Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader seit 2009
broker-bewertungen.de

Kraken Erfahrungen und Test

49
2.41 von 5 Punkten aus 48 Bewertungen von Tradern
Bei Kraken.com handelt es sich um einen der bekanntesten und größten Broker und Exchanges für Cryptowährungen. Seit 2011 bietet der Anbieter Kunden die Möglichkeit mit zahlreichen digitalen Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Bitcoin Cash, Zcash, Monero und vielen mehr zu handeln. Hier bietet der Broker als einer der ersten auf diesem Gebiet auch Margintrading an, so dass Kunden digitale Währungen auch mit einem Hebel traden können. Alles was Sie sonst noch über Kraken.com wissen müssen inklusive Kraken Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.
Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil einer der größten Exchanges für Cryptowährungen
Vorteil hohe Liquidität
Vorteil Zusammenarbeit mit FIDOR Bank
Nachteil nur die größten Coins handelbar
Mindesteinlage
keine Angabe
Scalping erlaubt Weitere Infos
Kraken erlaubt Scalping
Regulierung Weitere Infos
keine Angabe
Einlagensicherung Weitere Infos
keine Angabe
Broker-Typ
Exchange für Bitcoin und Kryptowährungen
Auszeichnungen
Spreads
ab 0.1% Gebühr pro Trade
Besonderheiten
eine der größten Exchanges für Cryptowährungen
hohe Liquidität
Margin Trading möglich

Kraken Erfahrungen von Tradern

Kraken Erfahrungen von: wob

Verfasst am: 18.05.2021

Also ich kann die ganze Kritik von den anderen überhaupt nicht nachvollziehen.

Ich bin jetzt seit vielen Jahren Kunde bei Kraken und kann nur in den besten Tönen über die Plattform reden. Selbst als ich ein phishing versuch bemerkt hab und nicht mehr auf mein Konto zugreifen konnte, hat Kraken um Mitternacht mir Live sofort geholfen und mein gesamtes Erspartes somit gerettet. Für mich definitiv die Nummer 1 da draußen!

Kraken Erfahrungen von: Daniel

Verfasst am: 16.05.2021

ACHTUNG !!! Kraken ist absolut unseriös. Ich habe 30 Tsd USDC an eine EWT Adresse geschickt die ich bei Kraken auch besitze. Kraken hat die Keys also könnten sie ganz einfach auf de, ERC-20 Netzwerk das Geld ohne Probleme wiederherstellen wie das auch sehr viele Börsen machen. Kraken eben nicht. Es gibt 100 te solche Geschickten auf Reddit im Kraken Support. https://www.reddit.com/r/KrakenSupport/

Es wird nur vertröstet und gesagt es wäre Zeitintesiv. Es gibt Leute die Warten bereit 3 Jahre und es passier nichts! Ja es war mein Fahler aber der Support ist praktisch nicht exsisten. Es gibt auch x andere Fälle bei dennen auch ohne Fehler des Kunden das Geld bei der Einzahlung einfach nicht ankommt. Seid vorsichtig. Geht auf Binance Kucoin Coinbase aber bleibt von dieser Börse Fern. Lernt aus den Fehlern anderer.

Kraken Erfahrungen von: Mark

Verfasst am: 16.04.2021

Ich habe mich bei Kraken registriert um einige Altcoins in meinem Bestand zu veräußern bei denen ich kein Wachstumspotential sehe. Ganz vorbildlich habe ich auch alle Depoit-Regeln studiert wie man bei Kraken einzahlt. Hat auch zunächst alles funktioniert, bis dann eine Einzahlung von Cryptos (Aragon) nicht gutgeschrieben wurde.
Nochmal alle Hilfeseiten durchgeforstet, alles richtig gemacht, also an den Support geschrieben. Dieser hat mich dann erstmal 1,5 Monate hingehalten. Man sei überlastet. Irgendwann kam dann nach mehrmaligen Nachhaken eine Antwort.
Aragon hatte ein Update und meine Cryptos wären noch die alte Version von Aragon. Das mit dem Update selbst hat kraken aber nicht mitbekommen und deshalb bei ihren Hinweisen für Einzahlungen auch nichts dazu geschrieben. Der Vorgang diese Cryptos nun zu retten wäre "zu aufwendig", "es tut ihnen sehr leid", aber das Geld ist weg. Geschichte zu Ende. Ich denkte so einfach darf es sich eine Börse nicht machen und das ist ein NoGo. Ich möchte andere User warnen, wenn irgendwas bei eurer Einzahlung schief läuft heißt es "Sorry for the inconvenience." und dein Geld ist futsch.

Kraken Erfahrungen von: Daniel

Verfasst am: 16.04.2021

Finger weg von dem Verein. Komme schon 8 Tage nicht mehr in mein Konto. Weil der 2. Sicherheits code nicht bei mir ankommt. Support Email kommt an, aber sonst nichts.

Hab noch Postitionen offen, verliere jeden Tag Geld. Aber das interessiert den Support in keinster Weise.

Wer sein Geld rauswerfen will, werft es besser das Fenster raus. Da kann man es noch mal holen. Was bei Kraken nicht der Fall ist.

Was ein mieser laden

Kraken Erfahrungen von: Harald

Verfasst am: 01.03.2021

Funds weg, Support nicht erreichbar. Riecht nach Diebstahl!

Habe einen Transfer eines 4-stelligen USDT-Betrags über Ethereum-Protokoll (extra geschaut, dass das bei Kraken möglich ist) erfolgreich und bestätigt auf mein ETH-Wallet bei Kraken durchgeführt. Wurde leider NIE auf meinem Account angezeigt.

Support hat nur einmal auf mein Ticket geantwortet, sinngemäß: "Pech gehabt, hättest ein separates ERC20-Wallet aufmachen müssen!"

Etherscan zeigt klar die erfolgreiche Transaktion und das Vorhandensein des 4-stelligen USDT-Betrags auf dem Wallet. Die behält Kraken aber einfach und sitzt das aus.

Support ist seit 3 Monaten nicht mehr erreichbar und stellt sich tot. Ich stellte mittlerweile 9(!) Anfragen, immer wieder alle Woche bis 10 Tage, aber auf KEINE EINZIGE dieser 9 Nachfragen kam eine Reaktion oder Antwort.

NICHT ZU EMPFEHLEN - FINGER WEG !!!

Kraken Erfahrungen von: Ivan v

Verfasst am: 19.02.2021

Mit Abstand die beste Plattform auf der ich jemals war.
Sicherheit wird nirgends so hoch geschrieben wie hier. PGP verschlüsselte Mails und 2FA wird mit Yubico unterstützt.
Ich bin seit Dezember 2016 ein sehr zufriedener Kunde hier.

Kraken Erfahrungen von: Denise

Verfasst am: 29.01.2021

Ich kann niemanden zu dieser Börse raten.

Hab erst vor kurzem mit Kryptowährungen angefangen und bisher bereits in 2 wichtigen Phasen konnte ich nicht mehr auf mein Konto zugreifen ... Grund: Systemausfall bei Kraken.

Bisher ist jedesmal bei großen und starken Bewegungen das ganze System ausgefallen. Wodurch ich weder nachkaufen noch kaufen konnte. Dann kann man nur noch zusehen wie der Kurs fällt und fällt und am nächsten Tag steht eben nur noch der halbe Geldbetrag am Konto.

... ja, die Gebühren sind sehr günstig - aber davon hat man nichts.

Man sollte meinen das eine derart große und wichtige Börse imstande ist eine funktionierende Webseite zu erstellen.

Ich persönlich werde mich lieber nach anderen Alternativen umsehen - denn was nutzt mir eine "günstige" Börse wenn ich mein Geld verliere nur weil ich nicht mehr in mein Konto komme.

Denn Systemausfälle dürften bei Kraken anscheinend zur Tagesordnung gehören.

Kraken Erfahrungen von: Christoph Benda

Verfasst am: 29.01.2021

29.01.21

Katastrophe bei Kraken ist alles ausgefallen...

Unfassbar das bei einer so großen Börse für Krypto die server so überlastet werden konnten das sie gegen 14°° Uhr Probleme bekamen und gegen 15°° die Seite vom Netz genommen haben.

Es ist ein Armutszeugnis!

Kraken Erfahrungen von: Mario

Verfasst am: 20.01.2020

Schliesse mich an.

Schon immer seriös aber Oberfläche früher zu kompliziert und Server relativ langsam.

Heute eine Top Exchange. Seriös. Gebühren und Geschwindigkeit Top.

Kraken Erfahrungen von: TomRipple

Verfasst am: 05.01.2020

Vor 3 Jahren sehr fehleranfällig..
Vor 2 Jahren überlastet wegen dem Kryptohype
Vor 1 Jahr neu aufgesetzt und verbessert
Aktuell: Funktioniert einwandfrei, und jetz auch - meiner Meinung nach - die beste Plattform zum traden. Insbesondere das "Kraken Pro"-Feature

Erfahrungsbericht schreiben

Kraken.com Erfahrungen - unser Broker Test

Kraken Test und Erfahrungen

Bei Kraken.com handelt es sich um eine der größten Bitcoin Börsen (Exchanges), auf denen Kryptocoins gehandelt werden können. Das Unternehmen wurde im Jahre 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Francesco (Vereinigte Staaten). Insbesondere im europäischen Raum hat Kraken.com inzwischen eine Vormachtstellung, die sich auf das Handelsvolumen von Euro im Verhältnis zu Bitcoins bezieht. Darüber hinaus können noch einige andere Währungen im Zusammenhang mit den Cryptocoins gehandelt werden, wie zum Beispiel US-Dollar, britisches Pfund oder japanischer Yen. Kraken.com bietet aber nicht nur den Tausch von Zentralbankwährungen an, sondern selbstverständlich ebenfalls den Handel zwischen verschiedenen Kryptonwährungen. Kunden profitieren bei Kraken.com von einem hohen Sicherheitsstandard, der beispielsweise aus mehreren Stufen bei der Verifikation besteht.

Inhalt:

  1. Registrierung
  2. Sicherheit
  3. Verfizierungslevel
  4. zusätzliche Sicherheit
  5. Handelsplattform
  6. Einzahlungen & Auszahlungen
  7. Handelsangebot
  8. Gebühren
  9. Kundenservice
  10. Fazit

Die Registrierung bei Kraken.com

Wenn Sie sich zunächst bei Kraken.com registrieren möchten, sollten Sie der englischen Sprache mächtig sein. Bisher wird die Webseite nämlich ausschließlich auf Englisch zur Verfügung gestellt. Die Anmeldung erfolgt über einen Button, den Sie auf der rechten Seite oben auf der Startseite finden. Damit Sie ein sogenanntes Basiskonto eröffnen können, sind vor allen Dingen die folgenden Daten anzugeben:

Anmeldung bei Kraken

  • vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Telefonnummer

Neben dem Basiskonto können Sie bei Kraken.com alternativ ein Konto für Fortgeschrittene nutzen, welches sich insbesondere durch höhere Finanzierungssummen auszeichnet. In diesem Fall werden allerdings nicht nur die zuvor genannten Angaben benötigt, sondern darüber hinaus müssen Sie eine staatlich ausgestellte ID sowie einen Nachweis darüber vorlegen, dass Ihr aktueller Wohnsitz tatsächlich existiert.

Die Sicherheit auf der Kryptocoin Börse Kraken.com

Die hohe Sicherheit ist unter anderem ein großer Pluspunkt, durch den sich die Börse für Kryptonwährungen, Kraken.com, auszeichnen kann. In dem Zusammenhang verfolgt Kraken.com einen umfangreichen Sicherheitsansatz. Auf dieser Grundlage hat ein Team von Sicherheitsexperten verschiedene moderne Maßnahmen entwickelt, die vor allem dazu dienen sollen, Geld bzw. Informationen vor Diebstahl zu schützen. Darüber hinaus spielen auch die folgenden Sicherheitsaspekte und gleichzeitige Gefahren für die Börse eine größere Rolle:

  • professioneller Austausch ermöglicht finanzielle Stabilität
  • höchste Standards bei gesetzlicher Einhaltung von Vorgaben
  • Coinlagerung
  • Systemsicherheit
  • Benutzerkontensicherheit

Auf einige dieser Sicherheitsaspekte möchten wir im Folgenden etwas näher eingehen.

Verfizierung des Kontos

Um auf Kraken.com vernünftig Traden zu können, muss man sein Konto auf eine der höheren Stufen verfizieren. Wir benötigten wie die meisten anderen auch für unser Konto die Tier3 Verifizierung.

Hierzu mussten wir folgende Dokumente einreichen:

  • vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Adressverifizierung
  • ID Confirmation Foto
Nach erfolgreicher Verifizierung (welche allerdings aktuell schon einmal mehrere Tage dauern kann, da alle Dokumente genau vom Support geprüft werden) kann man bei Tier 3 nun täglich Einzahlungen von 25.000 USD und Auszahlungen von 50.000 USD vornehmen.
 
Kraken Verfifizierung
 
Beachten sollte man allerdings, dass die erste Einzahlung deutscher Kunden genau geprüft wird und daher etwas länger dauern kann. Zudem sind 125% der ersten Einzahlung für 72h nicht auszahlbar, was zwar nicht weiter tragisch ist, jedoch erst auf Nachfrage beim Support klar wird.

Zwei-Faktor-Authentifizierung dient der Benutzerkontensicherheit

Eine Grundlage für die Sicherheit der Benutzerkonten besteht bei Kraken.com darin, dass eine Zwei-Faktor-Authentifizierung vorgenommen wird. Durchgeführt wird diese Form der Authentifizierung auf Grundlage von API-Schlüsseln und sie wird im Bereich Account Login, Handel und weiteren Aktionen genutzt. Mit dem sogenannten Masterkey, der einen separaten Zwei-Faktor-Authentifizierung Kanal darstellt, kann beispielsweise eine Konten-Wiederherstellung vorgenommen werden. Um Benutzerinformationen zu schützen, findet keine Darstellung der Kontoinformationen bzw. der reinen Existenz des Kontos statt.

Müssen bestimmte Konto Bewertungsdokumente hochgeladen werden, so ist auch dies mit einer hohen Sicherheit verbunden, da in dem Zusammenhang das PGP/GPG-Verschlüsselungs-System zur E-Mail-Verschlüsselung und Signatur genutzt wird.

Neben der Benutzerkontensicherheit zeichnet sich Kraken.com auch durch eine hohe Systemsicherheit aus. So befindet sich beispielsweise der Kraken.com-Server in einer Art geschlossenem virtuellen Raum, welcher ein professionelles Rechenzentrum modernen Standards darstellt. Die verschiedenen Systeme arbeiten in dem Zusammenhang eigenständig und sind voneinander getrennt. Zudem findet täglich eine Datensicherung in Echtzeit statt.
<>Zur finanziellen Sicherheit trägt bei Kraken.com bei, dass die Kundengelder und die Guthaben des Unternehmens auf dessen Betriebskonto voneinander getrennt werden. Dabei dürfen Kundenguthaben nicht verliehen werden, um Maßnahmen der Börse zu finanzieren. Feste Vereinbarungen mit der hauseigenen Bank sorgen für eine weitere Sicherheit, aber das Unternehmen setzt zusätzlich auch auf die Geschäftsbeziehung zu mehreren Banken, um diesbezüglich ebenfalls eine finanzielle Redundanz zu ermöglichen.

Handelsplattform bei Kraken

Kraken Trading Plattform

Als Trading Plattform kommt bei Kraken eine eigens entwickelte Handelsplattform zum Einsatz, welche Tradern die Möglichkeit bietet relativ schnell und unkompliziert digitale Währungen zu traden. Dabei werden prinzipiell alle Möglichkeiten zur Verfügung gestellt die man als Trader benötigt. Wir hätten es in unserem Test jedoch gerne noch etwas schneller und einfacher gehabt. Denn wer hier Kryptowährungen im Sekundentakt kaufen und wieder verkaufen möchte, wird es bei der Plattform eher schwer haben. Für alle anderen ist die Trading Plattform jedoch absolut zu empfehlen.

Einzahlungen und Auszahlungen

Den Kunden steht als Einzahlungsoption und auch für Auszahlungen die Banküberweisung zur Verfügung. Die anfallenden Gebühren richten sich insbesondere danach, in welcher Währung Ein- bzw. Auszahlungen vorgenommen werden. So gelten beispielsweise bei den Einzahlungen folgende Gebührenregelungen.

  • Euro SEPA Kaution (nur EWR-Länder): kostenlos
  • Banküberweisung in US-Dollar: 5 Dollar
  • Banküberweisung in Euro: 10 Euro
  • Banküberweisung britisches Pfund: 10 Pfund
Aber nicht nur bei der Einzahlungsoption mittels Banküberweisung sind Gebühren zu beachten, sondern ebenfalls dann, wenn dem Handelskonto Geld entzogen werden soll. In diesem Fall sind die Kosten sogar teilweise höher, wie Sie der folgenden Aufstellung entnehmen können:
  • Geldabzug in Euro (SEPA): 9 Cent
  • Geldentzug in US-Dollar: 5 Dollar
  • Geldentzug in britischen Pfund: 60 Pfund

Welche Kryptowährungen können auf Kraken.com gehandelt werden?

Kraken.com gehört mittlerweile zu den Börsen, auf denen nicht nur die zwei bekanntesten Kryptonwährungen, nämlich Bitcoins und Ethereum, gehandelt werden können, sondern insgesamt stehen über zehn Kryptocoins zur Verfügung, die handelbar sind, nämlich unter anderem:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Monero
  • Dash
  • Litecoin
  • Ripple
  • ZCash
  • Dodge Coin

Welche Gebühren fallen auf der Börse Kraken.com an?

Kosten können den Kunden beim Handel mit Kryptowährungen auf der Börse Kraken.com nicht nur dann entstehen, wenn Ein- und Auszahlungen vorgenommen werden. Stattdessen sind auch beim Handel selbst für die entsprechenden Trades Kosten zu beachten, die allerdings in der Weise gestaffelt sind, als dass die Gebühren geringer werden, desto höher das gesamte Handelsvolumen sich darstellt. Eine Art fixe Kontoführungsgebühr, wie es im Wertpapierbereich in Form der Depotgebühren der Fall ist, gibt es bei Kraken.com übrigens nicht.

Berechnet werden die Gebühren pro Trade und gleichzeitig auf einer Prozent-Basis, die vom Handelsvolumen ausgeht. Die Höhe der Gebühren richtet sich einerseits nach dem Handelsvolumen, andererseits aber ebenfalls danach, welche Kryptowährung gegen welche Zentralbankwährung gehandelt wird.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die Gebührenordnung am Beispiel des "Handelspaares" XBT / Euro darstellen:


In der ersten Spalte wird das gehandelte Volumen aufgeführt, der zweite Wert bezieht sich auf die Gebühr für den Hersteller und der dritte Wert stellt die Gebühr des sogenannten Takers dar:

  • <50.000 - 0,16 Prozent - 0,26 Prozent
  • < 100.000 - 0,14 Prozent - 0,24 Prozent
  • < 150.000 - 0,12 Prozent - 0,22 Prozent

An diesem kleinen Auszug werden Sie bereits erkennen, dass die Gebühren prozentual sinken, wenn das Handelsvolumen steigt.

Der Kundenservice ist 24 Stunden täglich erreichbar

Nicht nur die Webseite der Börse Kraken.com wird bisher ausschließlich in englischer Sprache angeboten, sondern dies trifft unseren Erfahrungen nach ebenfalls auf den Kundensupport zu. Dieser ist zwar 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche und 365 Tage im Jahr erreichbar, aber ebenfalls ausschließlich in englischer Sprache. Es wird zwar ein Live-Chat als Kontaktmöglichkeit angeboten, jedoch kommt es relativ häufig vor, dass dieser angeblich gerade nicht belegt ist und der Kunde deswegen eine E-Mail schreiben muss. Auch die Antwortzeiten waren bei uns nicht immer schnell. Einmal mussten wir bis zum nächsten Tag auf eine Antwort des Supports warten. Hier besteht sicherlich noch etwas Verbesserungspotenzial. Insbesondere Anfänger beim Handel von Kryptonwährungen haben nämlich durchaus zu Beginn einige Fragen oder Probleme, die schnell gelöst werden sollten.

Unsere Erfahrungen zu Kraken.com & Fazit

Die Börse Kraken.com, auf der Kryptowährungen gehandelt werden können, gehört zu den führenden Anbietern in diesem Bereich. Das Gesamtpaket ist stimmig und insbesondere durch die hohen Sicherheitsstandards kann sich der Anbieter gegenüber einigen Mitbewerbern auszeichnen. Zudem spricht ein gutes Handelsangebot an verschiedenen Kryptowährungen für Kraken.com, welches in der Form bei Weitem noch nicht alle Kryptocoin-Broker zur Verfügung stellen. Die Liquidität ist sehr gut, so dass die Orders meistens gut und zum gewünschten Kurs ausgeführt werden.Nur die Möglichkeit beispielsweise per One-Click Trading noch schneller Positonen zu eröffnen und zu schließen wäre wünschenswert. Insbesondere für interessierte Händler aus dem deutschsprachigen Raum wäre es allerdings definitiv vorteilhaft, wenn Webseite und Kundensupport zukünftig neben Englisch vielleicht noch in weiteren Sprachen zur Verfügung stehen würden, beispielsweise Deutsch oder Französisch.

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Anleger weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien und CFDs transparenter zu gestalten.

Mehr über