Broker-Bewertungen.de Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader
broker-bewertungen.de

Consorsbank Erfahrungen und Test

37
1.83 von 5 Punkten aus 45 Bewertungen von Tradern

Consorsbank (ehemals Cortal Consors) ist eine der führenden Direktbanken im europäischen Raum und gleichzeitig als Online-Broker tätig. Die inzwischen über 600.000 Kunden aus Deutschland werden von über 600 Mitarbeitern betreut. Schon seit über einem Jahrzehnt ist Consorsbank im Besitz der französischen Großbank BNP Paribas und hat sich insbesondere auf den Handel mit Wertpapieren spezialisiert. In diesem Segment konnte die Direktbank bereits diverse Auszeichnungen erhalten. Dem Kunden wird der Handel an mehr als 30 Börsen zur Verfügung gestellt. Über die Trading-Software „ActiveTrader“ kann der Kunde zahlreiche Features nutzen und bereits ab 4,95 Euro pro Order handeln.Alles was Sie sonst noch über CortalConsors wissen müssen inklusive Consorsbank Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Einfache Depoteröffnung
Vorteil Neukundenprämien
Vorteil CFD Handel ohne Nachschusspflicht
Nachteil Nicht die günstigsten Gebühren
Nachteil Deotübersicht nicht immer aktuell
Mindesteinlage
keine
Scalping erlaubt
Scalping nicht erlaubt
Regulierung
BaFin
Einlagensicherung
Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken 1.500.000 Euro pro Kunde
Broker-Typ
Market Maker
Auszeichnungen
Consorsbank bestes Online-Banking
€uro - Deutschlands beste Direktbank
Spreads
variabel
Besonderheiten
keine Angabe

Consorsbank Erfahrungen von Tradern

Consorsbank Erfahrungen von: BB

Verfasst am: 16.11.2018

Ich bin nie Kunde der Consorsbank geworden, da diese zwar die DAB Bank AG ihren Worten nach "ausgequeezed" hat, aber mich über die Vertragsänderungen nicht informierte. Sie hatte ihren Behauptungen heimlich meine mit der DAB Bank AG vereinbarte postschriftliche Zustellung auf Empfang in ihrer elektronischen Post Box umgestellt. Dann veruntreute die Consorsbank zig Aktien durch außerbörslichen Verkauf dieser Aktien billigst gegen bar. Dann erhielt ich von ihr die ausdrücklich unbegründete Kündigung. Statt mir nun aber mein Vermögen herauszugeben, behält sie es seit bald einem Jahr ein. Eine Herausgabe würde nur erfolgen, wenn ich einen für mich nachteiligen Auslieferungsvertrag mit ihr einginge. Im weiteren müsste ich davon zurücktreten einzelne wenige Aktien, die die Consorsbank ausdrücklich aus physisch auslieferbar deklariert hat, physisch ausgeliefert erhalten zu wollen.

Verhandlungen mit der Bank scheiterten, nachdem diese mich schon bis aufs Blut ausgezogen hatte, dann aber schon von einer zugesagten 50 € Gutschrift abging, weil man sich nachträglich im Team anders entschieden habe.

Der Ombudsmann hat die Angelegenheit wegen möglicher Schadensersatzansprüche nicht entschieden.

Die BaFin riet zur Klage und bewirkte vielleicht, dass mir einzelne Edelmetallstückchen, die noch aus den DAB Zeit auf dem Depot waren, wortlos von der Consorsbank über Proaurum ausgeliefert wurden.

Die Gerichtsverfahren musste ich mit einem Blitzrückzug beenden, weil spekulativ von den Gerichten Streitwerte festgelegt wurden, die ein Prozessrisiko von mindestens 25 % des Wertes der mir vorenthaltenen Aktien mit sich gebracht hätte. Eine Summe, die ich auch ohne Zugang zu meinen Vermögen nicht ohne Schulden zu machen, aufbringen könnte. Begründung für die Streitwertfestlegung der Gerichte ist kroteskerweise mein Herausgabeanspruch nach BGB. Trotz meines Blitzrückzugs bevor noch die Anwälte der Consorsbank aktiv werdern konnten, bleibe ich nach aktuellen Stand der gerichtlichen Verhandlungen mit zig-tausend € 50:50 Gerichtskosten und Anwaltskosten geschädigt zurück.

Die Rechtsanwälte der Consorsbank haben mir mitgeteilt, dass die Consorsbank auch noch mehrere Jahre mir mein Vermögen ohne Recht- und Vertragsgrundlage vorenthalten könne. Meine einzige Möglichkeit an mein Vermögen zu gelangen, ist die Aufgabe meines einfachen und einschlägigen Rechts nach BGB und Zeichnung eines für mich nachteiligen Vertrags nach Vorgaben der Consorsbank.

Consorsbank Erfahrungen von: Hans-Jürgen Schmidt

Verfasst am: 24.10.2018

Versuche seit mehren Tagen die Bank telefonisch zu erreichen . Am 23.10.2018 habe 5 mal , ca eine viertel Stunde mir das Gesabbel angehört , ich sollte warten , der nächste Mitarbeiter ist gleich für mich da !!! Mein Problem : Habe mein Womo verkauft , die Ablösesumme an Consors

am 16.03.2018 überwiesen . Da ich nicht die genaue Ablösesumme wußte , habe ich leider zu viel überwiesen . Den KFZ-Brief habe ich noch nicht , den Diverenzbetrag hat die Bank auch nicht zurüch überwiesen , wie es in einem Schreiben angekündigt wurde . Ich stehe jetzt im "Regen " ,

Geld weg , kein KFZ-Brief , die Bank ist nicht erreichbar , was kann ich tun ?

Solch einen miesen Service habe ich noch nie erlebt !!!!

Consorsbank Erfahrungen von: a h

Verfasst am: 30.07.2018

Leider nicht mehr zu empfehlen, seit die BNP den guten Ansatz der Consors und von Schmidts den Gründern durch Profitstreben ramponiert. Besser gleich zu einem alternativen deutschen Onlinebroker, viele gibt es ja nicht.

Mir wurde trotz hohem 5 stelligen Depot gekündigt, Gründe werden nicht genannt, aufgrund meiner sicheren Bezüge im öffentlichen Dienst mir nur noch ein Rätsel. Gründe werden nicht genannt, die Geschäftsmoral scheint unterirdisch. Ich kann nur noch empfehlen um diese Bank einen Bogen zu machen, obgleich ich nach Gründung durch Studienfreund K. M. Schmidt von dem Konzept überzeugt und ein Kunde der ersten Stunde war. Jetzt bald ein ehemaliger Kunde.

Bei einem Kreditkartenbetrug im Vorfeld fiel mir auch schon die mangelnde Unterstützung auf, man bekommt erstmal Nachweispflichten der unmöglichen Art, besser dort keine VISA Karte und Girokonto führen, ich legte dieses sofort lahm nach der Erfahrung.

Mein Mitgefühl gilt den dort bleibenden Kunden.

Consorsbank Erfahrungen von: Isabell Teichmann

Verfasst am: 10.05.2018

Consorsbank - Geld in die Einbahnstraße!
Ich wollte etwas solides.
Geraten hat man mir zu 2 Fonds, die, wie sich herausstellte, hoch spekulativ waren: CS Euroreal und AXA Immoselect
Jetzt komme ich an mein Geld nicht mehr 'ran.
Das Geld hängt seit knapp 10 Jahren fest.
Wahrscheinlich Partialverlust!
DANKE CONSORS !!!
Isabell Teichmann
PS: Consors' Antwort auf Beschwerde: Wenden sie sich an den Emittenden...

Consorsbank Erfahrungen von: Soleg

Verfasst am: 18.04.2018

Finger Weg von der Consortsbank!

Kann mich dem Feedback der ex DAB Kunden nur anschließen.
Seit 2002 war ich Kunde von der DAB Bank, 2016 hat die Consorsbank die DAB Bank übernommen. Eine Änderungsmitteilung sowie neue Zugangsdaten zu meinem Depot wurden mir nicht zugestellt. Seit 12/2016 versuche ich - erfolglos - den Zugang zu erhalten.

Im wesentlichen scheitert es am Legitimationsverfahren der Consorsbank sowie unwilligkeit (Politik?) der Mitarbeiter und der Supervisor.
Nach dreimaligen Versuchen zwischen 12/16 und 09/16 und mehrfachen Gesprächen / Aufforderungen, habe ich das Vorhaben aufgegeben und bei meiner Hausbank ein Depotübertrag beantragt - dieses wurde von Consorsbank ebenfalls ignoriert und bis heute nicht durchgeführt.

Neben dem fehlenden Zugriff auf mein altes Depot und dem entstandenen Aufwand, ist aufgrund der handlungsunfähigkeit ein Schaden bei einem Depotwert entstanden.

Consorsbank Erfahrungen von: ute hieke

Verfasst am: 24.03.2018

Der schlechteste Service den ich je erlebt habe!!

Absichtliche Verzögerungstaktiken um weitere Zinsen rauszuschinden.

Keine Antwort auf Einschreiben.

Wenn überhaupt eine Antwort kommt, dann nicht auf die gestellten Fragen, sondern allgemeine FAQ Antworten.

FINGER WEG von dieser Bank! Unterirdisch.

Consorsbank Erfahrungen von: Burk

Verfasst am: 11.03.2018

Noch nie solch miserablen Service erlelebt wie von der consors Bank.

Sehr unübersichtliche homepage! Möchte man im Girokonto einen Dauerauftrag einrichten, so findet man keinen Hinweis dafür...

Ich wollte in zweites Depot eröffnen, was wegen der schlechten und irreführenden Informationen nicht funktionierte. Weder beim Chat noch telefonisch, oder per E-Mail konnte man mir weiterhelfen - die "Berater" wussten nicht bescheid. Erst nach Wochen (!) ist es gelungen.

Ein gewünschter Aktienübertrag vom ersten auf das zweite Depot wurde entgegen meinem Auftrag falsch durchgeführt - eigenmächtig wurde eine falsche Anzahl von Aktien übertragen. Die Rückbuchung wurde trotz meiner Anweisung nicht vorgenommen. Ich habe die Bafin, die Bundesaufsichtsbehörde für Finanzen informiert, um den schlechten Service und das kundenfeindliche Verhalten publik zu machen. Da erhielt ich u.a. auch den Hinweis, dass ich ein Ombudsmann-Verfahren beantragen kann, um rechtliche Forderungen geltend zu machen.

Ich gehe davon aus, dass weder Verbraucherzentralen, noch die Bafin, noch der Ombudsmann einem einzelnen Kunden Gehör schenkt - sondern den stets ausführlichen Rechtfertigungen der Banken, die den Sachverhalt so darstellen, als sei der Kunde selbst Schuld.

Bleiben folglich nur die Erfahrungsberichte betroffener Kunden, die übrigens sehr aussagekräftig sind, sodass sich jeder selbst einen Eindruck verschaffen kann.

Consorsbank Erfahrungen von: Sparer

Verfasst am: 20.01.2018

Bis zur Übernahme der DAB Bank durch CONSORS war ich mit dem Service der Bank und auch den online Informationsangeboten sehr zufrieden. Die Menueführung war einfach, Orders konnten problemlos durchgeführt werden und die DAB gab immer wieder gut aufbereitete Informationsangebote zu Anlagemöglichkeiten.

Bei der CONSORS Bank hat sich praktisch alles ins Negative verkehrt. Die Menueführung ist unübersichtlich, Orders zu platzieren gestaltet sich oft schwierig und vergleichbare Informationsangebote sind nicht erkennbar.

Nun habe ich die Konsequenzen gezogen und versuche, das Depot auf eine andere Bank zu übertragen. Obwohl ich hierfür ein vorgegebenes Format genutzt habe, klappt auch dies nicht auf Anhieb.

Ich bin sehr enttäuscht.

Consorsbank Erfahrungen von: Kit Atarod

Verfasst am: 08.01.2018

Finger weg von dieser Bank. Wenn ich nur 0 Sterne vergeben könnte, würde ich es tun, leider nicht möglich.

Auch ehemalige DAB-Kunde, sehr zufrieden damit. Zwangsweise wurde ich zur Consorskunde und alles lief unübersichtlich, durcheinander. Alle Trades/Devisenhandel deutlich teurer zu schlechteren Konditionen.

Zusätzlich hat Consors neulich mein Bankkonto einfach so gekündigt obwohl ich nie die Dispo in Anspruchgenommen hatte und mehrere Tausend Euro Guthaben da hatte. Es ist einfach eine Zumutung. Ich befinde mich halbes Jahr in Ausland und hab nicht mal den Kündigungsbrief erhalten. Sie hätten mir auch anrufen/per Email was schicken könnten. Nun haben sie mein Geld zu einem sogenannten Treuhandkonto zugeschickt.... Wie ärgerlich alles.

Ich muss zusehen, dass ich das Geld so schnell wie möglich wieder bekomme. NIE WIEDER mit dieser BANK.

Consorsbank Erfahrungen von: Unzufrieden

Verfasst am: 06.01.2018

War zuvor DAB Kunde. Dort war ich sehr zufrieden. Seit der Übernahme von Consorsbank ist alles eine reines Chaos. Die Consorsbank verschleppt absichtlich auf Kosten Kunden Anweisungen oder Kündigungen oder Depotüberträge. Dies betrifft nicht nur meinen Fall. Im Bekanntenkreis kenne ich mehrere Fälle. Ich kann nur sagen Finger weg von dieser unseriösen Bank. Auf Kosten der Kunden macht diese Bank Profit!!

Erfahrungsbericht schreiben

Die Consorsbank in unserem Online Broker Test

Die Consorsbank, die seit etwas mehr als einem Jahr ihren neuen Namen trägt und den meisten Anlegern sicherlich noch unter der Bezeichnung Cortal Consors bekannt ist, stellt ihren Kunden vor allem den Handel mit Wertpapieren zur Verfügung.

Handelsplattform der Consorsbank - Active Trader
Zu diesem Zweck kann selbstverständlich eine kostenlose und zugleich professionelle Handelssoftware genutzt werden, die den Namen ActiveTrader trägt. Über die Plattform kann an allen nationalen und ferner an über 20 internationalen Börsenplätzen gehandelt werden. Darüber hinaus bietet die Consorsbank auch den außerbörslichen Handel an, wobei hier mit mehr als 20 Partnern kooperiert wird. Die Handelsplattform ActiveTrader ist viel vielen Funktionen ausgestattet, die zur Depotverwaltung und zum Erteilen von Aufträgen notwendig sind. Darüber hinaus gibt es ebenfalls die Möglichkeit, über verschiedene Features Informationen einzuholen. So ist es beispielsweise möglich, Charts abzurufen und sich Realtime-Kurse anzeigen zu lassen. Der Broker stellt aber nicht nur den stationären Handel bereit, sondern das mobile Trading wird über spezielle Apps für iOS und Android ebenfalls angeboten. Demzufolge sind die Kunden sehr flexibel, was die Möglichkeiten betrifft, einen Zugang zur entsprechenden Handelsplattform zu erhalten.

Handelsarten und Basiswerte

Über die zuvor ausführlich beschriebene Handelsplattform haben Trader und Anleger bei der Consorsbank die Möglichkeit, national sowie international an rund 30 Börsen zu handeln.

Handelsangebot der Consorsbank

Eine weitere Handelsart stellt der Direkthandel, der auch als außerbörslicher Handel bezeichnet wird, dar. Somit können sich Trader bei vielen Produkten entscheiden, ob sie gerne über die Börse oder eben direkt über einen Partner Consorsbank als Kontrahenten handeln möchten. Insgesamt gibt es zahlreiche Handelsgüter, die für den Trader verfügbar sind. Dazu gehören in erster Linie Aktien, Rentenpapiere, Zertifikate, Optionen, Fonds und Futures. Ferner können über die Consorsbank ebenfalls Währungen und CFDs gehandelt werden, sodass es sich um ein äußerst vollwertiges Angebot handelt.

Hohe Einlagensicherung und Regulierung durch BaFin

Einlagensicherung und Regulierung der ConsorsbankIm Hinblick auf die Sicherheit kann die Consorsbank definitiv die weitaus meisten Kunden überzeugen. Ein sehr wichtiger Bestandteil der hohen Sicherheit ist die Einlagensicherung, die zunächst auch für die Consorsbank in vollem gesetzlichen Umfang gilt, also bis zu 100.000 Euro pro Kunde. Garant ist hier allerdings nicht der deutsche Online-Broker, sondern die Muttergesellschaft BNP Paribas, die Mitglied im französischen Einlagensicherungsfonds ist. Darüber hinaus sind die Einlagen zusätzlich durch einen privaten Einlagensicherungsfonds geschützt, wobei die Absicherung hier bis zu einem Volumen von über 50 Millionen Euro je Kunde reicht. Reguliert wird die Consorsbank zum einen durch die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin und zum anderen findet selbstverständlich in Frankreich ebenso eine Regulierung der Muttergesellschaft, also der BNP Paribas, statt.

Demokonto als reines Informationskonto

Demokonto bei der ConsorsbankZwar bietet die Consorsbank ihren Kunden ein Demokonto an, allerdings ist dieses im Prinzip nur für Informationszwecke geeignet. Ähnliche Funktionen, wie es beispielsweise bei einem Demokonto üblich ist, welches von Forex- oder CFD-Brokern zur Verfügung gestellt wird, gibt es in dem Umfang nicht. Das bedeutet, der Kunde kann bei der Consorsbank zwar ein Musterdepot nutzen, allerdings ist es nicht möglich, virtuelle Handelsaufträge zu erteilen. Dennoch stellt das Musterdepot sicherlich für Übungszwecke eine gute Möglichkeit dar, wie Anfänger sich mit dem Handel und dessen Funktion vertraut machen können. Erfahrungen mit den Depotfunktionen werden die Kunden allerdings erst dann sammeln können, wenn sie tatsächlich eine Depoteröffnung vorgenommen haben und in den Echthandel eingestiegen sind.

Die Handelskonditionen bei der Consorsbank

Seit der Namensänderung vom bisherigen Online-Broker Cortal Consors in die Consorsbank hat sich an den Handelskonditionen nichts grundlegend geändert.

Kosten und Gebühren der Consorsbank

Dies bedeutet zunächst einmal, dass die Depotführung nach wie vor kostenfrei ist. Identisch sind auch die Ordergebühren geblieben, was insbesondere beinhaltet, dass Kunden innerhalb der ersten zwölf Monate nach der Depoteröffnung bis zu einem Volumen von 10.000 Euro je Order lediglich 4,95 Euro an Ordergebühren zahlen müssen. Hat die Order einen Gegenwert, der 10.000 Euro überschreitet oder befindet sich der Kunde bereits im 13. Monat nach der Depoteröffnung, werden Kosten in Höhe von 9,95 Euro pro Order fällig. Eine maximale Ordergebühr gibt es auch, nämlich 69 Euro. Positiv ist, dass Kunden keine Mindesteinlage leisten müssen, sondern sie das Depot und Verrechnungskonto bei der Consorsbank bereits ab dem ersten Euro in Anspruch nehmen können. Zu den kostenlosen Leistungen gehören darüber hinaus Limit-Orders und die Änderung bzw. Löschung von bereits erteilten Aufträgen ist nicht mit Gebühren verbunden.

Kundenservice deutschsprachig und mit persönlicher Beratung

Kundeservice bei der ConsorsbankÜberzeugend ist der Kundenservice der Consorsbank, der selbstverständlich deutschsprachig ist, da der Broker hierzulande beheimatet ist. Über mehrere Kontaktwege können Kunden mit den Mitarbeitern kommunizieren, wobei meistens entweder Telefon oder E-Mail genutzt wird. Darüber hinaus haben Trader aber ebenfalls die Option, den Live-Chat in Anspruch zu nehmen, der an jedem Börsentag von morgens bis abends zur Verfügung steht. Ferner findet eine persönliche Betreuung und Beratung statt, sodass sich Kunden immer gut aufgehoben fühlen können. Sehr gut ist die Erreichbarkeit der telefonischen Kundenhotline, die an jedem Börsentag von 7 Uhr morgens bis 22.30 Uhr am Abend besetzt ist. Selbst am Wochenende kann der Kundenservice kontaktiert werden, und zwar am Samstag und Sonntag zwischen 9 und 20 Uhr.

Bildungsangebot beinhaltet Webinare & Seminare

Es ist nicht unbedingt Standard, dass ein Online-Broker wie die Consorsbank ihren Kunden ein umfangreiches Bildungsangebot zur Verfügung stellt.

Weiterbildungsangebot der Consorsbank

Hier kann der Anbieter definitiv überzeugen, denn es werden unter anderem Seminare vor Ort und auch Webinare angeboten, an denen der Kunde online teilnehmen kann. Darüber hinaus gibt es einen umfangreichen FAQ-Bereich, einen Blog und eine Community, über die interessierte Trader und Anleger ebenfalls zahlreiche Informationen abrufen und Erfahrungen austauschen können.

Exklusiver VIP-Club und viele Traderrabatte als Besonderheiten

Es gibt durchaus einige Besonderheiten, durch die sich die Consorsbank mittlerweile auszeichnen kann. Zu nennen sind hier beispielsweise Rabatte für Vieltrader, die auf die Ordergebühren gegeben werden.

VIP-Club bei der Consorsbank

Ferner erhalten derartige Kunden mitunter eine prozentuale Provisionsvergütung, sodass sich die Kosten für Vieltrader in der Summe reduzieren. Darüber hinaus bietet die Consorsbank einen exklusiven VIP-Club an, im Zuge dessen beispielsweise im Rahmen der Community ein Erfahrungsaustausch mit anderen Tradern möglich ist. Ferner haben die Mitglieder des VIP-Clubs noch einige weitere Vorteile, über die sich Kunden gerne ausführlich beim Kundenservice erkundigen können.

Consorsbank Erfahrungen

Erfahrungen mit der ConsorsbankWie man an den Bewertungen zur Consorsbank sehen kann, sind die Erfahrungen von Kunden eher gemischt. Es gibt viele Kunden die mit dem Service der Bank zufrieden sind. Es existieren aber auch Erfahrungsberichte, in denen sich Kunden über fehlerhafte Orderausführungen oder die Qualität des Supports beschweren. Wir empfehlen in diesem Falle daher grundsätzlich  sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.