Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader
broker-bewertungen.de

Trading 212 Erfahrungen und Test

66
3.26 von 5 Punkten aus 96 Bewertungen von Tradern

Trading 212 ist ein Broker für den Handel von Forex und CFDs und gehört zur Avus Capital Ltd., welche ihren Hauptsitz in London hat und dort durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA überwacht und reguliert wird.Auf dem deutschen Markt ist Trading 212 über seine Niederlassung in Frankfurt vertreten.Laut eigenen Angaben betreut der Broker international bereits über 200.000 Kunden.Gehandelt werden können bei Trading 212 über 400 Werte, darunter Währungen und CFDs auf Aktien Indizes und Futures.Als Handelsplattform kommt hier entweder die eigens entwickelte Trading-Plattform oder mobile Trading Apps für Iphone und Android zum Einsatz.Alles was Sie sonst noch über Trading 212 wissen müssen inklusive Trading 212 Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Einfach gestaltete Handelsplattform
Vorteil Guter Support
Vorteil Viele Märkte handelbar
Vorteil Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung
Vorteil Kostenlose Webinare und Schulungen
Nachteil Abstände bei Stop-Loss Aufträgen
Nachteil Requotes möglich
Mindesteinlage
100 EUR
Scalping erlaubt
Scalping nicht erlaubt
Regulierung
FCA
Einlagensicherung
FSCS bis zu 50.000 GBP pro Kunde

Trading 212 Erfahrungen von Tradern

Trading 212 Erfahrungen von: Frederik

Verfasst am: 17.04.2018

Ich komme mit der Plattform gut zurecht und auch sonst gibt es bisher keine Probleme.Die Spreads auf Indizes sind mit 1 Pip gut und Einzahlungen werden schnell gebucht.

Trading 212 Erfahrungen von: Frank

Verfasst am: 23.02.2018

Trade seit einigen Wochen über Trading212.Bis jetzt bin ich zufrieden.Auch Kryptowährungen kann man handeln was ich sehr interessant finde.Zudem sehr informative Videos auf dem Youtube Kanal.

Trading 212 Erfahrungen von: Michael Speiser

Verfasst am: 24.01.2018

Für Fortgeschrittene nicht zu empfehlen!!!

Zunächst war ich sehr angetan. Die Plattform ist sehr übersichtlich gestaltet. Das Traden läuft recht einfach und schnell. Für Anfänger sicher eine gute Wahl.

Das lässt sich Trading 212 allerdings auch ordentlich "bezahlen". Die Spreads sind für Daytrader doch sehr hoch. Daran ändert auch das Angebot der "Null-Spread-Trades" nichts. Diese sind ja ohnehin auf ein Handelsvolumen von 25.000 EUR (bei 1 : 100 also gerade mal 250 EUR) beschränkt. Damit reißt du keine Bäume aus...

Sehr enttäuschend fand ich den Service! Manche Infos sind in den Schulungsvideos und dem Lernmaterial meines Erachtens nach schlicht falsch oder zumindest unvollständig. So musste ich mir benötigte Informationen zur Funktion einer Trailing-Stopp-Order andernorts einholen, nur um im Ergebnis festzustellen, dass dies Trading 212 abweichend handhabt. Diese Erkenntnis hatte mich dann innerhalb weniger Minuten mehr als 3.000 EUR gekostet! Denn während ein Trailing-Stopp standardmäßig erst dann aktiv wird, wenn ein Trade unter den zum Einstiegskurs gesetzten Abstand fällt oder ggf. über den gesetzten Abstand steigt, passiert dies bei Trading 212 zum jeweils aktuellen Kurs!!! Allerdings wollte man davon auf meine entsprechende Meldung und Beschwerde nichts wissen! Dass mein Auftrag völlig hirnrissig erscheinen musste und daher den Irrtum bestätigte, interessierte niemanden. Die Informationen auf der Plattform von Trading 212 seienausführlich genug. Ich glaueb fest daran, dass die rechtlich nicht haltbar gewesen wäre. Aber wer wagt schon einen Prozess mit einem Unternehmen wie Trading 212, und dann ggf. noch mit einem Gerichtsstand in GB?

Furchtbar empfand ich dabei stets, dass man irgendwie das Gefühl nicht los wurde, dass der Service meine Beschwerde/n erst übersetzen musste. Und dabei ging wohl einiges von dem unter, was ich zu sagen hatte. Jedenfalls wollte man wiederholt "nicht verstehen, was mein Problem" sei...

An anderer Stelle musste ich mich darüber ärgern, dass sich bei nahezu jeder Aussage im Nachgang noch ein "Wenn und Aber" fand, von dem man zunächst geflissentlich nichts erwähnte! Die "Null-Spread-Trades" sind faktisch ein eigenes Instrument. Und natürlich möglich, wenn nicht bereits eine andere Position geöffnet ist. Boni sind begrenzt und natürlich auszahlbar. Um nur einige "Nachganginfos" zu erwähnen...

Mein Fazit:

Für Anfänger ok. Fortgeschrittene sollten schon aus Kostengründen eine andere, wenn auch vielleicht nicht so einfach aufgemachte Plattform wählen!

Trading 212 Erfahrungen von: Andreas

Verfasst am: 13.01.2018

Ich muß leider den Patrick in einigen dingen Recht geben! Seitdem man bei den Kryptowährungen die Bedingungen zum Nachteil des Kunden geändert hat handle ich auf Trading 212 nicht mehr. Die Aussage ,dass man zum Schutz des Kunden die Handeslmenge verringert hat und Freitags die Positionen einfach schließt finde ich nicht korrekt. Bis vor kurzem konnte man am Wochenede Kryptowährungen handelnt was ich sehr spannend fand. Der Broker schließt jetzt automatisch jeden Freitag alle Positionen bei Kryptowährungen!
Normalerweiße erhöht ein Broker in solchen Situationen die Marginanforderung und schließt nicht einfach alle Positionen! Wer sich auf CFDs einläßt kennt die Risiken und sollte sich nicht in sein tun bevormunden lassen. Bei keinem anderen Broker habe ich bisher sowas erlebt. Schade, so kann man auch seine Kunden vergraulen.

Trading 212 Erfahrungen von: Patrick

Verfasst am: 03.01.2018

An sich ja eine ganz schöne Plattform, nur störrt es mich, das z.B. Kryptowährungen nicht mehr handelbar sind, und auch viele andere CFD oder auch Rohstoffe können nur bis zu einer Begrenzten Anzahl gekauft werden. steigt z.B. eine Aktie aus irgendeinem Grund stark an, kann diese nicht mehr/oder nur sehr sehr kleineMengen gehandelt werden!!

Ausserdem wurde bei mir eine Position die ich auf Ripple (1000Einheiten) gesetzt hatte (einstieg bei 32cents, jetzt wärens über 2.50....) einfach so automatisch bei 70cents Geschlossen!!! und nun werden Kryptowährungen automatisch jeden Freitag geschlossen. Diese Aktion fand ich einfach nur Scheisse.

Ansonsten aber relativ gut, guter support ect. wer nur mal zum spass mit 100 bis 5000Euro Traden will ok, für mehr definitiv nicht zu Empfehlen, da ständig die Handelsmengen begrenzt werden!

Trading 212 Erfahrungen von: Peter

Verfasst am: 16.12.2017

traide schon eine ganze weile, live und im demo, was 1zu1 ist. ausser am wochenende sind einige märke geschlossen, und im demo kann man sie öffnen. Um zu testen,wie die märke verlaufen könnten... meines erachtens herforagend !auch die infomationen, die immer wieder kommen sind sehr diskret und stören nicht. und kann nur positives berichten ein und auszahlen funtioniert gut, und hatte nie probleme auch die erreichbarkeit ist herforagendmail telefonisch, denn es wir auch deutsch geschrieben was nicht über all so ist.die kosten sind übersichtlich und meines erachten ok. ich bewerte die traiding 212 als gut und werde weiterhin dort bleiben.....

Trading 212 Erfahrungen von: John

Verfasst am: 01.12.2017

Habe mal auf mein Tradind212 Konto 500.- einbezahlt und alles auf eine Kriptowährung gesetzt - mit Wissen das es sich nicht um ein Investment sondern um "verlorenes" Geld handelt. Jetzt ging der Kurs etwas runter und Auftrag wurde automatisch geschlossen - bis ich es wieder eröffnet habe ist der Kurs wieder gestiegen. So ein mist - nur verlorenes Geld. Sobald ich die 500 wieder zurück habe werde ich auf ein anderes System wächseln. Es soll doch ne Möglichkeit geben, wo ich selber entscheide was mit meinen teuros passiert... :-/ Wenn ich auf Risiko gehe, dann gehe ich auf Risiko!!! Schade

Trading 212 Erfahrungen von: Marcel

Verfasst am: 29.11.2017

Trading 212 ist ein schlechter Witz .

Nachdem bitcoin cash pump haben sie scheinbar zu viel zu viel Geld verloren . Gebuehren erhoeht um 400% fuer eine Position . Positionen reduziert . Margin heut morgen beim bitcoin auf 90% erhoeht und aufs Risiko Management verwiesen . Drei Posten wurden wegen unzureichender margin geschlossen mit minus . Kein Wunder bei 90% margin fuer einen Posten ! Reine verarsche des Kunden und extreme abzocke !

Trading 212 Erfahrungen von: Marcel

Verfasst am: 29.11.2017

vor drei wochen war der Bitcoin Cash Pump . Danach ein tiefer Fall . Eine Menge Leute wohl Kohle gemacht . Ich auch . Danach kamen die Probleme . Mengen reduziert. Gebuehren erhoeht um 400%!!! Fuer Übernacht halten . Mengen auf 1-3 reduziert . Beim bitcoin sogar den Markt fuer Stunden geschlossen aufgrund hoher volalitaet (3%)

Trading 212 Erfahrungen von: Marcel

Verfasst am: 28.11.2017

Ich Handel seit einem Jahr mit t212 . Mittlerweile seit gut drei Wochen nach dem Bitcoin Cash Pump kamen die Probleme . Handel speziell und viel mit cryptos . Das Problem was sich nach und nach eingeschlichen hat sind :

höhere spreads / höhere bis teils freche gebuehren fuer Positionen die ueber Nacht gehalten werden / Mengenbegrenzung auf ein bitcoin oder ein Bitcoin Cash . Und spread der teilweise immer nochmal nach oben korrigiert wird . Zudem Support der einen fuer bloed verkaufen will . Heute dann beim bitcoin komplett vom Handel ausgesetzt worden weil angeblich zu volatil und sie wollen ja nur das Geld der Kunden Schohnen mit der Aussage : ihr risikomanagement waere ja gewillt das man nicht seit gesamtes geld verliert . Wozu gibt es stop loss frage ich mich und auch mein Chatpartner im livechat . Zudem wird der Handel mit bitcoin und auch Bitcoin Cash sehr oft ausgesetzt was dazu fuehrt das man nichtmal irgendwie traden kann . Das ist erst nach dem Bitcoin Cash Pump aufgetaucht und seither haben sich nur die margin erhoeht und die Kosten .

Pro bitcoin bezahlt man nun ueber Nacht ganze 16:50 EUR und das fuer eine Position . Das ist mal eben um 300 % hoch geschossen . Gehts noch ?? Im livechat wird das ganze dann mit der begruendung vorgeschoben das es ja wegen der risikomanagement Abteilung so ist . Ich kann mir das eher so erklaeren das an dem besagten Pump Tag einfach zu viel Geld verloren wurde von t212 und daher bei 2% der Handel beim bitcoin komplett ausgesetzt wird . Hauptsache sie bekommen ihr Geld wieder rein durch gebuehren . Habe auch an dem Pump Tag von mehreren bei tradebird gehört das sie keine Auszahlung durch bekommen haben wegen angeblichen scalping . Problem ist das angegeben wird in den agbs das scalping als scalping angesehen wird wenn die trades wenige Minuten dauern . Bzw weniger Zeit als sonst trades in Anspruch nehmen : man kann also das ganze sehr sehr weit auslegen .

Nun : in meinen Augen wird hier momentan hatte kundenabzocke betrieben mit Slow trades weil sie : schoen gebuehren abkassieren und bei jeglicher volalitaet sofort den Markt dicht machen und zum anderen der Kunde durch einen mittlerweile unglaublichen hohen spread dazu genoetigt wird auch ja lange am Ball zu bleiben damit sie eben die gebuehren kassieren koennen . Und wenns dann doch etwas volatiler wird, wird schnell der Markt dicht gemacht oder die Posten auf ein Minimum beschränkt .

