Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader seit 2009
broker-bewertungen.de

Onvista-Bank Erfahrungen und Test

27
1.31 von 5 Punkten aus 19 Bewertungen von Tradern
Bei der Onvista-Bank handelt sich um einen Online-Broker, der seit 1997 seine Angebote am Markt offeriert. Damals war die Onvista-Bank der erste Online-Broker, der den Kunden die Möglichkeit gab, an der EUREX zu handeln. Seit mittlerweile acht Jahren gehört die Onvista-Bank zur französischen Boursorama S.A. Der Broker stellt seinen Kunden eine kostenlose Handelsplattform sowie die Handelssoftware „Global Trading System“ zur Verfügung. Das Wertpapierdepot ist kostenlos und es ist keine Mindesteinlage notwendig, um handeln zu können. Bekannt ist die Onvista-Bank insbesondere durch die sogenannten Free-Buys, bei denen es sich um Orders handelt, für die keine Gebühren berechnet werden.Alles was Sie sonst noch über Onvista wissen müssen inklusive Onvista  Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.
Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Freebuys abhängig vom Guthaben
Vorteil Prämienprogramm
Nachteil keine Zinsen auf Verrechnungskonto
Mindesteinlage
keine
Scalping erlaubt Weitere Infos
Scalping nicht erlaubt
Regulierung Weitere Infos
BaFin
Einlagensicherung Weitere Infos
Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken Einlagen in vollem Umfang abgesichert
Broker-Typ
Market Maker
Auszeichnungen
Onvista Bank Testsieger Onvista Bank Brokerwahl Sieger
Spreads
keine Angabe
Besonderheiten
Freebuy Depot
Prämien für aktive Trader

Onvista-Bank Erfahrungen von Tradern

Onvista-Bank Erfahrungen von: Walter L

Verfasst am: 03.12.2019

Onvista hat mir Aktien angeboten, ich habe gekauft: A2H917..Nun wollte ich sie wieder verkaufen. Geht aber nicht. WKN / ISIN ist nicht gültig..Also Onvista bietet an und verkauft mir Aktien , die ich wohl nie wieder veräußern kann ! Unserious bis dort hinaus. Schlechte Berater

Onvista-Bank Erfahrungen von: Thomas

Verfasst am: 07.11.2019

Gestern 2 Wertpapiere verkauft. Guthaben von ca. 1200 € auf dem Konto. Anschließend mittags 1175 € an ein Referenzkonto überwiesen. Bis heute kam aber noch nichts an. Eine andere Bank, hier habe ich dasselbe Spiel abends vorgenommen, hat die Überweisung bereits ausgeführt, sodass heute Morgen beim Referenzkonto der Eingang verzeichnet war.

Nun aber der Knaller: von meinen verbleibenden 25 € Guthaben ist heute bei onvista nichts mehr zu sehen. Plötzlich wird ein Minus von 27,91€ angezeigt. Es sind also 52,91 € wie vom Erdboden verschwunden. Eine Erklärung dafür? Tja gute Frage. Es wurde am Konto nichts mehr gemacht. Wie kann so etwas sein???

Der Kundenservice ist leider ahnungslos und kann einem auch nicht wirklich behilflich sein.

Zudem wurde zwecks Depoteröffnung eine Prämie in Forn von Guthaben oder Free-Trades (also ohne Provision) versprochen. Ich nutze das Konto nun seit fast 2 Jahren. Von daher versprochenen Prämie habe ich bis heute nichts gesehen. Onvsta behauptet sogar, diese habe es nie gegeben.

Abschließend möchte ich noch darauf hinweisen, dass das gesamte Portal sehr unübersichtlich ist. Immer wieder wird angezeigt, dass das Fenster bereits geöffnet sei oder das die maximale Anzahl an Fenstern geöffnet sei. Man müsste Fenster schlißen um andere zu öffnen. Inuitiv ist das absolut nicht.

Onvista-Bank Erfahrungen von: MO

Verfasst am: 01.11.2019

Vorsicht vor dieser Bank!

