Broker-Bewertungen.de

Anycoin Direct Erfahrungen 2018 » unabhängiger Test

broker-bewertungen.de

Anycoin Direct Erfahrungen und Test

0
0 von 5 Punkten aus 0 Bewertungen von Tradern

anycoin direct ist eine Cryptocoin Börse, die in den Niederlanden, in der Nähe von Eindhoven, ansässig ist. Der Betreiber der Cryptocoin Börse ist die Kapitalgesellschaft Phoenix Payments BV. Seit 2013 ist anycoin direct am Markt aktiv und bietet insbesondere den Handel mit Bitcoin und Altcoins an. Aktuell gibt es 14 Kryptowährungen, die Trader über anycoin direct kaufen und verkaufen können. Eine Besonderheit besteht bei anycoin direct darin, dass sowohl die Webseite als auch der Kundenservice komplett in deutscher Sprache verfügbar sind, was im Bereich der Cryptocoin Börsen leider nach wie vor eine Seltenheit darstellt. Darüber hinaus könnte sich die Cryptocoin Börse für zahlreiche interessierte Käufer dadurch auszeichnen, dass bis zu einem bestimmten Mindestbetrag sogar ohne vorherige Verifizierung der persönlichen Daten gehandelt werden kann. Dies ist insbesondere für Kunden interessant, die gerne für geringe Gegenwerte und möglichst anonym Coins kaufen möchten.

 

Fazit aus Trader Bewertungen
Vorteil 100 Euro Kauf ohne Verifizierung möglich
Mindesteinlage
keine Angabe
Scalping erlaubt
Anycoin Direct erlaubt Scalping
Regulierung
keine Angabe
Einlagensicherung
keine Angabe
Broker-Typ
DMA Broker
Auszeichnungen
Spreads
0.30% - 1% Gebühr
Besonderheiten
Kauf von Kryptowährungen bis 100 Euro Kauf ohne Verifizierung möglich

Anycoin Direct Erfahrungen von Tradern

Für Anycoin Direct wurden noch keine Bewertungen oder Erfahrungen erfasst. Seien Sie der Erste, der seine Erfahrungen über Anycoin Direct schreibt und bewerten Sie Anycoin Direct damit andere Benutzer sich ein besseres Bild über Anycoin Direct machen können.
Erfahrungsbericht schreiben

anycoin Erfahrungen - unser Broker Test

Anycoin Direct Erfahrungen und Test

anycoin direct zählt zu den wenigen Cryptocoin Börsen, die unter anderem auch in deutscher Sprache verfügbar sind. Dies trifft sowohl auf die Webseite als auf den Kundenservice zu, worauf wir im folgenden Review noch näher eingehen werden. Gegründet wurde die Marke, hinter der die Kapitalgesellschaft Phoenix Payments BV mit Sitz in Veghel steht, bereits im April 2013. Somit hat sich anycoin direct mittlerweile am Markt etabliert und existiert in wenigen Monaten bereits seit fünf Jahren. Die Hauptgeschäftstätigkeit besteht bei anycoin direct darin, dem Kunden den Handel mit Cryptocoins zu ermöglichen. In dieser Rubrik gehört anycoin direct zu den Cryptocoin Börsen, die mehr als zehn unterschiedliche Kryptowährungen zum Handel anbieten. Darunter befinden sich natürlich auch die bekanntesten digitalen Währungen, insbesondere Bitcoin und Ether. Darüber hinaus hat sich anycoin direct insbesondere auf die Fahnen geschrieben, den Kunden schnelle Käufe und Verkäufe zu ermöglichen, weshalb auch mehrere Direktzahlungsmethoden angeboten werden.

