239,000+ Anleger handeln über Trading 212
Kostenloser Aktien Handel - 12.000+ Märkte - ab 10 Euro Einlage traden
Trading 212
87%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

Admiral Markets

Admiral Markets Regulierung & Sicherheit

Regulierung & Sicherheit bei Admiral Markets unter der Lupe

Regulierung & Sicherheit

Insbesondere wenn es darum geht, Ihr hart verdientes Geld zu investieren, wie sehr vertrauen Sie dann auf die Sicherheit der von Ihnen gewählten Handelsplattform? Angesichts der zunehmenden Zahl von Betrügereien und betrügerischen Aktivitäten in der Finanzbranche ist es von entscheidender Bedeutung, sicherzustellen, dass Sie mit einem regulierten und sicheren Broker handeln.

Regulierung und Sicherheit sind bei der Wahl Ihres Online Brokers von größter Bedeutung. In diesem Artikel werden wir uns mit den Regulierungsmaßnahmen und Sicherheitsprotokollen befassen von Admiral Markets befassen.

Inhalt:

  1. Was ist Admiral Markets?
  2. Regulierung vom Admiral Markets
  3. Fazit zur Regulierung von Admiral Markets
  4. FAQ - Häufige Fragen zur Regulierung von Admiral Markets

Was ist Admiral Markets?

Admiral Markets ist ein CFD Broker mit einer breiten Palette von handelbaren Werten und Kontomodellen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Finanzinstrumenten wie Aktien, Devisen, Rohstoffen, Indizes und Kryptowährungen zu handeln.

Admiral Markets bietet seinen Kunden auch eine Auswahl an Handelsplattformen, darunter die beliebte MetaTrader Plattform und die hauseigene Plattform Admiral Markets Supreme Edition. Mit diesen Plattformen können Trader ihre Handelsstrategien umsetzen und von den engen Admiral Markets Spreads und der schnellen Ausführung profitieren.

Neben dem breiten Angebot an handelbaren Werten und den verschiedenen Kontomodellen bietet Admiral Markets seinen Kunden auch kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten. Trader können an Webinaren, Seminaren und Schulungen teilnehmen, um ihre Trading-Fähigkeiten zu verbessern und neue Strategien zu erlernen.

Regulierung vom Admiral Markets

Admiral Markets ist nach unseren Admiral Markets Erfahrungen ein regulierter CFD- und Forex Broker, der von verschiedenen Finanzaufsichtsbehörden in Europa beaufsichtigt wird. Das Unternehmen ist von der Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien und der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) in Zypern zugelassen und reguliert. Beide Behörden gelten als angesehene Aufsichtsbehörden und setzen hohe Regulierungsstandards.

Als von der FCA reguliertes Unternehmen unterliegt Admiral Markets den Vorgaben der britischen Finanzaufsichtsbehörde, die darauf abzielen, den Schutz der Kunden zu gewährleisten. Die FCA setzt strenge Regeln für den Umgang mit Kundengeldern, die Einhaltung von Handelsbestimmungen und den Schutz vor Interessenkonflikten.

Die Regulierung durch die CySEC stellt sicher, dass Admiral Markets die Regeln und Vorschriften der Europäischen Union einhält. Die Behörde überwacht die Einhaltung der Transparenz- und Integritätsstandards, um den Schutz der Investoren sicherzustellen.

Die Regulierung von Admiral Markets durch diese beiden wichtigen Regulierungsbehörden garantiert den Kundenschutz und fördert das Vertrauen in den Broker. Es ist wichtig zu beachten, dass Admiral Markets auch den Standards und Richtlinien der von ihm auf internationaler Ebene anerkannten Branchenverbände entspricht.

Was ist die Markets in Financial Instruments Directive (MiFID)?

Die Markets in Financial Instruments Directive (MiFID) ist eine Europäische Union (EU) -weite Richtlinie, die sich auf die Regulierung von Finanzinstrumenten und Finanzdienstleistungen konzentriert. Diese Richtlinie wurde entwickelt, um einen einheitlichen rechtlichen Rahmen für den Finanzmarkt in der EU zu schaffen und den Schutz der Anleger zu gewährleisten.

Für Admiral Markets ist die MiFID von großer Bedeutung, da sie die Grundlage für die Regulierung des Unternehmens bildet. Als von der Financial Conduct Authority (FCA) und der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliertes Unternehmen muss Admiral Markets die Vorgaben der MiFID einhalten, um die Einhaltung der Richtlinie sicherzustellen.

Die Hauptpunkte der MiFID umfassen die Schaffung eines integrierten Binnenmarktes für Finanzdienstleistungen, den Schutz der Anleger, die Verbesserung der Transparenz und des Wettbewerbs sowie die Förderung der Vertrauenswürdigkeit und Integrität der Finanzmärkte. Dies ermöglicht es den Kunden von Admiral Markets, in einem regulierten und transparenten Umfeld zu handeln und bietet ihnen einen zusätzlichen Schutz.

Wie wird bei Admiral Markets verhindert, dass Kundengelder gefährdet sind?

Admiral Markets AS Jordan Ltd (Registrierungsnummer 57026) ist von der Jordan Securities Commission (JSC) im Haschemitischen Königreich Jordanien zum Betreiben von Anlagegeschäften zugelassen und reguliert. Alle Kundeneinlagen werden auf segregierten Kundenkonten gehalten, was bedeutet, dass sie getrennt von den Eigengeldern des Unternehmens aufbewahrt werden. Dieser zusätzliche Schutzmechanismus bietet den Kunden bei einer Insolvenz oder finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens eine erhöhte Sicherheit.

Zu den Sicherheitsvorkehrungen gehört der Investor Compensation Fund (ICF), der Kunden eine zusätzliche Absicherung bietet. Der ICF gewährt jedem Kunden eine Entschädigung von bis zu 20.000 Euro, falls der Broker zahlungsunfähig wird.

Darüber hinaus verfügt Admiral Markets über zusätzlichen Versicherungsschutz in Zypern, der die Kundengelder weiter absichert. Dieser Versicherungsschutz gewährleistet, dass Kundengelder nicht für andere Zwecke des Unternehmens verwendet werden und unabhängig vom Finanzstatus des Unternehmens geschützt sind.

Erweiterter Versicherungsschutz bei Admiral Markets

Admiral Markets verfügt zudem über einen erweiterten Versicherungsschutz, der über die gesetzlichen Vorschriften hinausgeht. Dies bedeutet, dass Kunden mit zusätzlichem Vertrauen am Handel teilnehmen können. Im Falle von finanziellen Verlusten stehen die Kundengelder bis zu einer Summe von 100.000 EUR gesichert.

Kann man als Kunde eines Brokers, der MiFID-reguliert ist, ein höheres Risiko eingehen?

Kunden eines Brokers, der nach MiFID reguliert ist, können möglicherweise ein höheres Risiko eingehen. Diese Regulierung legt strenge Maßnahmen und Einschränkungen fest, um die Risikoexposition der Kunden zu begrenzen und den Schutz ihrer Investitionen zu gewährleisten.

Die wichtigsten Faktoren, die bestimmen, ob ein höheres Risiko eingegangen werden kann, sind die Erfahrung und das Wissen des Kunden sowie dessen Risikobereitschaft. Kunden, die als professionelle Trader eingestuft werden, können ein höheres Risiko eingehen, da sie als erfahren genug angesehen werden, um die Risiken des Marktes zu verstehen und zu bewältigen.

Für Retail-Kunden, die weniger Erfahrung haben, gelten jedoch bestimmte Einschränkungen. Zum Beispiel gibt es Beschränkungen für den maximalen Hebel, den ein Kunde nutzen kann, um seine Positionen zu vergrößern. Dies dient dazu, das potenzielle Verlustrisiko zu begrenzen. Zudem können Kunden von Broker-Dienstleistern, die nach MiFID reguliert sind, von negativen Kontosaldobegrenzungen profitieren. Dies bedeutet, dass ihr Verlust auf das vorhandene Guthaben begrenzt ist, und sie nicht mehr Geld verlieren können, als sie investiert haben.

Professionelle Kunden können auf professional Trader Konten bei Admiral Markets jedoch zu anderen Konditionen handeln und unter anderem Zugang zu einenm Hebel von bis zu 1:500 erhalten.

Insgesamt bietet die MiFID-Regulierung wichtige Schutzvorkehrungen für Kunden von Brokern. Obwohl ein höheres Risiko eingegangen werden kann, werden die Risikoexposition der Kunden begrenzt und ihre Investitionen geschützt, um sie vor übermäßigen Verlusten zu bewahren.

Der Investor Compensation Fund (ICF)

Der Investor Compensation Fund (ICF) ist ein wichtiger Bestandteil der Vermögenssicherung für Kunden von Admiral Markets. Der ICF wurde geschaffen, um Kunden im Falle einer Insolvenz des Unternehmens zu schützen und ihre Gelder abzusichern.

Der ICF kann Kundengelder bis zu einem Betrag von 20.000,00 EUR absichern. Dies bedeutet, dass Kunden, deren Gelder bei Admiral Markets investiert sind, im Falle einer Insolvenz des Unternehmens eine Entschädigung von bis zu 20.000,00 EUR erhalten können, um ihre Verluste abzudecken.

Um eine Entschädigung vom ICF zu erhalten, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Kunden müssen gedeckte Kunden sein und ihr Eigenkapital bei Admiral Markets muss einen negativen Saldo aufweisen, der auf die Insolvenz zurückzuführen ist. Zudem müssen Kunden nachweisen können, dass sie Anspruch auf eine Entschädigung haben und alle erforderlichen Unterlagen bereitstellen.

Der ICF spielt eine entscheidende Rolle für den Schutz der Kunden und bietet ihnen die Gewissheit, dass ihre Gelder in bestimmten Fällen abgesichert sind. Es ist wichtig, dass Kunden die Voraussetzungen für eine Entschädigung vom ICF kennen und alle erforderlichen Schritte unternehmen, um im Bedarfsfall eine Entschädigung zu erhalten.

