239,000+ Anleger handeln über Trading 212
Kostenloser Aktien Handel - 12.000+ Märkte - ab 10 Euro Einlage traden
Trading 212
86%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

Broker Blog

Erfolgreicher Handel mit Derivaten: Optionen, Futures & CFDs im Detail

Derivate für Fortgeschrittene: Optionen, Futures und CFDs - Ein umfassender Leitfaden

Derivate für Fortgeschrittene: Optionen, Futures und CFDs - Ein umfassender Leitfaden

Der Handel mit Derivaten bietet fortgeschrittenen Anlegern eine Vielzahl von Möglichkeiten, ihre Investitionsstrategien zu optimieren. In diesem Artikel werden wir uns auf drei Haupttypen von Derivaten konzentrieren: Optionen, Futures und Contracts for Difference (CFDs). Wir werden ihre Funktionsweise, ihre potenziellen Vorteile und Risiken sowie praktische Beispiele erläutern, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, ob diese Instrumente für Ihre Anlagestrategie geeignet sind.

Inhalt:

  1. Margin und Hebel im Derivate Trading
  2. Optionen handeln
  3. Futures Trading
  4. Handel von CFDs
  5. Fazit

Margin und Hebel im Derivate Trading

Margin und Hebelwirkung sind zwei wichtige Begriffe, die im Handel und insbesondere im Margin-Handel verwendet werden.

Margin ist im Grunde genommen ein Kredit, den ein Broker Ihnen zur Verfügung stellt, um Ihnen zu ermöglichen, größere Positionen im Markt einzunehmen, als es Ihr vorhandenes Kapital zulassen würde. Auf diese Weise können Sie mit einem kleinen Betrag an Geld größere Investitionen tätigen und potenziell höhere Gewinne erzielen.

Hebelwirkung ist das Verhältnis zwischen dem eingesetzten Kapital und dem geliehenen Kapital. Zum Beispiel, wenn Sie einen Hebel von 1:10 nutzen, bedeutet das, dass Sie für jeden Euro, den Sie investieren, weitere 10 Euro vom Broker geliehen bekommen. Dies ermöglicht Ihnen, größere Positionen einzunehmen und möglicherweise höhere Renditen zu erzielen. Aber Vorsicht, die Hebelwirkung erhöht auch das Risiko von Verlusten.

Margin und Hebel im Derivate Trading

Ein Beispiel für einen Margin-Handel:

Angenommen, Sie möchten in Aktien investieren und haben ein Kapital von 1.000 Euro. Ihr Broker bietet Ihnen einen Hebel von 1:5 an. Mit diesem Hebel können Sie Positionen im Wert von bis zu 5.000 Euro eröffnen (1.000 Euro * 5).

Nehmen wir an, Sie kaufen Aktien von Unternehmen A für insgesamt 5.000 Euro. Wenn der Aktienkurs von Unternehmen A um 10% steigt, beträgt der Wert Ihrer Position nun 5.500 Euro (5.000 Euro * 1,10). Da Sie nur 1.000 Euro Ihres eigenen Geldes eingesetzt haben, beträgt Ihr Gewinn 500 Euro, was einer Rendite von 50% entspricht (500 Euro / 1.000 Euro). Ohne Hebel hätten Sie nur einen Gewinn von 100 Euro erzielt, was einer Rendite von 10% entspricht.

Beachten Sie jedoch, dass Margin-Handel auch das Risiko erhöht, da Verluste ebenfalls gehebelt werden. Es ist wichtig, sorgfältig abzuwägen, wie viel Hebelwirkung man einsetzen möchte, und sich der damit verbundenen Risiken bewusst. Ein gutes Risikomanagement spielt beim Handel von Derivaten eine entscheidende Rolle.

Optionen: Flexibilität im Handel

Optionen sind Finanzinstrumente, die dem Käufer das Recht, aber nicht die Pflicht einräumen, einen zugrunde liegenden Vermögenswert zu einem bestimmten Preis (dem Ausübungspreis) bis zu einem bestimmten Datum (dem Verfallsdatum) zu kaufen oder zu verkaufen. Es gibt zwei Haupttypen von Optionen: Call-Optionen und Put-Optionen.

Trading von Optionen

Call-Optionen und Put-Optionen

Call-Optionen geben dem Käufer das Recht, einen Vermögenswert zu kaufen, während Put-Optionen das Recht geben, einen Vermögenswert zu verkaufen. Fortgeschrittene Anleger nutzen Optionen, um spezifische Handelsstrategien umzusetzen, wie zum Beispiel Hedging, Einkommensgenerierung und Spekulation auf Kursbewegungen.

Beispiel für den Handel mit Optionen

Nehmen wir an, ein Anleger kauft eine Call-Option auf Aktien von Unternehmen A zum Ausübungspreis von 50 Euro pro Aktie und einem Verfallsdatum in drei Monaten. Wenn die Aktie von Unternehmen A innerhalb dieses Zeitraums auf 60 Euro steigt, kann der Anleger die Option ausüben und die Aktien für 50 Euro kaufen, um sie anschließend für 60 Euro zu verkaufen und somit einen Gewinn zu erzielen. Wenn die Aktie jedoch unter 50 Euro bleibt, kann der Anleger einfach die Option verfallen lassen und nur den Preis der Option als Verlust verbuchen.

Top 3 Broker für den Optionshandel

Der Optionshandel erfordert eine solide Handelsplattform und einen verlässlichen Broker. Hier sind drei der besten Broker für den Optionshandel, einschließlich IG als erstplatzierten Anbieter, zusammen mit ihren herausragenden Merkmalen, die sie von der Konkurrenz abheben:

IG (ehemals Markets)

IG ist einer der weltweit führenden Broker für den Optionshandel und bietet sowohl Privatanlegern als auch institutionellen Kunden eine breite Palette von Handelsmöglichkeiten. Die herausragenden Merkmale von IG sind:

  • Umfangreiche Handelsplattform: IG bietet eine benutzerfreundliche und vollständig anpassbare Handelsplattform, die den Handel mit Optionen, CFDs und anderen Finanzinstrumenten ermöglicht. Einen ausführlichen Test zu IG finden Sie in unseren IG Erfahrungen.
  • Breite Auswahl an Optionen: Anleger können bei IG aus einer Vielzahl von Optionen auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen und Kryptowährungen wählen.
  • Niedrige Gebühren: IG bietet wettbewerbsfähige Gebühren und Spreads im Vergleich zu anderen Brokern.
  • Hervorragende Schulungsressourcen: IG bietet umfangreiche Schulungsmaterialien und Webinare, die Anlegern dabei helfen, ihre Kenntnisse im Optionshandel zu erweitern und zu vertiefen.

Interactive Brokers

Interactive Brokers ist ein weiterer führender Broker im Optionshandel und bietet seinen Kunden Zugang zu globalen Märkten. Die Merkmale, die Interactive Brokers von der Konkurrenz abheben, sind:

  • Umfangreiches Produktangebot: Interactive Brokers bietet eine breite Palette von Optionen auf Aktien, Indizes, Futures, Anleihen, Währungen und mehr.
  • Leistungsstarke Handelsplattform: Trader Workstation (TWS) ist die hauseigene Handelsplattform von Interactive Brokers und bietet fortschrittliche Charting-Tools, Risikomanagement-Tools und Algorithmen für den automatisierten Handel.
  • Niedrige Handelskosten: Interactive Brokers bietet wettbewerbsfähige Gebührenstrukturen und niedrige Handelskosten.
  • Umfangreiche Forschung und Bildung: Interactive Brokers bietet Zugang zu unabhängigen Forschungsberichten, Nachrichten und Bildungsressourcen, um den Anlegern zu helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Einen ausführlichen Test zu Interactive Brokers finden Sie in unseren Interactive Brokers.

Futures: Planung und Absicherung

Futures sind verbindliche Verträge, die den Käufer verpflichten, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Preis und Datum zu kaufen oder zu verkaufen. Im Gegensatz zu Optionen gibt es bei Futures keine Wahlmöglichkeit. Futures werden häufig von fortgeschrittenen Anlegern verwendet, um sich gegen Preisänderungen abzusichern oder um von Preisbewegungen zu profitieren.

Futures: Planung und Absicherung

Beispiel für den Handel mit Futures

Ein Landwirt erwartet, dass er in sechs Monaten 1.000 Tonnen Weizen ernten wird. Um sich gegen Preisschwankungen abzusichern, geht er einen Future-Vertrag ein, der ihm erlaubt, seinen Weizen in sechs Monaten zu einem festgelegten Preis von 200 Euro pro Tonne zu verkaufen. Wenn der Weizenpreis in sechs Monaten tatsächlich auf 180 Euro pro Tonne fällt, hat der Landwirt durch den Future-Vertrag seinen Verkaufspreis abgesichert und vermeidet Verluste. Falls der Weizenpreis jedoch auf 220 Euro pro Tonne steigt, hat der Landwirt zwar einen höheren Verkaufspreis verpasst, aber gleichzeitig das Risiko von Preisschwankungen minimiert.

Top 3 Futures-Broker: IG, Interactive Brokers und LYNX Broker

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen drei führende Futures-Broker vor: IG, Interactive Brokers und LYNX Broker. Wir werden die herausragenden Merkmale und Vorteile jedes Brokers hervorheben, die sie von der Konkurrenz abheben.

IG: Ein vielseitiger Broker mit umfangreichen Handelsmöglichkeiten

IG ist ein weltweit führender Online-Broker, der seinen Kunden den Handel mit einer breiten Palette von Finanzinstrumenten, einschließlich Futures, ermöglicht. Hier sind einige Merkmale, die IG von anderen Brokern abheben:

  • Umfangreiches Angebot: IG bietet eine beeindruckende Auswahl an Futures-Kontrakten auf Indizes, Rohstoffe, Anleihen und Währungen.
  • Niedrige Handelskosten: IG ist bekannt für seine wettbewerbsfähigen Gebührenstrukturen und engen Spreads, was die Handelskosten für Anleger reduziert.
  • Leistungsstarke Handelsplattformen: IG bietet sowohl seine benutzerfreundliche hauseigene Handelsplattform als auch den Zugang zur beliebten MetaTrader 4-Plattform.
  • Umfassende Schulungsressourcen: IG stellt seinen Kunden eine Vielzahl von Lernmaterialien zur Verfügung, darunter Webinare, Video-Tutorials und Marktanalysen.

Interactive Brokers: Ein Broker mit globalem Zugang und fortschrittlichen Handelstools

Interactive Brokers ist ein renommierter Broker, der sich auf den Handel mit Futures und anderen Derivaten spezialisiert hat. Zu den herausragenden Merkmalen von Interactive Brokers gehören:

  • Globaler Marktzugang: Interactive Brokers ermöglicht den Handel mit Futures-Kontrakten an führenden Terminbörsen weltweit, wie CME, EUREX und ICE.
  • Trader Workstation (TWS): Die leistungsstarke, anpassbare Handelsplattform von Interactive Brokers bietet fortschrittliche Charting-Tools und Handelsalgorithmen.
  • Niedrige Kommissionen: Interactive Brokers bietet wettbewerbsfähige Kommissionen und niedrige Gebühren für den Futures-Handel.
  • Umfangreiche Research-Tools: Kunden von Interactive Brokers haben Zugang zu umfangreichen Marktanalysen und Research-Tools, die fundierte Entscheidungen unterstützen.

