Broker-Bewertungen.de

InteractiveBrokers Erfahrungen 2016 » unabhängiger Test

broker-bewertungen.de

InteractiveBrokers Erfahrungen und Test

75
3.75 von 5 Punkten aus 4 Bewertungen von Tradern
Die Gründung der Interactive Brokers Group fand bereits vor 33 Jahren, nämlich 1982, statt. Der Broker hat seinen Firmensitz in den Vereinigten Staaten (Greenwich Connecticut), ist aber zusätzlich noch an zahlreichen weiteren Standorten außerhalb der USA vertreten. InteractiveBrokers bietet eine große Handelspalette an, die über Aktien, Optionen und Anleihen bis hin zum Handel mit Devisen und Fonds reicht. Die Regulierung des Brokers wird unter anderem von der NYSE vorgenommen. Ein kleines Manko ist für manche Trader sicherlich, dass die Mindesteinzahlung mit 10.000 Dollar sehr hoch angesetzt ist.Alles was Sie sonst noch über Interactive Brokers wissen müssen inklusive Interactive Brokers Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.
Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil Viele Märkte handelbar
Vorteil schnelle Orderausführungen
Vorteil günstige Gebührenstruktur
Vorteil FX Handel ohne Mark-Ups
Vorteil US-Futures ab 0.65 € pro Kontrakt
Nachteil 10.000 USD Mindesteinlage
Nachteil Supportqualität schwankt
Mindesteinlage
10.000 USD
Scalping erlaubt
Scalping nicht erlaubt
Regulierung
Securities and Exchange Commission
CFTC
FCA
Einlagensicherung
Securities Investor Protection Corporation bis 30 Mio. USD
Broker-Typ
ECN Broker
Auszeichnungen
Interactive Brokers - beste Trading Erfahrung Barrons Interactive Brokers - beste Retail Plattform FX Week Interactive Brokers - Best FCM Innovation
Spreads
EUR/USD ab 0.5 Pips
GBP/USD ab 0.5 Pips
USD/CHF ab 1 Pip
Besonderheiten
Level 2 Trading

InteractiveBrokers Erfahrungen von Tradern

InteractiveBrokers Erfahrungen von: Nero

Verfasst am: 01.04.2016

Parkett Handel geht erst ab 9 Uhr, obwohl Börse um 8 Uhr aufmacht. Sowie um 17.30 Uhr zu obwohl Parkett Handel bis 20 Uhr geht. Was soll das, absolutes no go!!! Wie kann sowas Auszeichnung bekommen?

InteractiveBrokers Erfahrungen von: N.O.

Verfasst am: 24.08.2015

Große Produktauswahl, stabile und gute Kursversorgung, schnelle Orderasführungen ohne Requotes.Nur die Qualität des Supports schwankt von Zeit zu Zeit.

InteractiveBrokers Erfahrungen von: Gotthard

Verfasst am: 08.03.2011

Ich bin ein Daytrader und Trade seit 1 Jahr bei IB. Was das Trading an sich angeht ist IB in Sachen Gebühren, Ausführungsgeschwindigkeit und handelbare Märkte einfach Top. Was mir nicht so gut gefällt ist, dass die Plattform bei mir ab und zu einfach abstürzt. Laut Support liegt das aber wohl an mir und weniger an IB. Ich werde demnächst auf einen neuen PC umsteigen und schauen ob das Problem dann verschwindet. 

InteractiveBrokers Erfahrungen von: bernhardt

Verfasst am: 07.07.2010

Für mich gibt es neben IB keine Alternative. Wer das Kapital zum Futurehandel hat, sollte zu IB gehen. Alles andere ist zu teuer oder Abzocke

Erfahrungsbericht schreiben

Interactive Brokers & Trader Workstation im Test

Bei der Handelsplattform hat sich InteractiveBrokers zunächst einmal für die eigene Trader Workstation entschieden.
Interactive Brokers Plattform - Trader Workstation
Diese wird den Kunden in zwei Varianten zur Verfügung gestellt, nämlich zum einen als Download-Plattform und zum anderen als webbasierte Version. Beide Handelsplattformen stellen einen umfangreichen Funktionsbereich zur Verfügung, wie zum Beispiel diverse Module. Dazu gehören unter anderem der OptionTrader, der BookTrader und auch diverse Marktscanner können genutzt werden. Neben der Trader Workstation als Desktop-Version und browserbasierte Variante wird seitens des Brokers auch der mobile Handel ermöglicht. Dieser kann über diverse Apps erfolgen, die unter anderem für Smartphones geeignet sind, die auf den Betriebssystemen Android, iOS und BlackBerry basieren. Sämtliche Versionen verfügen über diverse Funktionen und lassen sich einfach bedienen, sodass sie auch für Anfänger bestens geeignet sind.

Regulierung und Einlagensicherung

Regulierung und Einlagensicherung bei Interactive BrokersAufgrund der Tatsache, dass InteractiveBrokers diverse Standorte rund um den Globus hat, sind auch verschiedene Aufsichtsbehörden für die Regulierung zuständig. Dazu gehört unter anderem auch die amerikanische NYSE. Neben der Regulierung kann sich der Broker InteractiveBrokers ebenfalls dadurch auszeichnen, dass es eine relativ hohe Einlagensicherung gibt. So sind sämtliche Guthaben auf den Kundenkonten bis zu einem Gegenwert von etwa 30 Millionen US-Dollar geschützt, wobei die Absicherung insbesondere über Lloyds of London erfolgt. Zur hohen Sicherheit trägt definitiv auch das umfangreiche Eigenkapital des Brokers bei, welches mehrere Milliarden US-Dollar beträgt.

Handelsarten und Basiswerte

InteractiveBrokers stellt seinen Kunden zahlreiche Finanzprodukte zur Verfügung, die als Basiswerte dienen oder mit denen gehandelt werden kann.

Handelsangebot von Interactive Brokers

Zu den verfügbaren Handelsgütern zählen alleine mehr als eine Million Wertpapiere, die an über 100 Börsenplätzen handelbar sind. Dazu gehören unter anderem Aktien, ETFs, Zertifikate, Optionen, Futures und auch der Handel mit CFDs ist möglich. Ebenfalls aktiv ist der Broker im Bereich des Devisenhandels, im Rahmen dessen sich Trader zwischen über 100 Währungspaaren entscheiden können. Somit ist das Handelsangebot insgesamt sehr umfangreich und der Broker kann sich hier auch gegenüber zahlreichen Mitbewerbern durchsetzen.

Handelskonditionen bei InteractiveBrokers

Bezüglich der Handelskonditionen stellt sich die Bewertung des Brokers InteractiveBrokers etwas differenzierter dar.



Positiv ist zunächst einmal, dass insbesondere der Aktienhandel an amerikanischen Börsen vergleichsweise günstig ist.

Kosten für den Handel von Xetra-Aktien über Interactive Brokers

So zahlen Trader hier lediglich einen Betrag von einem halben Cent je Aktie, wobei nur die Mindestgebühr von einem Dollar zu berücksichtigen ist. Somit ist es problemlos möglich, sogar einen fünfstelligen Gegenwert für wenige Dollar an Gebühren zu handeln. Wer als Trader allerdings in Deutschland handeln möchte, der muss etwas höhere Gebühren in Kauf nehmen. So kostet eine Order beim XETRA-Handel beispielsweise 0,1 Prozent, wobei mindestens vier Euro zu zahlen sind.

Kosten für Futures bei Interactive Brokers
Etwas verbesserungsbedürftig ist das Angebot aus unserer Sicht, was den maximalen Hebel beim Devisenhandel betrifft. Dieser beträgt nämlich lediglich 40:1 und liegt damit weit unter den höchsten maximalen Hebeln, die von diversen anderen Brokern zur Verfügung gestellt werden. Nicht unbedingt zu den besten Konditionen gehört zudem die Mindesteinlage, die mit 10.000 US-Dollar relativ hoch ist. Sehr kundenfreundlich sind wiederum beim Devisenhandel die Spreads, die schon bei 0,5 Pips beginnen.