Dreiste abzocke

Erfahrungsbericht schreiben

Trading 212 Erfahrungen - unser Broker Test

Natürlich haben wir Trading 212 auch noch einmal selbst getestet und die wichtigsten Punkte genau unter die Lupe genommen. Welche Erfahrungen wir in unserem Test gemacht haben, können Sie im folgenden lesen.

Kriterien im Trading 212 Test

  1. Handelsplattformen
  2. Handelsangebot
  3. Handel von Kryptowährungen
  4. Mindesteinlage & Spreads
  5. Einzahlungen Auszahlungen
  6. Regulierung & Einlagensicherung
  7. Kundenservice & Support
  8. Demokonto bei Trading 212
  9. Weiterbildung
  10. Bonus
  11. Besonderheiten bei Trading 212
  12. Erfahrungen & Fazit

Handelsplattformen bei Trading 212

Trading212 Pro Handelsplattform

Trading212 zählt zu den Forex- und CFD-Brokern, die ihren Kunden keine übergreifende Handelsplattform bereitstellen, wie zum Beispiel den MetaTrader 5, sondern ihre Trading-Plattform selbst kreiert haben. Dies hat durchaus Vorteile, denn bei einer eigenen Handelsplattform hat der Broker die Möglichkeit, stetig problemlos Verbesserungen und Erneuerungen zu implementieren.

Handelsplattform Trading212

Bei der Handelsplattform von Trading212, welche die Bezeichnung Trading 212 Pro trägt, kann der Kunde direkt über den Browser einen Zugang erhalten. Dies bedeutet, dass die Plattform auf allen mobilen und stationären Endgeräten erreichbar ist, die über einen Internetbrowser verfügen. Dabei ist die Trading-Plattform mit zahlreichen Funktionen ausgestattet und macht auch vom Design her einen modernen Eindruck. Alternativ oder zusätzlich kann die Trading-Plattform per App aufgerufen werden, welche für die meisten mobilen Endgeräte zur Verfügung steht. Die App wurde bisher mehr als eine Million Mal heruntergeladen.

Breites Handelsangebot bei Trading212

Insgesamt sind es über 400 Werte, die der Broker Trading212 zum Handel bereitstellen kann.

Übersicht handelbare Märkte bei Trading212

Dazu zählen mehr als 100 Devisenpaare, zwischen denen sich der Trader entscheiden kann. Darüber hinaus stehen zahlreiche CFDs aus den wichtigsten Kategorien zur Verfügung, also beispielsweise Aktien-, Index- und Rohstoff-CFDs. Bei Trading212 handelt sich übrigens um einen sogenannten Non-Dealing-Desk-Broker, sodass Aufträge direkt an den entsprechenden Handelspartner weitergeleitet werden.

Trading 112 jetzt auch mit Crypto-CFDs

Seit einiger Zeit reiht sich der Broker Trading 212 in die Gruppe derjenigen Anbieter ein, die als Basiswerte zum CFD-Handel auch Kryptowährungen im Angebot haben. Neben Aktien und ETFs können Trader über die entsprechenden Differenzenkontrakte nicht mehr ausschließlich Aktien, Indizes, Rohstoffe und Devisen handeln, sondern eben auch digitale Währungen. Aktuell sind es die folgenden Cryptocoins, die über die entsprechenden Crypto-CFDs handelbar sind:
 
  • Bitcoin
  • Dash
  • Ethereum
  • EOS
  • Litecoin
  • Monero
  • NEO
  • Ripple
Somit sind es aktuell acht der zehn bekanntesten Kryptowährungen, auf deren Kursentwicklungen spekulativ eingestellte Trader setzen können. Etwas schade finden wir allerdings, dass man sich diese zu handelnden Cryptocoins erst aus einer langen Liste heraussuchen muss, die zu einem Großteil aus Devisenpaaren besteht. Zwar werden die digitalen Währungen als Basiswerte in einer Rubrik unter dem Menüpunkt „Kryptowährungen“ getrennt aufgeführt, aber leider sind sie dann unter die klassischen Währungspaare gemischt.
 
