Jetzt handeln beim Allround Broker
Aktien - CFDs - ETFs - Krypto - Deutsche Niederlassung - BaFin reguliert
XTB
83%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

XTB

XTB Spreads & Gebühren

XTB Spreads und Gebühren: Unsere Erfahrungen im Test

XTB Spreads und Gebühren

Sind Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen und kostengünstigen Möglichkeit, an den Finanzmärkten zu investieren? Dann ist Ihnen vielleicht XTB als potenzieller Broker begegnet. Doch bevor Sie eine Entscheidung treffen, sollten Sie sich über die Gebühren und Spreads informieren, die mit den Dienstleistungen des Unternehmens verbunden sind.

XTB ist ein bekannter Broker, der Dienstleistungen für den Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten wie Devisen, Aktien und Rohstoffen anbietet. Wie bei jedem Broker fallen auch bei XTB Kosten für die Nutzung der Plattform an. Diese Gebühren und Spreads können einen erheblichen Einfluss auf Ihre Handelsleistung und Ihre Gesamtrentabilität haben.

In diesem Artikel werden wir einen genaueren Blick auf die Spreads und Gebühren von XTB werfen. Wir werden untersuchen, was sie sind, wie sie berechnet werden und wie sie im Vergleich zu anderen Brokern in der Branche aussehen. Am Ende dieses Artikels

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
149 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Inhalt:

  1. Was ist XTB?
  2. XTB Trading Spreads und Gebühren
  3. Leverage Limits und Margin-Anforderungen
  4. Der Handel bei XTB
  5. Die Eröffnung des Depots
  6. Fazit zu XTB Spreads und Gebühren
  7. FAQ - Häufige Fragen zu XTB Spreads und Gebühren

Was ist XTB?

XTB ist ein Online-Broker, der auf dem Markt für CFD-Handel und Forex-Handel tätig ist. Das Unternehmen wurde im Jahr 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Warschau. Es ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert und hat Niederlassungen in vielen europäischen Ländern.

XTB bietet eine breite Palette von Handelsprodukten an, einschließlich echter Aktien, CFDs auf Aktien, Kryptowährungen, Indizes, Devisen und ETFs. Der Broker ermöglicht dabei eine maximale Hebelwirkung, um größere Positionen mit weniger Kapital zu eröffnen. Die niedrigen Spreads, darunter auch variable Spreads, machen das Handeln kosteneffektiver.

Einer der Hauptvorteile von XTB ist dabei die hauseigene Handelsplattform xStation5. Diese bietet den Benutzern ein benutzerfreundliches und elegantes Design sowie eine effiziente Navigation. Die Plattform sammelt eine Vielzahl an Informationen in Echtzeit und stellt sie dem Trader zur Verfügung. Der Trader hat so die Möglichkeit, Marktereignisse schnell zu eruieren und schnell darauf zu reagieren. Ein weiteres Highlight ist die Funktion des automatisierten Handelns, die es ermöglicht, komplexe Handelsstrategien zu erstellen und anzuwenden, indem sie bestimmte Algorithmen oder Expert-Berater nutzen.

Abschließend kann man sagen, dass XTB ein empfehlenswerter und seriöser Anbieter ist, der aktiven und professionellen Tradern eine beeindruckende Auswahl an Handelsinstrumenten bietet, insbesondere im Bereich der echten Aktien. XTB ist auch ein ausgezeichneter Broker, da er eine hervorragende und kostenlose Handelsplattform sowie enge Spreads und günstige Gebühren bietet.

XTB Trading Spreads und Gebühren

Die Spreads und Gebühren für den XTB-Handel sind wichtige Faktoren für Trader, die bei der Auswahl eines Brokers berücksichtigt werden müssen. Bei XTB können Trader von engen und variablen Spreads profitieren, die das Trading kosteneffektiver machen. Der Broker erhebt auch keine versteckten Kosten und Provisionen, was für Transparenz und Zuverlässigkeit spricht. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit den Trading Spreads und Gebühren bei XTB befassen und untersuchen, wie sie sich im Vergleich zu anderen Brokern auf dem Markt behaupten.

