Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader
broker-bewertungen.de

Lynx Broker Erfahrungen und Test

77
3.81 von 5 Punkten aus 39 Bewertungen von Tradern

Lynx ein bekannter Online-Broker, der im Jahre 2006 gegründet wurde. Die Hauptniederlassung befindet sich zwar in Amsterdam, aber dennoch gibt es zahlreiche weitere Standorte, zu denen auch Deutschland gehört. Kunden können an über 100 Börsenplätzen über den Broker handeln, was allerdings erst ab einer vergleichsweise hohen Mindesteinlage von 4.000 Euro möglich ist. Bei den Handelsprodukten bietet LynxBroker eine große Auswahl an, die von Aktien bis hin zu Zertifikaten reicht. Der Broker wird von der niederländischen Finanzaufsicht reguliert und Kunden können sich auf eine Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro verlassen.Alles was Sie sonst noch über Lynx wissen müssen inklusive Lynx Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Guter Service
Vorteil viele Produkte handelbar
Vorteil Xetra Order: 0.14% min. 5.80 Euro
Vorteil US Order: 0.01% pro Aktie min. 5 USD
Nachteil Software kompliziert
Nachteil Teils Probleme bei Depotübertragung
Mindesteinlage
4000 EUR
Scalping erlaubt
Lynx Broker erlaubt Scalping
Regulierung
BaFin
FCA
Broker-Typ
ECN Broker
Auszeichnungen
Platz 3 - Bester Futures Broker Brokerwahl 2015 Bester Online Broker - Handelsblatt 2015
Spreads
EUR/USD ab 0,5 Pips
EUR/GBP ab 0,5 Pips
USD/JPY ab 1 Pips
Besonderheiten
keine Angabe

Lynx Broker Erfahrungen von Tradern

Lynx Broker Erfahrungen von: Berndt K.

Verfasst am: 12.11.2018

LYNX wurde mir von meinem Schwager empfohlen. Natürlich habe ich mich im Vorhinein noch über andere Broker informiert, bei LYNX allerdings sind die Konditionen und das breite Angebot für mich am passendsten. Nachdem mein Depot eröffnet war, hatte ich relativ schnell Kontakt zum Kundenservice aufgenommen, um Fragen bezüglich des Margin Kontos zu stellen. Der Mitarbeiter am Telefon war äußerst freundlich und kompetent. Alles in allem, fühle ich mich mehr als wohl.

Lynx Broker Erfahrungen von: Julian S.

Verfasst am: 23.10.2018

Vor ungefähr 6 Monaten habe ich mich für den Newsletter von Lynx eingetragen. Zum Großteil finden sich hier sehr spannende Chartanalysen wieder. Der Vorteil: Die Analysen werden morgens verschickt, sodass man sich noch vor Börsenbeginn über das aktuelle Marktgeschehen informieren kann. Eine Art "Pick des Tages/Woche/Monat" wäre für mich noch ganz interessant, aber ansonsten handelt es sich um sehr gut recherchierten redaktionellen Inhalt.

Lynx Broker Erfahrungen von: A.Roeske

Verfasst am: 08.10.2018

Entscheidender Faktor für die Wahl von Lynx als Online-Broker war für mich die Vielzahl an Handelsplätzen und Handelsoptionen. Ich handle gerne mit Aktien aus dem amerikanischen und chinesischen Raum, einfach weil ich da noch viel Potential sehe. Mit der TWS von Lynx geht das Ganze ziemlich einfach und übersichtlich vonstatten. Bis jetzt lief also alles rund.

Lynx Broker Erfahrungen von: Trader

Verfasst am: 07.08.2018

Nicht gut. Schlechter Service, seit 2 Wochen keine Antwort auf meine E-Mail. Ständig funktioniert irgendwas nicht. Mitarbeiter scheinen total überfordert. Keine weiterempfehlung. Nur Ärger mit Lynx

Lynx Broker Erfahrungen von: Torsten

Verfasst am: 31.07.2018

Fühle mich bei meinem derzeitigen Broker etwas begrenzt. Direkt an den Heimatbörsen wie z.B. den USA oder Canada kann ich leider nicht handeln. Werde daher einmal lynx ausprobieren, in einigen Foren wurden die als eine gute Alternative dargestellt, gerade wenn man nicht nur an europäischen Aktien interessiert ist.

Lynx Broker Erfahrungen von: Anonymos

Verfasst am: 24.06.2018

Absolut misserabler Broker der über IB eine Brücke hatt. Ich wahr Anfangs nicht sehr davon nicht arg überzeugt was den LYNX Broker betrifft wenn man schon die Preise sich ansieht und mit andere Vergleicht einfach furchtbar. Anderer Broker wesentlich besser man sollte jedoch schauen welcher ein besser passt und von Preis ok ist. Werde mich sehr schnell um ein anderen Broker kümmern.

Lynx Broker Erfahrungen von: Simon

Verfasst am: 06.02.2018

Die negativen Kommentare hätte ich mal vorher lesen sollen. Geringe Gebühren sind nicht alles. Durch diverse technische Probleme, wie man teilweise am Handeln gehindert. Zu allem Überfluss wurde mit sogar die ordentliche Orderaufgabe angezeigt, jedoch einfach nicht ausgeführt. Der Service will das nicht wahrhaben und tut so, als ob ich mir das eingebildet habe.

Bloß Hände weg!

Lynx Broker Erfahrungen von: JJ

Verfasst am: 16.07.2016

Einfach nur schlecht. Ich frage mich manchmal, ob die Bewertungen alle von deren 5 Mitarbeitern selber geschrienben wurden?

Für einen Normalo ist die große Plattform kaum zu verstehen, aber ok nehmen wir die kleine:

- Umständlicher in Richtung Aktienkäufe geht es kaum noch: US Werte nur an US-Börsen in Dollar! zu kaufen, was für ein Schwachsinn

Jetzt kommt der Burner:

- Mal kann man sich auf sein Konto einloggen, dann mal ein paar Tage nicht mehr

- Einzahlungen fkt. ebenso sporadisch, mal hat man Zugang auf sein Verrechnungskonto, dann wieder nicht (Antwort am Fone: "...ach ja, da gabs mal ein Problem!")

Dann noch die Einführung der 1.000 Sicherheitsabfrage über eine dämliche Codekarte.

Bloss weg von dieser Mistplattform: Da lobe ich mir DAB; ING und Freunde (auch wenn die etwas teurer sind)

Adios Lynx, werde mein Depot löschen.

Obwohl noch der Knaller der Eröffnungsantrag ist mit gefühlten 100 Seiten an Auskunft zu jeglichen "Intimitäten" Deines Finanzbereiches!

Lynx-Schlimmer gehts nicht.

Lynx Broker Erfahrungen von: Torsten

Verfasst am: 01.10.2015

Also ich bin jetzt seit vier Jahren beim Broker und sehr zufrieden.
Den Handel führe ich fast nur über Smartphone durch. Die verschiedensten Orderarten werden in Realtime ausgeführt. Bei Verkauf von Aktien (ich handel nur Aktien/Optionen) steht der Erlös sofort wieder zum weiteren Handel bereit. Die Gebühren sind deutlich geringer als bei meiner Hausbank. Die Überweisungen Hausbank - Depotbank dauerten bei mir meistens einen Tag. Als ich mein Depotkonto mal leerräumen mußte, stand das Geld auch am nächsten Tag auf meinem Giro.
Ja, die Handelsplattform ist sehr umfangreich, allerdings nutze ich nur Smartphone/Ipad für den Handel. Und da ist alles einfach strukturiert aufgebaut.
Bei der Kontoverwaltung lassen sich Unmengen an Daten und Statistiken ausdrucken, um den Handels(miss)erfolg nachzuvollziehen.
Das man bei der Kontoeröffnung die Hosen runterlassen soll, dient letztlich der eigenen und der Sicherheit der Bank. Die gemachten Angaben (Jahreseinkommen) ><500k€, Eigenheim, etc. lassen sich sicher nicht von der Bank überprüfen. Es werden ja keine Gehaltsbescheinigungen, Kontoauszüge oder ähnliches verlangt. Aber bei geringen Einkommen, wird es wahrscheinlich kein Marginkonto geben. Dann kreuze halt an, ich habe über 500k€ - fertig.
Also, ich nutze die einfache Variante und bin zufrieden. Einzig der Handel (Auswahl) mit Optionsscheinen ist stark eingeschränkt.

