Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader seit 2009
broker-bewertungen.de

AvaTrade Erfahrungen und Test

36
1.8 von 5 Punkten aus 63 Bewertungen von Tradern

AVATrade (2006 als AVAFX gegründet) gehört zur in Dublin ansässigen AVA Capital Markets Ltd. und bietet Kunden den Handel von CFDs auf Währungen, Aktien, Rohstoffe und Indizes an.Reguliert und überwacht wird AVATrade von der irischen Finanaufsichtsbehörde IFSC.Als Handelplattform kann bei AVATrade wahlweise mit dem MetaTrader 4 oder der hauseigenen Plattform AVATrader gehandelt werden.Da die Mindesteinlage bei AVATrade nur 100 Euro beträgt und der Handel von Micro Lots (0.01 Lot) angeboten wird, ist der Broker auch für Anfänger im FX-Handel interessant.Alles was Sie sonst noch über AVATrade wissen müssen inklusive AVATrade Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Einfache Plattform
Vorteil Guter Support
Vorteil schnelle Bearbeitung von Auszahlungen
Nachteil Requotes und Slippage in hektischen Märkten möglich
Nachteil Spreads nicht die günstigsten
Mindesteinlage
100,- EUR oder Gegenwert in einer anderen Währung
Scalping erlaubt Weitere Infos
Scalping nicht erlaubt
Regulierung Weitere Infos
IFSC
Einlagensicherung Weitere Infos
MiFID bis 50.000 Euro pro Kunde

AvaTrade Erfahrungen von Tradern

AvaTrade Erfahrungen von: AvaTrade Customer Care

Verfasst am: 15.02.2019

Sehr geehrte/r Ady,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um Ihre Bewertung zu posten.
Wir möchten Sie bitten, uns Ihre Kontonummer zukommen zu lassen. Sie können auch gerne eine E-Mail an cs@avatrade.com senden, um weitere Unterstützung zu erhalten. Wir möchten den Grund für diese Verzögerung untersuchen und werden Sie unverzüglich informieren, sobald wir wissen, wie wir Sie kontaktieren können.
Vielen Dank im Voraus!
Ihr AvaTrade-Team

AvaTrade Erfahrungen von: AvaTrade Customer Care

Verfasst am: 15.02.2019

Sehr geehrter Herr Becker,
wir entschuldigen uns für die verspätete Antwort.
Da AvaTrade die Zusammenarbeit mit PayPal eingestellt hat, mussten die Abhebungen manuell bearbeitet und das Geld per Banküberweisung gesendet werden. Deshalb haben Sie das Geld über Ihr Bankkonto erhalten.
Wir entschuldigen uns für die Verzögerung bei Ihrem Auszahlungsantrag und auch für alle Unannehmlichkeiten und für die Frustration, die dadurch verursacht wurden.
Herzliche Grüße, Ihr AvaTrade Team

AvaTrade Erfahrungen von: Ady

Verfasst am: 14.02.2019

Achtung! Ziemlich unseriöse geschäftspraktiken. Auszahlung beatragt. Nach 14 Tagen, gibt es nicht einmal eine Antwort, wo die Auszahlung bleibt.

AvaTrade Erfahrungen von: Michael Becker

Verfasst am: 22.01.2019

Werde seit Tagen mit neuen Ticketnummern hingehalten da ich nicht den vollen Betrag abbuchen kann. Es wurde angeblich an die zuständige Stelle weitergeleitet. Könnte versuchen den Teilbetrag abzubuchen, könnte mir aber vorstellen dass es mir dann genauso geht wie einem anderen auch. Die wollen das gleiche Konto haben bieten aber Ei e Auszahlung darüber gar nicht an. Ich habe nämlich mit PayPal eingezahlt. Ich glaube auch die wollen gar nicht ausbezahlen.

AvaTrade Erfahrungen von: M.H.

Verfasst am: 02.01.2019

Es ist ganz einfach.

Man gibt ihnen Geld und das sieht man nie wieder.

Den laden sollte man einfach schließen.

AvaTrade Erfahrungen von: S.

Verfasst am: 19.09.2018

Ich warte seit Monaten auf mein Geld von denen, die meinen dass meine IBAN falsch sei und dass ich gar keine IBAN eingegeben hätte bei der Einzahlung...avatrade ist der letze DRECK! Dort ``arbeiten`` Menschen, die keine Ahnung haben und nur beklauen. FINGER WEG!!!!!!!!!!!

B E T R Ü G E R !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

AvaTrade Erfahrungen von: Ralf

Verfasst am: 13.09.2018

Mir ist leider mehrfach aufgefallen, dass meine Forex Orderausführungen bei schnell steigenden oder fallenden Märkten stark zeitversetzt ausgeführt wurden. Zudem ist der Spread plötzlich stark gestiegen. Ich handel jetzt bei einem anderen Broker.

AvaTrade Erfahrungen von: Peter

Verfasst am: 10.05.2018

Interessant an dem Broker finde ich, dass im Grunde alle kosten über den Spread abgewickelt werden. Das Modell finde ich transparent und sinnvoll. Eigentlich bin ich mit den Handelsbedingungen und den Kosten auch einverstanden, ABER: Erstens: man kann sich Geld nur auf dem Weg auszahlen lassen, wie man es eingezahlt hat. Ich habe meines per Kreditkarte eingezahlt und kann mir darüber leider nichts auszahlen lassen, ich habe das bereits getestet. Eine Antwort, wie damit jetzt umgegangen werden soll, steht seit drei Tagen aus. Zweitens: seit ungefähr 10 Stunden oder so, sind die Server des Brokers nicht mehr erreichbar. Ich kann also keine Orders aufgeben und was noch schlimmer ist, keine offenen Trades schließen. Leider findet sich kein Statement dazu auf der Website, der Live-Chat ist deaktiviert und die Hotline selbstverständlich auch nicht erreichbar...ich finde das geht gar nicht!!!

AvaTrade Erfahrungen von: M.H.

Verfasst am: 24.04.2018

Die Handelsplattform ist eine absolute Katastrophe. Die Geschäftsbedingungen sind unlauter.

Gebt dehnen keinen Cent

Unbedingt meiden.

AvaTrade Erfahrungen von: heiko

Verfasst am: 08.03.2018

von wegwn kundendienst hat sich massiv verbessert - kundendienst nachwievor telefonisch nicht existent

habe es montag , dienstag und heute für jeweils eine halbe stunde versucht - natürlich ging nie jemand ran

nachwievor werden weder einzahlungen noch auszahlungen gebucht

absolut schlechtester unseriösester broker den es gibt !

Erfahrungsbericht schreiben

AVATrade in unserem CFD Broker Test

Beim Broker AvaTrade können sich Trader bei der Handelsplattform zwischen mehreren Varianten entscheiden.

Handelsplattformen von AVATrade
In erster Linie sind es der Ava-Trader sowie der MetaTrader 4, die den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus kann ebenfalls der Mirror-Trader genutzt werden, der allerdings durchaus einige spezielle Eigenschaften besitzt, sodass er nicht für jeden Kunden als Handelsplattform geeignet ist. Stattdessen entscheiden sich zahlreiche Kunden daher auch für den Ava-Trader, bei dem es sich um eine vollfunktionsfähige Handelsplattform mit diversen Funktionen und Werkzeugen handelt.

Dazu gehören beispielsweise Trendlinien, Trendkanäle, Chartanalysen und diverse andere hilfreiche Funktionen. Ferner sind es einige Orderarten, die mittels Ava-Trader genutzt werden können, wie zum Beispiel Marker-Orders, Entry-Limit-Orders oder Stop-Loss-Orders. Beim Mirror-Trader handelt es sich - wie eingangs erwähnt - um eine relativ spezielle Plattform. Hier haben Kunden nämlich die Möglichkeit, anderen Tradern zu folgen und praktisch deren Aufträge zu kopieren bzw. zu spiegeln, weshalb diese Handelsplattform auch ihren Namen trägt. Der MetaTrader 4 ist natürlich ebenfalls sehr beliebt und wird gerne von Kunden genutzt, die über mehrere Broker handeln, denn dann muss nicht zwingend eine veränderte Plattform bei jedem einzelnen Broker genutzt werden.

Gute Auswahl beim Handelsangebot

Zwar nicht herausragend, aber dennoch für die meisten Trader vollkommen ausreichend ist das Handelsangebot, welches der Broker AvaTrade zur Verfügung stellt.

Handelbare Märkte bei AVATrade

Unseren Erfahrungen nach sind es unter anderem über 60 Forex-Paare, die gehandelt werden können. Darunter befinden sich nicht nur die beliebten Hauptwährungen, sondern es können ebenfalls einige exotische Devisenpaare gehandelt werden. Bei den Basiswerten, die zum CFD-Handel genutzt werden können, ist ebenfalls eine gute Auswahl vorhanden. Diese besteht beispielsweise aus über 100 Aktien, diversen Indizes und auch Rohstoffe können über diesen Weg gehandelt werden. Eine Besonderheit besteht beim Handelsangebot sicherlich auch darin, dass Bitcoins ebenfalls als Basiswerte dienen.

AvaTrade wird von einer EU-Aufsichtsbehörde reguliert

AVATrade Regulierung und EinlagensicherungBezüglich der Regulierung gibt es beim Broker AvaTrade keine negativen Anmerkungen, denn diese findet von der zuständigen Regulierungsbehörde statt. Da der Anbieter seinen offiziellen Hauptsitz in Irland hat, ist die dort zuständige irische Zentralbank auch mit der Regulierung des Brokers betraut. Da Irland bekanntlich zur Europäischen Union gehört, greifen zudem die Richtlinien, die in der Finanzmarktdirektive MiFID festgehalten sind. Eine Einlagensicherung existiert ebenfalls, wobei es nicht ganz eindeutig ist, bis zu welcher Summe die Guthaben tatsächlich geschützt sind. Hier sollten sich insbesondere solche Trader noch einmal ausführlich und unabhängig informieren, die größere Summen auf ihrem Handelskonto verwalten. Tatsache ist jedoch, dass die Konten der Kunden auf jeden Fall getrennt vom Vermögen des Brokers verwahrt werden.

Die Handelskonditionen im Überblick

Beginnen möchten wir unseren Erfahrungsbericht im Bereich der Handelskonditionen bei den Kontowährungen, für die sich der Trader entscheiden kann. Hier sind es in erster Linie der US-Dollar, das britische Pfund und selbstverständlich ebenso der Euro, die als Kontowährung dienen können. Bei der Mindesteinzahlung hält sich der Broker erfreulicherweise zurück, denn Trader müssen nur 100 Euro aufwenden. Im ebenfalls moderaten Bereich bewegt sich die Mindesthandelssumme, die beim Devisenhandel 5.000 Währungseinheiten beträgt. Der maximale Hebel lautet beim Broker AvaTrade 400:1, wobei es insbesondere bei diversen Währungspaaren so ist, dass diese lediglich mit einem maximalen Hebel von 200:1 gehandelt werden können. In der Summe beträgt das Margin also auf jeden Fall mindestens 0,25 Prozent. Nicht ganz überzeugend sind die Konditionen im Bereich der Spreads, denn diese betragen selbst bei den FX-Majors fast immer zwischen drei und fünf Pips.

Hier ein Auszug aus den FX Spreads bei AVATrade:

FX Spreads bei AVATrade

Hier ein Auszug aus den CFD Spreads bei AVATrade:

CFD Spreads bei AVATrade

Ein- und Auszahlungen nur per Banküberweisung oder Kreditkarte

Einzahlungen und Auszahlungen bei AVATradeNoch nicht ganz in der heutigen Praxis angekommen scheint der Broker AvaTrade bei den Ein- und Auszahlungsmethoden zu sein. Unserer Kenntnis nach werden bisher nämlich lediglich Kreditkarte und Banküberweisung als optionale Zahlungsmethoden angeboten. Moderne Online-Dienstleister, wie zum Beispiel Sofortüberweisung, PayPal oder Skrill, stehen hingegen noch nicht zur Verfügung. Positiv ist jedoch, dass sämtliche Ein- und Auszahlungen für den Kunden kostenlos sind.

Kostenloses Demokonto mit 100.000 Euro

AVATrade DemokontoWer sich noch nicht sicher ist, ob er zukünftig über den Broker AvaTrade Devisen oder CFDs handeln konnte möchte, der kann sich zunächst für ein Demokonto entscheiden. Diese Demoversion wird vom Broker kostenfrei zur Verfügung gestellt, wobei es von der Zeit her keine Einschränkungen gibt. Das Demokonto wird zudem mit Kapital befüllt, welches unseren Erfahrungen nach 100.000 Euro umfasst. Selbstverständlich handelt es sich dabei nur um virtuelles Geld, welches der Kunde nutzen kann, um ebenfalls virtuelle Handelsaufträge zu erteilen.

Viele Informationen und Lernhilfen abrufbar

Durchaus umfassend ist der Wissensbereich, den der Broker AvaTrade über seine Webseite zur Verfügung stellt.

Weiterbildung bei AVATrade

So können Kunden beispielsweise an Webinaren teilnehmen, im Zuge derer sie Fragen stellen oder sich allgemein interaktiv beteiligen können. Allerdings finden die Webinare unseren Erfahrungen nach nicht allzu häufig und auch nicht regelmäßig statt, sodass es sicherlich von Zeit zu Zeit vorkommen kann, dass kein Angebot in diesem Segment vorhanden ist. Neben den Webinaren können sich Kunden aber auch auf anderer Art und Weise informieren, beispielsweise im Zuge einiger Video-Tutorials und im Rahmen des „Trading A-Z“.

Einzahlungsbonus von 20 Prozent

AVATrade BonusIm Gegensatz zu den Bonuszahlungen, die von nicht wenigen anderen Brokern getätigt werden, ist der Bonus bei AvaTrade sehr klar strukturiert. Es wird nämlich stets ein Ersteinzahlungsbonus von 20 Prozent gewährt, sodass der Bonus in Euro von der Höhe der Einzahlung abhängig ist. Wer sich als Trader zum Beispiel entscheidet, 500 Euro auf sein Handelskonto einzuzahlen, der erhält dafür ein Bonus von 100 Euro. Zu beachten ist lediglich, dass maximal bis zu einem Einzahlungsbetrag von 10.000 Euro ein Bonus gezahlt wird. Die Bonusbedingungen sehen vor, dass innerhalb von einem Jahr nach Erhalt des Bonus mindestens 10.000 Währungseinheiten gehandelt werden müssen, damit der Bonus zur Auszahlung gelangen kann.

Deutschsprachiger Kundensupport vorhanden

AVATrade KundenserviceBeim Kundensupport kommt es den weitaus meisten Tradern unter anderem darauf an, dass man sich in der eigenen Sprache verständigen kann. Beim Broker AvaTrade trifft dies unter anderem auf Trader zu, die aus Österreich, der Schweiz oder aus Deutschland stammen. Es wird nämlich unter anderem ein deutschsprachiger Kundenservice angeboten, der die Kommunikation definitiv erleichtert. Die Mitarbeiter stehen telefonisch im Zuge einer kostenlosen Hotline zur Verfügung, können aber ebenso mittels E-Mail oder per Live-Chat kontaktiert werden.

Informationsmaterial als erwähnenswertes Zusatzangebot

Besonderheiten bei AVATradeIn der Kategorie Zusatzangebote und Besonderheiten kann der Broker AvaTrade zwar nicht durch ein außergewöhnliches Highlight überzeugen, aber immerhin werden dem Trader insbesondere im Informationsbereich einige Extras angeboten. Dazu zählen zum einen die bereits erwähnten Video-Tutorials, zum anderen können die Kunden aber auch Einblick in umfassende Marktanalysen und Wirtschaftsnachrichten nehmen. Somit stellt der Broker seinen Kunden einige Informationsquellen zur Verfügung, die letztendlich auch beim Handel hilfreich sein können, um möglichst erfolgreich zu sein.

Erfahrungen mit AVATrade

Erfahrungen mit AVATradeWie man an den gemischten Bewertungen zu AVATrade sehen kann, haben Kunden sowohl positive, als auch negative Erfahrungen mit AVATrade gemacht. Positiv Bewerten Kunden die Handelsplattformen und den Einzahlungsbonus von AVAFX. Kritikpunkte sind die Erreichbarkeit in hektischen Märkten oder die Mindestauszahlung von 150 Euro. Wir empfehlen aber grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.Sollten Sie bereits Erfahrungen mit AVAFX gemacht haben können Sie diese bei uns hinterlassen und anderen Tradern so bei ihrer Entscheidung helfen.
 

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Anleger weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien und CFDs transparenter zu gestalten.

Mehr über