Die ESMA Regulierung und die Nachschusspflicht

Die ESMA-Regulierung hat Auswirkungen auf das Traden mit CFDs und die Nachschusspflicht von Admiral Markets. Gemäß den neuen ESMA-Richtlinien ist die Nachschusspflicht für Retail-Kunden eingeschränkt. Das bedeutet, dass Kunden nicht mehr verpflichtet sind, den Verlust über ihren Einkaufsbetrag hinaus auszugleichen.

In Deutschland bietet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zusätzlichen Schutz vor der Nachschusspflicht für Retail-Clients. Admiral Markets ist von der BaFin reguliert und bietet somit den Schutz vor der Nachschusspflicht für deutsche Kunden.

Für Kunden von Admiral Markets UK besteht eine Negative Balance Protection Policy, die sie vor negativen Kontosalden schützt. Das bedeutet, dass Kunden nicht mehr als das investierte Kapital verlieren können.

Nach der ESMA-Entscheidung hat sich das Trading mit CFDs für Retail-Clients geändert. Es gibt nun Beschränkungen bei Hebeln, Gebühren und Promotions. Für Professional Clients gelten diese Beschränkungen nicht. Zusätzlich zur regulären Versicherung bietet Admiral Markets Professional-Clients eine zusätzliche Versicherung an, die sie weiter absichert.

Insgesamt trägt die ESMA-Regulierung dazu bei, den Schutz der Kunden zu verbessern und das Risiko von Verlusten zu verringern. Durch die Einhaltung der Nachschusspflicht und die zusätzliche Versicherung bietet Admiral Markets seinen Kunden eine sichere und vertrauenswürdige Handelserfahrung.

Zypern (zusätzlicher) Versicherungsschutz bis zu 100.000 EUR

Kunden von Admiral Markets in Zypern können von einem zusätzlichen Versicherungsschutz profitieren, der ihre Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 EUR absichert. Dieser Versicherungsschutz gilt automatisch für Kunden von Admiral Markets Cyprus Ltd. und deckt verschiedene Arten von Einlagen ab, einschließlich Bargeld, Wertpapieren und Finanzinstrumenten.

Diese zusätzliche Versicherung stellt sicher, dass im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Unternehmens die Kunden maximal bis zu 100.000 EUR pro Person geschützt sind. Dies bietet den Kunden Sicherheit und Vertrauen in ihre Geschäfte bei Admiral Markets.

Fazit zur Regulierung von Admiral Markets

Die Regulierung spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherheit der Kundengelder bei Admiral Markets. Das Unternehmen unterliegt der Aufsicht und Regulierung der Financial Conduct Authority (FCA) und der Markets in Financial Instruments Directive (MiFID). Diese Regulierungsbehörden stellen sicher, dass Admiral Markets die strengen Vorschriften und Standards für den Schutz der Kundengelder einhält.

Darüber hinaus hat Admiral Markets einen zusätzlichen Versicherungsschutz implementiert, um die Kundengelder zu sichern. Im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Unternehmens sind die Kunden durch diese zusätzliche Versicherung bis zu einem Betrag von 100.000 EUR pro Person geschützt. Dies bietet den Kunden ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauen in ihre Geschäfte bei Admiral Markets.

Um den höchsten Standard an Sicherheit und Transparenz für die Kunden zu gewährleisten, hat Admiral Markets den Kundengelderschutz als integralen Bestandteil seines umfassenden Sicherheitsangebots implementiert. Die Regulierung durch die FCA und die MiFID, in Kombination mit dem zusätzlichen Versicherungsschutz in Zypern, sorgt dafür, dass die Kundengelder bei Admiral Markets sicher sind. Kunden können mit Vertrauen in diese hochregulierte Handelsumgebung investieren.

FAQ - Häufige Fragen zur Regulierung von Admiral Markets

Wie wird Admiral Markets reguliert?

Admiral Markets wird von der Financial Conduct Authority (FCA) und der Markets in Financial Instruments Directive (MiFID) reguliert. Diese Regulierungsbehörden stellen sicher, dass Admiral Markets die strengen Vorschriften und Standards für den Schutz der Kundengelder einhält.

Welche zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen hat Admiral Markets getroffen?

Admiral Markets hat einen zusätzlichen Versicherungsschutz implementiert, um die Kundengelder zu sichern. Im Falle einer Insolvenz des Unternehmens sind die Kunden durch diese Versicherung bis zu einem Betrag von 100.000 EUR pro Person geschützt. Dadurch wird ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauen in die Geschäfte bei Admiral Markets gewährleistet.

Was sind die wichtigsten Fakten zur Regulierung und Sicherheit von Admiral Markets?

  • Admiral Markets wird von der FCA und der MiFID reguliert.
  • Die Regulierung stellt sicher, dass Admiral Markets die strengen Vorschriften und Standards für den Schutz der Kundengelder einhält.
  • Admiral Markets bietet einen zusätzlichen Versicherungsschutz von bis zu 100.000 EUR pro Person im Falle einer Insolvenz.
  • Diese Sicherheitsvorkehrungen bieten den Kunden ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauen beim Handel mit Admiral Markets.
Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
149 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

ActivTrades Erfahrungen

3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

XTB Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-sitesponsor.png
ig-site-sponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich