Broker-Bewertungen.de

CMC Markets Einzahlungen & Auszahlungen - Alle Tipps 2016

broker-bewertungen.de

Einzahlungen und Auszahlungen

CMC Markets Ratgeber

Die Zahlungsmethoden sind eine Kondition, die auch wir bei unseren Reviews aufführen. Für manche Trader mag es von geringem Interesse sein, in welcher Form sie beim jeweiligen Broker Einzahlungen oder Auszahlungen vornehmen können. Andere Kunden wiederum legen auf diese Kondition durchaus Wert, vor allem dann, wenn Flexibilität gefragt ist. Daher möchten wir in dem folgenden Ratgeber etwas näher darauf eingehen, welche Zahlungsmethoden es bei Forex-Brokern gibt und welche dieser Varianten im Detail vom Broker CMC Markets angeboten werden.

Inhalt:

  1. Übersicht Ein/Auszahlungsmethoden
  2. Einzahlungen bei CMC Markets
  3. Auszahlungen bei CMC Markets
  4. Tipps
  5. Fazit

Ein- und Auszahlungsmethoden im Überblick

Mittlerweile hat sich das Angebot zahlreicher Forex-Broker auch hinsichtlich der Zahlungsmethoden deutlich erweitert. Trotzdem gibt es nach wie vor in erster Linie zwei Standardzahlungsmethoden, die nahezu jeder Broker zur Verfügung stellt. Gemeint sind damit Kreditkarten und Banktransfers (Banküberweisungen), die sowohl zum ein- als auch zum auszahlen genutzt werden können. Über diese Zahlungsmethoden hinaus existieren noch zahlreiche weitere Methoden, die häufig unter dem Oberbegriff „elektronische Geldbörsen“ oder „Online-Zahlungssysteme“ zusammengefasst werden.

Im Folgenden möchten wir Ihnen eine kurze Übersicht darüber geben, welche Zahlungssysteme und Zahlungsmethoden derzeit am Markt existent sind:

Einazhlungen und Auszahlungsmethoden bei CMC Markets

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Skrill
  • Neteller
  • WebMoney
  • Sofortüberweisung
  • GiroPay
  • Paysafe Card

Wie Sie erkennen, sind es insbesondere die elektronischen Geldbörsen, die mittlerweile in zahlreichen Varianten zur Verfügung stehen. Tatsächlich interessieren sich zwar nicht allzu viele Trader dafür, welche Zahlungsmethode für sie am bequemsten ist, sondern nutzen einfach die gewohnten Systeme. Allerdings sind es immer mehr professionelle Trader und auch einige Neulinge, welche die Zahlungsmethoden durchaus miteinander vergleichen. Insbesondere dann kann das Gegenüberstellen von Bedeutung sein, wenn beim Broker für die eine oder andere Zahlungsmethode Kosten in Rechnung gestellt werden. Dies ist gar nicht so unüblich, denn bei vielen Forex-Brokern müssen Kunden zumindest bei der Nutzung bestimmter Auszahlungsmethoden, aber manchmal auch bei Einzahlungen, Gebühren zahlen.

Einzahlungen auf das Handelskonto beim Broker CMC Markets

Anhand der vorherigen Informationen wissen Sie nun, dass es mittlerweile über zehn verschiedene Zahlungsmethoden gibt, die von Forex-Brokern angeboten werden können. Umso ernüchternder wird es für manche Trader sein, dass der Broker CMC Markets nach wie vor lediglich zwei dieser Ein- und Auszahlungsmethoden zur Verfügung stellt. Dabei handelt es sich um die bereits angesprochenen Zahlungssysteme, nämlich um die Banküberweisung sowie um die Kreditkarte. Kunden können also lediglich diese zwei Zahlungsmethoden nutzen, wenn sie eine Einzahlung auf das Handelskonto vornehmen möchten. Dies ist allerdings nicht der einzige Wermutstropfen, der im Bereich der Ein- und Auszahlungen beim Broker CMC Markets vorhanden ist.

CMC Markets Konto Auszahlungen

Neben der Tatsache, dass mit der Kreditkarte und der Banküberweisung nur zwei Varianten zur Verfügung stehen, ist davon lediglich der Banktransfer (Banküberweisung) für den Kunden kostenlos. Bei einer Einzahlung per Kreditkarte informiert der Broker seine Kunden darüber, dass eventuell Gebühren des Kreditkartenanbieters in Höhe von 1,8 Prozent entstehen können. Nur für die Ersteinzahlung per Kreditkarte übernimmt der Forex-Broker diese Gebühren, jedoch begrenzt auf eine Einzahlungssumme von bis zu 15.000 Euro. Für Kunden bedeutet dies, dass zwar mit der Banküberweisung und der Kreditkarte zwei Zahlungsmethoden zur Verfügung gestellt werden, jedoch mit Sicherheit nur die Überweisung vom Bankkonto kostenfrei durchgeführt werden kann.

Auszahlungen vom Handelskonto beim Broker CMC Markets

Nachdem es bei Einzahlungen, die auf das Handelskonto beim Broker CMC Markets vorgenommen werden, bereits ein ernüchterndes Fazit gibt, gestaltet sich die Rubrik Auszahlungen nicht unbedingt positiver. In diesem Segment sind es ebenfalls lediglich die zwei Zahlungsmethoden Banküberweisung und Kreditkarte, die der Broker bereitstellt. Ferner dürfen Auszahlungen nur auf ein vorher festgelegtes Referenzkonto erfolgen. Dies ist allerdings durchaus üblich und kein Nachteil für den Kunden. Im Gegenteil ist es so, dass die Begrenzung auf ein festgelegtes Referenzkonto dafür sorgt, dass keine missbräuchlichen Auszahlungen durch Unbefugte auf ein fremdes Konto vorgenommen werden können.

Bezüglich der Dauer der Auszahlung gibt der Broker an, dass Abhebungen vom Handelskonto auf das Referenzkonto im Durchschnitt zwei bis drei Tage benötigen. Bei einer Auszahlung per Kreditkarte können Sie mit einem noch etwas geringeren durchschnittlichen Zeitraum von ein bis zwei Werktagen rechnen. In dem Zusammenhang betont der Broker CMC Markets noch einmal, dass es nicht in seinem Einflussbereich liegt, welcher Zeitraum für die jeweilige Auszahlung tatsächlich in der Praxis vorgesehen ist. Lediglich dann, wenn die beantragte Auszahlung auch nach vier Tagen noch nicht auf Ihrem Girokonto verbucht wurde, sollten Sie die Möglichkeit nutzen, den Kundenservice des Brokers zu kontaktieren.

Tipps zu den Ein- und Auszahlungen bei CMC Markets

Unsere beliebte Rubrik Tipps und Ratschläge macht in der Sparte Ein- und Auszahlungen beim Broker CMC Markets nicht allzu viel Sinn. Dies liegt vor allem daran, dass mit der Kreditkarte und der Banküberweisung lediglich zwei unterschiedliche Methoden angeboten werden. Einen Hinweis können wir Ihnen allerdings geben, nämlich dass Sie bei Einzahlungen immer dann auf die Banküberweisung zurückgreifen sollten, wenn Sie mit Sicherheit Kosten vermeiden möchten. Bei Einzahlungen per Kreditkarte kann es nämlich sein, dass eine Gebühr von 1,8 Prozent des eingezahlten Betrages berechnet wird. Dies können beispielsweise im Fall einer Einzahlung von 10.000 Euro immerhin 180 Euro sein. Diese Kosten können Sie vermeiden, indem Sie stattdessen die Einzahlung auf das Handelskonto per Banküberweisung vornehmen.

Fazit zu Ein- und Auszahlungen

In der Rubrik Zahlungsmethoden bzw. Ein- und Auszahlungen können wir beim Broker CMC Markets nur ein negatives Fazit ziehen. Der Hauptgrund besteht darin, dass mit Banküberweisung und Kreditkarte lediglich zwei Zahlungssysteme angeboten werden. Die heute bei vielen anderen Brokern angebotenen elektronischen Geldbörsen, wie zum Beispiel PayPal oder Neteller, werden komplett außen vor gelassen. In diesem Punkt ist der Broker augenscheinlich nicht mit der Zeit gegangen, auch wenn dies nicht bei allzu vielen Tradern dazu führen dürfte, dass sie sich für einen anderen Anbieter entscheiden. Weitere CMC Markets Erfahrungen von Tradern können Sie direkt in unserem großen Test von CMC Markets lesen. Zudem ist es nicht besonders positiv, dass bei einer der zwei Einzahlungsmethoden, nämlich der Kreditkarte, mitunter auch noch Gebühren anfallen können. Wer seine Entscheidung darüber, bei welchem Broker er sein Handelskonto eröffnen möchte, tatsächlich von der Rubrik Ein- und Auszahlung abhängig macht, der wird voraussichtlich nicht den Broker CMC Markets wählen.