Kursentwicklung via CFDs spekuliert werden. Aber auch der Support und das regelmäßige Angebot an Webinaren wird von vielen Kunden gut bewertet. Die gute Weiterbildung der Kunden dürfte auch mit ein Grund dafür sein, dass weniger Kunden schlechte Bewertungen abgeben, weil der Handel eher nicht so erfolgreich war und ein schuldiger für den Verlust gesucht wird.

Etwas Kritik gibt es von uns jedoch für die etwas höheren Spreads beim Handel von Währungen beim MetaTrader Broker aus England. Hier könnte aus unserer Sicht auch noch einmal nachgebessert werden. Wie man in den Bewertungen lesen kann, sehen dies auch einige Kunden so. Bei der Anzahl der Bewertungen insgesamt und der Tatsache, dass Trive sowohl von der britischen FCA, als auch von der deutschen BaFin überwacht und reguliert wird kann man zudem sicher davon ausgehen, dass es sich bei Trive, welcher bis zum Oktober 2022 noch GKFX hiess, definitiv um einen seriösen Forex und CFD Broker handelt. Wir empfehlen aber grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger stark in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle. Sollten Sie bereits Erfahrungen mit Trive gemacht haben, können Sie diese bei uns hinterlassen und anderen Tradern so bei der Suche nach dem optimalen Broker helfen!

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Anleger weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien und CFDs transparenter zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
IG (IG Markets)IG (IG Markets)
star-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-fillstar-greystar-greystar-greystar-greystar-greystar-grey
208 Erfahrungsberichte lesen