Broker-Bewertungen.de

SVSFX Erfahrungen 2016 » unabhängiger Test

broker-bewertungen.de

SVSFX

90
4.5 von 5 Punkten aus 2 Bewertungen von Tradern
Bei SVSFX handelt es sich um einen Forex-Broker, der zum britischen Unternehmen SVS Securities PLC gehört und seinen Hauptsitz in London hat. Seit der Gründung im Jahre 2003 bietet der Broker seinen Kunden den Handel mit Devisen an. Aktuell sind es etwas mehr als 30 Devisenpaare, die über den MetaTrader 4 gehandelt werden können. Zu erwähnen ist, dass nicht nur ein kostenloses Demokonto genutzt werden kann, sondern sich der Broker ebenfalls durch zahlreiche Informations- und Schulungsangebote auszeichnet. Reguliert wird der Broker von der Financial Conduct Authority (FCA), die in Großbritannien ansässig ist.Alles was Sie sonst noch über SVSFX  wissen müssen inklusive SVSFX Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.
Handelsangebot
Forex und Gold
Spreads
EUR/USD ab 1.2 Pips
USD/JPY ab 1.2 Pips
GBP/USD ab 1.5 Pips
Regulierung
Financial Services Authority (FCA)
Einlagensicherung
Financial Services Compensation Scheme (FSCS) 50.000 GBP pro Kunde
Broker-Typ
STP Broker
Auszeichnungen
keine
Besonderheiten
keine Angabe

SVSFX Erfahrungen von Tradern

SVSFX Erfahrungen von: Carlo

Verfasst am: 17.12.2013

Guter Service und annehmbares Spreads. Einstieg müßte unter 50€ liegen.
Tschüssss Carlo

SVSFX Erfahrungen von: Mike

Verfasst am: 01.09.2013

Kenne viele Broker, SVSFX ist nicht so bekannt, aber ein sehr guter STP Broker! Super Ausführung, gute Spreads,........
Ich kann nur STP(ECN) Broker empfehlen!
Finger weg von MM und bitte nicht etoro!!!
Gruß
Mike

Erfahrungsbericht schreiben

WebTrader und MetaTrader 4 zur Auswahl

Einen Pluspunkt erhält das Angebot an Handelsplattformen beim Broker SVSFX in unserem Test unter anderem deshalb, weil mit dem SVSFX WebTrader sowie dem MetaTrader 4 sowohl eine brokerübergreifende als auch eine brokereigene Plattform zur Auswahl stehen.

WebTrader und MetaTrader 4 als Plattform bei SVSFX

Mit dem SVSFX WebTrader hat der Kunde die Möglichkeit, von jedem Ort und jedem Gerät in der Welt aus Zugriff auf sein Konto zu nehmen. Zu diesem Zweck ist es nicht notwendig, die Installation einer Software vorzunehmen, sodass die Handelsplattform beispielsweise vom PC, vom Mac oder von iOS- und Android-Smartphones aus möglich ist. Sämtliche Einstellungen, die der Trader bezüglich der Handelsplattform vornimmt, werden auf einem Server gespeichert und sind somit gesichert. Dies hat den Vorteil, dass die Einstellungen auch nach der Abmeldung und einer erneuten Anmeldung so vorzufinden sind, wie sie gespeichert wurden. Über den WebTrader können zahlreiche Währungspaare, Edelmetalle und CFDs gehandelt werden. Dabei zeichnet sich die Trading-Plattform beispielsweise durch ihre Schnelligkeit und das separate Chart-Trading aus. Zudem können Trader einen Handelsrechner nutzen, Nachrichten abrufen, fortschrittliche technische Analysen vornehmen und auch das Schließen von Aufträgen ist problemlos möglich.

Als Alternative zum WebTrader stellt der Broker SVSFX den weltweit bekannten MetaTrader 4 zur Verfügung. Dabei handelt es sich um die global gängigste Trading-Plattform im Bereich Devisenhandel. Der Kunde kann hier von einem umfangreichen System profitieren, welches über viele Jahre hinweg immer wieder verbessert wurde. Der MetaTrader zeichnet sich unter anderem durch die chartbasierte Toolbox aus, die eine umfangreiche technische Analyse beinhaltet. Darüber hinaus nutzen zahlreiche Trader den Expert Advisor als ebenfalls sehr beliebtes Feature. Beim MetaTrader können zahlreiche Orderarten genutzt werden, wie zum Beispiel die Limit-Order, die Stop-Loss-Order oder auch die Trailing-Stop-Order. Darüber hinaus verfügt der MetaTrader über ganz spezielle Funktionen, zu denen beispielsweise das manuelle Schließen gehört. Ein umfangreiches Charting-Paket mit mehr als 30 Indikatoren steht dem Kunden beim MetaTrader 4 ebenfalls zur Verfügung.

Gutes Handelsangebot beim Broker SVSFX

Zwar nicht herausragend, aber in der Summe durchaus überzeugend ist das Handelsangebot, welches der Broker SVSFX seinen Kunden zur Verfügung stellt.

Handelbare Märkte bei SVSFX

Zunächst einmal ist es im Bereich des Handels mit Währungspaaren so, dass die Kunden sich zwischen mehr als 50 Handelspaaren entscheiden können. Darunter befinden sich selbstverständlich die am häufigsten gehandelten Währungspaare, wie zum Beispiel Euro / US-Dollar oder US-Dollar / japanischer Yen. Darüber hinaus können Trader beim Broker auch mit Edelmetallen und rund 45 CFDs handeln. Hier sind es wiederum die gängigsten Basiswerte, die gehandelt werden können. Dazu zählen beispielsweise Rohstoffe wie Gold und Silber oder auch die beliebtesten Indizes, zu denen beispielsweise der DAX oder der Dow Jones Index gehört.

Regulierung durch britische Finanzaufsicht

Einlagensicherung und Regulierung bei SVSFXBezüglich der Regulierung zeigt der Broker SVSFX keine Schwächen, denn diese wird von der britischen Finanzaufsicht FCA vorgenommen. Diese Behörde gilt unter Experten und Analysten als relativ streng, sodass eine vergleichsweise hohe Sicherheit bei der Überwachung gewährleistet ist. Die Sicherheit wird zudem dadurch untermauert, dass der Broker an das britische Financial Services Compensation Scheme angeschlossen ist. Die Einlagensicherung beinhaltet, dass Kundenguthaben bis maximal 50.000 GBP geschützt sind.

Nur teilweise erfreuliche Handelskonditionen beim Broker SVSFX

In der Summe positiv sind auch die Handelskonditionen, mit denen wir uns während unserer Testphase beschäftigt haben, auch wenn es ebenso einige mittelmäßige Konditionen gibt. Beginnen möchten wir mit dem maximalen Hebel, der bei 400:1 liegt und somit auch die Anforderungen professioneller Trader erfüllen dürfte.

FX Spreads bei SVSFX

Ähnlich sieht es mit den Spreads aus, die beim Währungspaar US-Dollar und Euro bei 1,7 Pips in einer variablen Variante starten. Nicht ganz so kundenfreundlich sind allerdings die Mindesteinzahlung sowie die Mindesttransaktionssumme. Der Trader muss zunächst einmal 500 Euro oder mehr auf sein Konto einzahlen, um mit dem Handel beginnen zu können. Bei der Mindesthandelssumme ist es so, dass diese vom Broker auf ein Lot festgesetzt wurde. Dies bedeutet, dass mindestens 100.000 Währungseinheiten zu handeln sind, wobei der Hebel von maximal 400:1 natürlich mit einbezogen werden kann. Dies führt dazu, dass der Kunde letztendlich mindestens 250 Euro eigenes Kapital aufwenden muss, um am Handel mit Devisenpaaren teilnehmen zu können.

Einzahlungen sind auf vier Wegen möglich

Insgesamt vier Ein- und Auszahlungsmethoden sind es, die vom Broker SVSFX zur Verfügung gestellt werden.

Einzahlungen und Auszahlungen bei SVSFX

Konkret kann der Trader entscheiden, ob er Einzahlungen beispielsweise per Kreditkarte oder Banküberweisung vornehmen möchte. Alternativ werden noch zwei sogenannte Online-Zahlungsmethoden angeboten, nämlich Neteller und Skrill. Etwaige Gebühren die bei Ein- und Auszahlungen anfallen, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen: 

Gebühren für Auszahlungen bei SVSFX

Keine Angaben zu Schulungen oder Weiterbildungen

Weiterbildung bei SVSFXDer einzige Kritikpunkt, den wir in unserem SVSFX Test bisher anbringen müssen, besteht darin, dass der Broker bisher kein größeres Angebot im Bereich Schulungen und Weiterbildungen hat. Seminare und Webinare fehlen komplett und auch im Informationsbereich gibt es sicherlich bessere Möglichkeiten, zur Fortbildung des Traders beizutragen. Zwar werden einige Informationen zur Verfügung gestellt, aber beispielsweise Video-Tutorials als einen Trading-Kurs sucht der Kunde hier leider vergeblich.

Demokonto wird kostenlos angeboten

SVSFX DemokontoZum Demokonto des Brokers gibt es nicht viele Angaben, denn es wird lediglich die Option zur Verfügung gestellt, ein derartiges Testkonto zu eröffnen. Dies ist zwar in wenigen Schritten möglich, jedoch erfährt der Kunde nicht, über welchen Zeitraum das Demokonto genutzt werden kann. Hier würden wir uns etwas mehr Informationen wünschen, denn es gibt durchaus einige Kunden, denen es wichtig ist, dass das Testkonto beispielsweise über mindestens 30 Tage hinweg in Anspruch genommen werden kann.

Willkommensbonus von bis zu 5.000 Euro und Freundschaftsbonus

Einzahlungsbonus bei SVSFXIn der Rubrik Bonus wurden wir bei Broker SVSFX gleich doppelt fündig, denn es wird sowohl ein Willkommensbonus für Neukunden angeboten als auch eine Prämie für eine Freundschaftswerbung. Beim Willkommensbonus ist es so, dass es auch hier nur wenig Details gibt. Der Broker legt auf seiner Webseite nämlich ausschließlich dar, dass der Bonus bis zu 5.000 Euro betragen kann. Wie er sich allerdings zusammensetzt und welche Bedingungen der Kunde erfüllen muss, um vielleicht diesen maximalen Bonus von 5.000 Euro zu erhalten, wird auf den ersten Blick nicht erläutert.

Anders verhält es sich beim Freundschaftsbonus, der sehr ausführlich erklärt wird. Gezahlt wird der Bonus an den Werbenden, sobald der neue Kunde eine erste Einzahlung getätigt hat. In diesem Fall erhält der Werbende je nach Höhe der ersten Einzahlung seines Freundes einen Bonus von zehn Prozent auf sein Handelskonto gutgeschrieben. Nimmt der Freund beispielsweise eine Ersteinzahlung von 1.000 Euro vor, so erhält der Werbende eine Gutschrift von 100 Euro. Zudem wird beim Werbenden eine Reduktion des erforderlichen Umsatzvolumens vorgenommen, falls der neue Kunde ein Volumen von 5.000 Euro je einem Euro erhaltenem Bonus vornimmt. Zu beachten ist, dass Einzahlungen, die umgehend wieder ausgezahlt werden, nicht in die Bonusbedingungen eingerechnet werden. Zudem kann der Werbende maximal 1.000 Euro pro geworbenem Neukunden erhalten und mit der Freundschaftswerbung in der Summe maximal 5.000 Euro erzielen.

Kundensupport zehn Stunden pro Handelstag erreichbar

Kundenservice bei SVSFXDer Kundenservice macht einen freundlichen Eindruck und die Mitarbeiter sind auch in deutscher Sprache aktiv. Während unserer Testphase haben wir einige Fragen gestellt, die alle zu unserer Zufriedenheit beantwortet werden konnten. Wenn es im Bereich Kundenservice etwas zu kritisieren gibt, dann ist es aus unserer Sicht die Tatsache, dass die Erreichbarkeit in den Abendstunden ausgedehnt werden könnte. Zu kontaktieren sind die Mitarbeiter nämlich ausschließlich von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr. Somit gibt es insbesondere am Abend vier Börsenstunden (in den USA), in denen der Kundensupport nicht besetzt ist.

Umfangreiche Handelstools als Besonderheit

In der Rubrik Besonderheiten möchten wir die zahlreichen Handelstools nennen, die der Broker SVSFX kostenlos zur Verfügung stellt. Mit diesen kann der Trader seine Handelserfahrung erweitern und in der Praxis sicherlich die Chance auf seinen Erfolg erhöhen.

Gratis Handelstools bei SVSFX

Zu den global führenden Handelstools gehören beispielsweise der SVSFX Margin-Rechner, der dem Trader die Möglichkeit bietet, stets korrekte Berechnungen des für eine Position erforderlichen Margins durchzuführen. Historische Wechselkurse und ein Rechner gehören ebenso zu den Handelstools wie ein Kursgewinnrechner sowie ein weiteres Handelswerkzeug. Dabei handelt es sich um ein spezielles Tool, mit dem die Handelsstrategien des Traders in nur wenigen Minuten entwickelt werden können, wobei der Trader keine Kenntnisse im Bereich Programmierung haben muss.

Erfahrungen mit SVSFX

Erfahrungen mit SVSFXWie man an den bisherigen Kundenbewertungen sehen kann haben die meisten Kunden positive Erfahrungen mit SVSFX gemacht.Aufgrund der Tatsache, dass aber leider noch nicht sehr viele Bewertungen zu SVSFX bei uns abgegeben wurden, empfehlen wir grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.Sollten Sie bereits Erfahrungen mit SVSFX gemacht haben, können Sie diese bei uns hinterlassen und anderen Tradern so bei der Suche nach dem optimalen Broker helfen!