Broker-Bewertungen.de

FXCM Erfahrungen 2016 » unabhängiger Test

broker-bewertungen.de

FXCM Erfahrungen und Test

59
2.93 von 5 Punkten aus 63 Bewertungen von Tradern

Der Hauptsitz des Forex Brokers FXCM befindet sich in London. Zudem unterhält der Broker aber noch weitere Niederlassungen auf der ganzen Welt, unter anderem auch in Berlin. Reguliert wird FXCM hauptsächlich von der britischen FCA, aber auch die BaFin führt regelmäßige Kontrollen durch. Mit der Handelsplattform „TradingStationWeb“ bietet FXCM eine browserbasierte Plattform an, jedoch können sich Kunden alternativ auch für eine Desktop-Variante oder den MetaTrader 4 entscheiden. Zu den Vorteilen des Brokers gehören ein zeitlich unbefristetes Demokonto, mehr als 50 handelbare Währungspaare und die Tatsache, dass keine Mindesteinzahlung vorgenommen werden muss.Alles was Sie sonst noch über FXCM wissen müssen inklusive FXCM Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Enge Spreads
Vorteil Viele Produkte handelbar
Vorteil regelmäßige Webinare
Nachteil teilweise Slippage
Nachteil Kommissionen zuzügl. zum Spread
Nachteil keine positive Slippage
Mindesteinlage
keine
Scalping erlaubt
Scalping nicht erlaubt
Regulierung
BaFin
FCA
Einlagensicherung
FSCS
50.000 GBP pro Kunde

Broker-Typ
STP Broker
Auszeichnungen
2014 EURO AM SONNTAG  2014 DEUTSCHES KUNDENINSTITUT 2013 UK FOREX AWARDS - BESTER FOREX BROKER DES JAHRES
Spreads
DAX30 ab 1 Punkt + Kommission
GBP/USD ab 0.7 Pips + Kommission
EUR/USD ab 0.5 Pips + Kommission
Besonderheiten
No Dealing Desk und Dealing Desk Angebot mit niedrigeren Spreads
günstigere Konditionen für Active Trader
Research- und Analyseseite DailyFX.de

FXCM Erfahrungen von Tradern

FXCM Erfahrungen von: DreieckTrader

Verfasst am: 07.12.2016

@JoergS Die DailyFX User sind jetzt hier zu finden. https://go.guidants.com/#c/Jens_Klatt
Am Anfang ist es sehr gewöhnungsbedürftig aber man gewöhnt sich dran. Die separate Chatbox wird ähnlich wie das DailyFX Forum genutzt.
Viele Grüße
DreieckTrader

FXCM Erfahrungen von: JoergS

Verfasst am: 31.10.2016

Wuerde meinen Post vom 02.07.2016 gern aendern, geht aber LEIDER nicht, deshalb schreib eich halt hier nochmal.

Ich trade seit einigen JAHREN mit FXCM, bin also nicht mal nur so am PROBIEREN.

Seit 2016 hat sich bei FXCM so einiges geaendert, aus Tadersicht nicht zum POSITIVEN.

Da offenbar FXCM immernoch finanz. Probleme seit dem Franken- Debakel hat,und sich so eiiges wie extreme und NIE positive Slippage, extreme Spreadausweitung ausserhalb wichtiger Events, kann ich davon nur abraten. Die Plattform ist gut, wird aber auch von einigen anderen Brokern angeboten. Nachdem nun auch noch DailyFX verkauft wurde, duerfte es nicht unbedingt besser werden.

Das es bei wichtigen Events, wie NFP, NOtenbanken, etx zu Slippage und Spreaderweiterung kommen kann ist ja klar, aber nicht in Zeiten, in denen es keine News gibt und nichts los ist.

Also als Lehrer wuerde ich dem Schueler bestenfalls eine 4 geben.