Spreads und Gebühren bei XTB:

XTB ist ein seriöser und empfehlenswerter Anbieter von Finanzdienstleistungen, der seinen Kunden eine breite Auswahl an Handelsinstrumenten und online Handelsplattformen bietet. XTB gehört zu den beliebtesten CFD Brokern und hat mehrere Auszeichnungen als ausgezeichneter Broker erhalten. Für erfahrene und professionelle Trader ist XTB eine gute Wahl, wenn es um den Handel von CFDs auf Indices, Rohstoffe, Kryptowährungen und Aktien geht.

Die Spreads auf die verschiedenen Finanzinstrumente sind ein wichtiger Aspekt beim Handel von CFDs. Die Spreads bei XTB sind variabel und unterscheiden sich je nach Finanzinstrument. Eine Faustformel beim Handel mit 1,0 Standardlots ist, dass der Spread umso niedriger ist, je höher das monatliche Handelsvolumen ist.

Für Indices wie dem DAX, FTSE 100 und dem S&P 500 ist der Spread bei XTB ab 0,9 Pips. Für Rohstoffe wie Gold, Silber und Öl ist der Spread ab 0,2 Pips. Bei Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin und Ethereum liegt der Spread bei XTB bei 30 Pips.

Typische Spreads bei XTB Broker

Hier eine Übersicht der typischen Spreads für einige der Hauptinstrumente, die bei XTB gehandelt werden können

MarktTypischer Spread
EUR/USD (Forex)0,8 Pips
Gold (Commodities)0.2 Pips
DAX (Indices)0.7 Pips
Apple (Equity CFDs)0.2%
Bitcoin (Cryptocurrency)0.5%
US 10 Year Treasury Note (Bonds)0.03%

Aktien CFDs sind bei XTB ebenfalls handelbar. Hier unterscheiden sich die Spreads je nach angebotenem Finanzinstrument, aber generell liegen die Spreads bei Aktien CFDs bei XTB in einem üblichen Rahmen.

Die hauseigene Handelsplattform xStation bietet eine schnelle und intuitive Möglichkeit zur Ausführung von Trades und zeigt Echtzeit-Kurse an. XTB ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht autorisiert und unterliegt der Aufsicht der staatlichen Wertpapierverwahrstelle. Somit sind Kundengelder bei XTB geschützt und die anfallenden Kommissionen und Gebühren sind transparent und günstig.

Insgesamt ist XTB ein empfehlenswerter Anbieter für den Handel von CFDs auf Indices, Rohstoffe, Kryptowährungen und Aktien. Dabei bieten sie variable Spreads und eine intuitive Handelsplattform, die sich besonders für aktive Trader eignet.

Feste vs. variable Spreads

Beim Handel von CFDs spielen die Spreads eine zentrale Rolle. Ein Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Finanzinstruments und somit die Gebühr, die der Trader beim Handel zahlen muss. Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Spreads: feste Spreads und variable Spreads.

Ein fester Spread bleibt unabhängig von der aktuellen Marktsituation immer gleich. Das bedeutet, dass der Broker dem Trader einen festen Preis für einen Trade anbietet. Der Nachteil dabei ist, dass feste Spreads in der Regel höher sind als variable Spreads. Trader, die feste Spreads bevorzugen, schätzen aber die Stabilität und Kalkulierbarkeit, die damit einhergeht.

Im Gegensatz dazu ändert sich ein variabler Spread dynamisch und basiert auf Angebot und Nachfrage auf dem Markt. Das bedeutet, dass der Spread während des Tages schwanken kann. In der Regel sind variable Spreads niedriger als feste Spreads, was sie für Trader attraktiver macht. Allerdings kann es in schnelllebigen Märkten auch zu erhöhten Spreads kommen.

XTB bietet seinen Kunden variable Spreads an. Im Vergleich zur Konkurrenz sind die Spreads bei XTB durchschnittlich bis niedriger. Die Gesamtkosten, bestehend aus Spreads und Kommissionen, sollten beim Handel von 1,0 Standardlots nicht über 10 US-Dollar liegen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Devisenpaare, Indices, Rohstoffe, Kryptowährungen und Aktien CFDs, sowie ETF CFDs, die bei XTB gehandelt werden können und deren jeweilige Spreads (in Pips):

