Broker-Bewertungen.de

LYNX Broker Einzahlungen & Auszahlungen - Alle Tipps 2016

broker-bewertungen.de

Ein- und Auszahlungen: Die Zahlungsmethoden beim Broker LYNX

LYNX Broker Ratgeber
Zu den ersten Schritten nach Eröffnung eines Handelskontos gehört es, einen bestimmten Betrag auf dieses Konto einzuzahlen. Dies ist unter der Voraussetzung notwendig, dass der Trader tatsächlich aktiv über genau diesen Online Broker handeln möchte. Selbstverständlich gibt es auch den umgekehrten Weg, nämlich dass das Guthaben vom Handelskonto auf das normale Girokonto des Kunden transferiert werden soll. Aus diesem Grund ist es nicht unwichtig, welche Ein- und Auszahlungsmethoden der jeweilige Broker seinen Kunden zur Verfügung stellt. Im folgenden Ratgeber möchten wir etwas näher darauf eingehen, welche Zahlungsmethoden es überhaupt gibt, welche Vor- und Nachteile diese haben und vor allem, welche Zahlungsmethoden der Broker Lynx seinen Kunden zur Verfügung stellt.

Inhalt:

  1. gängige Zahlungsmethoden
  2. Vor- und Nachteile
  3. LYNX Einzahlungen
  4. LYNX Auszahlungen
  5. Kosten
  6. Tipps
  7. Fazit

Welche gängigen Zahlungsmethoden bieten Broker an?

Es gibt vor allem zwei Zahlungsmethoden, die praktisch seit Beginn der Zeit, in der sich die ersten Forex- und CFD-Broker am Markt präsentierten, kontinuierlich von nahezu jedem Broker angeboten werden.

Einzahlungen und Auszahlungen bei LYNX Broker

Dabei handelt es sich einerseits um die Banküberweisung wie Sie auch von LYNX angeboten wird und andererseits gibt mittlerweile fast jeder Broker seinen Kunden die Möglichkeit, Ein- und Auszahlungen mittels Kreditkarte vorzunehmen. Allerdings hat sich die Angebotspalette im Bereich der Zahlungsmethoden vor allem in den vergangenen fünf Jahren bei vielen Brokern stark erweitert, nämlich um die sogenannten Online-Zahlungssysteme. Dabei handelt es sich um spezielle Methoden, die von verschiedenen Finanzdienstleistern und Zahlungsverkehrsanbietern zur Verfügung gestellt werden. Die Systeme sind voneinander vollkommen unabhängig und haben vorrangig den Vorteil, dass die veranlasste Zahlung meistens sofort beim Broker ankommt und somit Gutschriften auf das Handelskonto besonders schnell erfolgen.

Im Detail sind es vor allem die folgenden Zahlungsmethoden, die heute am Markt anzutreffen sind:

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Neteller
  • WebMoney
  • Sofortüberweisung
  • GiroPay
  • Paysafecard
  • Skrill

Jedes dieser Zahlungssysteme unterscheidet sich von den anderen Varianten, sodass es wichtig ist, dass jeder Trader die für ihn möglichst optimal passende Zahlungsmethode findet.

Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Zahlungsmethoden?

Damit Sie sich auf einer guten Grundlage entscheiden können, welche Zahlungsmethoden Sie für Ein- und Auszahlungen nutzen möchten, ist es erforderlich, die Vor- und Nachteile der einzelnen Ein- und Auszahlungsmethoden zu kennen. Ein grundsätzlicher Vorteil der Kreditkarte ist zum Beispiel, dass die Zahlung sehr sicher ist und vor allem der so angewiesene Betrag meistens direkt auf dem Handelskonto verbucht wird. Bei Auszahlungen ist dies oftmals ein etwas längerer Prozess, denn die meisten Broker prüfen bei einer Auszahlung vom Handelskonto auf die Kreditkarte zunächst die Berechtigung. Daher kann es durchaus mehrere Werktage dauern, bis die Gutschrift auf dem Kreditkartenkonto erfolgt ist.

Die Banküberweisung gehört zwar zu den ältesten Zahlungsmethoden überhaupt, hat dafür aber den gravierenden Nachteil, dass es sowohl bei Ein- als auch bei Auszahlungen immer mindestens einen Werktag bis durchschnittlich drei Werktage dauern kann, bis die Verbuchung der Gutschrift oder Lastschrift erfolgt ist. Auch bei LYNX ist dies natürlich der Fall. In unserem Test dauerte die Gutschrift auf dem Depot nach der Überweisung in der Regel 1 -2 Werktage. Zudem besteht bei einer Banküberweisung natürlich nach wie vor das Risiko, dass die Überweisung beispielsweise durch einen Zahlendreher auf einem falschen Konto landet, was dann mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden ist, um die Zahlung zu korrigieren.

Bei den Online-Zahlungssystemen ist es so, dass diese nahezu alle den Vorteil aufweisen, dass die angewiesene Zahlung umgehend verbucht wird. Allerdings ist es bei den weitaus meisten dieser Zahlungsvarianten so, dass die Broker zum Beispiel Neteller, Sofortüberweisung oder auch GiroPay ausschließlich für Einzahlungen auf das Handelskonto anbieten können. Soll hingegen eine Auszahlung vom Handelskonto auf das Girokonto veranlasst werden, muss der Kunde häufig auf eine der zwei klassischen Zahlungsmethoden, also Banküberweisung oder Kreditkarte, zurückgreifen.

Was die Vor- und Nachteile der Online-Zahlungsmethoden im direkten Vergleich untereinander angeht, sollten Sie sich damit individuell und im Detail beschäftigen. Bei der Zahlungsmethode Sofortüberweisung ist es beispielsweise so, dass Sie über ein gesichertes System sowohl Ihre Kontoverbindung als auch Ihre Zugangsdaten erfassen müssen. Dies halten nicht wenige Kunden und auch manche Experten für ein mögliches Risiko, denn immerhin erlauben Sie einem externen Anbieter, Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking zumindest vorübergehend zu verwenden. Ein etwas anderes System ist zum Beispiel PayPal, denn dort müssen Sie ein separates Kundenkonto eröffnen und etwaige Zahlungen werden dann nicht mehr unter Eingabe der persönlichen Zugangsdaten zum Online-Banking veranlasst. Falls Sie in diesem Bereich auf Nummer sicher gehen möchten und eine Zahlung sogar in gewissem Sinne anonym durchführen können, bietet sich vor allem die Zahlungsmethode Paysafecard an. In diesem Fall kaufen Sie an verschiedenen Stellen, beispielsweise in einer Postfiliale, eine Guthabenkarte und können dann durch Eingabe eines Codes eine Geldzahlung veranlassen.

Einzahlungen beim Broker LYNX

Wie eingangs erwähnt, bieten viele Broker heutzutage zwischen fünf und acht unterschiedliche Zahlungsmethoden an, zumindest was mögliche Einzahlungen auf das Handelskonto betrifft. Aus diesem Grund finden wir das Angebot beim Broker Lynx äußerst enttäuschend, denn sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen können Sie ausschließlich mittels einer Methode veranlassen, nämlich per Banküberweisung. Nicht einmal die Kreditkartenzahlung, die ansonsten bei fast allen Brokern Standard ist, bietet Lynx an. Wenn wir etwas Positives in dem Zusammenhang finden möchten, dann ist es sicherlich die Tatsache, dass die Einzahlung per Banküberweisung zumindest kostenlos ist.

Wie eine Einzahlung bei LYNX genau funktioniert, zeigt diese Videoanleitung:

Auszahlungen bei LYNX

Bei Auszahlungen gibt es allerdings bereits wieder eine Einschränkung, denn der Broker Lynx gestattet lediglich eine kostenfreie Auszahlung im Monat. Für alle weiteren Auszahlungen, die während eines Monats stattfinden, fallen abhängig von der gewählten Währung und nach Art der Banküberweisung zusätzliche Kosten an. Ferner ist zu beachten, dass Einzahlungen beim Broker Lynx nur im Kundenbereich vorgenommen werden können. Üblich ist es hingegen, dass sich neue Kunden über das Postident-Verfahren legitimieren müssen, bevor sie über den Broker aktiv handeln dürfen.

Um eine Ausuahlung bei Lynx vornehmen zu können, muss man sich im Kundenbereich zu dem Menüpunkt "Kapitalisierung" begeben:

LYNX Broker Auszahlungen

Anschliessend kann man im Formular für Auszahlungen festlegen, auf welches Konto die Auszahlung vorgenommen werden soll.

Lynx Broker Auszahlung Anleitung

Im nächsten Schritt kann man die Daten noch einmal auf ihre Richtigkeit überprüfen und die Auszahlung dann durch Eingabe des Benutzernamens und Passwort bestätigen. Danach wird der Auszahlungsantrag von Lynx bearbeitet und die Auszahlung wird vorgenommen.

LYNX Broker Auszahlungsantrag bestätigen

Kosten für Einzahlungen & Auszahlungen

Wie Sie jetzt bereits wissen sind Einzahlungen per Banküberweisung bei Lynx grundsätzlich kostenfrei. Zudem ermöglicht der Broker auch eine Auszahlung pro Monat, ohne dass dafür weitere Kosten anfallen.

Möchte man jedoch mehr als eine Auszahlung pro Monat durchführen, fallen dafür folgende Kosten an:

  • SEPA Überweisung: 1 Euro pro Transaktion
  • Wire-Überweisung: 8 Euro pro Transaktion
  • ACH/ETF Überweisung: 1 USD pro Transaktion

Tipps zu Ein- und Auszahlungen beim Broker LYNX

Tipps zu Einzahlungen und Auszahlungen bei LYNXBesonders viele Tipps können wir Ihnen zu den Ein- und Auszahlungen über den Broker Lynx leider nicht geben, was einfach daran liegt, dass mit der Banküberweisung ausschließlich eine Zahlungsmethode angeboten wird. Einzahlungen sind zumindest ohne Begrenzung kostenlos, sodass unser Tipp lediglich lautet, dass Sie möglichst nicht mehr als eine Auszahlung pro Monat veranlassen sollten. Dann ist zumindest gewährleistet, dass Sie die einzige Zahlungsmethode kostenlos für Ein- und Auszahlungen nutzen können. Beachten sollte man auch, dass LYNX Broker eine Mindesteinlage von 4.000 Euro erhebt, um mit dem Handel beginnen zu können.

Fazit zu den Zahlungsmethoden des Brokers LYNX

Das Fazit zu den Zahlungsmethoden beim Broker Lynx kann aus unserer Sicht sehr kurz ausfallen, denn es wird mit der Banküberweisung lediglich eine Variante angeboten. Einzahlungen sind komplett kostenlos, allerdings müssen Sie beachten, dass die Verbuchung auf dem Handelskonto eben einige Werktage dauern kann. Da Auszahlungen ab der zweiten Auszahlung pro Monat kostenpflichtig sind, sollten Sie besser einmal einen größeren Betrag von Ihrem Handelskonto auszahlen als mehrere kleine Auszahlungen im Monat vorzunehmen.