FXCM Erfahrungen von: Dennis

Verfasst am: 14.09.2016

Sucht Euch echten ECN Broker zumindenst DMA mit sitz und Regulierung in Deutschland oder Schweiz und nicht den Market Maker.

Ohne Interessenkonflikt zwischen dem Kunde und dem Broker (Non-Dealing-Desk).

Bei STP sollte man sehr genau hinschauen ob der Broker die Order wirklich durchrootet.

Viel Erfolg

FXCM Erfahrungen von: Savage

Verfasst am: 09.09.2016

FXCM rate ich jeden ab der Geld verdienen will.

nur ein Beispiel mit großer Auswirkung im Öl CFD:

Man kann keine Breakouts handeln, d.h. wenn ein Ausbruch aus einer gewissen Kurs-Range bevor steht, kann man nur vor dem Ausbruch in den Markt einsteigen um die Möglichkeit auf Gewinn zu haben. Man muss sich also unnötig schon Risiko aussetzten wobei noch gar nicht sicher ist, dass deine Position in die Richtung geht, wie gedacht. Da sonst der Ausbruch stattfindet aber deine Order, die darauf wartet abgeholt zu werden, nicht ausgelöst wird und man an das Ende des Ausbruchs(die Order) verschoben wird bis sie erst dann eröffnet und du im Markt bist. "Toll ich werde erst dann ausgeführt wenn ich schon in meinem Ziel bin." Da ist es nur eine Frage der Zeit bis man sein Konto durch solche Patzer glättet. Das SL und TP was mit der Order aufgegeben wurden waren blockiert und ich hatte in diesem Beispiel, auf einmal, ein sehr hohes Risiko was über 600 Pips betrug da mein SL an dem Punkt noch lag wo ich es zuvor, inkl. Order zu Einstieg, platziert hatte. Ich konnte nach einiger Zeit dann auch wieder einen aktuellen Kurs bekommen und der Frost löste sich, ich war in der Lage endlich das Risiko raus zu nehmen und die Position mit ein paar Cent Plus schließen. Trotz Strategie und Handelserfahrung konnte ich aus einer 100%igen Gewinner -Position (Da ich ja in der richtigen Richtung lag) gerade noch so die Position schließen bevor sie gegen mich gelaufen wäre.

In kurzen Worten hat das ein anderer User, weiter unten, schon bemängelt.

Es geht hier um die Slippage die man vom Broker bekommt.

Es ist zwar klar, dass man Slippage in manchen Trades ausgesetzt ist (einige Pips ist durchaus "Standard" und tragbar), jedoch wenn es um die ganze Kurs-Range geht die man erreichen will und über 600 Pips (60 Punkte) Slippage bekommt dann macht das handeln nicht viel Sinn.

Jeder der hier schreibt, dass er über X Jahre erfolgreich handelt wird wohl entweder beauftragt sein, dass zu schreiben oder eine glatte Lüge erzählen.

Es gibt hier sicherlich ein paar die dann mit Argumenten dagegen halten wollen und meinen, dass es ja keine Preisgarantie gibt sondern nur eine Ausführungsgarantie, oder das man das ganze mit einer Begrenzung der Kursabweichung einstellen könnte, um eben nicht so einem Fall ausgesetzt zu werden wie oben beschrieben.

Meine Antwort wäre dann:

Egal ob ich es begrenze oder nicht, diese Möglichkeit, Gewinne zu machen wird mir verwehrt, da ich mit einer Begrenzung eben gar nicht erst ausgeführt werden würde, egal wieviel Slippage ich bereit bin einzugehen, weil Sie abnormal groß ist. D.h. in allen volatilen Phasen wo es eben gerade auch interessant ist zu traden um Geld zu verdienen kann man das nicht weil eine Chaos Orderausführung vorherrscht.

Denkt man dabei an die Situation, das man leicht mal in der falschen Richtung liegt, würde nichts greifen um den Verlust zu kürzen, stoppen oder was auch immer man gerade eben dann vor hat. Der Kurs wird einfach übersprungen, wie bei einem Gap übers Wochenende und man steht da und muss zusehen was für ein Chaos gerade der Broker verursacht und hoffen, was man eigentlich nie sollte, da man genug Wissen hat.

Der Kundenservice ist ok.

FXCM Erfahrungen von: JoergS

Verfasst am: 02.07.2016

Ich kan nicht verstehen was hier einige ueber FXCM schreiben. Ich trade seit ueber 10 Jahren mit diesem Broken und bin rundum zufrieden.Wer denkt, mit einen 2000 USD-Account leben zu koennen, kann ich nur sagen,versuch es im Casino. Ebensowie Stopp-fishing etc., man sollte sich dan die Kurse bei anderen Brokern ansehen, wo es mit Sicherheit dieselben Bewegungen gab.

Das Angebot von FXCM ist sehr gut, ganz abgesehen von den vielen kostenlosen Events und Info´s die man zur Verfuegung bekommt, auch fuer Trader, die kein Konto bei FXCM haben.

Fuer Neulinge, kann ich nur sagen, ein Demo zu eroeffnen , und eine Zeit lang virtuell zu handeln, sich seine eigene meinung zu bilden und nicht auf das zu hoeren, was man hier zu lesen bekommt.

FXCM Erfahrungen von: baumwall

Verfasst am: 12.01.2016

FXCM ist für mich ein grundsolider Broker mit geringem Spread, gutem, deutschen Kundenservice und guten Handelsplattformen. Nicht mehr - aber auch nicht weniger.

Ehrlichgesagt verstehe ich die meisten Bewertungen hier nicht. Ich handel profitabel und trotzdem habe ich nicht das Gefühl, dass der Broker gegen mich handelt. S/L und T/P greifen bei mir immer.

Vielleicht sollte man eher seine eigene Strategie überdenken, bevor man gegen etablierte Broker hetzt!

Ich habe bisher keine negativen Erfahrungen gemacht. Auszahlungen sind inneralb von 2 Werktagen auf dem Konto. Mit DailyFX ist ebenfalls ein sehr nützliches Portal vorhanden, um das eigene Trading zu optimieren.

Zusammenfassend bin ich zufrieden mit FXCM. Natürlich gibt es bessere Broker, aber FXCM ist keinesfalls der Broker, der aus ihm in diesem Berwertungsportal gemacht wird.

FXCM Erfahrungen von: Offquotes

Verfasst am: 19.10.2015

19.10.2015: DAX macht tollen Sprung nach oben, und was erhalte ich bei FXCM? OFFQUOTES, keine Order kann platziert werden...

FXCM Erfahrungen von: Game Over

Verfasst am: 31.08.2015

Ich trade schon seit ca. 4 Jahren bei diesem Broker. Und es endet immer auf die gleiche Weise! und zwar bei null! :-(
Im folgenden Link sehen Sie einen screenshot aus meinen trades im realen Konto.
Die schwarzen Linien verdeutlichen Verlusttrades. Gehandelt wurde ein CFD (US30) Hier sieht man genau, dass FXCM gegen seine Kunden handelt! Wenn das nicht Stop Loss fishing ist, dann weiss ich auch nicht. Wem dies als Beweis nicht ausreicht, habe ich noch ein paar weitere Beispiele.
Mit Hilfe von BlackRock als Großaktionär ist FXCM der größte Markmanipulator der gesamten Börse.

http://www.directupload.net/file/d/4096/mcqkiyrs_jpg.htm

FXCM Erfahrungen von: Dieter G.

Verfasst am: 20.08.2015

@ Ari

Wenn Du so tradest wie Du Rechtschreibfehler produzierst, bei 20 habe ich aufgehört zu zählen, dürftest Du nicht mehr über allzuviel Geld verfügen.

