Broker-Bewertungen.de

FXFlat Plattform & Trading Apps 2016 - Alle Infos zur Plattform

broker-bewertungen.de

Alle Handelsplattformen bei FXFlat im Überblick

FXFlat Ratgeber
Bevor wir im Detail darauf eingehen, welche Handelsplattformen der Broker FXFlat seinen Kunden zur Verfügung stellt, ist es in diesem Fall von großer Bedeutung, sich zunächst einmal mit den Varianten der Kontoeröffnung zu beschäftigen. Beim Broker FXFlat besteht die Besonderheit nämlich darin, dass es von der Wahl des Kontos abhängig ist, welche Handelsplattformen der Trader überhaupt nutzen kann. Dies ist durchaus ungewöhnlich, denn in aller Regel ist es bei den meisten anderen Brokern so, dass jede Handelsplattform mit jedem Kontomodell genutzt werden kann. Daher ist es beim Forex Broker FXFlat auch nicht ganz einfach, die Übersicht zu behalten, da eben nicht mit jedem Kontomodell alle zur Verfügung stehenden Handelsplattformen genutzt werden können.

Inhalt:

  1. Konto in DE oder GB
  2. Handelsplattformen & Kontotypen
  3. MetaTrader 4
  4. FlatTrader PRO
  5. Trading Station & Alpha Trader
  6. Agenda Trader & Addons
  7. Fazit

Zwei Varianten: Deutschland oder Großbritannien

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass es beim Broker FXFlat zwei Varianten der Kontoeröffnung gibt. So haben Trader die Möglichkeit, entweder ein Konto direkt bei der FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH in Deutschland zu eröffnen. Diesbezüglich würde es sich dann um ein sogenanntes „Konto DE“ handeln, welches in Deutschland geführt wird. Als Alternative haben Trader ebenfalls die Möglichkeit, sich für ein Konto in Großbritannien (Konto GB) zu entscheiden.

Trading Plattformen bei FXFlat

Daraus folgend gibt es für den Trader eine weitere Auswahl, nämlich zwischen dem in Großbritannien ansässigen Partner City Index, bei dem es sich um eine Marke der Gain Capital UK handelt. In diesem Fall würde sich der Kunde gleichzeitig für die Handelsplattform FlatTrader PRO entscheiden. Alternativ kann das Konto in Großbritannien auch beim Partner des Brokers FXFlat, der Forex Capital Markets Limited, eröffnet werden. In diesem Fall wäre es die Trading Station, die als Handelsplattform nutzbar ist. Deutliche Unterschiede gibt es zwischen den Kontovarianten vor allen Dingen im Hinblick auf die Einlagensicherung, aber auch bei Besteuerung und Regulierung des jeweiligen Unternehmens. Im Überblick sind es die folgenden vier Kontomodelle, zwischen denen sich die Trader entscheiden können:

  • Konto DE (Handelsplattform: MetaTrader 4)
  • Konto GB (Handelsplattform: FlatTrader PRO)
  • Konto GB (Handelsplattform: Trading Station und MetaTrader 4)
  • Konto GB (Handelsplattform: AlphaTrader)

Wie bereits erwähnt, gibt es beispielsweise bezüglich der Regulierung und Lizenzierung Unterschiede zwischen den einzelnen Kontoarten bzw. Handelsplattformen. Wer sich beispielsweise für das Konto DE entscheidet, der kann darauf vertrauen, dass die Regulierung durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin stattfindet. Bei allen britischen Kontomodellen ist hingegen die in Großbritannien zuständige Finanzaufsicht FCA zuständig, was keineswegs ein Nachteil ist.

Wie hängen die Handelsplattformen mit den Kontomodellen zusammen?

Wie eingangs erwähnt, kommt es beim Forex und CFD Broker FXFlat darauf an, für welches Kontomodell sich der Kunde entscheidet, welche Handelsplattform er nutzen kann. Hier sehen wir nach wie vor einen kleinen Nachteil für deutsche Trader, die sich für gewöhnlich für das Konto DE in Deutschland entscheiden. Unter dieser Voraussetzung steht nur eine der insgesamt vier angebotenen Handelsplattformen zur Verfügung, nämlich der MetaTrader 4. Wer sich hingegen alternativ für das Konto GB entscheidet, der kann aus den folgenden vier Handelsplattformen wählen:

  • FlatTrader PRO
  • Trading Station
  • MetaTrader 4
  • AlphaTrader

Da sicherlich auch zahlreiche Trader das Konto GB bevorzugen, möchten wir im Folgenden auf alle vier vom Broker angebotenen Handelsplattformen eingehen und deren Vorteile und Eigenschaften erläutern.