Inhalt:

  1. Registrierung
  2. Verifizierung
  3. Sicherheit
  4. Handelsangebot
  5. Kaufanleitung
  6. Coins Kaufen & Verkaufen
  7. Einzahlungen & Auszahlungen
  8. Kosten
  9. Support
  10. Fazit

Schnelle und einfache Registrierung bei anycoin direct

Direkt auf der Startseite wirbt anycoin direct damit, dass ein Kauf der Coins für maximal 100 Euro Gegenwert ohne jegliche Identifizierung möglich ist. Tatsächlich ist es so, dass Käufer innerhalb eines bestimmten Limits pro Tag bzw. pro Woche für kleinere Beträge Bitcoins und andere Kryptowährungen erwerben können, ohne zuvor eine Identifizierung mittels Personalausweis oder Reisepass vornehmen zu müssen. Eine Registrierung ist allerdings dennoch notwendig, jedoch beinhaltet diese lediglich die Angabe einiger Daten, wie zum Beispiel:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Anschrift

Nachdem diese Daten erfasst sind und Sie die Registrierung bestätigt haben, erhalten Sie nach wenigen Sekunden eine E-Mail mit einem Code. Diesen kopieren Sie einfach und fügen ihn auf der Webseite von anycoin direct in die entsprechende Eingabemaske ein. Anschließend ist der Vorgang der Registrierung bereits abgeschlossen und Sie können sofort mit dem Handel der Cryptocoins fortfahren.

Achtung: Aktuell ist eine Registrierung auf der Cryptocoin Börse anycoin direct allerdings nicht möglich, worauf der Anbieter auf seiner Webseite hinweist. Dies begründet anycoin direct damit, dass aufgrund der hohen Anzahl an Registrierungen und aufgrund des hohen Auftragsvolumens Rückstände aufgearbeitet werden müssen, sodass derzeit (Stand 10. Januar 2018) keine neuen Registrierungen zugelassen werden. Gleichzeitig weist anycoin direct aber auch darauf hin, dass möglichst schnell an einer Lösung gearbeitet wird, sodass voraussichtlich bald wieder neue Registrierungen zugelassen werden können.

Übersichtliche Webseite von anycoin direct

Die Webseite von anycoin direct ist nicht nur in deutscher Sprache verfügbar, sondern wir haben diese ebenfalls als sehr übersichtlich und gut strukturiert empfunden.

Webseite von anycoin direct

Es gibt keine verwirrenden Elemente und die Webseite wirkt zudem absolut nicht überladen, sondern die wichtigsten Punkte sind abrufbar. Dies geschieht über eine kurze Menüleiste, welche die folgenden Auswahlpunkte beinhaltet:

  • Kaufen
  • Verkauf
  • News
  • Kontakt

Unter dem Menüpunkt „News“ können Sie sich stets auf dem Laufenden halten, allerdings nicht über Neuigkeiten zu Kryptowährungen im Allgemeinen, sondern die News beziehen sich ausschließlich auf Neuigkeiten von anycoin direct. Die weiteren Menüpunkte, insbesondere Kaufen, Verkauf und Kontakt, sind im Prinzip selbsterklärend. Wir haben uns auf der Webseite von anycoin direct sehr gut zurechtgefunden, was durchaus ein positiver Vergleichspunkt zu einigen anderen Cryptocoin Börsen darstellt.

Verifizierung innerhalb eines Level-Systems

Die Tatsache, dass bei anycoin direct als eine der ganz wenigen Cryptocoin Börsen auch dann schon Coins erworben werden können, wenn lediglich einige Daten eingegeben wurden und eine E-Mail-Verifikation vorliegt, liegt unter anderem am sogenannten Level-System. Die verschiedenen Level sagen insbesondere etwas darüber aus, für welchen Gegenwert die Kunden ihre Cryptocoins kaufen und verkaufen können.

Verifizierung bei anycoin direct

Darüber hinaus ist in jedem Level festgelegt, welche Art von Verifizierung stattfinden muss, damit der Kunde dem entsprechenden Level zugeordnet werden kann. Direkt nach der Registrierung ist es so, dass das Handelskonto dem Level 1 zugeordnet wird. Der Kunde hat jedoch zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, in einen höheren Level aufzusteigen.

In der folgenden Übersicht möchten wir Ihnen kurz aufzeigen, welche Bedingungen mit den insgesamt sechs unterschiedlichen Leveln verbunden sind:

  • Level 1: automatisch innerhalb von sieben Tagen nach Registrierung
  • Level 2: sieben Tage nach der ersten Transaktion
  • Level 3: mindestens sieben Tage in Level 3 durch Einreichen einer Kopie des Personalausweises
  • Level 4: Meldebescheinigung erforderlich
  • Level 5.1: ID-Selfie über Web erforderlich
  • Level 5.2: automatisch nach erstem erfolgreichen Auftrag

anycoin direct gibt an, dass dieses Level-System insbesondere dazu dient, einem etwaigen Betrug und Missbrauch entgegenzuwirken. Durch die verschiedenen Level können Kunden insbesondere als neue Kunden weniger Transaktionen durchführen und zunächst einmal nur kleinere Geldbeträge investieren. Je länger der jeweilige Kunde bereits auf anycoin direct aktiv ist, desto höher kann das entsprechende Level ausfallen. Demzufolge bestimmt das Level insbesondere sowohl die Menge an handelbaren Coins als auch die Häufigkeit, in der Kunden bei anycoin direct aktiv sein können.

Gutes Sicherheitssystem bei anycoin direct

Natürlich ist es zunächst einmal das zuvor erwähnte Level-System, welches einen großen Teil zur Sicherheit auf anycoin direct beiträgt. Zwar gibt es die Möglichkeit, auch ohne dass Einsenden einer Personalausweiskopie oder einer sonstigen Verifizierung Coins zu handeln, allerdings nur innerhalb eines sehr geringen Betrages. Darüber hinaus bietet anycoin direct natürlich die mittlerweile im Bereich der Cryptocoin Börsen übliche Zwei-Faktor-Authentifizierung per Google Authenticator an. Kunden werden gebeten, diese Möglichkeit der zusätzlichen Absicherung zu nutzen. Um dies zu tun, müssen Sie lediglich auf Ihren Account klicken und dort die 2-Faktor-Authentifizierung auswählen. Anschließend erfolgt die Anzeige eines QR-Codes, den Sie mit Ihrer Google Authenticator App scannen müssen. Der letzte Schritt besteht darin, den innerhalb der App angezeigten Code nebst Passwort einzutragen, sodass die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann.

Sicherheit bei anycoin direct

Dass es bei anycoin direct bisher noch keine erfolgreichen Hackerangriffe gab, hängt sicherlich ebenfalls mit dem guten Sicherheitssystem zusammen. So schützt die Cryptocoin Börse ihre Systeme nicht nur durch eine verschlüsselte Verbindung, sondern ebenfalls durch kontinuierlich aktuelle Antivirenprogramme. Darüber hinaus erfolgen regelmäßige Backups der Systeme und aufgrund der Tatsache, dass bei anycoin direct kein eigenes Wallet verfügbar ist, werden in dem Sinne keine Coinbestände verwahrt, die gestohlen werden könnten. Wie bereits angesprochen, ist insbesondere das Level-System ein wichtiger Bestandteil des Sicherheitskonzeptes. Daher möchten wir im Folgenden kurz die maximalen Beträge und die Anzahl der Transaktionen, die Sie im entsprechenden Level vornehmen können, nennen:

  • Level 1: maximal zwei Transaktionen pro Tag, maximal 100 Euro pro Tag, maximal 250 Euro pro Woche
  • Level 2: maximal zwei Transaktionen pro Tag, maximal 400 Euro pro Tag, maximal 1.000 Euro pro Woche
  • Level 3: maximal drei Transaktionen pro Tag, maximal 1.000 Euro pro Tag, maximal 1.500 Euro pro Woch
  • Level 4: maximal fünf Transaktionen pro Tag, maximal 1.500 Euro pro Tag, maximal 5.000 Euro pro Woche
  • Level 5.1: maximal fünf Transaktionen pro Tag, maximal 5.000 Euro pro Tag, maximal 25.000 Euro pro Woche

Nach dem Kauf der Cryptocoins werden diese übrigens direkt an Ihr eigenes Wallet gesendet, dessen Empfängeradresse Sie natürlich beim jeweiligen Kauf angeben müssen.

Welche Cryptocoins können über anycoin direct gehandelt werden?

Bei den meisten Cryptocoin Börsen ist es aktuell noch so, dass nicht mehr als fünf unterschiedliche Cryptocoins gehandelt werden können. Manche Exchanges konzentrieren sich sogar nach wie vor nur auf den Bitcoin, was für die meisten Trader natürlich eine unzureichende Auswahl darstellt.

Bei anycoin direct ist dies anders, denn aktuell sind es die folgenden 14 Kryptowährungen, die gekauft und verkauft werden können:

Handelbare Coins bei anycoin direct

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Ethereum Classic
  • Litecoin
  • BlackCoin
  • Dogecoin
  • Dash
  • Monero
  • Stratis
  • NEO
  • PIVX
  • Gulden
  • Peercoin
  • Zcash

Damit Sie vielleicht als Neuling im Bereich der Kryptowährungen wissen, wie Sie über anycoin direct überhaupt konkret digitale Währungen kaufen können, möchten wir Ihnen im Folgenden eine kurze Anleitung geben, welche Schritte Sie absolvieren müssen.

Kaufanleitung über die Cryptocoin Börsen anycoin direct

Der erste Schritt zum Kauf einer Kryptowährung besteht darin, dass Sie sich zunächst einmal um ein Wallet kümmern. Dieses Wallet benötigen Sie nämlich, um über anycoin direct mit Cryptocoins handeln zu können, da die Cryptocoin Börse keine eigenen Wallets anbietet. Das Wallet selbst ist eine elektronische Geldbörse mit einer öffentlichen Adresse, die Sie einfach mit einer aus dem normalen Banking bekannten Kontonummer vergleichen können. Auf diese Adresse werden dann später auch die Coins übertragen, die Sie über die Exchange anycoin direct kaufen.



Wichtig ist, dass das entsprechende Wallet auch für die Kryptowährung geeignet ist, die Sie über anycoin direct erwerben möchten. Dies ist keinesfalls immer der Fall, denn die meisten Wallets sind keine sogenannten Multi-Coin-Wallets, sondern stattdessen ausschließlich auf eine Kryptowährung ausgerichtet. Nachdem Sie das Wallet bei einem externen Anbieter eröffnet haben, müssen Sie sich bei anycoin direct registrieren. Den Ablauf der Registrierung haben wir in einem vorherigen Teil unseres Reviews bereits beschrieben, sodass Sie diesbezüglich bereits gut informiert sind.

Nachdem die Registrierung auf der Cryptocoin Börsen anycoin direct abgeschlossen ist, können Sie nun die eigentliche Kauforder erteilen. Dazu müssen Sie sich natürlich zunächst einmal entscheiden, welche Coins Sie in welcher Menge erwerben möchten. Positiv ist, dass der jeweilige Kurs von anycoin direct stets angezeigt wird, wenn Sie den Euro-Gegenwert eingeben, für den Sie die entsprechende Kryptowährung erwerben möchten. Darüber hinaus gibt es natürlich ein Feld, in dem Sie Ihrer Wallet Adresse eintragen können. Nachdem dies erfolgt ist, müssen Sie nur noch die Zahlungsmethode wählen, wie zum Beispiel Sofortüberweisung oder SEPA.

In der Übersicht sind es also die folgenden Schritte, die Sie im Rahmen der Kaufanleitung absolvieren müssen:

  1. Wallet eröffnen (externer Anbieter)
  2. Registrierung auf anycoin direct
  3. Kaufauftrag erteilen

Verkauf von Kryptowährungen über anycoin direct ebenfalls möglich

Über die Cryptocoin Börse anycoin direct können Sie natürlich nicht nur verschiedene Coins kaufen, sondern der Verkauf ist ebenfalls möglich. Zu diesem Zweck stehen zwei Zahlungsmethoden zur Verfügung, nämlich zum einen PayPal und zum anderen SEPA. Beachten sollten Sie im Zusammenhang mit dem Verkauf allerdings die bestehenden Limits, die sich nach dem bereits erläuterten Level-System richten. Wenn Sie nun Coins verkaufen möchten, müssen Sie über anycoin direct einen Verkaufsauftrag erteilen. Zu diesem Zweck wählen Sie in der Menüleiste einfach den Menüpunkt „Verkauf“ aus.

Kryptowährungen bei anycoin direct Kaufen und Verkaufen

Anschließend selektieren Sie die gewünschte Kryptowährung, die Sie gerne verkaufen möchten. Weitere Angaben, die Sie für den Verkauf benötigten, sind die gewünschte Menge in Euro oder die Einheiten der Kryptowährung, die Sie gerne verkaufen möchten. In einem weiteren Schritt wählen Sie die Auszahlungsmethode, akzeptieren die AGBs und müssen dann nur noch auf „Verkauf“ klicken. Im Anschluss daran wird Ihnen der Auftrag angezeigt und auch die Wallet Adresse, an welche die Coins übertragen werden sollen.

Wichtig zu beachten ist, dass der Verkaufsauftrag innerhalb einer bestimmten Zeit, welche Ihnen per Timer angezeigt wird, durchgeführt werden muss. Daher sollten Sie Ihre Wallet Adresse möglichst bereithalten, denn sonst kann es sein, dass Sie eine neue Verkaufsorder erteilen müssen. Ebenfalls von Bedeutung sind die Gebühren, denn es wird nie der komplette Gegenwert in Euro übertragen, sondern es findet ein Abzug der Kosten statt. Nachdem der Auftrag erteilt wurde, wird dieser entweder mit „erfolgreich“ bestätigt oder Sie erhalten die Meldung, dass der Auftrag fehlgeschlagen ist. Sie können davon ausgehen, dass das entsprechende Geld bei einer Auszahlung mittels SEPA-Überweisung innerhalb der nächsten zwei Werktage auf Ihrem Girokonto verbucht wird.

Einzahlungen und Auszahlungen über anycoin direct

anycoin direct gehört definitiv zu den Cryptocoin Börsen, die bei den Ein- und Auszahlungsmethoden eine relativ große Auswahl zur Verfügung stellen. So sind es beispielsweise die folgenden Einzahlungsoptionen, die genutzt werden können, wobei es auch drauf ankommt, in welchem Land Sie ansässig sind:

Einzahlungen und Auszahlungen bei anycoin direct

  • Sofortüberweisung
  • SEPA
  • GiroPay
  • Mybank
  • TrustPay

Die Auszahloptionen sind etwas begrenzter und beschränken sich ausschließlich auf PayPal und SEPA. Größere Unterschiede gibt es auch bei den Gebühren, die für die jeweilige Zahlungsmethode anfallen. Bezogen auf einen Gegenwert von 100 Euro bewegen sich die Kosten für Sie als Kunde zwischen rund 30 Cent und bis zu gut vier Euro. Am teuersten ist in dem Zusammenhang die Sofortüberweisung, die mit über vier Euro zu Buche schlägt. Deutlich günstiger sind insbesondere iDeal und SEPA, denn in diesem Fall belaufen sich die Gebühren bei 100 Euro Gegenwert auf lediglich etwa 30 Cent bzw. knapp einem Euro.

Die Kosten auf der Cryptocoin Börse anycoin direct

In der vorherigen Rubrik Ein- und Auszahlungen haben wir Sie bereits über die anfallenden Kosten informiert, die anycoin direct für Ein- bzw. Auszahlungen berechnet. Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Kostenfaktor, nämlich den Spread als Differenz zwischen An- und Verkaufskurs. Die Höhe des Spreads richtet sich auf der Cryptocoin Börse anycoin direct insbesondere nach der zu handelnden Kryptowährung. Beim Bitcoin ist es so, dass sich der Spread etwa bei sechs Prozent bewegt, wobei dieser Wert sich allerdings jeden Tag verändern kann.

Im direkten Vergleich mit anderen Cryptocoin Börsen handelt es sich dabei um einen mittleren Wert, sodass anycoin direct an dieser Stelle weder besonders günstig noch erwähnenswert teuer ist. Sie sollten allerdings durchaus vergleichen, mit welchem aktuellen Kurs die jeweilige Kryptowährung angezeigt wird. Hier gibt es nämlich Unterschiede zwischen den Cryptocoin Börsen, die sich natürlich insbesondere bei sehr hohen Gegenwerten bemerkbar machen. Positiv ist auf jeden Fall, dass Sie die Kosten bei anycoin direct in der jeweiligen Kauf- bzw. Verkaufsorder immer sofort angezeigt bekommen und wissen, was auf Sie zukommt.

Deutschsprachiger Kundenservice bei anycoin direct

Ein sehr großer Pluspunkt für Trader aus dem deutschsprachigen Raum dürfte sein, dass nicht nur die Webseite, sondern auch der Kundenservice bei anycoin direct vollständig in deutscher Sprache erreichbar ist. Dabei können Sie die Mitarbeiter nicht nur per Telefon oder Kontaktformular erreichen, sondern es steht ebenfalls ein Chat zur Verfügung. Nach unseren Erfahrungen kann es allerdings durchaus einmal mehrere Minuten dauern, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldet. Die offiziellen Bürozeiten bewegen sich bei anycoin direct von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 22:00 Uhr, während auch am Wochenende von 10:00 bis 20:00 Uhr Mitarbeiter erreichbar sind. Insgesamt betrachtet konnten wir vom Kundenservice einen durchaus positiven Eindruck gewinnen.

Fazit zur Cryptocoin Börse anycoin direct

Die Cryptocoin Börse anycoin direct kann sich durchaus im direkten Vergleich mit ihren Mitbewerbern durch einige Besonderheiten auszeichnen. Erwähnenswert ist zum Beispiel, dass Webseite und Kundenservice komplett in deutscher Sprache zur Verfügung stehen, was bisher im Bereich der Exchanges noch eher eine Ausnahme darstellt. Das Angebot bei den Kryptowährungen ist sehr gut, denn aktuell können der Bitcoin und 13 unterschiedliche Altcoins gehandelt werden. Die Kosten sind zwar nicht gering, werden aber sehr transparent dargestellt. Die Cryptocoin Börse halten wir für seriös und die Sicherheitsmaßnahmen scheinen ausreichend zu sein, denn bisher gab es noch keine erfolgreichen Hackerangriffe. Die Gefahr ist ohnehin deshalb eher gering, weil anycoin direct keine Wallets anbietet, sondern ausschließlich den Handel mit Kryptowährungen.

Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass Sie über anycoin direct sofort mit dem Handel kleinerer Gegenwerte beginnen können, ohne sich mittels Personalausweis legitimieren zu müssen. Hier liegt die Grenze allerdings bei maximal 250 Euro auf Level 1. Ohnehin ist das Level-System eine weitere Besonderheit, denn je nachdem, welche Unterlagen Sie zur Verifizierung einreichen, können Sie unterschiedliche Level erreichen und so Ihre möglichen Transaktionslimits erhöhen. Diese Maßnahme ist ein wichtiger Teil des Sicherheitskonzeptes und hat sich in der Vergangenheit bewährt. Die Registrierung bei anycoin direct ist sehr einfach, ist allerdings derzeit für Neukunden aufgrund der großen Nachfrage zeitlich befristet ausgesetzt.