Davon abgesehen, ist das was Du schreibst der größte Blödsinn den man hier lesen kann. Was hat die Kontokapitalisierung mit dem CRV zu tun? Wer in seiner Freizeit Microlots mit einem 200 Euro Konto handelt, was spricht dagegen? Während Du dann mit Deinen 60 TSD. Euroverlusten kämpfst, lächelt der Kleinsttrader über seine vielleicht 6,00 Euro Verlust.

Futures sind defakto reine Zockerei. Wobei es natürlich darauf ankommt, welche Art gehandelt wird.

Wo wir schon mal bei unseriös sind. Ich finde es bedenklich wenn nebenberufliche Trader mal so eben 5.000 Euro auf ein fremdes Konto überweisen sollen. Und als Anfänger ist das Geld erst recht schneller weg als man es verdienen kann. Da ist der Streß mit der Familie vorprogrammiert. Und seit der SNB-Intervention im Januar 2015 sollte sich jeder dies gut überlegen.

FXCM ist sicherlich kein schlechter Broker, aber hier sollte jeder genau hinschauen. Vor allem der Aktienkurs, der den Zustand eines börsennotierten Unternehmens wiedergibt, schaut nicht gerade zufriedenstellend aus.

FXCM Erfahrungen von: Ari

Verfasst am: 19.08.2015

so Leute einfach mal was klarzustellen:

1. mit 2000 Euro (mindesteinlage) könnt ihr nicht mal davon leben. Wen Ihr glaubt davon Reich zu werden dann seit ihr supper Anfänger. Ich handle Futures und habe Kontogrössen von min. 100 000 um den dax zu handeln. Mir machen broker angst die die Möglichkeit geben mit 200 Euro zu starten oder noch weniger weil das sehr unseriös ist und da ist der verlust shon vorprogrammiert. das Risiko Chancen verhältnis stimmt nicht.

2. Kan mal einer eine Meinung verfassen der Profi ist und sich nicht aufregt wen er verluste macht, ich werde das gefühl hier nicht los, dass viele hier Anfänger an der börse sind. Das ist auch ok so aber man kann nicht über einen Broker urteilen wen man den 2 monate oder oder 6 Monate Tradet. ich würde gerne FXCM nutzen um Anfängern die Möglichkeit zu bieten mit kleinen Konten min. 5000 Euro die Börse live mit ihrem eingenen Geld zu spüren, Da Futures sehr gefährlich sind für kleine Kontos.

3. Nerven mich die Argumente vom Margin Call seit froh werdet ihr raus geschmissen weil es übel enden kann, wen einer einen Margin Call beckommt dan Zockt er da ist keine strategie dahinter nichts und ZOCKT auf sehr vielen Märkten. Dazu muss er sehr ungeduldig sein wen seine Margin blockiert wird. Bitte spart euch die meinung. Das hier ist keine Frustplatform sondern hier bewertet man einen Broker.

Danke mal im Voraus

Erfahrungsbericht schreiben

FXCM Erfahrungen - unser Broker Test

Natürlich haben wir auch FXCM noch einmal selbst getestet und die wichtigsten Konditionen genau unter die Lupe genommen. Welche Erfahrungen wir in unserem Test gemacht haben, können Sie im folgenden lesen.

Kriterien im FXCM Test

  1. Handelsplattformen
  2. Orderausführung
  3. Demokonto
  4. Spreads & Konditionen
  5. Regulierung & Einlagensicherung
  6. Bonus
  7. Einzahlungen/Auszahlungen
  8. Weiterbildungsmöglichkeiten
  9. Besonderheiten bei FXCM
  10. Erfahrungen & Fazit

Handelsplattformen

FXCM fällt in die Reihe der Forex – und CFD-Broker, die ihren Kunden maximale Flexibilität auch bei den Handelsplattformen ermöglichen wollen.

Handelsplattformen bei FXCM

Dies zeigt sich darin, dass nicht nur eine Handelsplattform genutzt werden kann, sondern der Trader kann sich stattdessen zwischen verschiedenen Varianten entscheiden. Im Mittelpunkt stehen dabei die sogenannte „Trading Station Web“ als browserbasierte Variante sowie zum anderen die „Trading Station Desktop“. Dabei handelt es sich um eine Handelsplattform, bei welcher der Download der Software sowie die Installation notwendig ist. Damit aber nicht genug, denn neben der brokereigenen Plattform stellt FXCM seinen Kunden ebenfalls den MetaTrader zur Verfügung. Diese externe Handelsplattform hat den Vorteil, dass die bei vielen Anbietern brokerübergreifend genutzt werden kann, sodass der Kunde beispielsweise beim Wechsel des Brokers nicht auf die gewohnte Handelsumgebung verzichten muss. Unabhängig davon, für welche der drei Varianten sich der Trader entscheidet, gibt es zahlreiche nützliche Funktionen und Vorteile. Dazu gehört beispielsweise das immer beliebter werdende One-Click-Trading, bei dem der Kunde direkt aus dem Chart heraus einen Auftrag erteilen kann. Selbstverständlich steht mittlerweile auch eine mobile Handelsplattform zur Verfügung, sodass der Kunde beispielsweise per App von seinem Smartphone aus einen Auftrag erteilen oder sich einen Überblick über das Konto verschaffen kann.

Handelsarten und Orderausführung bei FXCM

Wie eingangs erwähnt, handelt es sich bei FXCM um einen Forex- und CFD-Broker.

Handelbare Märkte bei FXCM

Daraus resultiert, dass es insbesondere zwei Handelsarten gibt. Zum einen steht den Tradern der Handel mit Devisenpaaren zur Verfügung und zum anderen können sich die Kunden ebenso für den CFD-Handel entscheiden. Interessant ist, dass es bezüglich der Orderausführung für den Trader ebenfalls eine gute Auswahl gibt. Einerseits existiert nämlich die Non-Dealing-Desk Orderausführung und alternativ kann sich der Kunde auch für das Modell Dealing-Desk entscheiden, welches in der Regel vergleichsweise niedrige Spreads beinhaltet. Vom Volumen her stehen dem Trader mehr als 40 Währungspaare zur Verfügung und es gibt eine ausreichende Auswahl bei den CFDs, für die sich der Kunde entscheiden kann.

Demokonto ohne zeitliche Begrenzung

Positiv sind die Erfahrungen, die wir mit dem Broker FXCM machen konnten, auch im Bereich des Demokontos.
FXCM Demokonto
Nicht nur, dass überhaupt ein derartiges Testkonto zur Verfügung gestellt wird, ist durchaus erwähnenswert. Darüber hinaus handelt sich um ein Demokonto, bei dem es keine zeitliche Befristung gibt. Dies bedeutet, dass insbesondere neue Trader und Anfänger sich in aller Ruhe mit der Handelsplattform beschäftigen können und über das Demokonto die Möglichkeit haben, den Umgang mit den Währungspaaren und de m CFD-Handel zu erlernen. Auf dem Demokonto werden zunächst einmal 50.000 Euro Spielgeld zur Verfügung stellt. Auf Wunsch des Kunden kann diese Summe aber auch erhöht bzw. wieder aufgestockt werden.

Die Handelskonditionen beim Broker FXCM im Überblick

Bei den Handelskonditionen ist für viele Trader zunächst einmal interessant, ab welcher Mindesteinzahlung das Konto überhaupt genutzt werden kann. Positiv ist beim Broker FXCM, dass es explizit gar keine Mindesteinzahlung gibt. Zwar empfiehlt der Broker, dass Trader 2.000 Euro oder mehr auf ihr Handelskonto einzahlen sollten, eine Pflicht gibt es diesbezüglich bisher allerdings nicht. Die minimale Transaktionsgröße bewegt sich ebenfalls auf einem sehr niedrigen Niveau und ist bei 1.000 Währungseinheiten, also einem sogenannten Mikro-Lot, angesetzt. Eher im mittleren Bereich bewegt sich der maximale Hebel. Mit 200:1 gibt es beim maximalen Hebel sicherlich einige andere Broker, die mehr zu bieten haben. Dies gilt natürlich ebenfalls das sich daraus ergebende minimale Margin, welches 0,5 Prozent beträgt. Die variablen Spreads bewegen sich hingegen mit ab 0,3 Pips in einem kundenfreundlichen Bereich. Jedoch kommt hier zum Spread immer noch eine Kommission (Markup) deren Höhe abhängig von der Ordergröße und dem gehandeltem Instrument ist. Los geht es bereits ab einer Gebühr von 0.03 € pro Order plus Spread.

FXCM Spreads

Spreads bei FXCM

Kommissionen bei FXCM

Kommissionen bei FXCM

Beispiel für einen Trade im EUR/USD

Beispiel Gebühren für einen Trade im EUR/USD bei FXCM

Regulierung des Brokers durch die britische Finanzaufsicht

Regulierung und Einlagensicherung bei FXCMBei der Regulierung ist es so, dass diese von der britischen Finanzaufsichtsbehörde durchgeführt wird. Der Grund besteht darin, dass der Broker seine Hauptniederlassung in der englischen Hauptstadt London hat, auch wenn zusätzlich weitere Standorte vorhanden sind, beispielsweise in Berlin. Dies führt dazu, dass die britische FCA die Hauptverantwortung für die Regulierung hat, aber auch die deutsche BaFin ist beispielsweise mit der Kontrolle und Überwachung des Brokers in gewissem Umfang betreut. Positiv für Anleger ist, dass der Broker FXCM Mitglied beim sogenannten Financial Services Compensation Scheme ist, der britischen Einlagensicherung. Daraus resultiert, dass sämtliche Kundeneinlagen bis zu einem Betrag von 50.000 britischen Pfund je Kunde geschützt sind.

Kein regulärer Bonus bei FXCM

Bonus bei FXCMIm Bereich Bonus kann der Broker FXCM nicht unbedingt überzeugen, da es im Gegensatz zu vielen anderen Brokern keinen regulären Bonus auf die erste Einzahlung gibt. Dass der Broker nicht aktiv mit einem Bonus wirbt, heißt aber nicht zwingend, dass gar kein Kunde die Möglichkeit hat, einen Bonus auf die erste Einzahlung zu erhalten. Wir gehen davon aus, dass es insbesondere bei größeren Summen, die als Ersteinzahlung verwendet werden, durchaus möglich ist, nach Rücksprache mit dem Kundenservice den einen oder anderen Bonus zu erhalten.

Geld einzahlen nur per Banküberweisung und Kreditkarte

Einzahlungen und Auszahlungen bei FXCMRelativ dürftig ist das Angebot des Brokers in der Rubrik Ein- und Auszahlungsmethoden. Es werden hier nämlich nur zwei Optionen zur Verfügung gestellt, denn der Kunde kann entweder per Kreditkarte oder per Banküberweisung Geld auf sein Handelskonto einzahlen. Dieses Angebot ist unserer Ansicht nach nicht mehr zeitgemäß, denn immer mehr Trader nutzen gerne die Möglichkeit, eines der inzwischen sehr beliebten Online-Zahlungssysteme in Anspruch zu nehmen, wie zum Beispiel Neteller, Skrill oder auch PayPal. Hier gibt es sicherlich noch Nachholbedarf, sodass der Broker eventuell zukünftig mehr Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen wird. Zu beachten ist, dass Einzahlungen auch nur in vier Kontowährungen vorgenommen werden können, nämlich entweder in Euro, US-Dollar, Schweizer Franken oder in britischem Pfund.

Umfangreiche Schulungsangebote als Besonderheit

Eine Besonderheit, die wir an dieser Stelle unbedingt erwähnen möchten, ist das sehr umfangreiche Schulungsangebot, welches FXCM seinen Kunden kostenlos zur Verfügung stellt.