 
Sowohl der Ziel-Spread als auch die minimale Handelsmenge und das Margin hängen bei den Crypto-CFDs von dem gewählten Basiswert ab. Wer sich beispielsweise für ein Bitcoin-CFD entscheidet, der handelt mit einem Ziel-Spread von 55 Punkten und muss eine minimale Handelsmenge von einer Einheit, also einem Bitcoin, berücksichtigen. Das Margin ist beim Bitcoin mit fünf Prozent relativ gering, sodass ein Hebel von 1:20 genutzt werden kann. Bei den meisten weiteren Kryptowährungen ist der Hebel mit 1:5 deutlich geringer, sodass auf der anderen Seite ein wesentlich höheres Margin gestellt werden muss.

Mindesteinlage, Spreads und weitere Handelskonditionen

Trading212 Mindesteinlage, Spreads und GebührenDie folgenden Handelskonditionen beziehen sich beim Broker Trading212 im Prinzip auf alle Devisenpaare und CFDs, die gehandelt werden können. Erfreulich niedrig ist die Mindesteinlage, die bei lediglich 100 Euro liegt und es so auch Neulingen ermöglicht, mit relativ geringem Kapitaleinsatz auf die Entwicklung von Devisenpaaren oder sonstigen Basiswerten zu spekulieren. Demgegenüber bewegt sich der maximale Hebel eher im Mittelfeld, da er bei 200:1 liegt. Hier besteht eventuell aus Sicht professioneller Trader noch etwas Nachholbedarf, denn immer mehr Forex- und CFD-Broker stellen einen maximalen Hebel von 400:1 oder sogar von 500:1 zur Verfügung. Aus dem maximalen Hebel von 200:1 ergibt sich, dass stets ein Mindestmargin von 0,5 Prozent zu stellen ist. Relativ günstig sind die Konditionen im Bereich der Spreads, denn das Währungspaar Euro und Dollar kann beispielsweise schon ab einem Spread von lediglich 0,9 Pips gehandelt werden.

Gute Auswahl bei den Ein- und Auszahlungsmethoden

Eine recht gute Auswahl stellt der Broker Trading212 zur Verfügung, wenn es um die Wahl der Zahlungsmethoden geht.

Einzahlunen und Auszahlungen bei Trading212

Ein- und Auszahlungen können unter anderem per Kreditkarte, Banküberweisung, GiroPay, Sofortüberweisung und auch per PayPal vorgenommen werden. Während Auszahlungen gebührenfrei sind, hängen die Kosten bei Einzahlungen insbesondere von der gewählten Zahlungsmethode, aber auch von der Währung des Handelskontos ab. Die Gebühren bewegen sich hier durchschnittlich zwischen 0,7 und 3,5 Prozent pro Einzahlung.

Regulierung durch FCA und Einlagensicherung bei Trading212

Einlagensicherung und Regulierung von Trading212Die Regulierung von Trading212 wird aufgrund der Tatsache durch die britische FCA vorgenommen, als dass die Muttergesellschaft Avus Capital ihren Hauptsitz in London hat. Dies ist definitiv kein Nachteil, da insbesondere die britische Finanzaufsicht als sehr zuverlässig und streng kontrollierend gilt. Aufgrund der Tatsache, dass in Frankfurt am Main eine Niederlassung in Deutschland ist, wird der Broker zudem in gewissen Grenzen auch von der BaFin überwacht. Auf eine Einlagensicherung können die Kunden bei Trading212 ebenfalls vertrauen, denn im Zuge der Mitgliedschaft beim Financial Services Compensation Scheme sind die Guthaben auf den Handelskonten bis 50.000 Pfund geschützt.

Vier Kontaktwege beim Kundenservice

Kundenservice und Support bei Trading212Der Kundenservice von Trading212 ist unter anderem deutschsprachig, sodass Trader aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz in ihrer Muttersprache kommunizieren können. Freundlichkeit steht bei den Mitarbeitern oben an, aber es werden auch qualifizierte Antworten gegeben. Auf insgesamt vier Kontaktwegen ist der Kundenservice erreichbar, nämlich per E-Mail, Telefon, Live-Chat und darüber hinaus kann über die Webseite auch ein Kontaktformular genutzt werden. Bei unserer Testanfrage via Live-Chat hatten wir schnell einen Mitarbeiter am anderen Ende, welcher uns unsere Fragen gut beantwortet hat.

Demokonto kostenlos nutzen

Ein Demokonto stellt der Forex- und CFD-Broker Trading212 seinen Kunden ebenfalls zur Verfügung. Dieses wird mit 10.000 Euro Guthaben ausgestattet, welches der Trader nutzen kann, um die Handelsplattform kennenzulernen und auch bereits einige Strategien zu testen.

Trading212 Demo-Konto

Das Demokonto ist in mehreren Sprachen verfügbar, unter anderem in Deutsch, und stellt ein nahezu identisches Spiegelbild der echten Handelsplattform dar. Das Guthaben von 10.000 Euro kann nach Rückfrage beim Support auch erhöht werden, falls es nicht ausreichend sein sollte. Angaben dazu, über welchen Zeitraum das Demokonto maximal genutzt werden kann, gibt es auf der Webseite des Brokers nicht. Hier empfiehlt es sich, einen der freundlichen Mitarbeiter zu kontaktieren. Sehr interessant ist das Demokonto sicher auch für Trader, die über die entsprechenden CFDs erstmal auf Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und co spekulieren möchten. Hier bietet sich das Demokonto an, um diese Basiswerte und deren Verhalten kennenzulernen.

Umfangreiches Lern- und Weiterbildungszentrum

Zu den Stärken des Brokers Trading212 gehört, dass ein umfangreiches Lern- und Weiterbildungszentrum zur Verfügung gestellt wird.

Seminare, Webianre und Videoschulungen bei Trading212

Das Lernzentrum beinhaltet beispielsweise Live-Schulungen und es werden darüber hinaus vor Ort in regelmäßigen Abständen Seminare veranstaltet. Das Angebot wird durch Video-Tutorials ergänzt und darüber hinaus steht ein umfangreicher News- und Analysebereich zur Verfügung.

Hier ein Beispielvideo des Schulungsbereichs bei Trading212:

Unter den Videos finden sich mittlerweile auch bereits einige zum Thema Bitcoin und andere Kryptowährungen, sodass der Broker auch hier mit der Zeit geht. Darüber hinaus können Kunden im Weiterbildungsbereich beispielsweise einen Wirtschaftskalender einsehen, Wirtschaftsindikatoren betrachten, News lesen und es gibt zudem Informationen zum Thema Analysen und Strategien.

Kein Hinweis auf einen Bonus bei Trading212

Bonus bei Trading212Zu einem für neue Trader nicht unwichtigen Punkt gibt es auf der Webseite des Brokers bisher keine Informationen, nämlich zu einem eventuellen Bonus. Es scheint also so zu sein, dass kein fixer Einzahlungsbonus zur Verfügung steht. Zumindest wird dieser nicht aktiv angeboten. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, wenn sich Trader bei den Mitarbeitern im Kundenservice darüber informieren, ob eventuell - vielleicht bei einer besonders hohen Einzahlung - ein Bonus gutgeschrieben wird.

Extras beim Broker Trading212

Extras bei Trading212Zu den Extras, die der Broker Trading212 seinen Kunden kostenlos zur Verfügung stellt, zählen unter anderem die eigenen Videoanalysen. Hier analysiert beispielsweise der Finanzexperte Hermann Köckermann den DAX oder auch den Währungskurs Euro und US-Dollar. Zudem gibt es eine Wochenrundschau, indem wichtige Ereignisse und Entwicklungen am Markt erläutert und analysiert werden. Selbstverständlich können sich Kunden die Videoanalysen kostenlos betrachten.
 

Erfahrungen mit Trading212

Erfahrungen mit Trading212Wie man sehen kann sind die Bewertungen zu Trading212 meist positiv. Somit haben die meisten Kunden gute Trading212 Erfahrungen gemacht. Aufgrund der Anzahl der abgegebenen Bewertungen sollte man also davon ausgehen können, dass Trading212 ein seriöser Broker ist, auch wenn das Unternehmen noch nicht so lange am Markt ist wie manch anderer Broker. Wir empfehlen aber grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.