Broker-Bewertungen.de

Markets Erfahrungen 2016 » unabhängiger Test

broker-bewertungen.de

Markets Erfahrungen und Test

40
2 von 5 Punkten aus 12 Bewertungen von Tradern
Auch Markets.com gehört zu den Brokern, die eine Marke der Safecap Investments Limited sind. Zypern ist der Hauptsitz dieses Anbieters, der 2006 gegründet wurde. Den Kunden werden verschiedene Handelsplattformen bereitgestellt, zu denen unter anderem der MetaTrader 4 und der Mobile Trader gehören. Mehr als 50 Währungspaare und über 200 CFDs können die Kunden über eine dieser Plattformen handeln. Es werden verschiedene Kontomodelle zur Verfügung gestellt, wobei die Mindesteinzahlung beim kleinsten Konto lediglich 100 Euro beträgt. Ein Demokonto kann ebenfalls genutzt werden, falls der Trader den Handel zunächst risikofrei trainieren möchte.Alles was Sie sonst noch über Markets.com wissen müssen inklusive Markets.com Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.
Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Viele Märkte handelbar
Nachteil Support verbesserungswürdig
Nachteil Spreads zu hoch
Nachteil häufig Requotes
Nachteil Plattform teilweise instabil
Mindesteinlage
250 USD
Scalping erlaubt
Scalping nicht erlaubt
Regulierung
CySEC
BaFin registriert
Einlagensicherung
20.000 Euro pro Kunde
Broker-Typ
Market Maker
Auszeichnungen
Besonderheiten
keine Angabe

Markets Erfahrungen von Tradern

Markets Erfahrungen von: Embargo

Verfasst am: 16.11.2015

Finger weg! Ich habe mit Währungen bei Markets.com etwas Geld erwirtschaftet, jedoch ging dann auf einmal alles verloren, da ich über Wochenende eine Aktie in meinen Inventar lies und zur nächsten Marktöffnung eben stand der Aktienkurs ganz woanders, als was er am Freitag stehen geblieben ist. Ich habe auch schon bei der Konkurrenz gehandelt und da bestand nie diese Problematik. Ich habe den Verdacht, dass Markets.com nur das "Geld aus den Taschen ziehen" soll.

Markets Erfahrungen von: Traveller

Verfasst am: 15.07.2015

Hallo und guten Abend, hier meine Erfahrungen mit markets.com. Ich bin seit ungefähr 6 Monaten dabei und habe bis jetzt einige Tausend Euro verloren. Aber davor wird man ja gewarnt, ist also ok. Solange noch über 1000 € auf dem Konto waren, klappte die Kommunikation mit meinem Kundenberater problemlos. Seit ca. 6 Wochen gibt es keinerlei Kommunikation mehr. mails werden nicht beantwortet. Genauso so lange warte ich auf den versprochenen Anrufeines IT-Technikers um eine Plattform einzurichten, damit auch mobil getradet werden kann. Fehlanzeige. Ich kann weiterhin bestätigen das die Plattform teilweise nicht zu erreichen ist. Auch dadurch habe ich einiges an Geld verloren
Der Livechat .... sehr oft nur in englisch. Es soll Leute geben, vor allen der älteren Generation, die sich damit schwer tun.
Alles in allem werde ich noch mein restliches Guthaben aufbrauchen und dann ist Schluß.
Mal wieder um eine negative Erfahrung reicher.
Allen die das lesen wünsche ich erfolgreiches handeln

Markets Erfahrungen von: capo

Verfasst am: 25.06.2015

Leute sucht euch was richtiges geht zu CmC oder über euro Bank wie Deutsche Bank Oder INGBANK ich hab sehr schlechte erfahrung gemacht und würde so richtig Verarscht !!!

ALSO Finger WEG !!!!! TUT Euch den gefallen !