Lynx Broker Erfahrungen von: Else Hanke

Verfasst am: 18.03.2015

Negativ:
-depot wird in England geführt , englisches Recht gilt, Gerichtsstand London
-magere Einlagensicherung von 30.000,00 Pfund zu 100% und 20.000,00 Pfund teilweise
-alles darüber wäre weg
-Lynx ist nur Vermittler, muss aber bevollmächtigt werden, in meinen Namen vollumfänglich gegenüber der engl. Depotbank agieren zu dürfen (ohne diese Vollmacht wurde Depotantrag nicht angenommen)
- ich muss Lynx aus sämtlichen Haftungen entlassen (ohne diese Kreuze wurde Antrag nicht angenommen)
- man muss Lynx einen Freibrief ausstellen - mein Handlungsspielraum kann jederzeit von Lynx eingeschränkt werden ( wo gibt es sowas ? )
- ich muss die engl. Bank bevollmächtigen, Lynx vollumfänglich Einsicht in meine Transaktionen und meinen Finanzstatus geben zu dürfen
- niedrige Gebühren sind theoretisch, in Realität kommen durch von Lynx verhängte Einschränkungen Zusatzkosten
- Handel an ausländischen Börsen mit Fremdwährungskonten nur in der Werbung
- uns wurde trotz hervorragender Liquidität und besten Erfahrungen der Forexhandel nicht gestattet
-Begründung: das ginge nur mit einem bestimmten Depottyp ( stand jedoch weder in Eröffnungsantrag, noch in den zu akzeptierenden Bedingungen, noch in den Erläuterungen zu den Depottypen)
- weitere Argumente von Lynx fadenscheinig und widersprüchlich
- wir hätten die Fremdwährungsaktien entweder auf Kredit halten müssen (Fremdwährung wird von Lynx gegen Zinsen geliehen - dafür bekomme ich für den Gegenwert in Euro von Lynx Zinsen - natürlich weniger als ich für Fremdwährung zahlen muss)
- oder wir hätten für jede Transaktion das Depot gegen 4 USD Gebühr ausgleichen lassen müssen, was sich am Ende summiert

So ein Theater habe ich bei der Sparkasse und der SpardaBank nicht. Auch dort gibt es OnlineVarianten, die mit 0,20% Brokerprovision gar nicht schlecht abschneiden. Und dort ist auch einzige Voraussetzung für den Kauf von Fremdwährung oder die Umrechnung, die Deckung auf dem Verrechungskonto. Zwar scheint die Onlinevariante des einen Institutes bei der Einrichtung eines US-Dollar-Währungskontos aus 40.000,00 Euro zwar sehr teuer, doch bei Lynx währe ich nur dann unschlagbar billig weggekommen, wenn ich für diesen Betrag in einem Rutsch US Dollar hätte kaufen können. Doch da mir das verwert wurde und ich für jeden Kleckerbetrag zur Kasse gebeten werden sollte, hätte Lynx sich dumm und dämlich verdient. Somit wird Lynx wesentlich teuerer, als manch andere Broker. Ist das Depot erst mal eröffnet oder die Widerrufsfrist verstrichen, sitzt der Kunde in der Falle und ist dem Willen von Lynx ausgeliefert.

Gott sei dank haben wir aufgepasst wie ein Luchs und entschieden, nichts mit Lynx zu tun haben zu wollen. Als wir den Lynx-Kundenservice damit konfrontierten, wurde versucht, uns trotzdem zu halten und mit fadenscheinigen Versprechungen die Depotaktivierung zu erreichen.

Never ever Lynx


Erfahrungsbericht schreiben

Lynx Broker Erfahrungen - unser Broker Test

Natürlich haben wir Lynx noch einmal selbst getestet und die wichtigsten Konditionen noch einmal genau unter die Lupe genommen. Welche Erfahrungen wir in unserem Test gemacht haben, können Sie im folgenden lesen.

Kriterien im Lynx Broker Test

  1. Handelsplattform
  2. Handelsangebot
  3. Spreads & Gebühren
  4. Regulierung & Einlagensicherung
  5. Kundenservice & Support
  6. Demokonto
  7. Weiterbildungsmöglichkeiten
  8. Besonderheiten bei Lynx Broker
  9. Erfahrungen & Fazit

Handelsplattform

Die Trading-Plattform, die LynxBroker seinen Kunden zur Verfügung stellt, wird als Trader Workstation bezeichnet und unter anderem auch von Interactive Brokers genutzt.

Lynx Handelsplattform Trader Workstation
In unserem umfangreichen Test, den wir unter anderem mit der Handelsplattform durchgeführt haben, konnte die Trading-Plattform insbesondere durch ihren Funktionsumfang überzeugen. Hier gibt es beinahe zahllose Möglichkeiten für diverse Funktionen wie unter anderem die Chartanzeige, das Betrachten von Realtime-Kursen von nahezu allen denkbaren Wertpapieren, Orderverwaltung, Einblick ins Orderbuch und unzählige weitere Features. Positiv zu erwähnen ist, dass im in der TraderWorkstation mehr als 50 Orderarten genutzt werden können, was den Handel für den Trader sehr flexibel macht. Über die Handelsplattform von Lynx, bei der es sich übrigens um eine Desktop-Variante handelt, können beim LynxBroker unter anderem CFDs, Optionen, Devisen und Zertifikate gehandelt werden. Das Design der Plattform empfanden wir als sehr gut. Aber als auch die nutzbaren Funktionen sind wie bereits erwähnt sehr umganfreich. Leider führt dies auch dazu, dass die Plattform eine gewisse (teils doch sehr intensive) Einarbeitungszeit erfordert und hier und da doch etwas kompliziert ist. Hat man sich aber einmal eingearbeitet, ist die TraderWorkstation definitiv eine gute Handelsplattform und ein tolles Werkzeug zum Traden

Handelsarten und Basiswerte beim Broker Lynx

Über den Broker Lynx ist es zunächst einmal möglich, über diverse Börsen Aktien und andere Wertpapiere zu handeln.

Handebare Märkte bei Lynx

Neben Anleihen, Fonds und Aktien gehören dazu auch ETFs, Optionen und Futures. Allerdings bietet der Broker in diesem Bereich bisher noch keinen außerbörslichen Handel an. Dennoch gibt es bezüglich der weiteren Handelsarten zu beachten, dass Trader unter anderem auch Devisen und CFDs handeln können. Damit bietet LynxBroker ein sehr umfangreiches Handelsangebot an, welches kaum Wünsche offen lässt.

Handelskonditionen und Gebühren beim Broker LynxBroker

LynxBroker ist bekanntlich kein spezieller Forex- und CFDs Broker, sondern ein sogenannter Allroundbroker. Dies beinhaltet, dass neben CFDs und Devisen ebenso Aktien, Anleihen und andere Wertpapiere gehandelt werden können.

Lynx Handelsangebot

Der Handel ist an über 100 Börsen in mehr als 20 Ländern rund um den Globus möglich. Bei den Handelskonditionen wurden wir in unserem Test allerdings zunächst einmal enttäuscht, nämlich insbesondere aufgrund der mit 4.000 Euro sehr hohen Mindesteinlage. Außergewöhnlich hoch erscheinen auf den ersten Blick auch die Ordergebühren, denn diese betragen 0,14 Prozent auf der Grundlage des jeweiligen Transaktionsvolumen, was allerdings nur für Deutschland gilt. In dem Zusammenhang muss erwähnt werden, dass es einerseits eine Mindestordergebühr von 5,80 Euro gibt, aber andererseits ebenfalls eine maximale Ordergebühr von 99 Euro existiert. Wer also beispielsweise einen Gegenwert von 300.000 Euro handelt, muss auf Basis der 0,14 Prozent nicht befürchten, dafür 420 Euro an Gebühren zahlen zu müssen. Bei einer Order-Platzierung an einer ausländischen Börse gelten darüber hinaus andere Konditionen. Positiv ist zu erwähnen, dass telefonische Orders nicht mit einem Gebührenaufschlag versehen sind und Limit-Orders sowie das Ändern und Streichen von Aufträgen kostenlos vorgenommen wird.

Hier mal ein Kostenvergleich zu den Gebühren bei Flatex:

Kostenvergleich Lynx vs Flatex

Regulierung und Einlagensicherung bei LynxBroker

Einlagensicherung und Regulierung bei LynxDer Broker Lynx wurde 2006 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Amsterdam. Dies beinhaltet zunächst einmal, dass eine Regulierung durch eine EU-Finanzaufsichtsbehörde stattfindet. Konkret handelt sich dabei um die niederländische Zentralbank, die auch für die Regulierung dieses Brokers zuständig ist. Ergänzt wird die hohe Sicherheit, die aus der Regulierung heraus entsteht, durch eine Einlagensicherung. Da der Broker seinen Hauptsitz innerhalb eines EU-Staates hat, greift hier die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro je Handelskonto. Darüber hinaus profitieren Trader noch von einem zusätzlichen Schutz, denn aufgrund der Zugehörigkeit zu Interactive Brokers sind die Guthaben der Kunden sogar bis zu einem Volumen von einer Million US-Dollar geschützt.

Durchschnittliche Erreichbarkeit beim Kundenservice

Kundenservice bei LynxNicht vollständig überzeugen konnte uns der Kundenservice des Lynx Brokers. Einerseits waren die Mitarbeiter zwar stets freundlich und zuvorkommend, jedoch gibt es aus unserer Sicht bezüglich der Erreichbarkeit durchaus noch Verbesserungspotenzial. So ist beispielsweise die telefonische Hotline von Montag bis Donnerstag lediglich bis 20 Uhr am Abend erreichbar. Am Freitag machen die Mitarbeiter anscheinend sogar schon ab 18 Uhr Feierabend. Zwar gibt es die Möglichkeit, neben der telefonischen Hotline auch eine E-Mail zu schreiben oder per Live-Chat Kontakt mit den Mitarbeitern aufzunehmen, jedoch sind die Erreichbarkeitszeiten hier nicht ausgedehnter als bei der telefonischen Kontaktaufnahme. Immerhin stehen einige Mitarbeiter zumindest zur Verfügung, wenn in deutscher Sprache kommuniziert werden soll.