LYNX Broker: Ein europäischer Broker mit attraktiven Konditionen

LYNX Broker ist ein in Europa ansässiger Broker, der den Handel mit Futures und anderen Finanzinstrumenten anbietet. Die folgenden Merkmale zeichnen LYNX Broker aus:

  • Zugang zu führenden Terminbörsen: LYNX Broker bietet den Handel mit Futures-Kontrakten an wichtigen Terminbörsen, wie CME, EUREX und NYMEX.
  • Niedrige Gebühren: LYNX Broker ist bekannt für seine attraktiven Konditionen und niedrigen Gebühren im Futures-Handel.
  • Plattform und Tools: LYNX Broker bietet eine benutzerfreundliche Handelsplattform mit fortschrittlichen Charting-Tools und Handelsalgorithmen. Zudem erhalten Kunden Zugang zur Trader Workstation (TWS) von Interactive Brokers, was eine nahtlose Handelserfahrung gewährleistet.
  • Kundensupport und Schulungsressourcen: LYNX Broker bietet umfassenden Kundensupport sowie Schulungsressourcen, die Anleger bei der Verbesserung ihrer Handelskenntnisse unterstützen, einschließlich Webinaren, Artikeln und Marktanalysen. Einen ausführlichen Test zu LYNX finden Sie in unseren Interactive Brokers.

 

CFDs: Hebelwirkung und Handel auf Margin

Contracts for Difference (CFDs) sind Derivate, die es Anlegern ermöglichen, auf Preisbewegungen von Vermögenswerten zu spekulieren, ohne den zugrunde liegenden Vermögenswert tatsächlich besitzen zu müssen. Beim Handel mit CFDs wird lediglich auf die Differenz zwischen dem Einstiegs- und dem Ausstiegspreis eines Vermögenswerts gesetzt. CFDs sind gehebelte Produkte, was bedeutet, dass Anleger nur einen Bruchteil des Handelswerts als Margin hinterlegen müssen.

CFDs: Hebelwirkung und Handel auf Margin

Beispiel für den Handel mit CFDs

Ein Anleger möchte auf den Kursanstieg einer Aktie von Unternehmen B spekulieren. Er kauft 1.000 CFDs auf diese Aktie zum Preis von 10 Euro pro Aktie. Der CFD-Anbieter verlangt eine Margin von 10 %, sodass der Anleger lediglich 1.000 Euro hinterlegen muss, um eine Position im Wert von 10.000 Euro zu eröffnen. Wenn die Aktie auf 11 Euro steigt, kann der Anleger seinen CFD-Vertrag verkaufen und einen Gewinn von 1.000 Euro erzielen, was einer Rendite von 100 % auf seine Margin entspricht. Allerdings würde ein Kursrückgang auf 9 Euro einen Verlust von 1.000 Euro bedeuten, was ebenfalls einer 100 %igen Wertminderung seiner Margin entspricht.

Top 3 CFD-Broker: IG, ActivTrades und Trading 212

In der Welt des CFD-Handels gibt es eine Vielzahl von Brokern, die unterschiedliche Funktionen und Vorteile bieten. Hier stellen wir Ihnen drei der bekanntesten CFD-Broker vor: IG, ActivTrades und Trading 212. Wir werden untersuchen, welche Merkmale sie von der Konkurrenz abheben und warum sie bei vielen fortgeschrittenen Anlegern beliebt sind.

IG

IG ist einer der weltweit führenden CFD-Broker und bietet eine breite Palette von Handelsinstrumenten, darunter Aktien, Indizes, Forex und Rohstoffe. Hier sind einige der herausragenden Merkmale von IG:

  • Regulierung und Sicherheit: IG ist in mehreren Ländern reguliert, darunter die FCA in Großbritannien, die ASIC in Australien und die MAS in Singapur, was für ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauen sorgt.
  • Handelsplattformen: IG bietet eine eigene benutzerfreundliche Handelsplattform sowie den MetaTrader 4 (MT4) für fortgeschrittene Händler an.
  • Umfangreiche Lehrmaterialien: IG stellt eine Vielzahl von Bildungsressourcen zur Verfügung, darunter Webinare, Artikel und Video-Tutorials, um Händlern zu helfen, ihre Fähigkeiten zu verbessern.
  • Kundensupport: IG ist bekannt für seinen hervorragenden Kundensupport, der rund um die Uhr verfügbar ist und mehrere Kommunikationskanäle wie Telefon, E-Mail und Live-Chat umfasst.

ActivTrades

ActivTrades ist ein etablierter CFD-Broker, der sich auf Forex und CFDs spezialisiert hat. Hier sind einige der Hauptvorteile von ActivTrades:

  • Niedrige Spreads: ActivTrades bietet wettbewerbsfähige Spreads auf eine breite Palette von Handelsinstrumenten, was zu geringeren Handelskosten für Anleger führt.
  • Handelsplattformen: ActivTrades bietet sowohl den MetaTrader 4 (MT4) als auch den MetaTrader 5 (MT5) an, die für ihre fortschrittlichen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten bekannt sind.
  • Smart Tools: ActivTrades stellt eine Sammlung von Smart Tools zur Verfügung, die exklusiv für ihre Kunden entwickelt wurden, um Handelsentscheidungen zu unterstützen und das Risikomanagement zu verbessern.
  • Kundenschutz: ActivTrades bietet eine zusätzliche private Versicherung für Kunden, die ihr Geld über die gesetzlichen Einlagensicherungsgrenzen hinaus absichert. Einen ausführlichen Test zu LYNX finden Sie in unseren ActivTrades.

Trading 212

Trading 212 ist ein schnell wachsender CFD-Broker, der sich insbesondere an junge und technikaffine Anleger richtet. Hier sind einige der Gründe, warum Trading 212 bei Händlern beliebt ist:

  • Benutzerfreundlichkeit: Trading 212 bietet eine intuitive und benutzerfreundliche Handelsplattform, die sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Händler geeignet ist.
  • Mobile App: Die Trading 212-App ist für iOS und Android verfügbar und ermöglicht den Handel von unterwegs.
  • Gebührenstruktur: Trading 212 ist bekannt für seine wettbewerbsfähigen Gebühren, die keine Kommissionen für den Handel mit Aktien und ETFs sowie niedrige Spreads für den CFD-Handel beinhalten.
  • Demokonto: Trading 212 bietet ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Geld, das Händlern ermöglicht, ihre Handelsstrategien zu testen und sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen, bevor sie echtes Geld investieren.
  • Bildungsressourcen: Trading 212 stellt umfangreiche Lernmaterialien zur Verfügung, darunter Artikel, Videos und Webinare, um den Händlern zu helfen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Handel zu erweitern. Einen ausführlichen Test zu LYNX finden Sie in unseren Trading 212.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass IG, ActivTrades und Trading 212 zu den besten CFD-Brokern auf dem Markt zählen. Sie bieten jeweils einzigartige Funktionen und Vorteile, die sie von der Konkurrenz abheben. Bei der Auswahl eines CFD-Brokers sollten Anleger jedoch ihre individuellen Bedürfnisse und Präferenzen berücksichtigen, um sicherzustellen, dass sie den Broker wählen, der am besten zu ihrer Handelsstrategie und ihren Zielen passt.

Fazit zum erfolgreichen Handel mit Derivaten: Optionen, Futures & CFDs

In diesem umfassenden Leitfaden haben wir die Funktionsweise, Vorteile und Risiken von Derivaten für fortgeschrittene Anleger untersucht. Insbesondere haben wir uns auf Optionen, Futures und CFDs konzentriert, die Anlegern helfen können, ihre Handelsstrategien zu optimieren. Zudem haben wir die Top-Broker für den Handel mit diesen Derivaten vorgestellt, darunter IG, Interactive Brokers, TD Ameritrade, LYNX Broker, ActivTrades und Trading 212. Jeder dieser Broker bietet leistungsstarke Handelsplattformen, wettbewerbsfähige Gebührenstrukturen und umfangreiche Bildungsressourcen, die Anlegern helfen, ihre Kenntnisse zu erweitern und erfolgreiche Handelsstrategien zu entwickeln. Schließlich ist es wichtig, sich der Risiken bewusst zu sein und sorgfältig abzuwägen, ob der Handel mit Derivaten für Ihre individuelle Anlagestrategie und Risikotoleranz geeignet ist.

Kommentare(0)

Kommentare Abgeben

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Anleger weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien und CFDs transparenter zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212Trading 212
132 Erfahrungsberichte lesen

Von Tradern am besten bewertet

1

Trading 212 Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-promo.png

Forex-Schule

Von Tradern am besten bewertete Broker

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich