239,000+ Anleger handeln über Trading 212
Kostenloser Aktien Handel - 12.000+ Märkte - ab 10 Euro Einlage traden
Trading 212
87%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

SwissQuote

Swissquote Mindesteinzahlung

Mindesteinlage bei der Swissquote Bank im Test

Sind Sie daran interessiert, mit Swissquote zu handeln, aber nicht sicher, wie hoch die Mindesteinlage sein muss? Das ist eine häufige Sorge vieler Anleger, insbesondere derjenigen, die gerade erst anfangen.

Swissquote ist eine bekannte Online-Handelsplattform, die eine Reihe von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbietet. Sie hat im Laufe der Jahre aufgrund ihrer benutzerfreundlichen Oberfläche und ihrer wettbewerbsfähigen Preise an Beliebtheit gewonnen. Bevor Sie jedoch mit dem Handel beginnen können, müssen Sie eine Mindesteinlage leisten.

Die Mindesteinlage ist ein entscheidender Faktor bei der Auswahl einer Handelsplattform. Sie bestimmt die Höhe des Kapitals, das Sie zu Beginn des Handels benötigen, und kann sich auf Ihre Gesamtrentabilität auswirken. In diesem Artikel werden wir die Mindesteinlage von Swissquote und ihre Bedeutung für Anleger näher beleuchten. Egal, ob Sie Anfänger oder erfahrener Händler sind, das Verständnis dieser Anforderung ist wichtig, um fundierte Anlageentscheidungen zu treffen.

Inhalt:

  1. Was ist Swissquote?
  2. Was sind die Mindesteinzahlungsanforderungen bei Swissquote?
  3. Vorteile des Handels mit Swissquote
  4. Nachteile des Handels mit Swissquote
  5. Ist die Swissquote Bank seriös?
  6. Fazit zur Swissquote Mindesteinzahlung
  7. FAQ - Häufige Fragen zur Swissquote Mindesteinzahlung

Was ist Swissquote?

Swissquote Bank AG ist eine in der Schweiz ansässige Bank, die eine breite Palette von Finanzdienstleistungen anbietet. Insbesondere bietet Swissquote den Handel mit Aktien, CFDs und Forex an. Das Unternehmen ist auch auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert und bietet eine Plattform für diesen Zweck an.

Was Swissquote auszeichnet, ist seine Schweizer Banklizenz. Dies bedeutet, dass die Bank von der FINMA reguliert wird und dass ihre Kunden ein hohes Maß an Schutz genießen. Kunden können auch auf verschiedene Handelsplattformen zugreifen, darunter die Advanced Trader-Plattform und die MetaTrader 4-Plattform.

Insgesamt bietet die Swissquote Bank seinen Kunden ein breites Spektrum an Dienstleistungen, um ihre Finanzbedürfnisse zu erfüllen, und verfügt über die notwendige Banklizenz und Regulierung, um sicherzustellen, dass Kunden geschützt sind.

Was sind die Mindesteinzahlungsanforderungen bei Swissquote?

Eine der wichtigsten Überlegungen beim Eröffnen eines Handelskontos ist die Mindesteinzahlungsanforderung. Bei Swissquote können Anleger zwischen verschiedenen Kontomodellen wählen, darunter das Standard-, das Premium- und das Prime-Konto. Die Mindesteinzahlung für das Standard- und das Premium-Konto beträgt 1.000 CHF, während bei dem Prime-Konto eine höhere Mindesteinzahlung von 50.000 CHF erforderlich ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei Swissquote Depotführungsgebühren anfallen, die quartalsweise abgerechnet werden. Die genauen Gebühren hängen vom Kontomodell ab. Zusätzlich zu den Depotführungsgebühren fallen auch Ordergebühren an. Die Gebühren für einen Aktienkauf betragen in der Regel 29,00 CHF + 0,1 % des Transaktionsvolumens, während für den Kauf von ETFs und Fonds keine Ordergebühren anfallen.

Wenn Sie beispielsweise eine Einzahlung von 1.500 CHF tätigen, müssen Sie mit einer Gesamtgebühr von 29,00 CHF rechnen. Diese Gebühr setzt sich aus der Basisgebühr von 29,00 CHF und einer zusätzlichen Gebühr von 0,1 % des Transaktionsvolumens in Höhe von 1,50 CHF zusammen.