Markets Erfahrungen von: Trader04

Verfasst am: 14.04.2014

Hatte mir nach dem Tradingseminar im Januar diesen Jahres in Frankfurt viel erhofft vom Trading mit Markets.com. Kaum 3 Monate später bin ich mehr als enttäuscht von diesem Anbieter. Vereinbarte Coachingtermine (man wirbt mit dem Slogan "Educated Trading") werden nicht einmal abgesagt. Man hät sich den Termin frei und bekommt noch nicht einmal Bescheid, dass der Coach verhindert ist geschweige denn einen neuen Terminvorschlag. Requotes am laufenden Band, ein Trade auf meinem Handelskonto dessen Entstehung mir bis heute nicht erklärt wurde. Gerne wäre ich bereit gewesen die doch recht hohen Handelsgebühren zu bezahlen, wenn dafür das gerade für einen Anfänger wichtige und regelmäßige wöchentliche Coachingespräch auch wirklich wie versprochen durchgeführt worden wäre - Fehlanzeige. Ich bin unvoreingenommen auf diesen Anbieter zugegangen. Nun kann ich nur sagen: Finger weg!

Markets Erfahrungen von: XXL

Verfasst am: 29.01.2014


9.Januar2014

Dies Ist ein klarer Fall von "Nicht-zahlen-wollen" ! !
Mein Gewinn wurde nachträglich zurückgesetzt und es bleibt statt dessen ein Verlust !!
Wenn dies nicht korrekt korrigiert wird bleibt für mich nur eins : BaFin einschalten !!!!!!


Spike

anbei die Antwort unseres dealing desks bez. der Korrekturen die auf Ihrem Konto durchgeführt wurden:

Hello,

We've only deducted profits made by the Infineon trades opened on off market prices:

- In TPID 107289 we've deducted the profits generated from positions 17001241 (60.88 EUR), 17001287 (3,042.73 EUR) and 17001299 (6,088.15 EUR) - total amount 9191.76 EUR
- In TPID 3061858 we've deducted the profits from 5292818 (60.88 EUR), 5292887 (6,083.1 EUR), 5292901 (6,085.5 EUR), 5292926 (6,088 EUR), 5292949 (6,085.7 EUR), 5284661 (602.15 EUR), 5284664 (602.73 EUR), 5284672 (602.49 EUR) and 5284673 (602.61 EUR) - total amount 26,813.16 EUR

Since the client was trading with profits he should not have had, we closed his positions, in order to be able to make the negative adjustments mentioned above.

All positions closed after the spike (including the ones we closed) resulted in total loss of 104.51 EUR in TPID 3061858 and 71.84 EUR in TPID 107289, so we have made positive adjustments in both accounts in order to cover them.

Markets Erfahrungen von: Byte

Verfasst am: 21.11.2013

Ich hatte mir hier ein kostenloses Demokonto eröffnet. Nur wenige Minuten später kam der erste Anruf, was ja noch einigermaßen ok war. Die Demoplattform war unübersichtlich und schlecht zu handhaben. Nach einigen Tagen kam ein Anruf das ich jetzt sofort einzahlen solle um Bonusangebote oder ähnliches zu bekommen. Auf Rückfrage ob ich das Angebot per Email erhalten könne, um es mir genau durchzulesen, sage der Anbieter es gilt nur telefonisch. Der Kundenservice konnte nur gebrochen Deutsch und machte einen aufdringlichen eindruck, da wäre mir ein Kundenservice auf Englisch lieber. Auf Grund der massiven Werbemaßnahmen wirkte das Angebot auf mich unseriös und überteuert...

Markets Erfahrungen von: Kalle

Verfasst am: 18.10.2013

Ich kann die Bewertung von Niceweb bestätigen. Am Anfang ständig Anrufe. Dann wurde ohne Ansage ein Konto gelöscht, angeblich weil der Anbieter(Autotrader o.ä.) aufgab. An die Kontoauszüge komme ich nicht wieder dran. Der dortige Betrag wurde auf ein gültiges konto übertragen, allerdings kann ich nicht mehr nachvollziehen, wie die Kontoentwicklung dort aussah.
Eine beantragte Auszahlung wurde wegen noch nicht näher bezeichneten Gründen per Mail verweigert.
Wenn die nächsten Tage nichts geschieht werde ich die BAFIN einschalten müssen.
Mein ausdrücklich persönlicher Rat: Finger weg.

Markets Erfahrungen von: XY

Verfasst am: 25.11.2012

Also ich muss zuerst folgendes sagen: ich habe schon den Eindruck, dass diese Frischlinge bei den ersten 2 Marktkommentaren nicht ganz "draus" kommen. Dax short und solche Sachen und nicht wissen, was die Marge ist.... Die Marge ist immer 1% vom Kontraktwert, vorallem bei einer Einstellung von 1:100 Hebel. Zweitens: bei hektischen Marktbewegungen nicht einloggen können...? was heisst denn das ? Wer nicht mit dem Metatrader handelt ist selber schuld. Drittens: die Requotes sind tatsächlich eine ärgerliche Sache...man kann diese aber umgehen, indem man eine "Abweichung" zulässt und statt eine Slippage von 2 vielleicht eine von 100 oder 1000 zulässt... ich handle sowieso nur noch mit dem Roboter und meinem eigenen Expert Adviser Programm, das ich selber programmiert habe...und da benütze ich eine grosse Slippage, so bekomme ich immer schnell eine Ausführung, wenn das Signal kommt. Viertens: Handelsdesk, und die Einleitung in französisch... Tatsächlich, das ist ein wenig die Schwachstelle von Markets.com. am Dealing Desk sprechen die lieber französisch statt English...ist noch verbesserungsfähig. dafür erhält man aber einen billigen Zugang von der Schweiz aus... Sie haben aber 3 Berater, die deutsch sprechen... und die rufen einem in der Regel auch in due time wieder zurück. Die starken Punkte liegen m.E. bei markets.com, dass die Service Mitarbeiter auch andere von mir angeworbene Kunden anrufen und mich in der Kundenakquise unterstützen...das gibts ja sonst normalerweise nur bei einer Bank...und da fällt mir auch ein, dass ich mal bei AAAFX anrief oder so...und nach Athen oder Piräus umgeleitet wurde... Schlechte Tel Leitung und gebrochen englisch sprechende Mitarbeiter...das ist für mich auch nicht das Gelbe vom Ei... Immerhin sind bei Markets.com ein ehemlaliger Schweizer Banker der bei den grossen 2 Schweiz.Banken war und 2 deuschte Mitarbeiter, die sich Mühe geben..Klar drücken die ein wenig auf das Pedal wenn es darum geht, einen Kunden zu gewinnen...mir kommt das recht. Starkt sind bei markets.com der Spead auf dem Dow Jones CFD und die 0.01 lot Mindestgrösse. (1 Dow Kontrakt bei ca. 13'000 Punkten ist dann auch grad 0.01 Lot, d.h. 50 Punkte im Dow sind 50 $ ... da kann man gut rechnen. bei den Londoner Brokern ist der Spread bei 3 Pips und die haben den Kontrkat Wall St. genannt und der hat gemäss dem Down Jones Minifuture einen 5er Multiplikator...ist kompliziert zum rechnen..gefällt mir nicht.... und der Nasdaq quote geht auf 0.25 runter statt Punkt wenn die Kontoeinlage grösser als ca. 3000 $ ist. bei mir war das jedenfalls einmal so.... weiterer positiver Fakt: markets.com berechnet mir auf Monatsbasis meine verdiente Performance Fee auf den Kunden Depots (die Kunden geben die Autorisierung für eine z.B. 20% Performance Fee) und machen diese Arbeit...auch nicht selbstverständlich.... Der Spread auf dem EUR/USD ist mit 3 Punkten natürlich teurer als bei anderen Brokern...aber mit Forex bin ich bis jetzt sowieso nicht reich geworden.... alles in allem gebe ich der Markets.com 4 Punkte...

Markets Erfahrungen von: MF

Verfasst am: 17.10.2012

Hallo, ich bin neu in der Szene und teste gerade meine frisch erworbenen Fähigkeiten hauptsächlich technische Analyse bei Markets.com im Metatrader 4, ich habe sogar erfolge, doch als ich gerade einen Dax short mit 3,71 in erfolgreiche Punkte Bewegung vorgenommen und einen Gewinn von 157.5 Euro eingefahren, ich dachte dass ich mit einer kleinen Margin von etwa 70 Euro bei 0.70 Lots handle, worauf ich sofort gemerkt habe dass diese Bewegung mit einem 50er Hebel bei 70 Euro niemals so ausschlagen kann, also habe ich alles ausgerechnet und bin draufgekommen dass ich mit über 1700 Euro gehandelt habe, die Margin lässt sich überhaupt nicht berechnen und wird auch in der aktiven Trading Liste nicht angezeigt!!!!, absolut unhaltbar!!!

Markets Erfahrungen von: Niceweb

Verfasst am: 06.09.2012

Habe mich angemeldet und wurde anschließen die nächsten drei Wochen jeden zweiten bis dritten Tag von einem Service-Mitarbeiter angerufen. Dieser wollte dass ich unbedingt eine sofortige Einzahlung mache, damit er eine Verbindung zu mir aufnehmen könne. Ich wollte aber erst mit dem Demokonto das Angebot von Markets.com kennenlernen und bat diesen Mitarbeiter das Bedrängen zur einer Einzahlung zu unterlassen. Darauf sagte der Mitarbeiter Zitat:"Haben Sie nicht mal 100 € übrig, oder eine Kreditkarte?". Ich muss sagen, ziemlich frech und unseriös. Die nächsten Tage als dieser Mitarbeiter anrief, ging ich nicht ans Telefon oder sagte ihm ich hätte im Moment keine Zeit. Soviel ERSTMAL zum Service. Jetzt zum Handelskonto. Wie schon largo in seinem Erfahrungsbericht erwähnte, kann man sich bei hektischen Marktsituationen ziemlich häufig nicht einloggen(Im DEMO sowie im ECHTGELD Modus). Und somit ist dieser Broker für mich unbrauchbar, denn sich nicht einloggen zu können und somit nicht jederzeit handeln zu können, ist beim Trading eine katastrophe! Man würde an seine zur Zeit laufenden Trades nicht herankommen. Somit habe ich mich entschieden das unbrauchbare Konto wieder löschen. Ich habe bis jetzt ungefähr bis zu 15 Kündigungen per Mail auf deutsch und englisch an den Kundenservice geschickt und keine Antwort bis heute erhalten. Der Account mit meinen Daten ist leider immer noch existent und wurde nicht gelöscht! Ich bin nur froh dort kein Geld eingezahlt zu haben. Das Verhalten des Kundenservice lässt mit starker Unseriösität bis Betrug beschreiben. Stellt euch mal vor: man zahlt ein, handelt, macht gewinne, will auszahlen, geld kommt nicht, Kundenservice reagiert nicht. Macht alle bitte einen großen Bogen um Markets.com und vertraut euer Geld einen vertraulichen Broker an.

Erfahrungsbericht schreiben

Markets.com im Test: Vom Web Trader bis zum MetaTrader 4

Sehr ausführlich konnten wir uns in unserem Test mit den Handelsplattformen beschäftigen, die vom Broker Markets.com angeboten werden.

Markets.com Handelsplattform

Dies lag insbesondere daran, dass es gleich vier verschiedene Trading-Plattformen gibt, die vom Broker zur Verfügung gestellt werden. Dabei handelt sich um die folgenden Varianten:
 
  • Markets Web Trader
  • Markets Mobile Trader
  • Sirix Web Trader
  • MetaTrader 4
Beim Markets Web Trader handelt es sich – wie am Namen bereits erkennbar - um eine Trading-Plattform, die über den Browser erreichbar ist.

Web Plattform von Markets.com

Die moderne Premium-Handelsplattform ist mit umfangreichen Tools und Funktionen ausgestattet, die nicht nur eine intuitive Bedienung möglich machen, sondern auch jederzeit Zugriff auf die globalen Märkte ermöglichen. Dabei zeichnet sich der Markets Web Trader beispielsweise durch eine einfache Navigation aus, da dem Trader sowohl eine schlichte Suchfunktion als auch eine Kategorieliste zum Durchsuchen zur Verfügung stehen. Ferner kann der Handelsvorgang mittels sogenannter Trading-Cubes vereinfacht werden, denn der Kunde kann hier kann sich hier mehrere Instrumente anzeigen lassen. Moderne Charts und Indikatoren gehören selbstverständlich ebenfalls zu den umfangreichen Handelswerkzeugen, über die der Markets Web Trader verfügt.

Markets Mobile Trader für den mobilen Handel

Eine Handelsplattform, die speziell auf den mobilen Handel ausgerichtet ist, ist der Markets Mobile Trader.

Markets.com Mobile Trader
In diesem Fall brauchen Kunden weder Internet- noch Desktop-Plattformen, denn allein mit dem mobilen Endgerät ist hier der Zugang zum globalen Handel möglich. Dabei verfügt der Markets Mobile Trader sogar über das beliebte One-Click-Trading, sodass der Handel mit nur einem Fingerdruck möglich ist. Ferner ist es über den Markets Mobile Trader möglich, Stop- und Limitaufträge zu erteilen, offene Positionen zu bearbeiten und natürlich Marktzugangsaufträge durchzuführen.

Sirix Web Trader als moderne Trading-Plattform

Beim Sirix Web Trader handelt es sich um eine Trading-Plattform der dritten Potenz, die aktuell als modern und kundenfreundlich gilt. Auch über den Sirix Web Trader haben Kunden die Möglichkeit, einen sofortigen Zugang zu den weltweiten Finanzmärkten zu erhalten. Dabei kann sich der Web Trader durch umfangreiche Funktionen und Merkmale auszeichnen. Dazu gehören beispielsweise die zuvor bereits erwähnten Trading-Cubes, es kann das Social-Trading genutzt werden und natürlich haben Kunden die Möglichkeit, einen Zugang zu Live-Analysen und Charts zu erhalten. Ferner bietet die Handelsplattform mit den Trends ein leistungsstarkes Tool für Online-Händler an, welches beispielsweise zusätzliche Marktinformationen enthält. Bei den wesentliche Merkmalen kann sich der Sirix Web Trader durch eine benutzerfreundliche Trading-Umgebung, intuitive Charts und Grafiken sowie die Auftragsdurchführung mit nur einem Klick auszeichnen.

MetaTrader als renommierte Handelssoftware

Sicherlich am bekanntesten ist die Trading-Plattform MetaTrader 4, die vom Broker Markets.com ebenfalls zur Verfügung gestellt wird. Insbesondere in den schnelllebigen Märkten, die heutzutage effektives und sehr schnelles Handeln erforderlich machen, kann der MetaTrader seine Stärken zeigen. Die geringe Wartezeit kann mitunter über Gewinn oder Verlust entscheiden, sodass der MetaTrader nicht ohne Grund bei zahlreichen Kunden sehr beliebt ist.

Gutes Angebot an Basiswerten und Währungspaaren

Die große Auswahl an Handelsplattformen, die der Broker Markets.com zur Verfügung stellt, setzt sich auch im Bereich der handelbaren Währungspaare und Basiswerte fort. Aktuell können mehr als 200 CFDs gehandelt werden, wobei unter anderem auch die wichtigsten Rohstoffe, wie zum Beispiel Öl oder Gold, in Form der CFD handelbar sind. Nicht besonders herausragend, aber für die meisten Trader völlig ausreichend, ist die Anzahl an handelbaren Währungspaaren, die derzeit bei etwa 50 Paaren liegt.

Drei Kontoarten werden angeboten

Dass der Broker Markets.com seinen Kunden in möglichst vielen Bereichen diverse Angebote zur Auswahl offerieren möchte, zeigt nicht nur bei den Handelsplattformen und Basiswerten, sondern ebenfalls darin, dass drei unterschiedliche Kontomodelle genutzt werden können.

Vergleich der Kontotypen bei Markets.com

Es handelt sich dabei um das Classic-Konto, das Standardkonto sowie um ein Premium-Konto. Wie es bei den meisten Brokern der Fall ist, so unterscheiden sich die verschiedenen Kontovarianten auch bei Markets.com durch die enthaltenen Leistungen sowie die zu tätigende Mindesteinzahlung. Diese beträgt beim Classic-Konto 100 Euro, beim Standardkonto sind es 2.500 Euro und wer ein Premium-Konto eröffnen möchte, der muss eine Mindesteinzahlung von 20.000 Dollar durchführen.

Handelskonditionen: durchaus noch verbesserungswürdig

Nicht besonders positiv war unser Eindruck leider von den Handelskonditionen, denn hier bewegen sich diverse Konditionen maximal im durchschnittlichen Bereich. Dies trifft beispielsweise auf den maximalen Hebel zu, der beim Forex-Trading 200:1 und beim Handel mit CFDs nur 100:1 beträgt. Für professionelle und fortgeschrittene Trader könnte dies durchaus ein Grund sein, sich für einen Broker zu entscheiden, der einen maximalen Hebel von 400:1 oder sogar von 500:1 zur Verfügung stellt. Die Spreads, die zum Beispiel beim Währungspaar Euro und US-Dollar veranschlagt werden, gehören ebenfalls nicht zu den besten Konditionen. In unserem Test wurde hier beim zuvor genannten Währungspaar ein Spread von drei Pips veranschlagt, was sicherlich bei zahlreichen anderen Brokern günstiger zu finden ist.

Hier ein Auszug aus den Spreads bei Markets.com

Spreads bei Makets.com


Zwei positive Konditionen haben wir in unserem Test allerdings auch gefunden, nämlich die Mindesteinzahlung sowie die Mindesthandelssumme. Wie schon erwähnt, müssen Trader, die sich für das Classic-Konto entscheiden, lediglich 100 Euro auf ihr Konto einzahlen. Die Mindesthandelssumme beträgt ein Mikrolot, sodass der Kunde lediglich 1.000 Währungseinheiten als Minimum handeln muss.

Gestaffelter Bonus beim Broker Markets.com

Bonus bei Markets.comDass Forex-Broker ihren Bonus nach der Höhe der Ersteinzahlung staffeln, ist mittlerweile an der Tagesordnung. Der Broker Markets.com verfährt ebenfalls nach diesem Prinzip, sodass die Höhe des Bonusbetrages davon abhängt, welche Ersteinzahlung der Kunde vornimmt. Bewegt sich die erste Einzahlung auf das Handelskonto im Bereich zwischen 100 und 500 Euro, so wird dem Kunden ein Bonus von 50 Euro gutgeschrieben. Bei allen anderen Einzahlungen wird bis zu einem maximalen Betrag von 20.000 ein Bonus von 10 Prozent gezahlt. Selbstverständlich ist, dass auch die Auszahlung des Bonus beim Broker Markets.com an bestimmte Umsatzbedingungen gebunden ist. So muss der Kunde mindestens das 10.000-fache des gutgeschriebenen Bonusbetrages handeln, damit eine Auszahlung erfolgen kann. Dies mag zwar nach einer hohen Summe klingen, jedoch kann der zur Verfügung gestellte Hebel von bis zu 200:1 natürlich mit einbezogen werden.

Diverse Zahlungsmethoden werden angeboten

Ein gutes Angebot finden Trader beim Broker Markets.com auch im Bereich der möglichen Ein- und Auszahlungsmethoden.

Einzahlungen und Auszahlungen bei Markets.com

Hier sind es diverse Zahlungsoptionen, wie zum Beispiel Kreditkarte, elektronische Geldüberweisung sowie andere Online-Zahlungsmethoden, die genutzt werden können. Eine erfreuliche Tatsache besteht darin, dass der Broker Markets.com bei Zahlungen oberhalb von 2.500 Dollar alle etwaigen Überweisungsgebühren übernimmt, die eventuell anfallen könnten. Zu beachten ist, dass Auszahlungen vom Handelskonto nur mit der Zahlungsmethode möglich sind, über die zuvor auch die jeweilige Einzahlung gebucht wurde. Wer also bisher nur per Kreditkarte eingezahlt hat, der kann die Auszahlung ebenfalls ausschließlich per Kreditkarte vornehmen.

Kostenloses Demokonto ohne Zeitangabe

Demokonto bei Makets.comBevor sich Trader beim Broker Markets.com für eine der angesprochenen Handelsplattformen entscheiden, können sie diese in aller Ruhe mit Hilfe des Demokontos ausprobieren. Das Übungskonto verfügt über ein virtuelles Guthaben von 100.000 Dollar und kann augenscheinlich unbegrenzt genutzt werden. Wir fanden während unserer Testphase jedenfalls keine Angaben dazu, dass das Testkonto eventuell nur für 14 oder 30 Tage nutzbar ist. Wer es genau wissen möchte, sollte sich auf jeden Fall die Mühe machen, die freundlichen Mitarbeiter diesbezüglich zu fragen.

Regulierung durch CySEC und BaFin

Regulierung und Einlagensicherung von Markets.comIm Hinblick auf die Regulierung müssen sich sicherheitsbewusste Trader beim Broker Markets.com keinerlei Gedanken machen, denn die Überwachung findet sowohl von der CySEC als auch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) statt. Darüber hinaus existiert eine Einlagensicherung, die gewährleistet, dass die Kundenguthaben bis zu einem maximalen Volumen von 20.000 Euro (je Kunde) geschützt sind.

Kundenservice beinhaltet deutschsprachigen Support

Markets.com Kundenservice und SupportErfreulich ist, dass der Kundenservice des Brokers Markets.com auch einen deutschsprachiges Support beinhaltet. Insgesamt sind es nicht weniger als über 30 Sprachen, in denen die Mitarbeiter kontaktiert werden können. An sämtlichen Handelstagen ist der Kundenservice durchgängig erreichbar, kann also 24 Stunden am Tag kontaktiert werden. Dies ist sowohl per Live-Chat und E-Mail als auch per Hotline möglich. Die hervorragende Qualität des Kundensupports wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, wie zum Beispiel im Jahre 2012. In diesem Jahr erhielt der Broker gleich zwei Auszeichnungen.

Beachtliches Angebot an Lernmaterial

Sehr positiv fällt unsere Bewertung des Brokers Markets.com hinsichtlich des angebotenen Lern- und Wissensbereich aus.

Weiterbildung bei Markets.com

Das Angebot an Lehrmaterialien ist beachtlich, sodass der Trader sich zwischen diversen Varianten entscheiden kann. Dazu gehören unter anderem Webinare, die den Kunden die Gelegenheit geben, sich intensiv mit den Märkten und auch technischen Analysen zu beschäftigen. Wer möglicherweise kein Interesse daran hat, an derartigen Live-Veranstaltungen teilzunehmen, kann sich alternativ auch über Videokurse und eBooks zahlreiche Informationen einholen. Insbesondere die Lehrvideos sind bestens dazu geeignet, dass sich Anfänger mit dem Handel von Devisen und CFDs vertraut machen können.

Market Auto Trader als Besonderheit

Besonderheiten von Markets.comIn der Rubrik Besonderheiten möchten wir beim Broker Markets.com den Market Auto Trader anführen. Es handelt sich dabei um eine hauseigene Trading-Plattform, die im Wesentlichen die Aufgabe hat, den Tradern das Umsetzen automatisierter Strategien zu ermöglichen. Dabei sind keine Vorkenntnisse notwendig, denn Kunden können aus einem Strategiepool wählen und auf diese Weise gezielt und sehr effektiv nach solchen Strategien suchen, die spezielle Eigenschaften aufweisen. Diese können dann in der Praxis problemlos verwendet werden.

Erfahrungen mit Markets.com

Erfahrungen mit Markets.comWie man an den hauptsächlich negativen Bewertungen zu Markets.com sehen kann, haben die meisten Kunden eher nicht so gute Erfahrungen mit Markets.com gemacht. Die Hauptkritikpunkte der Kunden sind beispielsweise Slippage, eine instabile Verbindung zur Plattform oder ein unzureichender Kundenservice. Wir empfehlen daher wie bei allen anderen Brokern auch sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle. Sollten Sie bereits Erfahrungen mit der Markets.com gemacht haben können Sie diese bei uns hinterlassen und anderen Tradern so bei ihrer Entscheidung helfen.