Der beliebte MetaTrader 4 als Handelsplattform für das Konto DE und GB

Der MetaTrader 4 steht beim Broker FXFlat in drei Varianten zur Verfügung, nämlich als Desktop-Version, als WebTrader und auch als MobileTrader. Somit reiht sich auch FXFlat in die Reihe der Broker mit MetaTrader als Handelsplattform ein.

MetaTrader 4 bei FXFlat

Viele Trader wissen die Vorzüge und Eigenschaften des MetaTraders bereits zu schätzen, zumal diese Handelsplattform bei zahlreichen Brokern genutzt werden kann. So zeichnet sich der MetaTrader sowohl in der Desktop-Version als auch als WebTrader und MobileTrader vor allem durch seine kundenfreundliche Benutzung und zahlreiche Features sowie Extrafunktionen aus. Dazu gehört nicht nur das One-Click-Trading und der Abruf mehrerer Charts auf einem Bildschirm, sondern beispielsweise ebenfalls die beliebten Expert Advisors. Darüber hinaus ist der MetaTrader mit zahlreichen unterstützenden Funktionen und Informationen ausgestattet, die als Analysewerkzeuge und Tools dienen können. Zwar haben Trader, die sich für das Konto DE entscheiden, ohnehin nur die Möglichkeit, den MetaTrader zu wählen. Dies ist allerdings sicherlich nicht die schlechteste Alternative, denn selbst wenn deutsche Trader die Auswahl zwischen allen vier angebotenen Handelsplattformen hätten, würde sich voraussichtlich die Mehrzahl für den MetaTrader entscheiden.

Nicht nur der MetaTrader, sondern auch alle anderen Handelsplattformen werden vom Broker FXFlat übrigens in einer mobilen Variante angeboten. So sind es die vier folgenden Trading-Plattformen, die über die entsprechende App genutzt werden können:

  • MetaTrader Mobile
  • Trading Station Mobile Trader
  • FXFlat Mobile Trader PRO
  • AlphaTrader Mobile

Sämtliche mobile Varianten können unserer Ansicht nach durch eine einfache Handhabung und zahlreiche Funktionen überzeugen. Viele Trader werden nichts an den mobilen Versionen vermissen, wenn sie diese direkt mit der stationären Handelsplattform vergleichen.

Der FlatTrader PRO - die hauseigene Plattform des Brokers

Wie bereits erwähnt, sind es mittlerweile nur noch Trader, die sich für das Konto GB entscheiden, die den FlatTrader als Handelsplattform wählen können. Manche deutsche Trader werden dieses Angebot möglicherweise vermissen, auch wenn natürlich stets die Möglichkeit besteht, sich für ein in Großbritannien geführtes Konto zu entscheiden.

FlatTrader Pro bei FXFlat

In der Übersicht sind es vor allen Dingen die folgenden Eigenschaften und Merkmale, durch die sich der FlatTrader PRO auszeichnen kann:

  • umfangreiches Chartpaket mit zahlreichen technischen Indikatoren
  • Zugang zu den wichtigsten Realtime-Kursen und Finanznachrichten
  • Zugang zu umfangreichen Charts
  • alle offenen Positionen auf einen Blick
  • Überwachung sämtlicher Stop- und Limit-Orders im Chart
  • Erstellen eigener Handelssysteme im Entwicklungscenter
  • automatischer Handel nutzbar mit mehr als 100 voreingestellten Handelsstrategien

Diese umfangreichen Vorteile können alle Trader nutzen, die sich bewusst für den FlatTrader PRO entscheiden.

Trading Station und AlphaTrader im Überblick

Zwei weitere Handelsplattformen, für die sich ebenfalls nur Trader mit einem Konto GB entscheiden können, sind zum einen die Trading Station und zum anderen der AlphaTrader. Die Trading Station dürfte auch zahlreichen deutschen Tradern ein Begriff sein, da es einige Forex-Broker gibt, welche diese Handelsplattform zur Verfügung stellen. Es handelt sich um eine Multi-Asset-Plattform, die sich im Vergleich zu anderen Handelsplattformen häufig hervorheben kann. Der Zugriff kann nicht nur über die äußerst stabile Handelsplattform per Desktop erfolgen, sondern ebenfalls über das Web und als mobile Variante.



Unter anderem zeichnet sich die Trading Station durch die folgenden Funktionen aus:

  • Devisen, Index- und Rohstoff-CFDs auf lediglich einer Plattform handeln
  • Realtime-Kurse und Realtime-Nachrichten
  • über 100 voreingestellte Indikatoren
  • E-Mail Benachrichtigungen nach individuellen Vorgaben des Kunden

Der AlphaTrader ist eine weitere Handelsplattform, die ebenfalls für Trader mit einem Konto GB zur Verfügung gestellt wird. Die professionelle Trading-Software beinhaltet eine intuitiv gehaltene Menüführung, weshalb die Handhabung auch für Anfänger äußerst einfach ist.

AlphaTrader bei FXFlat

Diese Plattform stellt der Broker sowohl als Desktop-Version und browserbasierte Variante in Form eines WebTraders als auch als mobile Handelsplattform zur Verfügung. Die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten machen den AlphaTrader beliebt, der sich unter anderem durch die folgenden Eigenschaften auszeichnen kann:

  • direkter Handel aus dem Chart
  • multi-Layout-Fenster
  • multi-monitorfähig
  • zahlreiche Indikatoren & Werkzeuge
  • vorhandene Auswahl an verschiedenen Layouts
  • News
  • Preiseinnahme
  • Wirtschaftskalender
  • zahlreiche Charttypen

Der AgenaTrader und verschiedene Add-ons

Mit dieser Trading-Plattform ist es möglich, den persönlichen Handel zu automatisieren, was lediglich wenige Schritte erfordert. Mittels des AgenaTraders haben Trader die Möglichkeit, Signale und Strategien festzulegen, die schon immer als Basis für den Handel dienen sollten. Dabei hat der AgenaTrader die wesentliche Aufgabe, im Realtime-Scanner mittels voreingestellter Signale und Setups einen Vorschlag zum Handel zu machen. Ferner kann der Trader ein Multidatenfeed nutzen, welches Sie mit den wichtigsten Informationen versorgt. Zu den weiteren Funktionen und Eigenschaften des AgenaTraders gehört zum Beispiel eine automatisierte Ordergrößen-Berechnung. Mehr als 120 Indikatoren sind vorhanden und über 2.000 Charts können gleichzeitig geöffnet werden.

Neben den zuvor beschriebenen Handelsplattformen gibt es beim Broker FXFlat auch noch einige Add-ons, die genutzt werden können. Im Detail können Sie sich über die Webseite des Brokers zu diesen Add-ons informieren, zu denen insbesondere Folgende gehören:

  • MetaTrader Plus
  • Expert Advisor
  • Trade Copier
  • MetaTrader MultiTerminal
  • MetaTrader Signal Server

Fazit zu den Handelsplattformen beim Broker FXFlat

Das Fazit zu den Handelsplattformen, die der Broker FXFlat zur Verfügung stellt, fällt aus unserer Sicht gemischt aus. Positiv ist sicherlich zu bewerten, dass es nicht weniger als vier Handelsplattformen sind (plus dem zusätzlichen AgenaTrader), die der Broker zur Auswahl anbietet. Allerdings geht aus unserer Sicht dadurch auch eine gewisse Übersicht verloren, zumal es zeitaufwändig ist, sich mit den unterschiedlichen Handelsplattformen zu beschäftigen. Darüber hinaus bewerten wir es etwas negativ, dass nur unter der Voraussetzung, dass das Handelskonto in Großbritannien geführt wird, alle Handelsplattformen genutzt werden können. Ansonsten steht beim gewählten Konto DE ausschließlich der MetaTrader 4 zur Auswahl. Positiv ist hingegen, dass jede der angebotenen Handelsplattformen auch in einer mobilen Variante zur Verfügung steht. Darüber hinaus zeichnen sich sämtliche Trading-Plattformen durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit und umfangreiche Funktionen aus. Somit werden sowohl Anfänger als auch professionelle Trader mit Sicherheit die geeignete Handelsplattform finden, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass sie dazu bereit sind, sich für ein in Großbritannien geführtes Handelskonto zu entscheiden.