Insgesamt kann man sagen, dass Swissquote laut unseren Swissquote Erfahrungen eine angesehene und regulierte Schweizer Bank ist, die ihren Kunden verschiedene Kontomodelle und Handelsplattformen zur Verfügung stellt. Wenn Sie sich für eine Kontoeröffnung bei Swissquote interessieren, sollten Sie sich bewusst sein, dass neben einer Mindesteinzahlung auch Depotführungsgebühren und Ordergebühren anfallen können, die je nach Kontotyp und Handelsaktivität variieren können.

Vorteile des Handels mit Swissquote

Swissquote bietet Tradern eine breite Palette an Handelsmöglichkeiten und Dienstleistungen, die sich an Einsteiger und erfahrene Trader richten. Im Folgenden werden einige der Vorteile des Handels mit Swissquote aufgeführt.

Kostenloses Demokonto

Swissquote bietet interessierten Tradern ein kostenloses Demokonto an, mit dem sie die Handelsplattform testen und ihre Handelsstrategien unter realistischen Bedingungen ausprobieren können, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen.

Das Demokonto kann einfach über die Website von Swissquote genutzt werden und erfordert keine Registrierung. Der Trader kann direkt mit dem Testen beginnen und die verschiedenen Funktionen der Handelsplattform ausprobieren. Das kostenlose Demokonto von Swissquote ist eine großartige Gelegenheit für Trader, die die Plattform testen möchten, bevor sie echtes Geld investieren.

Das Demokonto bietet wichtige Informationen für den Trader, einschließlich der Konditionen des Handels, der verfügbaren Märkte und dem maximalen Hebel. Es ist wichtig zu betonen, dass die Verwendung des Demokontos für den Trader keine Verpflichtungen mit sich bringt. Bei der Nutzung des Demokontos handelt es sich um eine risikofreie Angelegenheit und der Trader kann jederzeit aufhören, das Demokonto zu nutzen.

Swissquote hat ein kostenloses Demokonto entwickelt, um erfahrenen und fortgeschrittenen Tradern die Möglichkeit zu geben, verschiedene Handelsstrategien auszuprobieren, bevor sie echtes Geld investieren. Mit dem Demokonto können Trader verschiedene Währungspaare, exotischere Währungen und CFDs handeln und sogar automatisierten Handel mit Expert Advisors testen.

Insgesamt ist das kostenlose Demokonto von Swissquote eine großartige Möglichkeit für nicht nur erfahrene Trader, sondern auch für interessierte Trader, die Handelsplattform von Swissquote zu testen und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie der Handel auf der Plattform abläuft. Mit dem kostenlosen Demokonto von Swissquote können Trader ihre Handelsstrategien verbessern, bevor sie echtes Geld investieren, was zu besseren Handelsentscheidungen führt.

Weltweite Regulierung und Erfahrung

Swissquote ist weltweit reguliert und verfügt über langjährige Erfahrung im Online-Trading. Als Vollbank bietet Swissquote eine breite Palette von Finanzdienstleistungen an und ist dabei sowohl durch die Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) als auch die Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien reguliert.

Neben der Präsenz in der Schweiz und Großbritannien unterhält Swissquote Niederlassungen in zahlreichen anderen Ländern, darunter Frankreich, Singapur, Dubai und Hongkong. Diese globale Präsenz ermöglicht Swissquote, Kunden auf der ganzen Welt zu bedienen und ihnen eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen anzubieten.

Mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich Online-Trading kann Swissquote auf eine lange Geschichte in der Branche zurückblicken. Das Unternehmen hat sich in dieser Zeit einen Ruf als zuverlässiger und vertrauenswürdiger Partner für finanzielle Angelegenheiten aufgebaut und ist eine der führenden Online-Banken für den Handel mit Forex, Aktien, CFDs und anderen Finanzinstrumenten.

Insgesamt ist Swissquote eine gut etablierte Vollbank, die weltweit reguliert und erfahren ist. Mit einem breiten Angebot an Produkten und Dienstleistungen sowie einer globalen Präsenz ist Swissquote eine beliebte Wahl für Anleger, die auf der Suche nach einem sicheren und zuverlässigen Partner für ihre finanziellen Angelegenheiten sind.

Variabler Spreads und Expert Advisors

Variabler Spreads sind eine Funktion von Swissquote, die es Tradern ermöglicht, ihre Gewinne zu maximieren und Risiken zu minimieren. Im Gegensatz zu festen Spreads ändern sich variable Spreads auf der Grundlage von Marktkonditionen und volatilität, was zu besseren Handelsmöglichkeiten führt. Dies bedeutet, dass Trader in der Lage sind, in Volatilitätszeiten höhere Gewinne zu erzielen, indem sie auf schnelle Marktbewegungen reagieren und gleichzeitig Verluste minimieren, wenn der Markt ruhig ist.

Expert Advisors, auch bekannt als EAs, sind automatisierte Handelssysteme, die auf der MetaTrader-4-Plattform von Swissquote betrieben werden. Diese Funktion ermöglicht erfahrenen Tradern, ihre Handelsstrategien zu automatisieren und den Handelsprozess zu rationalisieren. Expert Advisors können basierend auf verschiedenen Bedingungen festgelegt werden, z. B. wenn bestimmte Preise erreicht werden oder bestimmte Trendmuster identifiziert werden.

Fortgeschrittene Trader schätzen variable Spreads und Expert Advisors, da sie die Freiheit haben, ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln und auf den Marktbedingungen zu reagieren, ohne dominiert zu werden. Diese Funktionen bieten eine größere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, um bessere Renditen zu erzielen und Risiken zu mindern.

Swissquote bietet variable Spreads und Expert Advisors auf verschiedenen Plattformen an, einschließlich der MetaTrader-4-Plattform. Um diese Funktionen nutzen zu können, müssen Trader ihr Swissquote-Konto mit ihrer Plattform verbinden und die erforderlichen Einstellungen konfigurieren. Trader können ihre Handelsstrategien darauf abstimmen, indem sie die Parameter ihres Expert Advisors auf der Grundlage ihrer bevorzugten Marktbedingungen anpassen.

Insgesamt ist Swissquote eine hervorragende Wahl für Trader, die eine breite Palette von Tools und Dienstleistungen suchen, einschließlich variabler Spreads und Expert Advisors, um ihre Handelsentscheidungen und Gewinne zu maximieren. Fortgeschrittene Trader können diese Funktionen nutzen, um ihre Handelsstrategien anzupassen und effektiver zu handeln.

Automatisierter Handel verfügbar

Swissquote erleichtert den automatisierten Handel durch die Bereitstellung einer leistungsfähigen und zuverlässigen Handelsplattform. Trader können automatisierte Strategien einsetzen, indem sie den MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 nutzen und Expert Advisors (EAs) implementieren. Für die Verwendung von automatisierten Strategien müssen Trader ein Konto bei Swissquote eröffnen und ihre Handelsplattform mit ihrem Online-Konto verknüpfen.

Die MetaTrader-Plattformen unterstützen einen nahtlosen und reibungslosen Durchführungsprozess von automatisierten Strategien. Die EAs ermöglichen es den Tradern, ihre Handelsstrategien automatisch auszuführen, wenn bestimmte Marktbedingungen erfüllt sind. Der MetaTrader bietet auch verschiedene Tools wie den Backtest-Modus, der Tradern hilft, ihre Strategien auf historischen Daten zu testen. Dadurch können Trader die Wirksamkeit ihrer Strategien über einen bestimmten Zeitraum hinweg bewerten und geeignete Anpassungen in Bezug auf Parameter vornehmen, bevor sie sie in einem Live-Konto anwenden.

Es ist wichtig, dass Trader ihre Strategien auf den historischen Daten testen, um sicherzustellen, dass ihre Parameter auf den bevorzugten Marktbedingungen basieren und geeignete Anpassungen entsprechend vornehmen. Das Backtest-Tool im MetaTrader ermöglicht es Tradern, ihre Strategien auf historischen Daten zu testen, um die Leistung und Wirksamkeit der Strategie im Laufe der Zeit zu beurteilen. Dieser Schritt kann dazu beitragen, unerwünschte und unnötige Verluste zu vermeiden und langfristig erfolgreich zu sein.

Insgesamt stellt Swissquote eine große Auswahl an automatisierten Handelsmöglichkeiten zur Verfügung. Durch die Unterstützung von MetaTrader 4 und MetaTrader 5 können Trader die für ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte Handelsplattform auswählen und Expert Advisors einsetzen, um ihre Handelsprozesse zu rationalisieren und optimieren. Das Backtest-Tool erleichtert die Testung der Strategiedaten, um sicherzustellen, dass die Strategien auf langfristige Erfolg aufgebaut sind. Mit diesen Funktionen und Tools sind Trader von Swissquote gut gerüstet, um ihr Risiko zu minimieren und profitabel zu handeln.

Nachteile des Handels mit Swissquote

In diesem Artikel werden wir uns mit einigen Nachteilen des Handels mit Swissquote befassen. Obwohl Swissquote als renommierter Broker in der Branche gilt und eine Vielzahl von Handelsprodukten und Dienstleistungen anbietet, gibt es einige Aspekte, die potenzielle Trader beachten sollten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Folgend finden Sie eine Liste einiger der wichtigsten Nachteile.

Hohe Auflagen für deutsche Trader

Beim Handel mit Swissquote müssen deutsche Trader bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Die Handelsplattform von Swissquote ist zwar durch die BaFin reguliert und lizenziert, jedoch ist die Regulierung für den deutschen Markt sehr streng. Deutsche Trader müssen daher sorgfältig die hohen Auflagen beachten, um mit der Plattform handeln zu können.

Ein wichtiges Element dieser Auflagen ist die Identitätsverifizierung. Um eine Kontoeröffnung bei Swissquote durchführen zu können, müssen Trader aus Deutschland Dokumente zur Verifizierung ihrer Identität einreichen. Dies dient zum Schutz vor Betrug und Identitätsdiebstahl und ist ein wichtiges Instrument für die Sicherheit der Plattform.

Weiterhin müssen sich deutsche Trader bewusst sein, dass der Handel mit Forex und CFDs hohe Risiken beinhaltet. Es ist daher wichtig, dass sie sich vorher über diese Risiken informieren und sie entsprechend handeln. Swissquote bietet zwar eine breite Palette an Handelsmöglichkeiten, aber es ist wichtig, realistische Bedingungen und Charakteristiken des Marktes zu kennen.

Insgesamt steht die Plattform von Swissquote deutschen Tradern zur Verfügung, aber die hohen Auflagen müssen unbedingt beachtet werden. Die BaFin reguliert die Plattform zwar, aber die Identitätsverifizierung und die Auseinandersetzung mit den Risiken des Handels mit Forex und CFDs sind weitere wichtige Elemente, die deutsche Trader vor dem Handel beachten müssen.

Finanzielles Risiko beim Handel mit Forex

Beim Handel mit Forex besteht finanzielles Risiko, das aufgrund der Volatilität des Marktes und der Schwankungen der Wechselkurse entsteht. Swissquote ist sich dieser Risiken bewusst und ergreift Maßnahmen, um seine Kunden zu schützen.

Die Sicherheitsvorkehrungen bei Swissquote bestehen aus verschiedenen Elementen. Eines davon ist die Einhaltung strenger Vorschriften, die vom Broker reguliert und von unabhängigen Behörden überwacht werden. Dadurch wird gewährleistet, dass der Handel auf der Swissquote-Plattform transparent und fair abläuft.

Zudem bietet Swissquote seinen Kunden Bildungsressourcen und kostenlose Demokonten, damit sie sich mit der Handelsplattform und den verschiedenen Instrumenten vertraut machen können, bevor sie mit echtem Geld handeln. Das Unternehmen legt großen Wert darauf, dass seine Kunden ausreichend informiert und vorbereitet sind, bevor sie in den Forex-Handel einsteigen.

Es gibt jedoch auch Aspekte, die Trader berücksichtigen sollten, um das finanzielle Risiko beim Forex-Handel zu minimieren. Zu den wichtigsten gehören das Verständnis für die fundamentalen und technischen Faktoren, die den Markt beeinflussen, sowie die Kenntnis der verschiedenen Instrumente und deren Zusammenhang mit den Wechselkursschwankungen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das maximale Hebelverhältnis von Swissquote. Je höher das Hebelverhältnis, desto höher ist das Risiko für Verluste, aber auch für Gewinne. Ein hoher Hebel kann große Gewinne ermöglichen, aber auch schnell zu hohen Verlusten führen. Daher ist es wichtig, das Hebelverhältnis vernünftig zu wählen und es mit Bedacht einzusetzen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Forex-Handel mit finanziellen Risiken verbunden ist, aber Swissquote ergreift Maßnahmen, um seine Kunden zu schützen und bietet ihnen Ressourcen und Werkzeuge, um sich auf den Handel vorzubereiten. Trader sollten sich über die verschiedenen Faktoren informieren, die das Risiko beeinflussen, sowie das Hebelverhältnis sinnvoll einsetzen, um das Risiko zu minimieren und Gewinne zu maximieren.

Beschränkung der angebotenen Plattformen

Swissquote bietet seinen Kunden nach unseren Swissquote Erfahrungen eine begrenzte Auswahl an Handelsplattformen. Die beiden verfügbaren Plattformen sind der MetaTrader 4 und der MT5. Der Web-Handel ist jedoch nur auf dem MetaTrader 4 möglich. Zusätzlich bietet Swissquote eine eigene Handelsplattform namens Advanced Trader an, die optisch dem MetaTrader ähnelt, jedoch speziell für die mobile Nutzung konzipiert ist.

Diese Einschränkung bei der Auswahl an Plattformen kann sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Für Trader, die den MetaTrader bevorzugen, ist es ein Vorteil, dass Swissquote diese Plattform anbietet. Der MetaTrader 4 ist eine der am häufigsten verwendeten Handelsplattformen und bietet eine Vielzahl von Tools und Funktionen zur Unterstützung bei der Analyse und dem Handel. Außerdem können Kunden von Swissquote Expert Advisors (EA) nutzen, um automatisierte Handelsstrategien zu implementieren.

Jedoch könnte die begrenzte Auswahl an Plattformen für einige Trader ein Nachteil sein, die möglicherweise auf andere Handelsplattformen zugreifen möchten, die für ihre Handelsstrategien besser geeignet sind. Es ist auch erwähnenswert, dass einige Trader möglicherweise mit der mobilen Version von Advanced Trader nicht zufrieden sind und es daher bevorzugen könnten, auf andere mobile Handelsplattformen zuzugreifen.

Insgesamt kann die Einschränkung bei der Auswahl der Handelsplattformen bei Swissquote sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Es ist jedoch wichtig, dass Kunden von Swissquote berücksichtigen, welche Handelsplattformen für ihre individuellen Handelsstrategien am besten geeignet sind.

Ist Swissquote eine seriöse Bank?

Swissquote ist eine Schweizer Bank mit Sitz in Gland, die seit 1996 besteht und seit 2000 an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange notiert ist. Sie ist eine regulierte Bank, die von verschiedenen Finanzaufsichtsbehörden beaufsichtigt wird. Mit ihrem breiten Angebot an Handelsplattformen und -tools sowie einer Vielzahl von handelbaren Instrumenten ist Swissquote bei vielen Tradern beliebt. Doch wie seriös ist Swissquote wirklich? Lesen Sie weiter, um unser Fazit zu erfahren.

Fazit zur Swissquote Mindesteinzahlung

Die Swissquote Mindesteinzahlung variiert je nach Kontomodell. Es gibt drei verschiedene Kontotypen zur Auswahl: das Standardkonto, das Premiumkonto und das Primekonto. Für das Standardkonto beträgt die Mindesteinzahlung CHF 1.000, während beim Premium- und Primekonto eine höhere Mindesteinzahlung von CHF 10.000 bzw. CHF 50.000 erforderlich ist.

Die Gebührenstruktur bei Swissquote umfasst Depotführungsgebühren und Ordergebühren. Bei den Depotführungsgebühren gibt es drei mögliche Szenarien:

  1. Für Kunden unter 25 Jahren oder mit einem Vermögen von weniger als CHF 10.000 werden keine Depotgebühren erhoben.
  2. Kunden mit einem Vermögen zwischen CHF 10.000 und CHF 500.000 zahlen Depotgebühren von 0,025% pro Quartal auf ihr Vermögen.
  3. Kunden mit einem Vermögen über CHF 500.000 genießen eine Gebührenbefreiung für die Depotführung.

 

Die Ordergebühren hängen von der Art des Handels ab. Schweizer Aktien können beispielsweise für CHF 6,95 pro Order gehandelt werden, während US-Aktien ab CHF 19,95 pro Order gehandelt werden können. Optionen und Futures haben ebenfalls unterschiedliche Preise pro Kontrakt.

Swissquote bietet auch eine Flat an, welche für Kunden mit höheren Handelsvolumen Gebührenbefreiungsmöglichkeiten bietet. Die Flat startet bei CHF 120 pro Monat und gilt für eine Vielzahl an Handelsinstrumenten, darunter Aktien, ETFs, Optionen, Futures und Währungen. Die genauen Konditionen sind auf der Swissquote-Webseite einsehbar.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Swissquote Mindesteinzahlung je nach Kontomodell unterschiedlich ist und die Gebührenstruktur transparent und fair gestaltet ist. Mit der Flat bietet Swissquote auch eine interessante Möglichkeit, um bei höheren Handelsvolumen Gebühren zu sparen.

FAQ - Häufige Fragen zur Swissquote Mindesteinzahlung

Bei der Wahl des richtigen Brokers ist eine der wichtigsten Fragen, wie hoch die Mindesteinzahlung ist. Bei Swissquote variiert diese je nach Kontomodell. Das Standardkonto erfordert eine Mindesteinzahlung von CHF 1.000, während beim Premium- und Primekonto eine höhere Mindesteinzahlung von CHF 10.000 bzw. CHF 50.000 erforderlich ist.

Was sind die Gebühren bei Swissquote?

Neben der Mindesteinzahlung ist die Gebührenstruktur bei einem Broker ein weiterer wichtiger Aspekt. Bei Swissquote gibt es Depotführungsgebühren und Ordergebühren. Die Depotgebühren hängen von der Höhe des Vermögens ab. Kunden mit einem Vermögen zwischen CHF 10.000 und CHF 500.000 zahlen Depotgebühren von 0,025% pro Quartal auf ihr Vermögen. Kunden mit einem Vermögen über CHF 500.000 genießen eine Gebührenbefreiung für die Depotführung.

Die Ordergebühren hängen von der Art des Handels ab. Schweizer Aktien können beispielsweise für CHF 6,95 pro Order gehandelt werden, während US-Aktien ab CHF 19,95 pro Order gehandelt werden können. Optionen und Futures haben ebenfalls unterschiedliche Preise pro Kontrakt.

Welche Zahlungsmethoden bietet die Swissquote Bank?

Swissquote akzeptiert Einzahlungen per Überweisung, Kreditkarte und auch E-Wallets wie Skrill und Neteller. Es gibt jedoch alternative Handelsplattformen, die andere Zahlungsmethoden anbieten, wie z.B. PayPal, Sofort-Überweisung und auch die Möglichkeit, per Telefon zu handeln.

Welche Vorteile bietet Swissquote gegenüber anderen Banken

Swissquote hat einige Vorteile gegenüber anderen Banken. Einer davon ist die strenge Regulierung, unter der sie steht. Swissquote ist ein regulierter Broker und muss sich an hohe Auflagen halten, was zu einer Transparenz und Sicherheit für die Kunden führt. Außerdem bietet Swissquote eine große Auswahl an Handelsplattformen zur Verfügung, darunter auch die automatisierte Handel. Für fortgeschrittene Trader und Expert Advisors, die anspruchsvolle Chart-Analyse und den Handel mit exotischeren Währungen betreiben möchten, ist Swissquote eine hervorragende Wahl.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
149 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

ActivTrades Erfahrungen

3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

XTB Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-sitesponsor.png
ig-site-sponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich