Broker-Bewertungen.de

Ayondo Erfahrungen - ayondo im Live Test - Social Trading

broker-bewertungen.de

ayondo

Social Trading bei ayondo im Echtgeld Test

Für alle, die gerne an den Märkten dieser Welt investieren möchten, selbst aber keine Ahnung von der Materie, oder einfach zu wenig Zeit haben sich täglich mit der Entwicklung der Finanzmärkte zu beschäftigen, bietet das Social Trading eine interessante Alternative. Hier kann man erfolgreichen Tradern folgen und so von deren Anlagestrategien und Know-How profitieren.

Seit einiger Zeit etabliert sich auch der deutsche Anbieter ayondo auf dem Markt des Social-Tradings. Dabei ist ayondo nicht unbedingt neu.

Den Anbieter gibt es bereits seit 2009. Jedoch erst in 2015 startete der Broker und Anbieter für Social Trading seine Marketing Offensive, um im Markt von eToro CopyTrader oder ZuluTrade mitzumischen. Aufgrund der beim Trading nicht unbedingt günstigen Spreads, liegt  das Hauptaugenmerkt des Anbieters, ähnlich wie bei eToro, definitiv eher auf dem Social Trading, als auf dem Eigenhandel der Kunden. Dennoch bietet ayondo auch eine Plattform an, auf denen Kunden selbst traden können.

Um heraus zu finden wie gut oder schlecht ayondo im Bereich des Social- oder Community- Tradings tatsächlich ist, haben wir uns entschlossen dem Anbieter einem Live Test mit echtem Geld zu unterziehen.

Inhalt:

  1. Kontoeröffnung
  2. erster Login ins Depot
  3. Top Trader auswählen
  4. Demokonto bei ayondo
  5. Top Trader kopieren
  6. die ersten Trades
  7. Depot Performance
  8. erstes Fazit zu ayondo Erfahrungen
  9. Updates zur Depotentwicklung

Punkt 1 - Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei ayondo ist denkbar einfach.

ayondo Kontoeröffnung

Anmeldeformular mit den üblichen persönlichen Daten ausfüllen, wählen ob man am Social-Trading oder CFD-Trading teilnehmen will und ob man als Follower oder Top-Trader aggieren möchte.

Die direkte Zusendung eines Ausweisdokumentes ist nicht erforderlich. Dieses kann man auch nachreichen. Zudem sind wie bei den meisten Brokern üblich noch Angaben zum Jahreseinkommen, den Vermögensanlagen, der Risikobereitschaft und des Arbeitsverhältnisses nötig.

Dazu kommen noch einige kurze Angaben zu ihrer Erfahrung im Bereich Trading und dem Anlageverhalten.

ayondo Vermögenswerte Angaben

Hat man alle Angaben erledigt, erhält man eine Bestätigungsemail mit seinen Logindaten an die hinterlegte E-Mail Adresse und es kann los gehen.

Punkt 2 - erster Login

Nach dem ersten Login muss man noch einmal schnell angeben, wozu man ayondo nutzen möchte und welche Schritte noch erforderlich sind, um mit dem Social Trading zu starten.

Follower bei ayondo werden

Im Klartext bedeutet dies erstmal Geld aufs Konto einzahlen. Da wir ayondo erstmal testen möchten, haben wir für den Anfang einen Betrag von 100 Euro eingezahlt.

Hier zeigt sich gleich ein Vorteil von ayondo im Vergleich zum eToro CopyTrader. Da die Positionsgrößen der kopierten Trader prozentual auf das eigene Kapital herunter gerechnet werden, kann man hier auch mit vergleichsweise kleinen Konten teilnehmen, ohne das Risiko erhöhen zu müssen. Dies ist bei eToro leider nicht ganz so elegant gelöst.

Punkt 3 - Top Trader auswählen

Der nächste Punkt ist die Suche nach dem geeigneten Top-Trader, dessen Signale man kopieren möchte.

ayondo Top Trader finden

Hier stellt ayondo einige Informationen zu den gewünschten Top-Tradern zur Verfügung. So kann man beispielsweise viele Daten zur vergangenen Performance, die Anzahl der Trades oder den prozentualen Anteil an Gewinn/Verlusttrades sehen.

Performancedaten der Top Trader

Zudem hat man einen Einblick in die aktuell offenen Positionen und die Performance der vergangenen Monate und erhält Statistiken dazu, welche Märkte der Top-Trader bevorzugt handelt und wie erfolgreich oder erfolglos er über die letzten Monate mit dem Trading der gehandelten Märkte war.

Aktuell offene Positionen und Performance der letzten Monate

Gehandelte Märkte der Top Trader

Schade finden wir allerdings, dass es ähnlich wie bei eToro nicht möglich ist, die vergangenen Trades eines Top-Traders einzusehen. Diese Möglichkeit besteht leider erst ab dem Zeitpunkt, ab dem man den Trader selbst kopiert.

Diese Informationen wären unserer Meinung nach bei der Auswahl der Trader sehr hilfreich, da man so sehen könnte, wie sich er Händler in der Vergangenheit in gewissen Marktphasen verhalten hat.

Ein weiterer  Punkt bei der Auswahl der Trader ist die Qualifizierung.

Hier gibt es bei ayondo 5 Karrierestufen:

  • Street Trader (Testdauer 30 Tage)
  • Advanced (Testdauer60 Tage)
  • Professional  (Testdauer90 Tage)
  • Risk-adjusted (Testdauer180 Tage)
  • Institutional (Testdauer365 Tage)

Für einen Aufstieg in die nächst höhere Karrierestufe muss eine bestimmte Anzahl an Trades gemacht, sowie ein bestimmter Gewinn gemacht werden. Wurde die Anzahl der Trades nicht erreicht, aber ein Gewinn erweirtschaftet, darf der Trader die gleiche Stufe noch einmal durchlaufen. Ansonsten wird er wieder ein Level zurück gestuft. Wird der maximale Drawdown von 25% einmal erreicht, fällt der Trader direkt auf das erste Level zurück und kann auch nicht mehr aufsteigen. Da der Verdient bei Level 1 nur 1 USD pro gehandeltem Lot der Follower beträgt und diese Vergütung mit jeder Karrierestufe um 1$ steigt, sind natürlich alle Top-Trader bemüht, so hoch wie möglich aufzusteigen. Auch da die meisten Anleger natürlich am liebsten die Trades der Institutional Trader kopieren. Von Tradern mit dieser Karrierestufe  gibt es aber auf der ganzen Plattform aktuell nur 9 Stück.

Punkt 4 - Demokonto bei ayondo

Ein sehr gutes Feature ist natürlich das von ayondo angebotene Demokonto. Hier kann man zum einen die Plattform an sich kennen lernen und zum anderen mögliche Portfolios testen und schauen, wie sich diese Entwickelt hätten und ob es sich eventuell lohnt diese auch einmal Live auszuprobieren.

Punkt 5 - Top Trader kopieren

Wir haben bei der Auswahl hauptsächlich Wert auf eine möglichst stabile positive Entwicklung über die letzten Monate und einen möglichst niedrigen Drawdown gelegt. Zudem kopieren wir nur Real Money Trader. Also Trader, welche auch selbst mit echtem Geld handeln. Diese kann man leicht an dem goldenen "R" auf ihrem Profilbild erkennen. Oder man filtern die Top-Trader einfach nach Real-Money Tradern.

Nach einiger Überlegung haben wir uns dann dazu entschieden folgende Trader in unser Depot bei ayondo zu ziehen:

  1. MrDachs
  2. Kingking
  3. simplytrader

Das kopieren an sich funktioniert denkbar einfach. Hier klickt man Einfach auf den Button "Trader hinzufügen"  und schon werden die nächsten Trades des Top-Traders auch auf dem eigenen Konto ausgeführt.

Eine weitere positive Funktion bei ayondo ist die Möglichkeit, jeden Trader einzeln skalieren zu können. So kann man Trader welche man für stark hält höher gewichten und Trader bei denen man das Risiko lieber etwas minimieren möchte etwas schwächer.

Ordergröße und Hebel des Traders einstellen

Die Funktion geht so weit, dass man sogar einzelne Märkte skalieren, oder sogar komplett ignorieren kann. Stellt man beispielsweise fest, dass der Trader sehr gute Profite mit Trades im Gold macht, aber öfter Verluste im DAX realisiert, kann man die Gold-Trades stärker gewichten und die DAX-Trades beispielsweise komplett ignorieren.

Gewichtung einzelner Märkte einstellen

Zudem kann man eine Stop-Loss Absicherung für das gesamte Konto festlegen. Hat man beispielsweise 1000 Euro investiert und legt den Stop-Loss bei 500 Euro fest, werden alle Positionen geschlossen, sobald der Kontostand unter 500 Euro fällt und es werden keine neuen Positionen mehr eröffnet.

Punkt 6 - die ersten Trades

Was gleich positiv auffällt ist, dass man nach dem auswählen eines Traders (falls es offene Positionen gibt) im Gegensatz zum eToro CopyTrader direkt gefragt wird, ob man die offenen Positionen mit kopieren will.  

Offene Trades kopieren

So hat man die Möglichkeit im Profil des Traders die offenen Positionen anzuschauen und dann zu entscheiden, ob man direkt in diese Trades eingestiegen möchte oder nicht. Ansonsten werden die offenen Trades ignoriert und erst die zukünftigen Positionen ins Konto kopiert. Falls mehrere Positionen offen sind, gibt es nur die Möglichkeit alle oder gar keine Position zu kopieren. Schöner wäre es natürlich, wenn man sich die Positionen noch einzeln aussuchen könnte.

Die ersten Trades wurden von MrDachs am 24.11.2015 ausgeführt. Seit dem verwalten die Trader unsere Einlage von 100 Euro bei ayondo.

Punkt 7 - Performance

Anfang Januar 2016 hatte unser Depot bei 100 Euro Einzahlung einen Wert von knapp 102.50 Euro. Also eine Rendite von rund +2.5 % nach etwas mehr als einem Monat. Wenn es hier mehr oder weniger kostant so weiter geht wäre das natürlich ein Top Ergebnis. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich die nächsten Wochen und Monate entwickeln.

Punkt 8 - Erstes Fazit zu unseren ayondo Erfahrungen

Nach nun über 2 Monaten ayondo Erfahrungen im Live-Test können wir ein erstes Fazit ziehen. Uns gefällt die Idee von ayondo. Natürlich steht und fällt der Erfolg hier mit der Auswahl und der Performance der kopierten Trader.

Aber grundsätzlich bietet ayondo beispielsweise gegenüber eToro gleich 4 große Vorteile:

  • die Positionsgrößen werden prozentual an das eigene Kapital angepasst
  • es kann bereits ein Konto ab 100 Euro eröffnet werden ohne beim Risikomanagement Abstriche machen zu müssen
  • Offene Positionen können, müssen aber nicht mitkopiert werden
  • Trader können mehr oder weniger stark gewichtet werden

Auch die technische Umsetzung ist unserer Meinung nach gelungen. Es gibt viele Informationen zu den Top Tradern und das kopieren geht denkbar einfach. Etwas Kritik müssen wir an der fehlenden Einsicht in die Trade Historie üben. Auch wenn man einen Trader kopiert hat, kann man nicht mal 1 Monat der Trades zurück verfolgen. Ausserdem wäre es sicher nicht schlecht, wenn man die geschlossenen Trades nach den Tradern sortieren könnte, um schneller zu sehen welcher Trader gut performt und welchen Anbieter man besser wieder aus dem Portfolio wirft.

Gespannt sind wir auch auf die geplante "Follow the Followers" Funktion. Hier soll man die Möglichkeit haben ganze Portfolios anderer Follower nachzubauen. So muss man sich nicht ständig selbst um die Kontrolle und den eventuellen Austausch der Top-Trader kümmern, oder kann einfach zusätzlich zum eigenen noch alternative Portfolios zur Risikostreuung erstellen.

Zudem verzichtet ayondo seit Mitte 2015 auf die Nachschusspflicht. Dies bedeutet, dass Anleger zu keinem Zeitpunkt mehr als ihre Einlage verlieren können.

Dazu gefällt uns, dass ayondo wesentlich flexibler ist, als beispielsweise der eToro CopyTrader. Man kann die Gewichtung der Trader im Depot verändern und sogar einzelne Werte mehr oder weniger stark gewichten. So kann man beispielsweise Trader in schlechten Phasen weniger Risiko zuweisen und Tradern mit starken Phasen einen größeren Hebel zur Verfügung stellen.

Insgesamt ist ayondo definitiv eine Alternative zur konventionellen Geldanlage. Natürlich (je nach Trader) deutlich spekulativer. Aber das Konzept an sich gefällt uns.

Update 08.01.2016

Leider hat sich die Performance zwischenzeitlich etwas eingetrübt.

ayondo Depot Entwicklung zum 08.01.2016

Die großen Bewegungen der Märkte in den vergangenen Wochen hat den ein oder anderen unserer Top-Trader leider öfter auf dem falschen Fuss erwischt, was unser Depot leider von einem Profit von rund 2.5 % in einen realisierten Verlust von aktuell rund -3.75 % verwandelt hat.

Update am 15.02.2016

Zwischenzeitlich hat sich das Depot wieder etwas erholt. Aktuell weist unser Konto noch einen realisierten Verlust von rund -1.58 % auf.

ayondo Depot Entwicklung zum 15.02.2016

Hierzu muss man allerdings sagen, dass MrDACHS von unseren gefolgten Tradern hier am wenigsten am Verlust beteiligt ist. Wenn er Verluste realisiert hat, dann meistens sehr kleine. Das MoneyManagenment scheint hier also zu stimmen. Die größten Verluste haben wir bis jetzt durch Kingking erlitten. Daher haben wir den Trader Kingking wieder aus unserem Depot geworfen und uns noch einmal nach neuen Tradern umgesehen, welche wir kopieren könnten.

Die Wahl viel dann auf die folgenden 2 Trader:

  • Patternicus
  • TrustFundTK

Unser Portfolio besteht nun also aus folgenden Tradern:

Aktuelle Top Trader im ayondo Depot - Stand 15.02.2016

Wir hoffen natürlich, dass es die Trader schaffen, unser Depot wieder auf Kurs zu bringen. Wir werden natürlich weiterhin regelmäßige Updates zur Entwicklung unseres ayondo Depots veröffentlichen.

Update am 17.02.2016

Leider mussten wir unseren neuen Top-Trader TrustFundTK heute direkt wieder aus unserem Portfolio bei ayondo entfernen, da dieser alleine heute 2 überproportional große Minustrades gelandet hat.

Verlusttrades von TrustfundTK

Für uns ist das Risiko bei diesem Trader einfach zu hoch, warum wir ihn nun gegen den Top-Trader ftseprotrader ausgetauscht haben. Hoffentlich entwickelt sich dieser etwas besser als sein Vorgänger. Neuer Kontostand beträgt damit aktuell 93.80 Euro und weist damit einen realisierten Verlust von - 6.20 % auf.

ayonfo-kontostand-17-02-2016

Unser Portfolio besteht nun also aus folgenden Tradern:

ayondo Top Trader am 17.02.2016

Update am 23.02.2016

Leider hat unser neuester Top Trader Patternicus nicht gerade optimal begonnen und erst einmal zahlreiche Verlusttrades hingelegt.

Trades von Patternicus bei ayondo

Aufgrund dieser Entwicklung haben wir die Trades von Patternicus erst einmal auf 0.5 reduziert. Da der Trader in der Vergangenheit aber eigentlich eine gute Performance hatte lassen wir ihn in der Hoffnung, dass er sich wieder fängt aber erstmal noch im Depot.

Neuer Depotstand bei ayondo am 23.02.2016 ist damit also 93,66 Euro oder -6,34%:

ayondo Kontostand zum 23.02.2016

Update am 24.02.2016

Da Patternicus seine Verlustserie leider weiter fortgesetzt hat, haben wir den Trader nun wieder ganz aus unserem Depot bei ayondo genommen:

Verlusttrades von Patternicus

Dank zahlreicher guter Trades unserer anderen 3 Top-Trader, hat sich unser Kontostand trotz der Verluste von Patternicus auf 94.22 Euro erholt. Insgesamt befindet sich das Depot also noch 5.78% im Minus.

Kontostand ayondo zum 24.02.2016

Da es bei unserem Top-Trader MrDACHS aktuell gut läuft, haben wir seine Gewichtung im Depot auf X3 erhöht. Aktuelle Trader in unserem Depot sind also:

ayondo Top-Trader zum 24.02.2016

Update am 14.03.2016

Leider ist unser Kontostand, nachdem wir zwischenzeitlich wieder fast die 96 Euro Marke erreicht hatten, wieder auf aktuell 93,22 Euro gefallen. Änderungen an den Top-Trader oder an der Gewichtung im Depot haben wir keine vorgenommen. Einen Hauptverantwortlichen gibt es diesmal auch nicht. Alle Trader haben seit dem letzten Update mehr oder weniger gute Trades gemacht und damit ziemlich gleichermaßen zum aktuellen Kontostand beigetragen.

ayondo Kontostand am 14.03.2016

Damit ist unser ayondo Depot leider aktuell 6.78 % im Minus.

Update am 11.04.2016

Leider hat sich unser Depot bei ayondo in der Zwischenzeit nicht sonderlich erholt, sondern hat noch weiter nachgegeben. Einen speziellen Verantwortlichen Trader gibt es dafür nicht. Wir hatten circa Mitte März zwar noch den Top-Trader TradingNachPlan mit ins Depot genommen, dieser hat mittlerweile aber einen Profit von Plus Minus 0 erwirtschaftet. Da wir aktuell mit die besten Top-Trader bei ayondo im Depot haben ändern wir an unserer Konfiguration erst einmal nichts und berichten in einigen Wochen wieder über die Entwicklungen.

ayondo Kontostand zum 11-04-2016

Aktuell also ein Minus von 9.23 %.

Update am 27.05.2016

Hier mal wieder ein Update zur Entwicklung unsere Depots bei ayondo. Zwischenzeitlich haben wir in der vergangenen Woche noch den Top-Trader EdleMetalle mit in unser Depot gezogen. Da der Trader MrDACHS in der letzten Zeit öfters einmal schlechtere Trades hatte, haben wir den Hebel im Moment wieder auf 1.0 reduziert.

Unsere Top Trader bei ayondo sind also aktuell:

Top Trader ayondo 27-05-2016

Damit kopieren wir 5 der besten Trader bei ayondo. Leider ist die Performance im Moment nicht sonderlich berauschen und unser Konto befindet sich am heutigen Tag rund 12% im Minus.

ayondo Kontostand am 27.05.2016

Auch das von uns bereits zu Beginn unseres ayondo Livetests mit Spannung erwartete Feature zum Kopieren anderer erfolgreicher Follower Portfolios ist bis dato leider noch nicht online gegangen.

ayondo Follower Portfolios

Update am 01.07.2016

Zwischenzeitlich haben wir nichts an unseren Top Tradern bei ayondo verändert. Leider ist unser Kontostand von ehemals 100 Euro weiter auf aktuell rund 83 Euro gefallen.

ayondo Kontostand zum 01.07.2016

Damit befindet sich unser Depot bei ayondo aktuell rund 17% im Minus.

Update am 04.08.2016

Wir haben wieder keine Veränderungen am Depot oder den Top Tradern vorgenommen. Der Kontostand konnte sich in der Zwischenzeit leicht erholen, so dass wir aktuell nur noch ein Minus von 14.77% auf unserem Depot bei ayondo haben.

ayondo Kontostand am 04.04.2016

Update am 05.10.2016

Da sich das Depot nicht wirklich zum positiven entwickelt hat, haben wir heute beim Kontostand von 84,22 Euro alle Trades gestoppt. Da zu diesem Zeitpunkt noch Verlustpositionen von 3.95 Euro offen waren, beträgt der Kontostand aktuell 80.26 Euro.

Ayondo Kontostand 05.10.2016

Anschließend haben wir die aktuell 4 besten Top-Trader bei ayondo mit ins Depot genommen. Daher sieht das Depot seit heute wie folgt aus:

ayondo Top Trader am 05.10.2016

Wir sind gespannt wie es weiter geht und werden Sie auf dem laufenden halten, wie sich der ayondo Live Test weiter entwickelt.

1 Kommentare:
Jan (8. März 2016)

Sehr interessanter Test vielen Dank dafür.Das Thema Social Trading finde ich auch sehr interessant.Wie man sieht ist es aber in der Realität nicht so einfach wie es in der Werbung suggeriert wird.Wenn man danach geht kopiert man einfach die besten Trader, lehnt sich zurück und sieht zu wie sein Konto wächst.Ich bin gespannt wie sich das Konto in den nächsten Monaten, wenn es denn so lange durchhält, entwickelt.Denn wirklich aussagekräftig sind hier sowieso nur langfristige Ergebnisse.

Kommentar abgeben