Weiterbildungsangebot bei FXCM

Zwar bieten auch zahlreiche andere Forex- und CFD-Broker grundsätzlich Weiterbildungsmöglichkeiten an, jedoch sind diese teilweise bei Weitem nicht so umfangreich, wie es bei FXCM der Fall ist. So kann der Kunde beispielsweise Live-Seminare besuchen, die in Berlin stattfinden. Alternativ oder zusätzlich gibt es ebenfalls die Möglichkeit, an Live-Webinaren online teilzunehmen. Ein Blick auf den Veranstaltungskalender zeigt, dass hier regelmäßig interessante Webinare stattfinden. Ferner gibt es einen Leitfaden für Einsteiger und auch diverse Lehrvideos können kostenlos betrachtet werden. Hier stehen inzwischen rund zehn Videos zur Verfügung, die beispielsweise die „Trading Station Mobile“ erläutern oder Auskunft darüber geben, welche Orderausführungsarten es gibt.

Kundenfreundliche Bedingungen beim Kundenservice

FXCM KundenserviceDer Kundenservice von FXCM ist unter anderem deutschsprachig und gibt dem Trader die Möglichkeit, ihn auf mehreren Wegen zu kontaktieren. Neben einer postalischen Anschrift, die sowohl für Berlin als auch für London und Ney York besteht, können sich Trader bei Fragen und Problemen auch per Telefon, E-Mail oder Live-Chat an die Mitarbeiter wenden. Dabei stehen unter anderem auch diverse gebührenfreie internationale Telefonnummern zur Verfügung. Erfahrungsgemäß ist der Kundenservice schnell, sodass Trader nicht lange auf eine Antwort warten müssen.

Unsere FXCM Erfahrungen & Fazit

Erfahrungen mit FXCMWie man unseren Testbericht entnehmen kann, waren wir bei unserem Test von FXCM positiv überrascht von dem Angebot des Brokers. Zahlreiche Handelsplattformen und gute Konditionen machten einen guten ersten Eindruck. Bei genauerem Hinsehen stellt man aber fest, dass zu den guten Spreads leider noch eine Ordergebühr von 6 USD pro Lot anfällt, wodurch die Konditionen leider nicht mehr ganz so gut sind. Dazu kommt noch das etwas eingeschränkte Handelsangebot was die verfügbaren Märkte angeht. Zwar sind mit ist mit 40 FX-Paaren, 13 Index-CFDs und 8 Rohstoff-CFDs das wichtigsten Märkte abgedeckt. Aktien CFDs fehlen aber beispielsweise komplett. Positiv erwähnen müssen wir auch das Webinarangebot von FXCM. Mehrmals haben wir an den Live-Trading Webinaren teilgenommen und fanden diese sehr interessant. Negativ fanden wir allerdings die Requotes, welche beim Handel doch ab und zu aufgetreten sind. Wie man an den Kundenbewertungen sehen kann, so hat FXCM viele positive Bewertungen von Kunden erhalten, welche gute Erfahrungen mit FXCM gemacht haben. Es existieren aber auch einige negative Bewertungen für den Broker von Kunden die mit dem Service nicht unbedingt zufrieden waren. Kritik gibt es hier hauptsächlich für Requotes oder negative Slippage beim Handel. Aber auch einige Vorwürfe bezüglich Stop-Fishing existieren. Bei der Anzahl der Bewertungen und der Tatsache, dass FXCM ein börsennotiertes Unternehmen ist und von der FCA überwacht und reguliert wird, sollte man davon ausgehen können, dass es sich bei FXCM um einen ehrlichen und seriösen Broker handelt. Wir empfehlen aber grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle. Sollten Sie bereits Erfahrungen mit FXCM gemacht haben können Sie diese bei uns hinterlassen und anderen Tradern so bei ihrer Entscheidung helfen.