Ich teile eine ähnliche Erfahrung, wie viele andere Kunden bei dieser Bank. Nach 2 Jahren wurde mein Konto "aus geschäftspolitischen Gründen" gekündigt. Der Kontakt mit dem Kundenservice per E-Mail ist unmöglich. Die Mitarbeiter von der Telefonhotline sind ahnunglos und mir wird nur gesagt "Eine Bank muss ihre Kündigung nicht begründen". Es ist jedoch unmöglich mit den entscheidungstreffenden Mitarbeitern zu sprechen. Diese Art mit den eigenen Kunden umzugehen empfinde ich als äußerst respektlos. Deshalb kann ich nur jedem davon abraten, ein Konto bei dieser unseriösen Bank zu eröffnen.

Onvista-Bank Erfahrungen von: Karsten hendriks

Verfasst am: 24.07.2019

Ich bin 2018 von Flatex zu Onvista gewechselt und habe es mehrfach bereut. Das Online-Brokerage-Depot, welches OnVista von Finanzen.Net einkauft, ist feherlhaft, und wenn man Support benötigt wird man an ein ebenso nicht funktionierendes Kontaktformular bei Finanzen.net verwiesen. Der telefonische Support bei OnVista ist so arrogant, dass sie nicht mal diese Kontaktformular ausprobieren, geschweige denn sich um eine Lösung des eigentlichen Problems bemühen wollen. Es wirkt so, also ob die Online-Brokerage für OnVista nur ein lästiges Anhängsel ist.

Onvista-Bank Erfahrungen von: RobyT

Verfasst am: 02.04.2019

Schlechter Service

Stop / Limit Order werden falsch ausgeführt

Unübersichtlich

Lieber ein paar Öcken mehr zahlen und einen verlässlichen Service

Onvista-Bank Erfahrungen von: Thomas

Verfasst am: 22.02.2019

Unfassbar schlechte Bank.

Diese Meinung setzt sich aus zweierlei Gründen zusammmen:

Punkt 1: Das Online Trading ist dermasen unübersichtlich. Intuitive Bedienung hat hier keine Chance. Bisher der schelchteste Broker.

Punkt 2: Der deutlich größere! Nach über 5 Wochen!! habe ich ein Umbudsverfahren eingeleitet, da mein Depot nach Kündigung sowie beauftragtem Übertrag immer noch nicht bearbeitet war!

Absolut unseriös!

Onvista-Bank Erfahrungen von: Ted

Verfasst am: 24.01.2019

Wertloser Service. Unverschämter und ahnungsloser Kundendienst.

Onvista-Bank Erfahrungen von: Bastian

Verfasst am: 05.07.2018

Nach knapp zwei Jahren ohne Begründung vonseiten der Bank gekündigt. Da nicht alle Werte übertragen werden können, darf ich dank dieser Bank mit Einbußen rechnen, welche natürlich ich tragen darf. Kundendienst antwortet immer nur alle paar Tage. Zahlt lieber etwas mehr, aber lasst euch nicht über den Tisch ziehen

Onvista-Bank Erfahrungen von: Detlef Sacher

Verfasst am: 03.07.2018

Ich habe ein Depot mit mehreren Zehntausenden von Euro an Wertpapieren zu Onvista umgezogen. Nachdem alles abgeschlossen war wurde mir ("aus geschäftspolitischen Gründen" gekündigt). Alle Nachfragen, warum gekündigt wurde, wurden abgeschmettert. Man würde solche Entscheidungen nicht begründen. Nungut, das Onlinebanking war ein einziger Graus. Sehr unübersichtlich, sehr unbequem zu bedienen. Da ist von Benutzerfreundlichkeit keine Spur. Was dann als nächstes kam, war allerdings der Hammer. Ich sollte innerhalb von 2 Monaten den Depotumzug abwickeln, sonst würden meine Assets gesperrt. Ich habe also den Umzug zu meiner alten Bank wieder eingeleitet. Diese schickten den Depotübertragsantrag auch zur Onvista. Nach zwei Wochen, rief ich zur Sicherheit mal an, aber mir wurde gesagt, es sei kein Antrag eingegangen. Von mir selbst, wollten sie den Antrag aber auch nicht, sondern von meiner Bank. Also rief ich wieder bei der anderen Bank an und sie schickten ihn nochmal raus. Dieses Spiel ging über mehrere Wochen. Komplett unfähige Bank. Ich kann nur in allen Aspekten abraten.

Onvista-Bank Erfahrungen von: KOL

Verfasst am: 15.03.2018

Diesen Broker kann ich definitv nicht empfeheln, mehrmals wurden Limit Orders im XETRA mit Ordergültigkeit 2 Tage in der Ordereigabemaske angenommen und im Orderbuch als angenommen -geroutet registriert . Ohne Information wurde die Order dann als abgehnt registriert und das ist bereits das zweite Mal . Als ich dann die Order erneut mit verändertem Limit 5 Cent mehr wieder aufgegeben hatt wurde diese ausgeführ also dilettantischer geht es nicht .

Nach einer Beschwerde im Kundencenter gabe es nur lapidare Antworten ich sollte es in 10er Schritten probieren , was soll das? Limit order ist Limitorder oder?

Der Verein schiebt den Mond mit der Stange hier sitzen die schwärzesten Bananen .

Beschwerden werden nur mit lapidaren Sprüchen abgetan ,.

Das ist der unzuverlässigste Broker !

Erfahrungsbericht schreiben

Die Onvista Bank in unserem Broker Test

Mittlerweile seit 17 Jahren wird von Onvista Bank eine Handelsplattform zur Verfügung gestellt, die sich immer weiter verbessern konnte.

Onvista GTS Handelsplattform
Es handelt sich dabei um die Trading-Plattform Global Trading System (GTS), die vollkommen unabhängig vom jeweiligen Browser genutzt werden kann, den der Trader in Anspruch nimmt, um Webseiten aufzurufen. Zwar muss dazu eine Software installiert werden, jedoch ist dies einfach und nur in wenigen Minuten durchzuführen. Ein Vorteil der Handelssoftware besteht darin, dass eine Direktverbindung zu den jeweiligen Börsenplätzen besteht. Daraus resultiert, dass der Echtzeithandel möglich ist. Manche Kunden möchten allerdings keine Handelssoftware nutzen, bei der zuvor eine Installation notwendig ist. Der Nachteil dieser Variante besteht nämlich darin, dass immer nur von den Endgeräten Zugriff auf die Software genommen werden kann, auf denen diese auch installiert wurde.

Deshalb bietet die Onvista Bank ihren Kunden alternativ auch das Web-Trading an, bei dem der Zugriff ohne vorherige Installation über den Internetbrowser erfolgt.

Web Trader bei Onvista

Zu den zahlreichen Vorteilen, durch welche sich die Handelssoftware Global Trading System auszeichnen kann, gehört neben dem Handel in Echtzeit und der direkten Verbindung zur Börse beispielsweise auch die sekundenschnelle Aktualisierung von Realtime-Kursen, diverse Charts-Tools sowie verschiedene Zusatzmodule. Ferner kann sich der Kunde zwischen einer Basis- und einer Premium-Variante entscheiden. Wer sich übrigens nicht für den Handel mit Wertpapieren, sondern für Contract For Difference entscheidet, der kann bei der Onvista Bank eine separate und speziell für diese Handelsart geeignete CFD-Handelsplattform nutzen. Auch diese Trading-Plattform zeichnet sich durch diverse Vorteile aus, wie zum Beispiel kostenlose Realtime-Kurse der jeweiligen Basiswerte, eine innovative HTML-5 Technologie, das Erstellen von Watchlisten sowie diverse Features, beispielsweise das One-Click-Trading.

Umfangreiches Handelsangebot bei der Onvista Bank

Die zuvor angesprochene Handelsplattform kann genutzt werden, um zahlreiche Produkte zu handeln.

Handelsangebot bei der Onvista Bank

Wir haben das Handelsangebot in unserem Test als sehr umfangreich kennengelernt, denn immerhin können nicht nur Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs gehandelt werden, sondern darüber hinaus hat der Trader die Option, sich ebenfalls für diverse Derivate zu entscheiden, wie zum Beispiel Optionsscheine. Wie bereits kurz angesprochen, ist der Handel mit CFDs ebenfalls möglich, sodass der Kunde in diesem Segment nahezu jedes Finanzprodukt handeln kann. Dazu gehören selbstverständlich ebenfalls Zertifikate und Futures. Eine Ausnahme bildet lediglich der Handel von Währungspaaren, den Onvista Bank in direkter Version nicht zur Verfügung stellt. Jedoch hat der Trader die Möglichkeit, indirekt auf Währungen zu spekulieren, indem er sich für Devisen-CFDs entscheidet.

Zwei Hauptvarianten beim Onvista Bank Depot

Depottypen bei der Onvista BankDas Depot, welches bei der Onvista Bank dazu dient, die Basis für den Handel mit Wertpapieren und den anderen Finanzprodukten darzustellen, wird in zwei Varianten angeboten. Namentlich handelt es sich dabei zum einen um das sogenannte FreeBuy-Depot und zum anderen kann sich der Kunde alternativ für das Festpreis-Depot entscheiden. Bekannt geworden ist der Broker Onvista Bank übrigens vielen Anlegern und Tradern eben durch dieses System der FreeBuys, bei denen es sich um Freikäufe, also um kostenlose Wertpapierkaufaufträge handelt. Dies beinhaltet im Wesentlichen auch das FreeBuy-Depot, denn hier hat der Kunde die Möglichkeit, kostenlose Käufe durchzuführen.

Onvista Bank Free Buys

Über wie viele FreeBuys der Trader verfügt, hängt insbesondere davon ab, wie hoch sein Guthaben auf dem Verrechnungskonto ist oder ob er in der Vergangenheit häufiger mit Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten gehandelt hat. Daher eignet sich das FreeBuy-Depot insbesondere für Trader, die relativ aktiv sind oder ein höheres Guthaben auf ihrem Verrechnungskonto besitzen. Falls dies nicht zutrifft, sollte sich der Kunde für das Festpreis-Depot entscheiden. Der Vorteil besteht hier darin, dass eine Order-Flat genutzt werden kann, sodass die Gebühren unabhängig vom Gegenwert der jeweiligen Order sind. Bereits ab einem Festpreis von fünf Euro kann hier an deutschen Börsen gehandelt werden.

Musterdepot und spezielles CFD-Demokonto

Demokonto und Musterdepot Onvista BankIm Bereich Demokonto ist die Onvista Bank ebenfalls aktiv und bietet hier gleich zwei Varianten an. Wer sich für den Handel mit Wertpapieren entscheidet, der kann über das Portal „My Onvista“ unter anderem ein Musterdepot eröffnen. Bei diesem persönlichen Musterdepot handelt es sich um ein virtuelles Depot, anhand dessen der Trader beispielsweise den Handel mit Wertpapieren üben kann. Dabei zeichnet sich das Musterdepot durch diverse Funktionen aus, wie zum Beispiel den Abruf diverser Charts, welche die Performance des virtuellen Depots darstellen. Der Trader hat dabei die Möglichkeit, bis zu 15 Musterdepots zu nutzen, sodass er seine Strategien bestens optimieren und testen kann. Alternativ bzw. zusätzlich zum Musterdepot bietet die Onvista Bank ebenfalls ein spezielles Demokonto für den CFD-Handel an. Dieses eignet sich natürlich vor allem für Trader, die später die spezielle CFD-Handelsplattform nutzen möchten. Das CFD-Demokonto beinhaltet 50.000 Euro Spielgeld und kann bis zu vier Wochen zum Training genutzt werden.

Viele Aktionen des Brokers Onvista Bank

Es gibt durchaus nicht wenige Aktionen, die der Broker regelmäßig veranstaltet und von denen nicht nur Neukunden, sondern auch Bestandskunden profitieren können. Zunächst einmal ist hier die Freundschaftswerbung zu nennen, im Zuge derer der Werbende unter bestimmten Bedingungen eine Belohnung erhält. Aktuell kann er sich beispielsweise zwischen zwei Gutscheinen über jeweils 80 Euro entscheiden. Die Freundschaftswerbung ist jedoch nicht die einzige Aktion, von der Kunden profitieren können. So gibt es beispielsweise ganz aktuell eine iPad-Aktion, im Zuge derer Kunden unter bestimmten Voraussetzungen einen iPad als Belohnung erhalten. Da es noch weitere Aktionen gibt, sollte sich der Trader diesbezüglich stets auf dem Laufenden halten.

Gebühren und Konditionen bei der Onvista Bank

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass die Gebühren, die der Kunde beim Handel über die Onvista Bank zahlen muss, vor allem abhängig vom Börsenplatz sowie vom gehandelten Finanzprodukt ist. Sowohl die Führung des Kontos als auch des Depots ist kostenfrei, sodass inaktive Wertpapierdepots für den Trader keine Aufwendungen verursachen.

Kosten und Gebühren bei der Onvista Bank
Wie hoch die Gebühren beim Handel sind, hängt natürlich auch davon ab, für welche der zwei erwähnten Depotvarianten sich der Kunde entscheidet. Während beim FreeBuy-Depot viele Kaufaufträge kostenlos sein können, gilt dies nicht für Verkauforders. Hier fallen - genau wie bei den Verkauforders im Zuge des Festpreis-Depots - zunächst einmal beim Handel an deutschen Börsen fünf Euro plus fremde Spesen an. Dabei zu beachten, dass diese Konditionen unabhängig vom Handelsvolumen sind. Wer an amerikanischen Börsen handeln möchte, der zahlt einen Festpreis von zehn Euro, wobei Handelsaktivitäten an allen anderen ausländischen Börsen mit 25 Euro zu Buche schlagen. Da über die Onvista Bank ebenfalls Futures und Aktienoptionen gehandelt werden können, sind auch diese Konditionen interessant. So berechnet der Broker beim Handel an der EUREX für Futures fünf Euro und für Aktienoptionen 1,50 Euro, wobei hier eine Mindestgebühr von 12,50 Euro pro Order zu beachten ist.

Durchschnittliche Erreichbarkeitszeiten beim Kundenservice

Kundenservice bei der Onvista BankDer Kundenservice ist in unserem großen Onvista Bank Test bisher der einzige Punkt, bei dem leichte Kritik möglich ist. Dies bezieht sich insbesondere auf die Erreichbarkeitszeiten, denn diese bewegen sich unserer Auffassung nach von 8 Uhr morgens bis 19 Uhr am Abend eher im durchschnittlichen Bereich. Dies bezieht sich insbesondere auf den Vergleich mit anderen Brokern, bei denen die Mitarbeiter teilweise sogar rund um die Uhr kontaktiert werden können. Positiv ist wiederum, dass der Kundenservice auch in deutscher Sprache kommunizieren kann, was übrigens auf den drei Wegen Telefon, E-Mail und Fax möglich ist. Lediglich der Telefonhandel, der die Möglichkeit bietet, Orders per Telefon aufzugeben, ist mittels Hotline bis 22 Uhr abends besetzt. Dies hat schlichtweg damit zu tun, dass um 22 Uhr MEZ Börsenschluss in den Vereinigten Staaten ist.

Das Portal My Onvista als Zusatzangebot

Besonderheiten bei der Onvista BankIm Bereich Besonderheiten und Zusatzangebote sind wir der Auffassung, dass hier auf jeden Fall das Portal My Onvista zu nennen ist. Dieses kann von jedem Kunden der Onvista Bank genutzt werden und bietet unter anderem die Möglichkeit an, das bereits angesprochene Musterdepot in diversen Varianten zu nutzen. Darüber hinaus kann der Kunde dort Watchlisten anlegen und sich vor allem über sehr viele Produkte, Unternehmen und Nachrichten aus dem Finanzbereich informieren. Es handelt sich beim My Onvista Portal im Prinzip um ein umfangreiches Wertpapier- und Finanzprodukte-Portal, auf dem unzählige Kurse, Unternehmensnachrichten und natürlich auch Charts zur Verfügung stehen.

Onvista Bank Erfahrungen

Erfahrungen mit der Onvista BankWie man sehen kann hat die Onvista Bank gute Bewertungen erhalten. Demnach haben Kunden gute Erfahrungen mit Onvista gemacht. Da es sich bei Onvista um eine durch die BaFin regulierte Bank handelt, sollte man davon ausgehen können, dass der Anbieter seriös ist. Hier entscheidet also letztlich eher der gebotene der Service und die Konditionen. Wir empfehlen aber trotzdem sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.Sollten Sie bereits Erfahrungen mit der Onvista Bank gemacht haben können Sie diese bei uns hinterlassen und anderen Tradern so bei ihrer Entscheidung helfen.