  • Devisenpaare: EUR/USD 0,1, GBP/USD 0,3, USD/JPY 0,5, AUD/USD 0,2, USD/CAD 0,6, USD/CHF 0,7.
  • Indices: GER30 1,0, EU50 1,5, US500 0,4, US30 3,0, UK100 1,0.
  • Rohstoffe: Gold 0,3, Silber 0,5, Brent Crude Oil 2,0, WTI Crude Oil 1,0.
  • Kryptowährungen: Bitcoin 45,5, Litecoin 2,1, Ethereum 4,0.
  • Aktien CFDs: Apple 0,1, Amazon 0,3, BMW 0,05.
  • ETF CFDs: DAX30 15,0, SPDR S&P500 2,0, iShares Core MSCI World 20,0.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Spreads variieren können und von verschiedenen Faktoren wie Volatilität und Volumen beeinflusst werden. Trader sollten auch die anfallenden Kommissionen im Blick behalten, um die Gesamtkosten ihrer Trades zu berechnen. In jedem Fall ist XTB ein seriöser Anbieter mit transparenten und wettbewerbsfähigen Spreads.

Real-Time Marktpreise

XTB ermöglicht es seinen Kunden, in Echtzeit auf aktuelle Marktdaten zuzugreifen. Die Real-Time-Kurse werden kostenlos zur Verfügung gestellt und ermöglichen es Tradern, den Markt in Echtzeit zu beobachten und fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

XTB bezieht seine Real-Time-Kurse von diversen Handelsplätzen und Börsen. Dazu gehören beispielsweise die New Yorker Stock Exchange (NYSE), die Londoner Börse (LSE) oder die Deutsche Börse (Xetra). So haben Kunden Zugang zu einem breiten Spektrum an Finanzinstrumenten und können auf eine Vielzahl von internationalen Märkten zugreifen.

Besonders hervorzuheben ist, dass XTB seinen Kunden keine Gebühren für die Nutzung der Real-Time-Kurse berechnet. Kunden können somit jederzeit auf aktuelle Marktdaten zugreifen, um ihre Handelsentscheidungen zu treffen, ohne sich über zusätzliche Kosten Gedanken machen zu müssen.

Die kostenlosen Real-Time-Kurse von XTB sind ein wichtiger Bestandteil des Handelsangebots des Brokers und ermöglichen es den Kunden, fundierte Entscheidungen zu treffen und ihre Handelserfolge zu optimieren.

Kommissionen

XTB bietet seinen Kunden eine transparente und faire Kommissionsstruktur an. Dabei fallen je nach Handelsinstrument unterschiedliche Kommissionen an. Die Höhe der Kommissionen hängt auch davon ab, ob der Kunde ein Standard-Konto oder ein Pro-Konto führt.

Für den Forex-Handel erhebt XTB Kommissionsgebühren in Höhe von 3,5 US-Dollar pro gehandeltem Lot bei Standard-Konten. Bei Pro-Konten sind es hingegen nur 2 US-Dollar pro gehandeltem Lot. Der Spread für die gängigen Währungspaare liegt bei nur 0,1 Pips.

Beim Handel mit Rohstoffen wie Gold oder Öl fallen bei Standard-Konten Kommissionsgebühren von 0,15 Prozent des Transaktionsvolumens an. Für Pro-Konten sind es lediglich 0,10 Prozent. Der Spread bei Gold beträgt beispielsweise 0,3 Pips.

Für den Handel mit Indizes wie dem DAX oder dem S&P 500 erhebt XTB bei Standard-Konten Kommissionsgebühren in Höhe von 0,08 Prozent des Transaktionsvolumens. Pro-Konten zahlen nur 0,05 Prozent. Der Spread für den DAX liegt bei 0,9 Pips.

Beim Handel von CFDs auf Aktien wird bei Standard-Konten eine Kommission von 0,08 Prozent des Transaktionsvolumens fällig, bei Pro-Konten sind es nur 0,05 Prozent. Der Spread für DAX30-Aktien liegt bei nur 0,1 Pips.

Für den Handel von ETFs berechnet XTB bei Standard-Konten eine Kommissionsgebühr von 0,08 Prozent und bei Pro-Konten 0,05 Prozent des Transaktionsvolumens. Der Spread für den DAX-ETF beträgt beispielsweise 0,1 Pips.

Für den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum fallen bei XTB Kommissionsgebühren in Höhe von 2 Prozent des Transaktionsvolumens an. Der Spread für Bitcoin beträgt lediglich 60 Cent.

Es ist zu beachten, dass bei Inaktivität des Handelskontos über einen Zeitraum von drei Monaten eine Inaktivitätsgebühr von 10 Euro pro Monat anfällt. Auszahlungsgebühren werden auf der Website von XTB transparent aufgeführt und richten sich nach der jeweiligen Zahlungsmethode.

Insgesamt bietet XTB eine faire und transparente Kommissionsstruktur für den Handel mit Forex, Rohstoffen, Indizes, CFDs auf Aktien und ETFs sowie für den Handel mit Kryptowährungen an. Dabei sind die Kommissionsgebühren je nach Kontotyp und Instrument unterschiedlich, was ein flexibles Trading-Erlebnis ermöglicht.

Arten von Kommissionen, die von XTB erhoben werden

Bei XTB gibt es verschiedene Arten von Kommissionen, die je nach Handelsinstrument und Kontotyp unterschiedlich ausfallen können.

Die wichtigsten Begriffe rund um Kommissionen sind:

  • Transaktionsvolumen: die Gesamtgröße der getätigten Handelspositionen
  • Spread: die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Instruments
  • Inaktivitätsgebühr: eine Gebühr, die anfällt, wenn das Handelskonto über einen bestimmten Zeitraum hinweg nicht genutzt wird
  • Auszahlungsgebühren: Gebühren, die für die Auszahlung von Guthaben aus dem Handelskonto anfallen können
  • Kontotyp: die Art des Handelskontos, das bei XTB eröffnet wird, z.B. Standard- oder Pro-Konto

 

Die Höhe der Kommissionen variiert je nach Instrument und Kontotyp. Für den Handel mit Indizes wie dem DAX oder dem S&P 500 fallen bei einem Standard-Konto Kommissionsgebühren in Höhe von 0,08 Prozent des Transaktionsvolumens an. Bei einem Pro-Konto sind es hingegen nur 0,05 Prozent. Der Spread für den DAX liegt bei 0,9 Pips.

Für den Handel mit Aktien CFDs beträgt die Kommission bei einem Standard-Konto 0,08 Prozent des Transaktionsvolumens, während es bei einem Pro-Konto nur 0,05 Prozent sind. Der Spread für DAX30-Aktien liegt bei nur 0,1 Pips.

Beim Devisenhandel erhebt XTB im Standard-Konto 3,5 US-Dollar pro gehandeltem Lot an Kommissionsgebühren. Beim Pro-Konto sind es hingegen nur 2 US-Dollar pro Lot. Der Spread für die gängigen Währungspaare liegt bei nur 0,1 Pips.

Für den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum fallen bei XTB Kommissionsgebühren in Höhe von 2 Prozent des Transaktionsvolumens an. Der Spread für Bitcoin beträgt jedoch lediglich 60 Cent.

Es ist zu beachten, dass die Kommissionsgebühren bei verschiedenen Kontotypen unterschiedlich ausfallen können. So sind beispielsweise die Kommissionsgebühren bei einem Pro-Konto in der Regel niedriger als bei einem Standard-Konto.

Insgesamt bietet XTB eine Auswahl an Handelsinstrumenten mit günstigen Kommissionen und engen Spreads an. Jedoch sollten Anleger die Höhe der Kommissionen beim Handel mit verschiedenen Instrumenten genau beachten, um ihre Kosten im Griff zu behalten.

Kommission für CFDs auf Indizes und Aktien

Bei XTB fallen für den Handel mit CFDs auf Indizes und Aktien Kommissionsgebühren an. Diese unterscheiden sich je nach Kontotyp und Instrument. Für den Handel mit Indizes wie dem DAX oder dem S&P 500 werden bei einem Standard-Konto Kommissionsgebühren in Höhe von 0,08 Prozent des Transaktionsvolumens erhoben. Beim Pro-Konto sind es hingegen nur 0,05 Prozent. Bei Aktien CFDs beträgt die Kommission für ein Standard-Konto ebenfalls 0,08 Prozent des Transaktionsvolumens, während es bei einem Pro-Konto nur 0,05 Prozent sind.

Es ist wichtig zu beachten, dass XTB auch Inaktivitätsgebühren anfordert, wenn das Handelskonto über einen bestimmten Zeitraum hinweg nicht genutzt wird, sowie Auszahlungsgebühren für die Abhebung von Guthaben aus dem Handelskonto.

Die Kommissionen haben Auswirkungen auf den Spread, da sie in die Berechnung des Spreads einbezogen werden. Im Allgemeinen gilt, dass je höher die Kommission, desto höher auch der Spread. Es ist jedoch zu beachten, dass der Spread nicht nur aus den Kommissionen besteht, sondern auch andere Faktoren, wie z.B. die Marktgebühren, berücksichtigt werden.

Wenn ein bestimmter Umsatz im Monat überschritten wird, kann dies Auswirkungen auf die Kommissionen haben. Zum Beispiel kann XTB bei einem monatlichen Umsatz von über 100.000 Euro einen niedrigeren Kommissionssatz anbieten.

Die Marktgebühren sind Kosten, die von den staatlichen Wertpapierverwahrstellen erhoben werden. Diese sind in den Spread integriert, und XTB reicht diese Gebühren direkt an den Kunden weiter. Die Höhe der Marktgebühren variiert je nach Instrument und kann daher den Spread beeinflussen.

Insgesamt bietet XTB seinen Kunden eine transparente Gebührenstruktur mit klaren Informationen über die Kommissionen, Spreads und Marktgebühren. Kunden können anhand dieser Informationen ihre Handelsstrategien besser planen und ihren Handel effektiver verwalten.

Kommission für den Devisenhandel

Die Kommission für den Devisenhandel bei XTB unterscheidet sich je nach Art des Währungspaares. Bei den meisten Währungspaaren wird eine feste Provision verlangt, die in den Spreads bereits einkalkuliert ist. Dies bedeutet, dass XTB keine zusätzlichen Gebühren auf Devisentransaktionen erhebt. Dadurch bleibt die Gebührenstruktur einfach und transparent, wodurch die Kunden jederzeit die anfallenden Kosten überblicken können.

XTB bietet eine maximale Hebelwirkung von 30:1 für die meisten Währungspaare an, was sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Händler attraktiv ist. Allerdings kann es bei exotischeren Währungen zu einer geringeren maximalen Hebelwirkung kommen. Es ist daher ratsam, sich vor der Transaktion über die maximale Hebelwirkung des jeweiligen Währungspaares zu informieren.

Insgesamt bietet XTB eine transparente und benutzerfreundliche Kommissionsstruktur für den Devisenhandel. Die feste Provision und die maximale Hebelwirkung können je nach Art des Währungspaares variieren, so dass Kunden die Möglichkeit haben, das beste Angebot zu finden, das ihren Bedürfnissen entspricht.

Kommission für den Handel mit Kryptowährungen

Bei XTB liegt die Kommission für den Handel mit Kryptowährungen höher als für den Handel mit anderen Instrumenten. Die genaue Höhe der Kommission hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Art des Kontos, dem Handelsvolumen und dem Spread.

Die Kosten für den Handel von Kryptowährungen auf der XTB-Plattform werden auf der Grundlage von zwei Kriterien berechnet: der Handelsgröße und dem Spread. Kommissionen werden auf den nominalen Wert des Handels berechnet und in der Regel mit einem Prozentsatz angegeben. Der Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Vermögenswerts und wird in Pips gemessen. XTB bezieht die Kommission und den Spread in die Berechnung der Gesamtkosten für den Handel mit Kryptowährungen ein.

Neben Kommissionen und Spreads können auch andere Kosten im Zusammenhang mit dem Handel von Kryptowährungen anfallen, wie z.B. Finanzierungskosten (Overnight-Finanzierung) und Inaktivitätsgebühren. Überprüfen Sie daher vor jedem Handel die genauen Kosten auf der XTB-Plattform.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Handel mit Kryptowährungen auch mit erheblichen Risiken verbunden ist. Volatilität und Marktrisiken können zu erheblichen Verlusten führen, insbesondere wenn Anleger keine angemessene Risikobewertung durchführen. Vor dem Handel mit Kryptowährungen sollten Sie sich daher über die möglichen Risiken und Chancen informieren und nur die Gelder investieren, die Sie sich leisten können zu verlieren.

Insgesamt bietet XTB eine Plattform für den Handel mit Kryptowährungen an, die eine transparente Kostenstruktur und ein breites Angebot an Kryptowährungen bietet. Bevor Sie jedoch mit dem Handel von Kryptowährungen beginnen, sollten Sie sich über die Kosten und Risiken im Klaren sein und eine fundierte Entscheidung treffen.

Leverage Limits und Margin-Anforderungen

Bevor Sie mit dem Handel auf der XTB-Plattform beginnen, gibt es einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen, wie zum Beispiel Leverage Limits und Margin-Anforderungen. In diesem Artikel werden wir Ihnen einen Überblick über diese Faktoren geben, damit Sie ein besseres Verständnis dafür haben, wie sie auf Ihre Handelsentscheidungen wirken können. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Maximale Hebelwirkung für verschiedene von XTB angebotene Instrumente

Für Trader ist es oft wichtig, mit einem Hebel handeln zu können. Dabei beschreibt die Hebelwirkung, wie viel Geld ein Trader leihen kann, um eine Position zu eröffnen. XTB bietet seinen Tradern die Möglichkeit, verschiedene Instrumente mit einem Hebel zu handeln. Wie hoch dieser Hebel ist, hängt dabei vom jeweiligen Instrument ab.

Fangen wir mit Aktien CFDs an. Hier bietet XTB eine maximale Hebelwirkung von 1:5. Das bedeutet, der Trader kann bis zu fünf Mal so viel Geld leihen, wie er selbst investiert hat, um eine Position zu eröffnen. Auch bei CFDs auf Kryptowährungen liegt die maximale Hebelwirkung bei 1:5.

Devisen CFDs haben jedoch eine höhere maximale Hebelwirkung von 1:30 bei XTB. Hier kann der Trader also bis zu 30 Mal so viel Geld leihen, um eine Position zu eröffnen. Bei Indizes CFDs liegt die maximale Hebelwirkung bei 1:20.

Für erfahrene Trader bietet XTB auch synthetische Aktien mit einer maximalen Hebelwirkung von 1:20 an. Eine synthetische Aktie ist hierbei das Ergebnis einer Kombination aus einem Index CFD und einer Position in einer Aktie, die im Index enthalten ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich die maximale Hebelwirkung bei XTB ändern kann und von Faktoren wie Volatilität oder der jeweiligen Marktliquidität abhängt. Bei XTB gibt es jedoch eine automatische Überwachung der Margin Level, um ein zu hohes Risiko für den Trader zu vermeiden.

Insgesamt bietet XTB seinen Tradern eine gute Auswahl an Instrumenten mit unterschiedlichen maximalen Hebelwirkungen. Es ist jedoch wichtig, sich bewusst zu sein, dass eine höhere Hebelwirkung auch ein höheres Risiko bedeutet. Traden Sie deshalb nur mit einem Hebel, wenn Sie die Risiken verstehen und das entsprechende Wissen und Erfahrung mitbringen.

Der Handel bei XTB

XTB ist ein Online-Broker, der eine große Auswahl an Handelsinstrumenten und Kontotypen anbietet. Potentielle Trader sollten jedoch einige wichtige Punkte und Merkmale berücksichtigen, bevor sie mit dem Handel bei XTB beginnen.

Zunächst einmal bietet XTB eine hauseigene Handelsplattform namens xStation an, die auf jedem Gerät einfach zu bedienen ist. Diese Handelsplattform bietet umfassende Tools und Funktionen, die es Tradern ermöglichen, den Markt optimal zu analysieren und ihre Handelsstrategie zu entwickeln. Es gibt auch die Möglichkeit, die weltweit beliebte MetaTrader 4 Plattform zu nutzen.

Es gibt drei Kontotypen, aus denen potentielle Kunden wählen können: Standard, Pro und Islamic. Der Standard-Kontotyp ist für Anfänger geeignet und bietet engere Spreads als der Pro-Kontotyp, der für erfahrenere Trader konzipiert ist. Der Islamic-Kontotyp ist speziell für muslimische Kunden, die den Handel nach Scharia-Gesetzen durchführen möchten, konzipiert.

Die verfügbaren Handelsinstrumente bei XTB umfassen Aktien, Devisen, Rohstoffe, Indizes und Kryptowährungen. Die maximale Hebelwirkung hängt von den jeweiligen Handelsinstrumenten ab. Für Aktien CFDs liegt die maximale Hebelwirkung bei 1:5, bei Kryptowährungen ebenfalls bei 1:5, bei Devisen CFDs bei 1:30 und bei Indizes CFDs bei 1:20.

XTB verfolgt eine risikominimierende Strategie und verlangt von Kunden eine bestimmte Marge als Sicherheit für ihre Handelspositionen. Dies geschieht, um zu vermeiden, dass Kunden ein höheres Risiko eingehen, als sie sich leisten können. Die Margin-Anforderungen hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Größe der Handelsposition, dem Handelsinstrument und der Volatilität des Marktes.

Um ein Kundenkonto bei XTB zu eröffnen, müssen potentielle Kunden einen Online-Antrag ausfüllen und ihre Identität nachweisen. Dazu gehört auch die Vorlage eines gültigen Ausweises und eines Nachweises des Wohnsitzes. Sobald das Konto eröffnet ist, können Kunden eine der verfügbaren Einzahlungsmethoden nutzen, um Geld auf ihr Konto einzuzahlen und mit dem Handel zu beginnen.

Insgesamt bietet XTB seinen Kunden eine breite Auswahl an Handelsinstrumenten und Kontotypen, um den Bedürfnissen von Tradern aller Erfahrungsstufen gerecht zu werden. Mit der xStation-Handelsplattform und den verschiedenen Kontotypen können Kunden ihre Handelsstrategie optimieren und das volle Potenzial des Marktes ausschöpfen. Es ist jedoch wichtig, die maximale Hebelwirkung und Margin-Anforderungen zu berücksichtigen und verantwortungsbewusst zu handeln.

Die Eröffnung des Depots bei XTB

Wer ein Depot bei XTB eröffnen möchte, hat dazu verschiedene Optionen. Die Registrierung kann online erfolgen, indem man das Antragsformular ausfüllt und absendet. Alternativ ist es auch möglich, das Video Ident-Verfahren zu nutzen. Hierbei wird der Kunde durch einen Mitarbeiter von XTB per Videochat verifiziert.

Bevor Kunden mit dem Live-Handel beginnen, können sie das Demokonto nutzen. Dieses ist kostenlos und bietet die Möglichkeit, das Trading mit virtuellem Geld auszuprobieren. Das Demokonto ist eine gute Möglichkeit, um verschiedene Handelsstrategien zu testen und die Funktionalität der Plattform kennenzulernen. Dabei müssen keine Dokumente eingereicht werden.

Um das Echtgeldkonto zu eröffnen, müssen die notwendigen Dokumente eingereicht werden. Hierzu gehören ein gültiger Ausweis und ein Nachweis des Wohnsitzes. Dies kann beispielsweise durch eine aktuelle Verbrauchsrechnung erfolgen. Die Identität des Kunden wird somit verifiziert und das Konto wird freigeschaltet.

Sobald das Konto eröffnet ist und der Kunde sich verifiziert hat, kann er Geld auf sein Konto einzahlen und mit dem Handel beginnen. Wichtige Informationen stehen auf der Plattform und im Bereich "Hilfe" zur Verfügung. Vor dem tatsächlichen Handel sollte jedoch immer erst ein ausreichendes Wissen aufgebaut werden.

Insgesamt bietet XTB eine einfache Registrierung und Verifizierung an, um eine schnelle Eröffnung eines Handelskontos zu ermöglichen. Von einem kostenlosen Demokonto bis hin zu einem Echtgeldkonto gibt es verschiedene Optionen, die für jeden Kunden passend sein können.

Fazit zu XTB Spreads und Gebühren

XTB bietet seinen Kunden eine transparente und wettbewerbsfähige Gebührenstruktur. Es fallen hauptsächlich Kommissionen und Spreads an, wobei die Höhe je nach Handelsinstrument und Kontotyp variiert.

Gebühren:

Die Mindesteinzahlung bei XTB beträgt 250 Euro. Kommissionen fallen in der Regel bei Aktien-CFDs an und betragen je nach Kontotyp 0,08% oder 0,10% des Handelsvolumens. Zur Zeit des Schreibens betrug der Spread für den DAX30 0,8 Pips und der Spread für den EUR/USD 0,1 Pips. Für Kryptowährungen gibt es bei XTB keine Kommissionen, und der Spread variiert.

Kontotypen:

XTB bietet drei verschiedene Kontotypen an: Basic, Standard und Pro. Der Basic-Kontotyp ist für Anfänger geeignet, weil keine Provision anfällt, und man nur auf breite FX-Spreads zugreifen kann. Der Standard-Kontotyp bietet niedrigere Spreads und Provisionen und der Pro-Kontotyp ist für fortgeschrittene Trader mit höherem Handelsvolumen geeignet, die niedrigere Spreads und Provisionen benötigen und direkten Marktzugang wünschen.

Vor- und Nachteile:

Die XTB Gebührenstruktur hat Vor- und Nachteile. Die transparente Struktur ermöglicht es Kunden, die Kosten im Voraus zu kalkulieren und zu planen. Der Broker bietet auch eine hauseigene Handelsplattform und verschiedene Kontotypen für unterschiedliche Bedürfnisse. Ein möglicher Nachteil ist, dass es keine DMA-Optionen gibt, und dass die Basic-Version auf breite FX-Spreads beschränkt ist, was für einige Trader unattraktiv sein könnte.

Abschließende Gedanken:

XTB ist ein hervorragender Vermittler für alle Arten von Anlegern, da sie eine breite Palette an Handelsinstrumenten, eine wettbewerbsfähige Gebührenstruktur und eine benutzerfreundliche Handelsplattform anbieten. Die Mindesteinzahlung ist erschwinglich, während die verschiedenen Kontotypen es Kunden ermöglichen, das Angebot an ihre Bedürfnisse anzupassen.

FAQ - Häufige Fragen zu XTB Spreads und Gebühren

Als Trader ist es wichtig, sich mit Spreads und Gebühren vertraut zu machen, da diese die Rentabilität Ihrer Trades beeinflussen können. Hier sind einige der häufigsten Fragen, die Händler zu XTB Spreads und Gebühren haben:

1. Welche Kosten fallen bei XTB an?

XTB hat eine transparente Gebührenstruktur. Bei den meisten Handelsinstrumenten fallen Spreads an, während bei Aktien-CFDs eine Provision berechnet wird. Die Mindesteinzahlung bei XTB beträgt 250 Euro.

2. Wie hoch sind die Spreads und Provisionen bei XTB?

Die Höhe der Spreads und Provisionen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Handelsinstrument und dem Kontotyp. Zur Zeit des Schreibens betrug der Spread für den DAX30 0,8 Pips und der Spread für den EUR/USD 0,1 Pips. Die Provisionen für Aktien-CFDs variieren je nach Kontotyp zwischen 0,08% und 0,10% des Handelsvolumens.

3. Welche Kontotypen bietet XTB an?

XTB bietet drei verschiedene Kontotypen an: Basic, Standard und Pro. Der Basic-Kontotyp ist für Anfänger geeignet, weil man nur auf breite FX-Spreads zugreifen kann und keine Provisionen berechnet werden. Der Standard-Kontotyp bietet niedrigere Spreads und Provisionen, während der Pro-Kontotyp für fortgeschrittene Trader mit höherem Handelsvolumen geeignet ist.

4. Fallen bei XTB weitere Kosten an?

XTB erhebt keine Kommissionen auf Kryptowährungen, aber der Spread kann variieren. Es fallen auch keine Kontoführungsgebühren an. Allerdings können je nach Zahlungsmethode Ein- und Auszahlungsgebühren anfallen.

5. Wie berechnet man die Kosten bei XTB?

XTB bietet auf seiner Website einen Kostenrechner an, mit dem Sie die Kosten für Trades und Handelsinstrumente berechnen können. Sie sollten jedoch auch die Konditionen für Ihren spezifischen Kontotyp berücksichtigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass XTB eine transparente und wettbewerbsfähige Gebührenstruktur hat. Bei den meisten Handelsinstrumenten fallen Spreads an, während bei Aktien-CFDs eine Provision berechnet wird. XTB bietet zudem verschiedene Kontotypen für unterschiedliche Bedürfnisse. Es ist wichtig, die für Ihren Kontotyp geltenden Bedingungen zu kennen und die Kosten im Voraus zu kalkulieren, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

ActivTrades Erfahrungen

3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

XTB Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-sitesponsor.png
ig-site-sponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich