Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader seit 2009
broker-bewertungen.de

Admiral Markets Erfahrungen und Test

72
3.6 von 5 Punkten aus 147 Bewertungen von Tradern

Die Admiral Markets UK Ltd. ist ein international tätiges Finanzunternehmen mit Hauptsitz in London und einer Zweigniederlassung in Berlin.Der Broker ermöglicht seinen Kunden den Online-Handel von Forex, Indizes, Rohstoffen und CFDs auf Aktienwerte.Dabei ist es das erklärte Ziel von Admiral Markets, jedem den Zugang zum Online Handel zu ermöglichen, was auch durch das Motto des Unternehmens "Trading ist for everyone" deutlich wird.Dieses Ziel bestätigt auch die geringe Mindesteinlage von nur 10 Euro.Gehandelt werden kann bei Admiral Markets wahlweise über den MetaTrader 4 oder Trading Apps für Iphone und Anroid.Alles was Sie sonst noch über Admiral Markets wissen müssen inklusive Admiral Markets Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil viele MetaTrader Addons
Vorteil keine Requotes
Vorteil überwiegend gute Spreads
Vorteil gute Kundenbetreuung
Vorteil gutes Webinarangebot
Nachteil zu hohe Finanzierungskosten
Nachteil teilweise ausgeweitete Spreads
Nachteil Auführungsgeschwindigkeiten teils zu lange
Nachteil nur wenige Aktien CFDs handelbar
Mindesteinlage
200 EUR
Scalping erlaubt Weitere Infos
Scalping nicht erlaubt
Regulierung Weitere Infos
FCA
Einlagensicherung Weitere Infos
FSCS
50.000 GBP

Admiral Markets Erfahrungen von Tradern

Admiral Markets Erfahrungen von: Anonym

Verfasst am: 31.07.2020

Ein sehr guter Broker, bin schon ewigkeiten bei denen.Spreads sind super und Support ist auch immer schnell wenn man was braucht.Ein und Auszahlungen sind Blitzschnell ohne Probleme,nicht wie bei manch anderen Brokern.Man wird bei diesem Broker auch nicht beschissen,es gibt also keine komischen Preise die man nicht nachvollziehen kann, wie bei manch anderer Konkurrenz.

Also ich kann den Broker weiterempfehelen.Einfach nur TOP!

Admiral Markets Erfahrungen von: fabian

Verfasst am: 08.07.2020

Guten Tag Admiral und liebe leser,

ich kann admiral nur 5 sterne geben? geht nicht mehr ? =D

spaß bei seite,

die bewertungen bei denen es steht abzocke nur geldverloren sind endweder von anderen brokern oder von schlechten verlieren. tut mir leid das so sagen zu müssen. ich trade seid 2-3 jahren und war davon auch fast solange nur im demo unterwegs angefangen mit echtgeld ((hatte sehr sehr viel glück hab mein geld verdoppelt gehabt (war kein großes konto waren ca.1500 danach 3.000)) in krypto und verloren =D

ich war bei seiten wie etoro und so die sind alle aber dermaßen teuer und haben echt ein miserablen service.

die die sagen admiral würde nur ihre taschen stopfen kann ich nicht verstehen, auf anderen seiten zahlt ihr freiwillig und ohne es vill zu merken deutlich mehr spread und da sagt ihr nichts =D

zum service; der ist einfach sehr gut ich hatte vor kurzem ein problem bei dem der spread nicht gestimmt hat (natürlich habe ich bilder geschossen als beweiß den ohne beweiße ist es immer schlecht aber das ist auf der ganzen welt so..) und das sollte eig auch für jeden selbstverständlich sein sonst kann ja jeder einfach sagen da stimmt was nicht oder so .

inerhalb von ca27stunden wurde alles geklärt es waren 2 e-mails

1 war erstkontackt mit beschreibung

2 war fragen beantworten und bilder geschickt damit auch admiral nachvolziehen kann was passierte

würde ich nicht arbeiten bin ich überzeugt das es inerhalb von 12stunden geklärt wär da es nur 2 mails waren und diese auch sehr zuvorkommend und freundlich waren. ein großes lob an das background team und admiral!

grüße

fabian.k

Admiral Markets Erfahrungen von: Anonym

Verfasst am: 21.05.2020

Ich möchte hier auch mal kurz mein Statement abgeben zu Admiral Markets... Ich versuche mich möglichst knapp zu halten... Bei der Kontoeröffnung wird man schön auf mögliche Risiken hingewiesen es wird nach Grund der Kontoeröffnung, Erfahrung mit Hebelprodukten ect gefragt wenn alles erledigt ist muss man nur spw. Per Post ID seine Indentität bestätigen also kurz mitm Perso zur Post und innerhalb von 2-3 Werktagen bekommt man ne E-mail das das Konto nun Freigeschaltet sei. Wozu wir zum Punkt 2 kommen Einzahlung/Auszahlung: Sehr simpel von Kreditkarte, Sofortüberweisung bis hin zu Neteller ist alles vertreten ich habe bislang entweder per Sofortüberweisung (Sparkasse) und Neteller geld ein und auch ausgezahlt. Einzahlungen geht bei den vorher genannten innerhalb von Sekunden es ist quasie Instand drauf die Auszahlung dauert in der Regel 2-3 Werktage (achtung kleine gebühr fällt an) also lieber 1 mal Groß auszahlen als 3 mal klein!!! Das Software Angebot: Kann man net meckern eine Solide Meta Trader Plattform die so ziemlich jeder kennt 4 wird noch angeboten aber der MT5 wird stark gepusht da neue Werte (Aktien, Kryptos, Rohstoffe) nur noch im MT5 eingeflegt werden was aber meiner meinung nach der richtige Weg ist! Denn der MT5 ist wesentlich schneller Stabiler und nicht ganz so Speicherhungrig wie der MT4... Bei beiden Versionen wird das sogennate Supreme kostenlos für Live kunden angeboten Zahlreiche EA, Indikatoren, Chartfunktionen werden zu dem vom Metaqots angebotene Standart Indikatoren angeboten ich meine Supreme hat 300 Funktionen aber sicher bin ich mir da nicht... Hervorzugeben ist das Mini Terminal wo man mit einem Klick seine Posigröße, Stop und TP in den Markt legen kann alternativ kann man auch per eine Art Orderleiter seine Order Platzieren sehr angenehm simpel und Schnell also Ideal für Scalping Daytrading Newstrading usw... Was mich zum Punkt 4 bringt Kurse... zunächst sein gesagt ich bin kein Neuling ich habe mehrere Broker mit denen ich zusammen arbeite und ich muss hier einigen wiedersprechen denn manche Anschuldigungen sind nicht Fair und zeugen von unwissenheit! Also im "Normalfall" werden die Kurse sauber Fair und nachvollziehbar gestellt ich habe selten mehr wie 2 Punkte abweichung vom Realkurs gesehen Aktien Indizec Forex Rohstoffe Aktien ect... da gibt es andere Broker die bilden mal eben um 3 Uhr Nachts eine 200 Punkte 5Min Candle aus!!!! Also Kursstellung Absolut FAIR im normalen Tagesverlauf! Orderausführung/Spread... Im Vergleich zu manch anderen Broker brauch sich Admiral net zu verstecken.. 0.8P im DAX 0.6 im Euro sind wirklich top Spreads und es fallen keine zusätzlichen Kosten an man bezahlt nur den Spread!!! Die Ausführung im Meta Trader 5 ist Gut im Normal Marktgeschehen aber Dieser Punkt ist mir Sehr Wichtig!!! Order und Spread sind im Standart Tagesgeschäft TOP nur wenn wie Aktuell (Anfang 2020) die Märkte einbrechen (DAX 30%) ist es klar dass sich ein CFD Broker irgendwie absichern MUSS!!! Hierzu sollten einige mal Google befragen was beim Klicken auf der Mouse mit der Order eigendlich passiert! Wenn die Tagesvolatilität im DOW von ~200P auf teilweise 1000P und Mehr klettert kann ein CFD Broker nicht Punktgenau die Order ausführen!!! Das geht sowohl für Open als auch für Close (was auch nix anders ist als eine Verkaufsorder)!!! Aber das muss man Admiral Hoch anrechnen während des Crashs Kurse stellen und nur einen 4 Fach so hohen Spread zu verlangen (DAX von 0.8 auf 4-6) ist schon eine Kundenferundliche umsetzung In den Großen Deutschen Communitys gab/gibt es Leute die einfach mal für 2 Tage keine Kurse gestellt bekommen haben geschweige denn Support Per E-mail Tel. oder Fax sie waren einfach Offline und nix gingt mehr!!! also Admiral HUT AB!!!! Fazit: Im Großen und Ganzen kann ich jedem diesem Broker empfelen!! mit der Simple Plattform Metatrader macht man nix Falsch. Mit der nützlichen kostenlosen Zusatzsoftware (Supreme) sollte wirklich jedes bedürftnis befriedigt sein! Instrumenten angebot ist hervorragen mehrer Tausend Aktien als CFD (Hebeleffekt) Alle bekannten Rohstoffe, Aktien, Indizes und Währungen lassen kein Wünsche offen und es werden alle Paar Monate neue Nachgeschoben(nur Metatrader 5!!!)... Orderkosten Spread Kursverlauf kann ich bislang (5 Jahre) keine große Auffälligkeit feststellen!! Da habe ich schon Broker gesehen die "Abräumer Kerzen" mitten in der Nacht bringen die aber dann auch nur der eine Broker abgebildet hatte ;-). Die Deutschen Standards DAX DOW GOLD BUND Majors haben hervorragende Konditionen da man lediglich den SPread bezahlt+Margin Alles im Allen 5 Sterne

Admiral Markets Erfahrungen von: Roman Krutyanskiy

Verfasst am: 18.05.2020

Sehr geehrter Jürgen,

gerne nehmen wir hierzu Stellung. Ein Gewinn verschwindet nicht, dass müssen wir erstmal festhaltet. Gerne untersuchen wir den Fall, hierzu benötigen wir jedoch mehr Angaben. Leider können wir so gut wie nichts aus Ihrer Beschreibung erkennen, außer "es ist nicht so wie es sollte". Gerne stehen Ihnen unsere Kollegen zur Seite, um den Sachverhalt zu prüfen. Melden Sie sich bei am besten per Email, mit allen relevanten Angaben: Kontonummer, Nummer der betroffenen Orders, die vollständige Beschreibung.

Im Übrigen finden wir es sehr schade, dass Ihre Bewertung ohne eines Dialogs mit uns stattgefunden hat. Ihre bloße Behauptung zu Schluss Ihres Essays weisen wir natürlich entscheidend von uns.

In diesem Sinne verbleiben wir '
mit freundlichen Grüßen
Roman Krutyanskiy

Admiral Markets Erfahrungen von: Jürgen

Verfasst am: 18.05.2020

Hallo,

meine Bewertung zu Admiral da kann ich nur sagen lasst die Finger von dem Broker. Ich hatte am 411€ Gewinn wie die Börse am Freitag zu machte. Um 0.30 kam eine Meldung ihre Margin ist zu niedrig.Neuer Stand -58€ , ich dachte mir vielleicht ist der Preis noch gesunken (Stand 10.13 sind auch andere angaben wie bei IQ Option die läuft bei mir immer mit). Am Montag um 0.03 Uhr ist er dann gestiegen auf 10.39 und ich hatte einen Gewinn von 343,83€ mit den gleichen georderten Positionen.

Stand 10.13 Gewinn von 411€ danach keine Ahnung warum -58€

Stand 10.39 Gewinn 343,83€

Finger weg die stopfen nur Ihre Taschen.

Viele Grüße

Jürgen

Admiral Markets Erfahrungen von: Admiral Markets

Verfasst am: 12.05.2020

Sehr geehrter Herr Cesar,

vielen Dank für Ihren Kommentar hier.
Wir als Broker lesen gerne mit, um uns immer wieder selbst in Frage zu stellen und mögliche Punkte zu finden, wo wir uns weiter optimieren können. Deshalb ist jeder Kommentar für uns hier sehr wertvoll. Warum andere Broker dies nicht ähnlich so sehen, verstehen wir nicht...

Damit ein Stop Loss greifen kann, benötigt es immer gewisse Bedingungen. Diese sind nicht von Admiral Markets erfunden, sondern liegen in der Natur eines Stop Losses. Ob diese Bedingungen erfüllt wurden oder nicht, prüfen unsere Mitarbeiter gern. Wie erwähnt, nehmen wir uns auch selbst gern unter die Lupe.

Wurde seitens Admiral Markets eine Prüfung verweigert?

Mit Sicherheit können wir sagen, dass wir es keinem Kunden je verweigert haben und oft auf die eine oder andere Einzelheit aufmerksam machen mussten. Mehr zum Thema Stop Loss können wir bei einem sehr allgemein gehaltenen Kundenkommentar kaum sagen. Meist erfragen wir weitere Details, um konkret prüfen zu können - und ab und an erhalten wir darauf keine Rückmeldung mehr...

Was wir aber sehr eindeutig sagen können - unser Kundendienst besteht aus erfahrenen und qualifizierten Mitarbeitern. Bei uns erhalten die Kunden keine Template-Antworten auf ihre Fragen. Alle Fälle werden einzeln untersucht und entsprechend beantwortet. Nich ohne Grund gewinnt Admiral Markets in allen Umfragen besonders aufgrund der Service-Qualität. Respekt und Fairness unseren Kunden, unseren Partnern UND unseren Mitarbeitern gegenüber gehört für uns zur Selbstverständlichkeit.

Das unser Maßstab - selbst bei Unzufriedenheit darf man weiter respektvoll und fair bleiben. Sollte ein Kunde, aus welchem Grund auch immer, weder Respekt noch Fairness unseren Mitarbeitern gegenüber zeigen, stellen wir uns immer vor unseren Kollegen.

In diesem Sinne verbleiben wir
Mit freundlichen Grüßen

Jens Chrzanowski
Roman Krutyanskiy

Admiral Markets Erfahrungen von: Cesar

Verfasst am: 11.05.2020

Viele Webinare gefolgt wo viel ueber Stop loss gepraedigt wird aber bei mir griff bis her fast keins. inzwischen fast 3000 ,- EUR verloren und der Kundendoienst stellt sich dumm. Es ist stetage. Ich war von XTB wegen bessere spreads und 1:500 Hebel gewechselt fuer wegeniger marge!. bei XTB immer im greunen gewesen

Admiral Markets Erfahrungen von: Jens Chrzanowski

Verfasst am: 07.05.2020

Sehr geehrter Jochen,

und wie sehen die Spreads bei uns seit Wochen aus? Gern nun ein "neues Thema" - aber FAIR und schön und freundlich wäre es auch, wenn Sie bestätigen, dass Ihre erste Anfrage "gegenstandlos" geworden ist und wir als einer der ersten CFD-Broker zu üblichen, typischen Spreads wie vor der globalen Corona-Krise zurückgekehrt sind.

Nun Ihr neues Thema gern:

"Selbstverständlich" gibt es Stellschrauben bei jedem Anbieter, das Angebot für den Kunden zu verändern. Bei jedem Auto, bei jedem Bäcker, bei jedem Telefonanbieter, bei jedem Broker, bei jeder Bank... Sie sind Kunde von einem Anbieter und sind auf diese technischen Gegebenheiten angewiesen. Ist das etwas neues, oder ich verstehe nicht. Ja, hier haben Sie recht, jeder Anbieter in jeder Branche KÖNNTE etwas gegen die Kunden machen.

Ist eine Broker-Intervention über die UK FCA, Financial Conduct Authority erlaubt? - Die Antwort lautet: NEIN. Wir das korrekte Vorgehen des Brokers von der strengen Regulierungsbehörde überwacht? - Die Antwort lautet: JA.

Darf jeder Kunde, der Unregelmäßigkeiten vermutet, bei der Behörde nachfragen und um Überprüfung bitten, kostenlos für den Kunden? - Die Antwort lautet: JA.

Am heutigen Tag, dem 07.05.2020 gab es tatsächlich technische Probleme bei uns, einige Kunden können eine Ausführung in Sekunden erlebt haben. Wir bitten um Entschuldigung - jeder Kunde, der einen realen Schaden beim Echtgeldkonto erlebt hat, meldet sich gern bei uns und wir kümmern uns darum.

Ist dies täglich oder wöchentlich so? - Nein. Kann es "überall wo Strom fließt" leider auch mal vorkommen? - Ich denke ja.

Wenn Sie, sehr geehrter Jochen, immer nur "Böse" und/oder "Abzocker" auf der anderen Seite sehen oder vermuten - dann bedaure ich dies. Dann müssen Sie aber auch nicht unseren Service nutzen - wir möchten nur zufriedene Kunden.

Wenn Sie aber auch zulassen als theoretische Option, dass der andere "nichts böses will" und technische Schwierigkeiten selten überall vorkommen können - dann können wir gern auch einmal 1 zu 1 sprechen. Manchmal ist ein Gespräch eben durch nichts zu ersetzen. Öffentlich in Foren und Webseiten dürfen wir natürlich nie auf einzelne Kunden konkreter eingehen, Stichwort Bankgeheimnis und Datenschutz.

Wir sind von Kunden als "CFD Broker des Jahres" gewählt worden, 2020 und 2019, vom renommiertesten Award in Deutschland. Ganz so schlecht können wir also eigentlich nicht sein, denn auch Broker X oder Y hätte dieses Rating gern.

Wenn wir Sie nicht überzeugen können von uns, ist das schade! Aber wir stellen uns "wenigstens". Ganz anders als so viele andere.

Beste Grüsse aus Berlin

- Jens Chrzanowski, Admiral Markets -

*********
Hallo Herr Chrzanowski,
da möchte ich doch noch mal was entgegnen: Interessant, dass Sie tatsächlich selbst hier mitlesen, aber immerhin antworten und das spricht für Sie. Seit ca. 3 Wochen trade ich die demo mal testweise im 15 Minutenchart, weil es ein Handelsansatz bei mir erfordert und ich immer wieder Chancen suche und admiral checke. Gerade heute morgen ist es wieder so, dass zwischen 09.10 und 09.45 h die Ausführungen in 4 Fällen echte 15 Sekunden dauerte. In den heutigen Zeiten und technischen Möglichkeiten kann sowas nur am Broker liegen. Leider muss ich das so sagen und Sie wissen, dass es stimmt. Jetzt kommen Sie sicher wieder mit Einzelfall und man muss es eingrenzen und dann prüft man das...Ich habe jemanden ausfindig gemacht aus der Programmierszene (multi asset order routing, wenn ihnen das was sagt) und mich schlau gemacht und gelernt habe ich, dass ich leider recht habe. Die Stellschrauben des Brokers gibt es , defintiv und das lässt tief blicken. Ich bleibe im cfd Bereich nie unter H4 und weiss weshalb. Andere sollten sich Ihren Teil denken.

Admiral Markets Erfahrungen von: jochen

Verfasst am: 07.05.2020

Hallo Herr Chrzanowski,
da möchte ich doch noch mal was entgegnen: Interessant, dass Sie tatsächlich selbst hier mitlesen, aber immerhin antworten und das spricht für Sie. Seit ca. 3 Wochen trade ich die demo mal testweise im 15 Minutenchart, weil es ein Handelsansatz bei mir erfordert und ich immer wieder Chancen suche und admiral checke. Gerade heute morgen ist es wieder so, dass zwischen 09.10 und 09.45 h die Ausführungen in 4 Fällen echte 15 Sekunden dauerte. In den heutigen Zeiten und technischen Möglichkeiten kann sowas nur am Broker liegen. Leider muss ich das so sagen und Sie wissen, dass es stimmt. Jetzt kommen Sie sicher wieder mit Einzelfall und man muss es eingrenzen und dann prüft man das...Ich habe jemanden ausfindig gemacht aus der Programmierszene (multi asset order routing, wenn ihnen das was sagt) und mich schlau gemacht und gelernt habe ich, dass ich leider recht habe. Die Stellschrauben des Brokers gibt es , defintiv und das lässt tief blicken. Ich bleibe im cfd Bereich nie unter H4 und weiss weshalb. Andere sollten sich Ihren Teil denken.

Admiral Markets Erfahrungen von: Jens Chrzanowski

Verfasst am: 03.04.2020

Sehr geehrter Jochen,

Ja, wir lesen mit und wir erlauben uns, beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Ein fairer, zivilisierter Stil, so hoffen wir. Beide Seiten anhören, und dann "entscheiden".

JA, die Spreads sind bei fast allen Brokern weltweit bei Indizes erhöht derzeit, aufgrund der weltweiten größten Finanzkrise seit dem Weltkrieg. WIR ALLE können dies bestätigen, da alle unsere Schulen, Geschäfte, Restaurants geschlossen sind und vieles weitere mehr. Ist es wirklich in so einer Situation überraschend, dass die Märkte so reagieren. Referenz darf der DAX-Future an der Eurex sein. Auch dort, typischerweise FRÜHER 0,5 Punkte Spread plus Ordergebühren. Und in der Corona-Krise? Auch Spreads von 2 oder 4 oder bis zu 8 Punkte gesehen.

Man kann nicht jeden Kommunikationsweg mitnehmen, den Admiral Markets anbietet. Aber in den zahllosen, täglichen Webinaren und Vidoes gehen wir darauf ein, stellen uns den Fragen und geben Antworten.

Wir freuen uns, wenn Sie IHREN Tradingstil gefunden haben. 10 Trader - 10 Stile.
Bleiben Sie gern und bitte auf Ihren angesprochenen 4h und Daily - und andere finden den eigenen Stil ebenfalls. GENAU DIES erläutern wir in fast jedem Webinar. Stimmt das oder stimmt das nicht? FAIR PLAY bitte.

Mit den besten und respektvollsten Grüßen aus Berlin

- Jens Chrzanowski für Admiral Markets -

***
Hallo Tradergemeinde, ja, ich habe es mit admiral versucht und ich bin beileibe kein Anfänger.
Die letzten 2-3 Wochen sind ja selbsterklärend und aufschlussreich. Admiral erhöht den spread einfach mal so auf 2-6 Punkte ca. und erklärt das mit den gerade schwierigen Umständen. Hallo? Wieso eigentlich? Davon hat ja nur der broker etwas und die Erklärung ist doch eigentlich hanebüchen, ganz ehrlich. Der Markt ist das Eine, aber die Stellschrauben des Brokers das Andere? wie verstehe ich das denn?
Zudem: Ausführungen nach 3-4 Sekunden oder Ausfall über einige Minuten und das nicht selten. Admiral liest ja hier mit und erläutern die Dinge aus Ihrer Sicht clever und rhetorisch fein- ich weiss wovon ich rede. Ein Tipp für alle, die glauben, dass es geht mit cfds: Ja, es geht, aber niemals unter H4. Ich trade mittlerweile auf der Daily Basis und stelle fest, da ist deutlich mehr "Ruhe" drin, Rauschen gibt es auch, aber bei einer angemessenen Stopp und TakeProfit Strategie funktioniert es. Ansonsten verdient nur die eine Seite, versprochen.

Erfahrungsbericht schreiben

Admiral Markets Erfahrungen - unser Broker Test

Natürlich haben wir auch den Broker Admiral Markets noch einmal selbst getestet und die wichtigsten Konditionen genau unter die Lupe genommen. Welche Erfahrungen wir in unserem Test gemacht haben, können Sie im folgenden lesen.

Kriterien im Admiral Markets Test:

  1. Handelsplattformen
  2. Handelsangebot
  3. Spreads, Gebühren & Kontomodelle
  4. Einzahlungen/Auszahlungen
  5. Regulierung & Einlagensicherung
  6. Demokonto
  7. Bonusangebote
  8. Weiterbildungsmöglichkeiten
  9. Kundenservice & Support
  10. Besonderheiten bei Admiral Markets
  11. Erfahrungen & Fazit

Handelsplattformen

Admiral Markets reiht sich in die Gruppe der Forex- und CFD-Broker ein, die keine selbst entworfene Handelsplattform zur Verfügung stellen, sondern sich für eine übergreifende und weltweit bekannte Trading-Software entschieden haben.

Admiral Markets Plattform

Es handelt sich dabei um den MetaTrader, der den Kunden in zwei Varianten zur Verfügung gestellt wird. So können sich die Trader entweder zwischen dem MetaTrader 4 oder dem MetaTrader 5 entscheiden. Dies ist sicherlich für manche Kunden ein Vorteil, denn bei den weitaus meisten anderen Forex- und CFD-Brokern, die den MetaTrader zur Verfügung stellen, kann lediglich die ältere Version 4 genutzt werden. Bekanntlich kann sich der MetaTrader als Handelsplattform durch zahlreiche Funktionen und Vorteile auszeichnen. Dazu gehören beispielsweise die einfache Darstellung zahlreicher Charts und weitere Funktionen, die den Handel erleichtern.

Seit geraumer Zeit wird zudem die sogenannte MetaTrader Supreme Edition angeboten. Es handelt sich dabei um ein Profi-Tool mit zahlreichen hilfreichen Werkzeugen.
 
 
Dazu gehören zum Beispiel Marktstimmung-Widgets, das Mini-Terminal mit One-Click-Trading und integriertem Handelsgröße- und Margin-Rechner, das Trade-Terminal, der Tick Chart Trader und diverse weitere Tools.

Handelsangebot bei Admiral Markets

Das Handelsangebot ist typisch für einen CFD- und Forex-Broker. Zunächst einmal können sich die Kunden aus mehr als 30 Währungspaaren entscheiden. Die Auswahl ist hier sicherlich nicht besonders umfangreich, dürfte aber für die meisten Trader ausreichen, um ein passendes Devisenpaar zu finden. Genaue Zahlen zum CFD-Handel gibt es nicht, aber auch hier sollten Trader ein Handelsangebot vorfinden, welches in aller Regel ausreichend sein dürfte.

Kryptowährungen über den Broker per CFDs handeln
 
Inzwischen gibt es zahlreiche CFD-Broker, die eine neue Kategorie im Bereich der Assets eingerichtet haben, nämlich Kryptowährungen. Hier macht auch Admiral Markets keine Ausnahme, denn seit einiger Zeit können Trader mittels der Crypto-CFDs darauf spekulieren, wie sich die Kurse einiger bekannter Kryptowährungen verändern. Dabei gibt Admiral Markets an, die CFDs auf Kryptowährungen auf den weltweit beliebtesten Handelsplattformen, nämlich den MetaTrader 4 sowie dem MetaTrader 5, anzubieten. Zu beachten ist für Trader, dass einige Werte nur über den MT5 gehandelt werden können. Der Hebel, mit dem die Crypto-CFDs (noch) gehandelt werden können, liegt bei bis zu 1:5. Dabei haben Trader sowohl die Möglichkeit auf fallende als auch auf steigende Kurse zu spekulieren, sodass sowohl Long als auch Short angeboten werden.
 
 
Aktuell sind es die folgenden acht Kryptowährungen, auf die Trader beim Broker Admiral Markets mittels der CFDs spekulieren können:
 
Kryptowährungen Übersicht bei Admiral Markets
 
  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Dash
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Monero
  • Ripple
  • Zcash
 
Besonderes Angebot in der Sparte Kryptowährungen: das Kryptowährungs Bubble-O-Meter
 
Nicht nur, dass Admiral Markets als CFD-Broker seit geraumer Zeit auch Crypto-CFDs ins Programm aufgenommen hat. Darüber hinaus hat der Broker im Bereich Kryptowährungen ein echtes Alleinstellungsmerkmal, nämlich mit dem sogenannten Kryptowährungs Bubble-O-Meter. Hintergrund ist, dass sich zahlreiche Trader erst seit kurzer Zeit mit Kryptowährungen beschäftigen und daher oftmals nicht richtig einordnen können, ob ein Cryptocoin tatsächlich unterbewertet und somit günstig ist oder nicht. Wer jedoch glaubt, in einen unterbewerteten Coin zu investieren, kann böse Überraschungen erleben.
 
Unter anderem aus diesem Grund bietet Admiral Markets das sogenannte Kryptowährungs Bubble-O-Meter an. Dieses Tool soll den Tradern dabei helfen, möglichst den fairen Wert einer digitalen Währung zu ermitteln, sodass auf dieser Grundlage eine gute Entscheidung getroffen werden kann, ob es sich tatsächlich um eine unterbewertete Kryptowährung handelt oder der Cryptocoin vielleicht bereits eher teuer ist. In dem Zusammenhang zeigt das Tool dem Trader übersichtlich eine bestimmte Kryptowährung im Verhältnis zu anderen digitalen Währungen an und erlaubt eine Aussage darüber, ob ein Cryptocoin vermutlich überteuert ist oder als günstig anzusehen ist. So lassen sich beispielsweise die Preise zahlreicher Kryptowährungen mit dem Bitcoin vergleichen, sodass erkennbar ist, ob eine digitale Währung vielleicht unter- oder überbewertet ist.
 
Bubble O Meter Zusatztool bei Admiral Markets
 
Das Bubble-O-Meter funktioniert dabei relativ einfach. Im ersten Schritt sollen Sie einschätzen, ob Sie aktuell der Auffassung sind, dass der Bitcoin von seinem momentanen Kurs eher unterbewertet, genau richtig oder überbewertet ist. Dazu steht Ihnen ein Schieberegler zur Verfügung, bei dem Sie einfach zwischen unterbewertet bis zu überbewertet stufenlos wählen können. Im zweiten Schritt geht es nun darum, die tatsächlichen sowie potentiellen Kurse aller Kryptowährungen mit dem des Bitcoin zu vergleichen.
 
Dazu stellt Admiral Markets eine Tabelle zur Verfügung, die regelmäßig aktualisiert wird und die Kurse nebst einiger Werte, insbesondere SAP sowie VAP als Kennzahlen, anzeigt. Ebenfalls wird die Veränderung innerhalb der letzten 24 Stunden sowie der letzten sieben Stunden dargestellt, ebenso die Liquidität innerhalb der letzten 24 Stunden. Insgesamt betrachtet ist der Kryptowährungs Bubble-O-Meter sicherlich gerade für Anfänger ein sehr hilfreiches Tool, um die Kurse von Kryptowährungen einzuschätzen und vor allem bewerten zu können, ob sich bei einer digitalen Währung bereits eine Blase gebildet hat (daher übrigens auch der Name Bubble-O-Meter, denn „Bubble“ bedeutet Blase) oder ob eine digitale Währung vielleicht sogar unterbewertet ist.

Die Konditionen: Spreads, Margin, Mindesteinlage und mehr

Bei jedem CFD- und Forex-Broker sind - insbesondere im Vergleich mit anderen Anbietern - die Konditionen für viele Trader von großer Bedeutung. Beginnen möchten wir bei Admiral Markets damit, dass bereits zu sehr günstigen Spreads gehandelt werden kann.

Kosten und Gebühren bei Admiral Markets

Diese starten schon bei 0,1 Pips, denn Admiral Markets stellt seinen Kunden sogenannte variable Spreads zur Verfügung. Durchschnittlich ist hingegen die Mindesteinzahlung, die beim Standard-Kontomodell 200 Euro beträgt. Eine herausragende Kondition ist der maximale Hebel, der mit 500:1 zu den höchsten überhaupt zählt. Aus diesem maximalen Hebel ergibt sich, dass das minimale Margin lediglich bei 0,2 Prozent liegen muss. Diese Werte werden sich jedoch bald deutlich verändern, wenn die neuen ESMA-Regeln inkraft treten. Zusammenfassend kann der Broker Admiral Markets also durch sehr gute Konditionen überzeugen, die in diversen Bereichen sogar im Vergleich mit anderen Brokern einen Spitzenwert erreichen können.

Die folgenden Konditionen sind es, durch die sich der Broker Admiral Markets auszeichnen kann:

  • Spreads bereits ab 0,1 Pips
  • maximaler Hebel 500:1
  • Mindesteinzahlung 200 Euro
  • minimale Margin ab 0,20 Prozent

Drei verschiedene Kontomodelle

Admiral Markets bietet seinen Kunden drei verschiedene Kontomodelle an, die unter folgenden Bezeichnungen präsentiert werden:

Kontomodelle bei Admiral Markets
 

  • Admiral.Markets
  • Admiral.Prime
  • Admiral.MT5

Die drei Kontomodelle unterscheiden sich in einigen Punkten, beispielsweise in der Höhe der geforderten Mindesteinzahlung, beim maximalen Hebel oder auch darin, welche Handelssoftware genutzt werden kann.

Einzahlungen und Auszahlungen

Ein- und Auszahlungen können bei Admiral Markets auf verschiedenen Wegen erfolgen.

Einzahlungen und Auszahlungen bei Admiral Markets

In erster Linie stehen hier die Zahlungsmethoden Kreditkarte und Banküberweisung, aber auch Skrill zur Verfügung. Je nach Zahlungsmethoden dauert eine Auszahlung vom Handelskonto zwischen einem und bis zu fünf Werktagen.

Regulierung und Einlagensicherung

Admiral Markets gehört zu den Brokern, die seit geraumer Zeit reguliert werden. Durchgeführt wird die Regulierung insbesondere von der FCA Estland, da der Broker im baltischen Staat ansässig ist. Darüber hinaus wird die Regulierung auf der Grundlage der sogenannten Markets in Financial Directive (MiFID) vorgenommen. Eine Einlagensicherung gibt es ebenfalls, sodass Guthaben der Kunden bis zu 20.000 Euro geschützt werden.

Demokonto zeitlich unbefristet

Demokonto bei Admiral MarketsNeben der Handelsplattform, die zum echten Traden mit CFDs und Devisenpaare genutzt werden kann, bietet Admiral Markets seinen Kunden zuvor auch ein Demokonto an. Es handelt sich dabei um ein kostenloses MT 4-Testkonto, sodass der Trader die professionelle Plattform ganz risikofrei und in aller Ruhe ausprobieren und kennenlernen kann. Zeitdruck existiert beim Demokonto von Admiral Markets nicht, denn die Nutzungsdauer ist nicht beschränkt. Demzufolge kann das Testkonto bei Bedarf immer wieder neben dem echten Handelskonto in Anspruch genommen werden, um eventuell parallel bestimmte Strategien zu testen.

Bonusangebote bei Admiral Markets

Bonusangebote bei Admiral MarketsAdmiral Markets zählt zu den Brokern, die nicht nur in regelmäßigen Abständen, sondern in aller Regel über einen langen Zeitraum hinweg einen Bonus zur Verfügung stellen. Es handelt sich dabei oftmals um einen Bonus, der abhängig von der Höhe der ersten Einzahlung ist und einen bestimmten Prozentsatz darstellt. So erhalten neue Trader beispielsweise einen Bonus von 25 Prozent, der auf Basis der ersten Einzahlung auf das Handelskonto gutgeschrieben wird. Darüber hinaus gibt es bei Admiral Markets eine Art dauerhaften Bonus, der in Form des sogenannten Admiral-Club Programms besteht. Im Zuge des Programms haben Trader die Möglichkeit, pro Trade eine bestimmte Anzahl von Punkten zu erhalten, die dann später in Prämien eingetauscht werden können.

Weiterbildungsangebote bei Admiral Markets

Erfreulich ist, dass Admiral Markets sich ganz bewusst auch um Anfänger kümmert, denn es wird eine sogenannte Admiral-Akademie angeboten.

Weiterbildung bei Admiral Markets

Es handelt sich dabei im Prinzip um Möglichkeiten zur Weiterbildung, die beispielsweise einzelne Schulungen und auch diverse Webinare beinhaltet, an denen die Trader bei Bedarf kostenlos teilnehmen können.

Kundenservice gut erreichbar und freundlich

Kundenservice von Admiral MarketsPositiv ist auch der Kundenservice von Admiral Markets zu bewerten, der zunächst einmal sehr gut und auf diversen Wegen erreichbar ist. Per Mail, Live-Chat oder Telefon können sich Trader einen Ratschlag der Mitarbeiter einholen und Antwort auf Fragen oder bei Problem erhalten. Trader aus dem deutschsprachigen Raum können darüber hinaus auch auf Mitarbeiter zurückgreifen, die in deutscher Sprache kommunizieren können. Den Kundenservice als solches haben wir als freundlich und kompetent kennengelernt.

Besonderheiten bei Admiral Markets

Zu den Besonderheiten von Admiral Markets gehört unter anderem, dass zwei verschiedene Kontoversionen angeboten werden. Besonders erwähnenswert ist dabei das Handelskonto mit der Bezeichnung „Admiral.Prime“, bei dem es sich um ein High-End-Konto handelt. Dieses kann zum Devisenhandel genutzt werden und beinhaltet institutionelle Features im MetaTrader 4. Dazu gehört beispielsweise ein Hebel von bis zu 200:1 sowie Interbanken-Spreads ab null Pips sowie. Oben drauf bietet Admiral Markets seinen Kunden noch die Erweiterung Supreme für den MetaTrader an, welche viele zusätzliche Funktionen für den Handel beinhaltet:

MetaTrader Supreme Admiral Markets

Darüber hinaus profitieren Kunden davon, dass sowohl Devisen als auch Gold und Silber gehandelt werden können. Schon ab 1.000 Euro kann somit professionell mit dem Devisenhandel begonnen werden.

Unsere Erfahrungen mit Admiral Markets & Fazit

Erfahrungen mit Admiral MarketsIn unserem Test von Admiral Markets waren wir mit dem Angebot und den Konditionen durchaus zufrieden. Der Support war gut erreichbar und der Handel ging bis auf etwas Slippage bei einigen Orders problemlos von statten. Auch an einigen Webinaren haben wir teilgenommen und fanden diese durchaus sehenswert. Wirklich nett sind die zusätzlichen Addons für den MetaTrader, welche Admiral Markets seinen Kunden kostenlos zur Verfügung stellt. Wie man an den hauptsächlich positiven Bewertungen von Admiral Markets sehen kann, haben auch die meisten Kunden gute Admiral Markets Erfahrungen gemacht.

Bei der Anzahl der Bewertungen und der Tatsache, dass Admiral Markets durch die FCA reguliert und überwacht wird, kann man davon ausgehen, dass es sich bei Admiral Markets um einen seriösen Broker handelt. Wir empfehlen aber grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Anleger weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien und CFDs transparenter zu gestalten.

Mehr über