Broker-Bewertungen.de

flatexPlattform & Trading Apps 2016 - Alle Infos zur Plattform

broker-bewertungen.de

flatex - Plattformen und Trading Apps

flatex Ratgeber

Die Handelsplattform ist bei jedem Broker für Trader eine wichtige Grundlage, um Strategien zu verwirklichen, Informationen abzurufen und eine möglichst große Palette nutzen zu können, die den Handel mit Devisen, CFDs und Wertpapieren ausmacht. Als Handelsplattform wird die Oberfläche bezeichnet, über die der Trader beispielsweise Aufträge erteilen, seine Kontoumsätze abrufen und sich mit Informationen versorgen kann. Oftmals stellen die Broker eine Software kostenlos zur Verfügung, die der Kunde entweder herunterladen und installieren muss oder es gibt die Möglichkeit, die Trading-Plattform durch direkte Anwahl über das Internet aufzurufen. Bei nicht wenigen Brokern steckt eine Arbeit von vielen Jahren hinter der Entwicklung einer Handelsplattform, die dem Trader möglichst viele Facetten des Handels bereitstellen soll. Welche Plattformen flatex seinen Kunden bietet erklären wir ihnen jetzt.

Inhalt:

  1. stationäre und mobile Plattformen
  2. flatex Web Filiale
  3. flatex Trader 2.0
  4. flatex Trading Desk
  5. MetaTrader 4
  6. mobile Trading Apps
  7. Fazit

Stationäre und mobile Handelsplattformen

Viele Broker haben sich mittlerweile nicht nur auf eine Handelsplattform festgelegt, sondern bieten den Kunden mehrere Varianten zur Auswahl an. Dies bestätigt einen schon seit geraumer Zeit vorhandenen Trend, der darin besteht, dass Trader in möglichst allen Bereichen Flexibilität und Auswahl haben möchten. Mindestens eine stationäre und eine mobile Handelsplattform sollte heute jeder Wertpapier-, Forex- und CFD-Broker anbieten können. Da macht flatex natürlich keine Ausnahme. Die stationäre Handelsplattform kann über den PC oder alternativ über einen Laptop aufgerufen werden, während es bei einer mobilen Variante vor allem Smartphones und Tablets sind, die als Endgeräte fungieren. Dabei gleichen sich die zwei Grundvarianten immer weiter an, sodass viele Trader mittlerweile über den mobilen Weg genauso viele Funktionen nutzen können, als es bei der stationären Handelsplattform der Fall ist.

Handelsplattformen bei flatex

In aller Regel wird die Trading-Plattform vom Forex Broker kostenlos zur Verfügung gestellt. Allerdings gibt es je nach Anbieter auch kostenpflichtige Varianten, die dann meistens als Alternative zur Basisversion angeboten werden. Für dieses Konzept hat sich auch der Broker flatex entschieden, denn hier können Trader sowohl die kostenlose WebFiliale als auch mit dem flatex Trader 2.0 eine kostenpflichtige Handelsplattform nutzen.

Die stationären Handelsplattformen beim Broker flatex

In den Bereich der stationären Handelsplattformen fallen beim Broker flatex gleich drei Versionen, nämlich:

  • flatex WebFiliale
  • flatex Trader 2.0
  • Trading-Desk

Mit allen drei Varianten möchten wir uns im Folgenden etwas näher beschäftigen, indem wir Ihnen die Vorteile und Funktionen der jeweiligen Handelsplattform nennen.

Die flatex WebFiliale

Die WebFiliale ist prinzipiell die Basis-Handelsplattform, die der Broker flatex seinen Kunden kostenlos zur Verfügung stellt.

flatex Web Filiale

Sie bildet den Dreh- und Angelpunkt des gesamten Handels und ist gleichzeitig das Grundgerüst, um beispielsweise Informationen abzurufen und Aufträge zu erteilen. Die Vorteile der WebFiliale sind unter anderem ein schnelles und sicheres Handeln, der Kunde kann multifunktionale Watchlisten nutzen und per Responsive Design die Größe und Darstellung der WebFiliale an das jeweilige Endgerät anpassen.

flatex Trader 2.0 als kostenpflichtige Alternative

Insbesondere für professionelle Trader ist der flatex Trader 2.0 gedacht. Es handelt sich dabei um eine kostenpflichtige Trading-Plattform, bei der im Vordergrund steht, dass die Kunden nach Aussage von flatex wie Profis handeln können.

flatex Trader 2.0

Die Plattform ist sehr umfangreich und beinhaltet unter anderem Realtime-Push-Kurse sowie weitere Funktionen, die den Trader bei seinen Handelsaktivitäten unterstützen können. Der flatex Trader 2.0 kann sich unter anderem durch die folgenden Funktionen auszeichnen:

  • Realtime-Push-Kurse
  • Nachrichtenanzeige
  • Handel mit Session-Trading PIN
  • Erstellen von Alarmen und Signale
  • Order erteilen aus verschiedenen Ansichten heraus
  • individuelle Einstellungen von Ordergrößen und optischen Merkmalen
  • Erstellen eigener Indikatoren

Diese und weitere Funktionen führen dazu, dass der kostenpflichtige flatex Trader 2.0 für viele professionelle Händler bestens geeignet sein dürfte.

Trading-Desk als weitere Alternative

Wer weder über die WebFiliale noch per flatex Trader 2.0 handeln möchte, für den bietet der Broker mit seinem Trading-Desk eine weitere Alternative an.

flatex Trading Desk

Der Trading-Desk kann sich ebenfalls durch zahlreiche Funktionen auszeichnen, wie zum Beispiel Echtzeitkurse, Chartsignale, Kursalarme, Live-Charts und Aktiencharts. Besonders empfehlenswert ist für professionelle Trader der Trading-Desk in seinen Pro-Varianten, von denen der Broker drei Versionen zur Auswahl anbietet. Diese speziellen Trading-Desk Varianten ermöglichen beispielsweise den Zugang zu einem professionellen Aktienscanner, der wiederum dazu in der Lage ist, zu unterschiedliche Strategien die optimal passenden Aktien zu finden. Allerdings ist zu beachten, dass bei den drei Trading-Desk Versionen die folgenden monatlichen Kosten anfallen:

  • Trading-Desk Pro Basic: 29 Euro
  • Trading-Desk Pro Select Select: 49 Euro
  • Trading-Desk Pro Complete: 99 Euro

Für welche Variante Sie sich letztendlich entscheiden, sollten Sie unter anderem von Ihren Ansprüchen an Funktionen und Leistungen der kostenpflichtigen Handelsplattform abhängig machen. Zudem ist es natürlich ebenfalls ein wichtiger Punkt, wie oft und umfangreich Sie handeln. Für Anfänger und solche Trader, die vielleicht nur wenige Aufträge pro Monat erteilen, reicht in den meisten Fällen voraussichtlich ohnehin die WebFiliale als Basis-Handelsplattform aus.

Devisen mit dem MetaTrader 4 handeln

Die zuvor angesprochenen drei Handelsplattformen sind beim Broker flatex dafür bestimmt, dass Trader über die entsprechende Trading-Plattform mit Aktien, Fonds und Derivaten handeln können.

MetaTrader 4 bei flatex

Da der Broker allerdings zusätzlich auch noch den Devisenhandel anbietet, stellt er dafür die wohl führende Trading-Plattform überhaupt zur Verfügung, nämlich den MetaTrader 4. Unter anderem ist es per MetaTrader möglich, den automatisierten Handel zu nutzen und per MQL elektronische Handelsstrategien zu entwickeln. Darüber hinaus beinhaltet der MetaTrader zahlreiche Features, die sich definitiv auf einem sehr professionellen Niveau bewegen. Falls Sie diese Handelsplattform, die für den Devisenhandel gedacht ist, zunächst einmal ausprobieren möchten, haben Sie dazu ebenfalls Gelegenheit. Dazu eröffnen Sie einfach ein kostenloses Demokonto beim Broker flatex, welches Sie über einen Zeitraum von 14 Tagen hinweg testen können. Weitere Tests und Erfahrungen zu MetaTrader Brokern finden Sie in unserem MetaTrader Broker Vergleich.

Die mobile WebFiliale bei flatex

Neben den drei angesprochenen Handelsplattformen gibt es beim Broker flatex ebenfalls die Möglichkeit, die mobile WebFiliale zu nutzen.

flatex mobile Trading

Es handelt sich dabei natürlich um eine mobile Handelsplattform, die sich durch diverse Vorteile auszeichnen kann, wie zum Beispiel schnelles und sicheres Handeln, Responsive Design und multifunktionale Watchlisten sowie eine übersichtliche Kontoführung. Die entsprechende App, mittels derer Sie entweder über Smartphone oder Tablet handeln können, laden Sie sich kostenlos und schnell entweder bei Google Play oder im AppStore herunter.

Alternativ bzw. zusätzlich zur mobilen WebFiliale bietet der Broker flatex speziell für den Handel mit CFDs die relativ neue CFD2go App an. Damit weitet der Broker sein Angebot im Bereich des Online-Handels noch weiter aus, indem diese mobile Handelsmöglichkeit gegeben ist.

Fazit zur Handelsplattform und zum mobilen Handel

Das Angebot des Brokers flatex ist in der Kategorie Handelsplattformen und Apps sehr gut strukturiert. Als Basis wird eine kostenfreie Trading-Plattform mit der WebFiliale zur Verfügung gestellt. Die Kunden können sich aber auch für mehrere kostenpflichtige Varianten mit noch spezielleren Funktionen und erweiterten Tools entscheiden, wie zum Beispiel für den flatex Trader 2.0 oder die drei Versionen des Trading-Desk Pro. Zudem gibt es ebenfalls per App die Gelegenheit, auf mobilem Wege zu handeln, und zwar praktisch die gesamte Palette an handelbaren Finanzprodukten, die der Broker zur Verfügung stellt.