Kein typisches Demokonto bei InteractiveBrokers

Interactive Brokers DemokontoDa InteractiveBrokers kein klassischer Forex- und CFD-Broker ist, ist es nicht unbedingt verwunderlich, dass auch kein Demokonto im herkömmlichen Sinne angeboten wird. Die Kunden haben nicht die Möglichkeit, ein klassisches Demokonto zu eröffnen und dort den Handel beispielsweise über einen Zeitraum von 30 Tagen hinweg zu trainieren. Dennoch muss der Trader auch bei InteractiveBrokers nicht komplett auf ein Übungsskonto verzichten, welches in dem Sinne zur Verfügung gestellt wird, als dass die Trading-Software risikofrei und kostenlos ausprobiert werden kann. Dies ist bereits vor der zu tätigen Mindesteinzahlung von 10.000 US-Dollar möglich.

Gut erreichbarer Kundenservice

Kundenservice bei Interactive BrokersSehr gut erreichbar ist der Kundenservice von InteractiveBrokers, der sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Die Kontaktwege, zwischen denen sich die Kunden entscheiden können, bestehen in erster Linie in der telefonischen Kundenhotline sowie im Live-Chat. Darüber hinaus kann der Trader ebenfalls per E-Mail, Fax oder auf postalischem Wege Kontakt mit den Mitarbeitern aufnehmen. Die langjährigen Erfahrungen zahlreicher Kundensupport-Mitarbeiter machen sich in qualifizierten Aussagen bemerkbar. Man hat stets das Gefühl, individuell und freundlich behandelt zu werden.

Umfangreiches Bildungsangebot bei InteractiveBrokers

Sehr positiv ist unserem Test auch das Bildungsangebot aufgefallen, welches InteractiveBrokers zur Verfügung stellt.

Weiterbildungsangebot bei Interactive Brokers

Dieses besteht zunächst einmal aus Webinaren, die in diversen Sprachen durchgeführt werden. Hier können sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Trader Fragen stellen oder sich einfach die Ausführungen des Webinarleiters betrachten. Neben diesen interaktiven Weiterbildungsmöglichkeiten stellt InteractiveBrokers seinen Kunden darüber hinaus Videokurse, Touren durch die Handelsplattform und den Handel sowie ein umfangreiches Glossar zur Verfügung.

Sehr eingeschränkte Zahlungsmethoden für Kunden aus Deutschland

Einzahlungen und Auszahlungen bei Interactive BrokersRelativ enttäuschend ist das Angebot des Brokers, wenn es um die nutzbaren Zahlungsmethoden geht. Dies betrifft insbesondere Trader, die aus Deutschland stammen. Hier gibt es nämlich lediglich zwei Zahlungsmethoden, die zur Auswahl angeboten werden. Einerseits handelt es sich dabei um die gewöhnliche Banküberweisung und zum anderen kann der Kunde Ein- und Auszahlungen auch per Scheck vornehmen, was allerdings in Deutschland kaum noch üblich ist. Eine monatliche Banküberweisung ist gebührenfrei, während weitere Transaktionen mit Kosten verbunden sind.

Zahlreiche Tools und Informationen als Zusatzangebot

Im Bereich Besonderheiten sind uns bei InteractiveBrokers vor allem die umfangreichen Informationen und Weiterbildungsangebote aufgefallen, die zuvor bereits erläutert wurden. Der Broker bietet nicht nur einzelne Webinare in Englisch an, sondern zahlreiche Veranstaltungen dieser Art in mehreren Sprachen.

Webinare bei Interactive Brokers

Darüber hinaus hat der Kunde jederzeit die Möglichkeit, an Videokursen teilzunehmen oder sich vorhandene Informationen zu betrachten. Ferner gibt es neben dem Weiterbildungsbereich diverse Tools, die den Handel erleichtern. Diese tragen in größerem Umfang dazu bei, dass sich der Trader schneller im Handelsbereich zurechtfindet und in der Praxis mitunter weniger Verluste erleiden muss.

Interactive Brokers Erfahrungen

Erfahrungen mit Interactive BrokersWie man an den meist Bewertungen zu Interactive Brokers sieht, haben die meisten Kunden gute Erfahrungen mit Interactive Brokers gemacht. Aufgrund der Tatsache, dass Interactive Brokers als Futuresbroker bereits eine Ewigkeit am Markt tätig ist und von der CFTC reguliert und überwacht wird kann man sicherlich davon ausgehen, dass es sich bei IB um einen seriösen Broker für den Handel von Futures handelt. Wir empfehlen aber grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.