Demokonto uneingeschränkt nutzbar

Positiv ist beim Broker LynxBroker zu bewerten, dass ein Demokonto bereitgestellt wird.
Demokonto bei Lynx
Dieses ist ohne zeitliche Beschränkung nutzbar, was für manche Trader sicherlich ein Vorteil sein mag, da die Handelsplattform in diesem Fall ohne Zeitdruck getestet werden kann. In unserem Test hat sich herausgestellt, dass das Demokonto der echten Handelsplattform, der Lynx Trader Workstation, in nahezu allen Funktionen und auch vom Design her sehr ähnlich ist. Somit dürfte es dem Kunden leicht fallen, nach Abschluss der Testphase auf das echte Handelskonto umzusteigen. Ferner wird das Demokonto seitens des Brokers mit ausreichendem virtuellen Kapital bestückt, welches nach unseren Erfahrungen sogar bis zu einer Million US-Dollar betragen kann.

Umfangreiche Schulungsangebot

Sehr umfangreich ist das Angebot, welches der Broker Lynx im Bereich Schulungen und Weiterbildungen offeriert.

Weiterbildungsangebot bei Lynx
Dabei ist uns vor allen Dingen das sehr ausgedehnte Angebot an Webinaren aufgefallen, aber darüber hinaus gibt es auch allgemeine Einführungen und es werden dem Trader Informationen zu aktuellen Themen bereitgestellt. Durch zusätzliche Seminare wird das umfangreiche Angebot ergänzt, wobei diese selbstverständlich vor Ort stattfinden.

Derivatehandel als zusätzliches Angebot

Besonderheiten bei LynxViele sogenannte Allroundbroker, die sowohl den Handel mit Devisen und CFDs als auch mit Wertpapieren anbieten, beschränken sich auf Aktien, Anleihen und Fonds. Der Broker LynxBroker möchte seinen Kunden hingegen in dieser Rubrik noch ein zusätzliches Angebot zur Verfügung stellen, welches insbesondere darin besteht, dass Optionen, Futures, Warrants und Zertifikate gehandelt werden können. Der Kunde muss in dem Zusammenhang lediglich beachten, dass der Handel mit diesen Derivaten eventuell nur in manchen Ländern möglich ist, wie zum Beispiel in den Niederlanden oder in Belgien. Hier lohnt es, sich im konkreten Einzelfall beim Broker darüber zu informieren, in welchem Land der Handel mit welchen Derivaten realisiert werden kann.

Unsere Lynx Broker Erfahrungen & Fazit

Erfahrungen mit LynxLynx bietet vor allem eins: Eine riesige Auswahl an handelbaren Märkten, darunter Aktien, Optionen, zertifikate, Futures, CFDs und vieles mehr zu guten Konditionen. Zudem erhält man bei Lynx im Vergleich zu IB bereits ab einer Midnesteinlage von 4000 Euro Zugang zum Futurehandel. Die Plattform fanden wir in unserem Test allerdings etwas gewöhnungsbedürftig und teilweise kompliziert, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Plattform doch sehr umfangreich ist und zahlreiche Funktionen bietet. Hier gäbe es unserer Meinung nach noch verbesserungsbedarf. Auch die Supportzeiten könnten etwas umfangreicher sein. Positiv zu erwähnen ist auch, dass die Einlagensicherung durch eine Zusatzversicherung der Lloyds of London bis zu 30 Mio. USD existiert. Gerade wenn man bedenkt, dass Kunden beim Handel von Futures doch teilweise mit erheblichem Kapital handeln definitiv ein großer Vorteil. Wie man auch an den vielen positiven Bewertungen von Lynx sehen kann, haben die meisten Kunden bis jetzt gute Erfahrungen mit Lynx Broker gemacht. Es gibt jedoch auch Kunden die mit dem Service bei Lynx nicht ganz zufrieden waren. Bei der Anzahl der überwiegend positiven Bewertungen kann man aber davon ausgehen, dass es sich bei Lynx um einen guten Broker für den Handel von Futures Broker handelt. Wir empfehlen aber grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle. Sollten Sie bereits Erfahrungen mit Lynx Broker gemacht haben können Sie diese bei uns hinterlassen und so anderen Tradern bei ihrer Entscheidung helfen.