Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader
broker-bewertungen.de

Eignen sich CFDs zum Vermögensaufbau und Sparen?

CFDs Forex VermögensaufbauViele spekulativ eingestellte Anleger erhoffen sich mit dem Handel von CFDs durchaus für die Zukunft, regelmäßig Gewinne zu erzielen und somit vielleicht sogar eine Art zusätzliches Einkommen zu generieren. Unterstützt wird diese Hoffnung mittlerweile relativ häufig durch spezielle Videos, die beispielsweise auf YouTube erklären, wie einfach der Handel mit CFDs sein soll und dass es tatsächlich möglich sei, mit einigen passenden Strategien und Erfahrungen regelmäßig Gewinne in Höhe von bis zu XY Euro pro Monat zu erzielen. Daher stellen manche interessierte Anleger oder auch Trader durchaus die provokante Frage, ob sich CFDs nicht nur zum Erzielen eines regelmäßigen Einkommens, sondern gleichermaßen zum Vermögensaufbau sowie zum Sparen eignen. Wir möchten an dieser Stelle in unserem Ratgeber auf diese Fragen eingehen, wobei wir natürlich nicht die angesprochenen - oftmals sehr subjektiven - Werbevideos zugrundelegen, sondern neutrale und objektiver Einschätzungen.

Inhalt:

  1. CFDs sind spekulativ
  2. regelmäßiges Einkommen mit CFDs ?
  3. Vermögensaufbau mit CFDs
  4. Sparen mit CFDs

CFDs haben hochspekulativen Charakter

Bevor wir die zuvor genannte Frage beantworten, möchten wir zum besseren Verständnis noch einmal feststellen: Der CFD-Handel ist äußerst spekulativ, denn jeder einzelne CFD hat hochspekulativen Charakter. Dies rührt daher, dass Sie mit dem CFD-Handel Ihrerseits jederzeit Verluste im hohen zweistelligen Prozentbereich erleiden können oder es bei der Nachschusspflicht sogar möglich ist, mehr als den eigenen Kapitaleinsatz zu verlieren.

CFDs sind hoch spekulativ

Schon aus diesem Grund ist es nicht besonders realistisch, beim CFD-Trading auf dauerhafte Erfolge zu setzen, schon gar nicht in bestimmter Höhe. Allerdings gibt es sie auf der anderen Seite natürlich tatsächlich: die schon über Jahre erfolgreichen Trader! Manche Profi-Trader haben es in der Vergangenheit geschafft, beispielsweise jeden Monat mit dem CFD-Handel Gewinne im höheren dreistelligen, vierstelligen oder sogar fünfstelligen Bereich zu erzielen. Allerdings handelt es sich unserer Ansicht nach dabei um äußerste wenige Ausnahmen, sodass es gefährlich wäre, an dieser Stelle zu pauschalieren oder davon auszugehen, dass es tatsächlich jeder Trader schaffen könnte, mit dem CFD-Handel Monat für Monat Gewinne im drei- oder vierstelligen Bereich zu generieren.

Regelmäßiges Einkommen mit dem CFD-Handel: eine extrem gefährliche Annahme!

Wir halten es für extrem gefährlich, wenn - beispielsweise in Werbevideos - suggeriert wird, dass man mit dem CFD-Handel sogar ein regelmäßiges Einkommen erzielen könnte. Nicht wenige Verbraucher haben dieser Botschaft in der Vergangenheit bereits geglaubt und Gewinne aus dem CFD-Handel somit fest einkalkuliert, nämlich als zusätzliches Einkommen. Dies ist selbstverständlich extrem gefährlich, denn bleiben die einkalkulierten Gewinne aus, können bestimmte Ausgaben nicht mehr gedeckt werden, was im schlimmsten Fall sogar in die Privatinsolvenz führen kann. Daher ist eines klar: Verlassen Sie sich niemals darauf, dass Sie mit dem CFD-Trading monatlich mindestens den Betrag XY erzielen, sodass Sie nicht den Fehler begehen sollten, Gewinne aus dem CFD-Handel als Einkommen fest einzurechnen.

Mit dem CFD-Handel Vermögen aufbauen: geht das?

Nicht ganz so unrealistisch wie mit dem CFD-Handel ein regelmäßiges Einkommen zu generieren ist die These, dass Sie mit dem CFD-Trading einen Vermögensaufbau betreiben können. Der entscheidende Unterschied zum Erzielen eines regelmäßigen Einkommens besteht nämlich darin, dass ein Vermögensaufbau durchaus auch bei unregelmäßig hohen Gewinnen oder sogar bei zwischenzeitlichen Verlusten realisiert werden kann. Beim zusätzlichen Einkommen kalkulieren Sie nämlich beispielsweise mit mindestens 500 Euro pro Monat, während der Vermögensaufbau auch dann realisierbar ist, wenn Sie mit dem CFD-Trading beispielsweise im Januar 1.000 Euro Gewinn erzielt haben, im Februar 200 Euro Verlust erlitten haben und dann im März wiederum 400 Euro Gewinn realisieren können.

Vermögensaufbau mit CFDs
Grundsätzlich ist es also bei geschicktem Vorgehen, umfangreichem Hintergrundwissen, der passenden Strategie und ein wenig Glück durchaus möglich, dauerhaft mit dem CFD-Trading ein Vermögen aufzubauen. Unterstützt wird diese Option übrigens dadurch, dass CFDs normalerweise keine Laufzeitbegrenzung haben. Wenn Sie also heute beispielsweise einen Differenzkontrakt mit dem Basiswert Siemens-Aktie kaufen, können Sie diese CFDs theoretisch und praktisch mehrere Jahre oder sogar über Jahrzehnte als offene Position halten. Ob dies natürlich sinnvoll und angebracht ist, steht wiederum auf einem ganz anderen Blatt.

Als Fazit ist festzuhalten, dass es mit dem CFD-Trading bei einem guten CFD Broker grundsätzlich durchaus möglich ist, Vermögen aufzubauen. Allerdings sollten Sie nicht fest damit rechnen, dass dies in der Praxis auf jeden Fall realisierbar ist. Daher empfehlen Experten, beim CFD-Trading maximal zehn Prozent des Kapitals einzusetzen, welches Ihnen grundsätzlich zum Vermögensaufbau und zur Geldanlage zur Verfügung steht. Es kann nämlich jederzeit passieren, dass größere Verluste entstehen, sodass aus dem geplanten Vermögensaufbau letztendlich sogar Kapitalverluste entstehen können.

Sind CFDs zum regelmäßigen Sparen geeignet?

Sparen mit CFDsImmer dann, wenn die Nutzung des CFD-Handels dem Zweck dient, regelmäßige Gewinne und Einnahmen zu generieren, sind äußerst starke Zweifel angebracht und berechtigt. Dies haben wir bereits hinsichtlich der Frage erläutert, ob man mit dem CFD-Handel ein regelmäßiges Einkommen generieren könnte. Der Vermögensaufbau ist hingegen durchaus realisierbar, da Gewinne und Verluste beispielsweise innerhalb eines Jahres verrechnet werden können und der Vermögensaufbau demzufolge realisierbar ist, wenn sich im Saldo ein Gewinn ergibt.

Bei der Frage danach, ob mit dem CFD-Trading auch regelmäßiges Sparen möglich ist, muss die Antwort wiederum anders lauten. Hier wird nämlich wiederum von einer Regelmäßigkeit ausgegangen, die es beim CFD-Handel in über 95 Prozent aller Fälle so einfach nicht gibt. Demzufolge gibt es auch keine CFD-Sparpläne oder Ähnliches, die Banken und Broker bei anderen Finanzprodukten durchaus anbieten, nämlich in Form von:

  • Banksparplänen
  • Fonds-Sparplänen
  • ETF-Sparplänen
  • Aktien-Sparplänen

Natürlich können Sie auch beim CFD-Trading eine Art Sparplan nachbilden, indem Sie beispielsweise regelmäßig in jedem Monat für 200 Euro bestimmte CFDs erwerben. Ob diese 200 Euro dann allerdings tatsächlich als Kapital erhalten bleiben oder schnell Verluste entstehen, weiß niemand. Demzufolge kann die Frage danach, ob CFDs sich zum regelmäßigen Sparen eignen, in über 95 Prozent aller Fälle klar mit nein beantwortet werden. Lediglich einige wenige und sehr erfahrene professionelle Trader schaffen es, mit dem CFD-Handel tatsächlich Monat für Monat mindestens den Gewinn XY zu erzielen und dabei natürlich auch das eingesetzte Kapital zu erhalten.

0 Kommentare:
Keine Kommentare. Sei der Erste!
Kommentar abgeben