239,000+ Anleger handeln über Trading 212
Kostenloser Aktien Handel - 12.000+ Märkte - ab 10 Euro Einlage traden
Trading 212
87%

Kundenbewertungen lesen

Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Broker-Bewertungen.deBroker Erfahrungen & Tests von Tradern für Trader - seit 2009
Echte Erfahrungen

Echte Erfahrungen
von Tradern

100% unabhängig

100% unabhängig
von Tradern für Trader

Alle Infos

Alle Infos
zum FX & CFD Trading

Alle Broker

Broker Vergleich Tool
FX-Schule

Forex Strategien

MetaTrader-Indikatoren

BlogÜber uns

Broker Blog

MetaTrader 4 und 5: Welche Plattform ist besser ?

MetaTrader 4 und 5: Welche Plattform ist besser ?

MetaTrader 4 und 5: Welche Plattform ist besser ?

MetaTrader 4 (MT4) und MetaTrader 5 (MT5) sind zwei der bekanntesten Handelsplattformen auf dem Markt. Sie wurden von MetaQuotes Software entwickelt und sind speziell für den Online-Handel mit Finanzinstrumenten wie Devisen, Aktien, Indizes und Rohstoffen konzipiert. In diesem Artikel werden wir die Geschichte, den aktuellen Stand und einen detaillierten Vergleich der beiden Plattformen vornehmen, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, welche für Sie am besten geeignet ist.

Geschichte von MetaTrader 4 und MetaTrader 5

MetaTrader 4 wurde 2005 eingeführt und hat sich seitdem zu einer der beliebtesten Handelsplattformen für Forex-Trader entwickelt. Es bot eine benutzerfreundliche Oberfläche, kombiniert mit einer Vielzahl von Funktionen und Tools, die den Handel effizienter und einfacher machten.

MetaTrader 5 wurde 2010 als Nachfolger von MT4 vorgestellt. Es wurde entwickelt, um den Anforderungen eines sich verändernden Marktes gerecht zu werden, und brachte eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen mit sich, die es zu einer noch leistungsfähigeren Handelsplattform machten.

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
148 Erfahrungsberichte lesen
2
ActivTrades
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Inhalt:

  1. Vergleich MetaTrader 4 & MetaTrader 5
  2. MetaTrader Kosten
  3. Welcher MetaTrader ist besser ?
  4. MetaTrader Broker

Vergleich zwischen MetaTrader 4 und MetaTrader 5

 

  1. Funktionalität: Beide Plattformen bieten umfangreiche Funktionen für den Handel, aber MT5 kommt mit zusätzlichen Funktionen wie einem eingebauten Wirtschaftskalender, mehr Indikatoren und einer erweiterten Order-Management-Funktionalität.
  2. Markttypen: MT4 ist hauptsächlich auf den Forex-Markt ausgerichtet, während MT5 den Handel mit einer breiteren Palette von Finanzinstrumenten, einschließlich Aktien, Indizes und Rohstoffen, ermöglicht.
  3. Handelsaufträge: MT5 bietet mehr Arten von Handelsaufträgen als MT4, einschließlich Fill or Kill, Immediate or Cancel und Return.
  4. Zeitrahmen: MT4 bietet neun Zeitrahmen, während MT5 über 21 verfügt, was mehr Flexibilität bei der Analyse von Preisbewegungen bietet.
  5. Sprache: MQL4 ist die Programmiersprache von MT4, während MT5 MQL5 verwendet. MQL5 ist leistungsfähiger und ermöglicht fortschrittlichere Funktionen und Handelsstrategien.
  6. Backtesting: MT5 verfügt über einen verbesserten Strategietester, der schnelleres und genaueres Backtesting von Handelsstrategien ermöglicht.

Vorteile von MetaTrader 4

MetaTrader 4

  • Einfache und benutzerfreundliche Oberfläche
  • Große Benutzerbasis und Community-Unterstützung
  • Leichtere Systemanforderungen, ideal für ältere Computer
  • Große Auswahl an verfügbaren MetaTrader Indikatoren und Expert Advisors (EAs)

Nachteile von MetaTrader 4

  • Begrenzte Handelsinstrumente im Vergleich zu MT5
  • Weniger fortschrittliche Programmiersprache (MQL4) und Backtesting-Funktionen
  • Weniger Zeitrahmen für die technische Analyse

Vorteile von MetaTrader 5

MetaTrader 5

  • Breitere Palette von Handelsinstrumenten und Markttypen
  • Fortschrittlichere Programmiersprache (MQL5) für komplexe Handelsstrategien und Indikatoren
  • Verbesserte Order-Management-Funktionen
  • Mehr Zeitrahmen für detaillierte technische Analysen
  • Besserer Backtesting-Strategietester

Nachteile von MetaTrader 5

  • Komplexere Benutzeroberfläche, die für Anfänger weniger benutzerfreundlich sein kann
  • Höhere Systemanforderungen im Vergleich zu MT4
  • Geringere Anzahl von verfügbaren Expert Advisors (EAs) und Indikatoren, da MT5 jünger ist als MT4

Kosten MetaTrader

MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind beide kostenlos, wenn es um den Download und die Installation der Plattformen geht. Sie können sie direkt von der offiziellen MetaQuotes-Website oder über Ihren Forex-Broker herunterladen und auf Ihrem Computer oder Mobilgerät installieren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es einige Kosten geben kann, die mit dem Handel über MetaTrader verbunden sind. Diese Kosten können variieren, abhängig von Ihrem Broker und den Handelsbedingungen, die sie anbieten. Einige der üblichen Kosten, die Sie beim Handel mit MetaTrader erwarten können, sind:

  1. Spreads: Dies ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Währungspaares oder eines anderen Finanzinstruments. Die meisten Broker bieten variable Spreads an, die sich je nach Marktbedingungen ändern können.
  2. Kommissionen: Einige Broker berechnen Kommissionen für den Handel, insbesondere wenn sie enge Spreads oder ECN-Handel anbieten. Die Kommissionen können auf der Grundlage von gehandelten Lots oder als Prozentsatz des Handelsvolumens berechnet werden.
  3. Swap-Gebühren: Wenn Sie eine Position über Nacht offen halten, können Swap-Gebühren anfallen. Diese Gebühren hängen von den Zinssätzen der beteiligten Währungen ab und können entweder positiv oder negativ sein, abhängig von der Richtung Ihrer Position.
  4. Expert Advisors (EAs) und Indikatoren: Obwohl viele EAs und Indikatoren kostenlos verfügbar sind, gibt es auch kostenpflichtige EAs und Indikatoren, die von Drittanbietern entwickelt wurden. Die Preise für diese Tools variieren je nach Anbieter und Funktionalität.

 

Es ist wichtig, die Kostenstruktur Ihres Brokers und die damit verbundenen Handelsbedingungen zu verstehen, bevor Sie sich für einen Broker entscheiden und mit dem Handel über MetaTrader beginnen.

Welcher MetaTrader ist besser ?

Es ist sehr schwierig, eine definitive Antwort auf die Frage zu geben, welcher der beiden, MetaTrader 4 oder MetaTrader 5, besser ist, da es von den individuellen Bedürfnissen und Präferenzen des Händlers abhängt. Beide Plattformen haben ihre eigenen Stärken und Schwächen, und die beste Wahl hängt von Ihren spezifischen Handelszielen und Anforderungen ab.

MetaTrader 4 ist besser für:

  • Forex-Händler, die sich auf Devisen konzentrieren möchten
  • Anfänger und Händler, die eine einfachere Benutzeroberfläche bevorzugen
  • Händler, die auf älteren Computern arbeiten, da MT4 weniger Ressourcen benötigt

 

MetaTrader 5 ist besser für:

  • Fortgeschrittene Händler, die mehr Handelsfunktionen benötigen
  • Händler, die mit einer breiteren Palette von Finanzinstrumenten, wie Aktien, Indizes und Rohstoffen, handeln möchten
  • Händler, die eine leistungsfähigere Programmiersprache (MQL5) für komplexe Handelsstrategien und Indikatoren nutzen möchten
  • Händler, die Wert auf verbesserte Order-Management-Funktionen und erweiterte Backtesting-Möglichkeiten legen

Es ist ratsam, beide Plattformen auszuprobieren und herauszufinden, welche am besten zu Ihrem Handelsstil und Ihren individuellen Bedürfnissen passt.

MetaTrader Broker

MetaTrader-Broker sind Finanzdienstleister, die die MetaTrader-Plattformen (MT4 oder MT5) für den Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten wie Devisen, Aktien, Indizes, Rohstoffen und Kryptowährungen anbieten. Diese Broker fungieren als Vermittler zwischen Händlern und den Finanzmärkten, indem sie Handelsplattformen, Handelstools, Marktzugang, Liquidität und oft auch Schulungsmaterialien bereitstellen.

Es gibt viele MetaTrader-Broker auf dem Markt, und die Auswahl des richtigen Brokers ist entscheidend für Ihren Handelserfolg. Deshalb solten Sie vor einer Live Konto eröffnung grundsätzlich einen umfangreichen MetaTrader Vergleich machen und dabei Sie folgende Aspekte berücksichtigen:

1. Regulierung: Achten Sie darauf, dass der Broker von einer vertrauenswürdigen Regulierungsbehörde wie der FCA (UK), ASIC (Australien), CySEC (Zypern) oder einer anderen renommierten Aufsichtsbehörde reguliert wird. Die Regulierung sorgt für einen transparenten und fairen Handelsumgebung und schützt die Interessen der Händler.

2. Handelsbedingungen: Untersuchen Sie die Handelsbedingungen, die der Broker anbietet, einschließlich Spreads, Kommissionen, Hebelwirkung, Handelsinstrumente, Ausführungsgeschwindigkeit und minimale Einzahlungsanforderungen. Wählen Sie einen Broker, der günstige Handelsbedingungen bietet, die zu Ihrem Handelsstil und Ihren Anforderungen passen.

3. Kundensupport: Überprüfen Sie die Qualität des Kundensupports, den der Broker anbietet. Ein guter Broker sollte leicht erreichbar sein und schnelle, effiziente Unterstützung bei Fragen oder Problemen bieten.

4. Ein- und Auszahlungsmethoden: Stellen Sie sicher, dass der Broker bequeme und sichere Ein- und Auszahlungsmethoden anbietet, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Zu den gängigen Zahlungsmethoden gehören Banküberweisungen, Kredit-/Debitkarten und e-Wallets wie PayPal, Skrill oder Neteller.

5. Schulungsressourcen: Viele Broker bieten Schulungsmaterialien und Ressourcen wie Webinare, Artikel, Videos, Marktanalysen und Handelssignale an, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Handelsfähigkeiten und -strategien zu verbessern.

6. Demo-Konto: Achten Sie darauf, dass der Broker ein Demo-Konto anbietet, mit dem Sie die Handelsplattform und die angebotenen Handelsbedingungen testen können, bevor Sie ein Live-Konto eröffnen und mit echtem Geld handeln.

Einige bekannte MetaTrader-Broker sind:

 

 

Denken Sie daran, dass es wichtig ist, Ihre eigene Recherche durchzuführen und Bewertungen und Erfahrungen anderer Händler zu berücksichtigen, bevor Sie sich für einen bestimmten MetaTrader-Broker entscheiden.

Warum so viele Broker sich für den MetaTrader als Handelsplattform entscheiden

 

Viele CFD-Broker entscheiden sich dafür, MetaTrader als ihre Handelssoftware anzubieten, weil es einige entscheidende Vorteile bietet, sowohl für die Broker als auch für die Händler:

  • Beliebtheit und Akzeptanz: MetaTrader 4 und MetaTrader 5 gehören zu den bekanntesten und am häufigsten verwendeten Handelsplattformen weltweit. Die breite Akzeptanz und Beliebtheit der Plattformen ziehen Händler an, und Broker profitieren davon, indem sie diese Plattformen anbieten und so ihre Kundenbasis erweitern.
  • Benutzerfreundlichkeit: MetaTrader-Plattformen sind bekannt für ihre benutzerfreundlichen Oberflächen und die Fähigkeit, sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Händlern gerecht zu werden. Die einfach zu bedienende Oberfläche erleichtert es neuen Händlern, sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen und den Handel zu beginnen.
  • Anpassungsfähigkeit: MetaTrader bietet eine hohe Anpassungsfähigkeit, sowohl in Bezug auf das Aussehen der Benutzeroberfläche als auch in Bezug auf die technischen Indikatoren und Handelsstrategien. Diese Anpassungsmöglichkeiten ermöglichen es Händlern, die Plattform an ihre spezifischen Bedürfnisse und Handelsstrategien anzupassen.
  • Expert Advisors und Automatisierung: MetaTrader ermöglicht die Verwendung von Expert Advisors (EAs), die automatisierte Handelsstrategien auf der Grundlage von Algorithmen ausführen. EAs sind bei vielen Händlern aufgrund ihrer Fähigkeit, den Handelsprozess zu rationalisieren und Emotionen aus der Entscheidungsfindung herauszuhalten, sehr beliebt.
  • MQL-Programmiersprache: Die MetaTrader-Plattformen nutzen die MQL4- (für MT4) und MQL5- (für MT5) Programmiersprachen. Diese Sprachen ermöglichen es Händlern und Entwicklern, eigene Indikatoren, Skripte und EAs zu erstellen und zu testen, um ihre Handelsstrategien zu optimieren.
  • Kosten: MetaTrader ist für Broker relativ kostengünstig und einfach zu integrieren, was es zu einer attraktiven Option für Broker macht, die eine leistungsfähige und anpassungsfähige Handelsplattform anbieten möchten, ohne hohe Kosten zu verursachen.

 

All diese Faktoren tragen dazu bei, dass MetaTrader eine sehr attraktive Option für CFD- und Forex Broker ist, die ihren Kunden eine zuverlässige und vielseitige Handelsplattform bieten möchten.

Kommentare(0)

Kommentare Abgeben

Paul Steward

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Trader weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien, CFDs und Kryptowährungen transparenter und sicherer zu gestalten.

Mehr über Paul Steward

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

Von Tradern am besten bewertet

1
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts

Trading 212 Erfahrungen

2
ActivTrades
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

ActivTrades Erfahrungen

3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

XTB Erfahrungen

Broker vorgestellt

detail_logo_activtrades.png

ActivTrades Erfahrungen

Sponsoren

wh-selfinvest-sitesponsor.png
ig-site-sponsor.png

Forex-Schule

Erfolgreicher Einstieg in den CFD-Handel

Sollte man Forex Positionen über Nacht halten ?

Risiko und Moneymanagement beim Forex Trading

Scalping Strategie und Forex Trading lernen

Wie wichtig ist die Trefferquote beim Trading

Stop-Loss und Take-Profit Orders richtig setzen

Positionsgrößen im Forex Trading richtig bestimmen

Trailing Stops verstehen und richtig einsetzen

Die besten Forex Strategien für Anfänger

Verluste beim Forex Trading begrenzen

Forex & CFD Trading lernen

Was sind Short und Long Positionen ?

Welche Währungen sollten Forex Anfänger handeln ?

CFD-Handel mit kleinem Startkapital

Was ist ein ECN / STP Broker ?

Schritt-für-Schritt Forex Trading für Anfänger

Was sind CFDs ?

Grundlagen der Trading Psychologie

Diversifizierung: Wie Sie Ihr Anlageportfolio optimieren

10 ultimative Tipps für Risiko Management beim Trading

Hebel, Margin & Margin Calls verstehen

Die besten Online-Broker für Anfänger

Forex Trading lernen: Leitfaden für Anfänger

Liquidität beim Forex Trading erklärt

Verluste beim Forex & CFD Trading versteuern

Aktien mit Hebel handeln

Trading Indikatoren

Requotes vermeiden

Technische vs. fundamentale Analyse

Wie handelt man Optionen?

Wie Sie schlechte Trades erkennen und Verluste begrenzen

Trading Psychologie: Confirmation Bias

Dunning Kruger Effekt: Selbstüberschätzung beim Trading

Die besten Zeiteinheiten für Trading

Wie man einen effektiven Trading Plan erstellt

Forex Begriffe

Forex Broker finden

10 Broker Fragen

10 Gründe warum Forex Anfänger Verluste machen

25 Regeln für erfolgreiches Trading

Die Macht der kleinen Profite

Chartformationen

Indikator Installieren MT4

Indikator Installieren MT5

Binäre Optionen

Forex Betrug vermeiden

Emotionen beim Trading

Die größten Fehler beim Forex Trading

Hilfe ich habe mein Geld beim FX Trading verloren

Was genau ist ein Broker ?

Was ist Forex?

FX-Schule

Forex Grundlagen

Von Tradern am besten bewertete Broker

1
Trading 212
Beim Investieren besteht das Risiko des Kapitalverlusts
Trading 212
2
ActivTrades
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
ActivTrades
3
XTB
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter
XTB

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.Informieren Sie sich vor der Kontoeröffnung bei einem Forex-Broker, CFD-Broker, ECN / STP Broker, Metatrader Broker oder vor dem Kauf eines Expert-Advisors in unserer Datenbanküber Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, lesen Sie die dazugehörigen Erfahrungsberichte und machen Sie einen Forex-Broker Vergleich. Helfen Sie anderen Nutzern beim Vergleich der gelisteten Forex-Broker und teilen Sie ihre bisherigen Erfahrungen auf broker-bewertungen.de und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht. Das Ranking der Broker basiert auf den abgegebenen Kundenbewertungen.

Forex Broker Vergleich

CFD Broker Vergleich

MetaTrader Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich

Scalping Broker Vergleich

Aktien Broker Vergleich

Futures Broker Vergleich

Social Trading Broker Vergleich

Bitcoin Broker & Exchanges Vergleich